Natursteinplatten anrauhen, da rutschig

Diskutiere Natursteinplatten anrauhen, da rutschig im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, wir haben eine sehr schöne ca. 150 QM große Terrasse aus den sechziger Jahren aus schwarzen bzw. dunklen geschliffenen und polierten...

  1. gmbmvh

    gmbmvh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben eine sehr schöne ca. 150 QM große Terrasse aus den sechziger Jahren aus schwarzen bzw. dunklen geschliffenen und polierten Natursteinplatten.
    Die Anlage dieser Terrasse war sicherlich sehr teuer.

    Allerdings haben wir das Problem, dass dieser Belag sehr rutschig werden kann, zudem hat die Terrasse eine leichte Neigung (wg. Regenwasser).
    Im Winter bildet sich eine dünne Algenschicht, aber auch im Sommer ist es nach dem Regen schnell sehr glatt. Ich bin schon öfters ausgerutscht (wie auch heute). Es schmerzt zwar, aber noch haben sich keine größeren gesundheitlichen Folgen gezeigt.
    Wir sind nun Mitte 60 und denken, dass ein Sturz auf die Hüfte im fortgeschrittenen Alter schon erhebliche Probleme mit sich bringen könnte.

    Wie könnte man die Steinschicht anrauen?

    Eine Überlegung ist, dass ein Anstrich auf die gut gesäuberte Fläche mit Ceresit Haftgrund extrem o.ä.
    Ich habe dieses Mittel mal benutzt, um eine Duschecke neu zu fliesen. Und der Haftgrund fühlte sich nach dem Anstrich schon recht rau an. Allerdings: wie lange hält dies im Außenbereich?
    Gehört habe ich mal, dass die Platten lackiert werden könnten und der Lack zuvor mit feinem Sand versetzt wird. Ich habe aber keine Vorstellung, wie haltbar dieser Anstrich wäre.

    Sicherlich kann man eine Firma kommen lassen, die die Steine anraut. Das wird aber sicher eine Menge kosten. Das möchte ich vermeiden. Noch kann ich vieles selbst erledigen, wenn es denn gute Ideen gäbe.
     
  2. Anzeige

  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.729
    Zustimmungen:
    613
    DA gibt es Rat beim Steinmetz , wenn sie hochwertiges Naturgestein rückbauen wollen .
    Alles was sie andenken wird da nicht haften !
     
  4. #3 omega2031, 01.03.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    64
    Ich zitiere aus einem Artikel auf wohnnet.at:

    "Fachbetriebe können Naturstein durch eine Laserbehandlung rutschsicher machen - die absolute Rutschfestigkeit gibt es aber nicht! Gut im Markt eingeführt ist auch die chemische Methode. Die Natursteine werden mit bestimmten chemischen Verbindungen behandelt - z.B. mit Flußsäure - und dadurch abgestumpft. Das ist aber absolute Spezialistenarbeit, wobei bei unbekannten Steinarten zuvor Probestücke behandelt werden. Auch muss man wissen, dass die Hochglanzpolitur leidet: Bei harten Marmorarten weniger, bei weicheren Kalkgesteinen aber erheblich."

    https://www.wohnnet.at/bauen/innenausbau/artikel-43373

    Da steht auch etwas von einer Flämm-Behandlung oder sowas ähnlichem drin.
     
  5. Nilson

    Nilson Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Hallo

    ich würde mir da an Ihrer Stelle Rat bei einer Fachfirma suchen z.B. GaLa-Bau, Straßenbau oder Steinmetz.

    Es ist auch kein allzu häufiges Problem, das Sie da haben. Aber eine Fachgerechte Lösung gibt es da bestimmt.

    Viele Grüße

    Nils
     
  6. #5 Gerold77, 02.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2019
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    327
    Da für die gewöhnliche Pflege von polierten Natursteinen dringend vom Einsatz eines Hochdruckreinigers abgeraten wird, weil dieser die polierte Oberfkäche zerstört, empfehle ich für diesen speziellen Anwendungsfall den mehrfachen Einsatz eines Hochdruck-Flächenreinigers.
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.729
    Zustimmungen:
    613
    gut wenn mann unkenntnis so verkauft !
     
  8. #7 Gerold77, 02.03.2019
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    327
    Oh Herr, ....:rolleyes:
     
  9. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.426
    Zustimmungen:
    1.079
    ich würde den Boden wie schon von @omega2031 erwähnt lasern lassen. Dabei werden Mikroporen in die Oberfläche geschossen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass der Glanz erhalten bleibt der Boden aber rutschfest ist.
     
  10. #9 Gerold77, 02.03.2019
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    327
  11. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.426
    Zustimmungen:
    1.079
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.729
    Zustimmungen:
    613
    Der Fachmann wird ihnen ev. eine professionelle Salzsäure Behandlung empfehlen !
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.729
    Zustimmungen:
    613
    gmbmvh : Haben sie jetzt eine Lösung , von der alle profitieren können??
     
