Nasser Putz im Innenbereich PU Dämmung?

Diskutiere Nasser Putz im Innenbereich PU Dämmung? im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Zusammen Frage: Bewohne hier eine Kellerwohnung, teils Altbau 50er Jahre, teils Anbau 80er Jahre. Es ist wohl überall unisolierte...

  1. #1 olli_xP, 12.12.2012
    olli_xP

    olli_xP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Frage:

    Bewohne hier eine Kellerwohnung, teils Altbau 50er Jahre, teils Anbau 80er Jahre. Es ist wohl überall unisolierte Aussenwand vorhanden, auf die innenseitig direkt verputzt wurde mit Rauputz. Sieht zwar ganz gut aus, aber es gibt vermehrt Stellen, wo gerade jetzt, seit die Heizperiode begonnen hat, Feuchtigkeitbildung und auch leichte Schimmelbildung sichtbar wird.

    Der Putz an diesen Stellen hört sich beim draufklopfen auch hohl an und wenn der Putz entfernt wird, ist die darunter liegende Aussenwand auch feucht.

    Der Vermieter meint nun, dass er Materialkosten übernimmt und er stellt sich die Renovierung so vor:

    Innenputz restlos bis auf Mauerwerk entfernen.
    10er PU Platten aufkleben mit Kleber wie bei Fliesen.
    Darüber neu verputzen mit Rauputz.

    Er meint, die PU Platten wären feuchtigkeitsundurchlässig.

    Ist das eine gute Idee vom Vermieter, was meint ihr???

    DFanke und Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 12.12.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.830
    Zustimmungen:
    315
    Hallo,

    grundsätzlich funktioniert das sicherlich, wenn es fachgerecht gemacht wird. Ich bin mir aber unsicher, inwieweit zuvor eventuell doch erst etwas gegen die Feuchtigkeit in der Wand gemacht werden muß. Denn wenn hier im Bauverlauf an einer Stelle Fehler gemacht werden dann ist der mittelfristige Bauschaden inklusive Schimmelbildung vorprogrammiert.
    Ich persönlich würde sowas ohne zuvor mal mit einer Fachfirma gesprochen zu haben wahrscheinlich nicht durchführen.

    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 12.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Willkommen im Forum :)

    Ich bin da auch sehr skeptisch. Trockenlegungen werden eigentlich immer von Außen angegangen. Man hat ja sonst die Mauer voller Wasser und die Schimmelbildung ist dann natürlich vorprogrammiert. So dicht wird das nie werden.

    Von Drinnen lässt man die Mauer auf jeden Fall atmen und dichtet lediglich mit direkt ins Mauerwerk gespritzter Kieselsäure ab, die verdichtet den Beton und den Putz bestreicht man damit. Das ist noch immer diffusionsoffen, sodaß Wasser nach innen verdampfen kann ;)

    Edit empfiehlt einen Blick zum Thema Trockenlegung in diesem Forum
     
  5. #4 olli_xP, 12.12.2012