  14. #13 Niedersachse, 12.03.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    92
    gmbmvh, zuerst gilt es zu klären, welcher Stein genau verbaut ist – die Materialangabe »Naturstein« ist in etwa so hilfreich wie die Aussage »Gegenstand XY besteht aus Metall«. Je nach Gesteinsart gibt es unterschiedliche Methoden der Aufrauhung, z. B. kröneln, beilen, sandstrahlen, flammen usw. Welches Verfahren sich am besten eignet, kann ein Steinmetz am besten beurteilen. Bevor Du Deine Steine mit irgendeiner ungeeigneten Baumarktpampe verschandelst, solltest Du den o. g. Steinmetz befragen, der Dir auch einen Preis nennen kann; möglicherweise erlebst Du ja eine angenehme Überraschung.
     
  15. gmbmvh

    gmbmvh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Zuerst mal Danke an alle!
    Dass die Platten nicht einfach mit irgendetwas angestrichen werden kann, scheint ja Konsens zu sein. Und dass Steinmetze eine richtige Ausbildung durchlaufen haben, scheint ja auch von der Materie her angemessen zu sein.
    Dieses Wochendhaus stammt aus der Zeit, als erfolgreiche und vermögende Leute noch kein Haus auf Mallorca o.ä. erwerben konnten. Die Platten sind sicher hochwertig, so wie eine 1.40 m hohe und 20 m breite Bruchsteinmauer nach über 50 Jahren noch ohne Mangel ist.
    Aber ein Nachfolger wird sich kaum finden lassen. Eher wird das Haus (70 qm, Holzständerbauweise) abgerissen und durch einen Neubau (Grundstück ist parkähnlich und 2000 qm groß) ersetzt werden. In diesem Fall doch recht viel Geld für einen Steinmetz auszugeben, scheint uns nicht angemessen zu sein.
     
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    640
    Es gibt durchaus Steinmetze, die man erstmal nur fragen kann. Nicht jeder will Gleim den Auftrag haben.
     
    Niedersachse gefällt das.
  17. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.729
    Zustimmungen:
    613
    ---... dann erübrigt sich ja alles .
     
  18. gmbmvh

    gmbmvh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, 15-20 Jahre sind noch drin. Der Nachbar hat dort bis zu einem Sturz mit 95 Jahren gelebt. Das wären noch 30 Jahre.
     
  19. #18 Niedersachse, 14.03.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    92
    Für 15-30 Jahre lohnt sich eine professionelle Beratung allemal.

    Was hast Du zu verlieren? Im schlimmsten Falle wird der Steinmetz sagen, er habe keine Zeit oder Lust – auf jeden Fall ist es einen Versuch wert. Meist jedoch bekommt man bei solch klaren Anfragen auch eine ebenso klare Antwort über verwendete Techniken, das zu erwartende Ergebnis und den ungefähren Preis.
     
    Neige und Maggy gefällt das.
  20. #19 Holzwurm50189, 28.04.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    99
    Ich würde mal zum Fachmann gehen. Fliesenfachmann / Steinmetz. Der hat bestimmt auch eine Empfehlung für den Heimwerker, zumindest einen guten Rat bekommt man nur vom Fachmann
    Wieviel kostet das denn ? Ist schon mal ein Fachmann mit einer Angebotserstellung beauftragt worden ? Hat sich ein Fachmann das angesehen ob es überhaupt geht ? DANN kann man auch über Kosten reden und beurteilen, ob es günstig oder teuer ist.
     
  21. Nilson

    Nilson Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    Es gibt eine sog. stockmaschine, die gibt es auch im Verleih.

    Vorher unbedingt in die Handhabung einweisen lassen und erfragen ob sich das Gerät für Ihre Aufgabe eignet.

    Viel Erfolg

    Nils
     
Thema: Natursteinplatten anrauhen, da rutschig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. natursteinplatten anrauen

Die Seite wird geladen...

Natursteinplatten anrauhen, da rutschig - Ähnliche Themen

  1. Hauseingangsbereich mit Natursteinplatten erneuern?

    Hauseingangsbereich mit Natursteinplatten erneuern?: Hallo würde gerne unseren Hauseingangsbereich(treppe) mit Naturstein neu verlegen. Meine Frage an die Profis.. Nimmt man dafür extra...
  2. günstige Natursteinplatten für den Aussenbereich

    günstige Natursteinplatten für den Aussenbereich: Hallo alle miteinander. Ich würde gerne meinen Garten verschönern mit guten, günstigen und qulitativ hochwertigen Natursteinplatten. Leider blieb...
  3. Bodenfliesen anrauhen

    Bodenfliesen anrauhen: Der Vorbesitzer meines Hauses hat den kompletten Kellerboden gefliest. Leider hat er aber absolut glatte Fliesen dazu genommen und insbesondere im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden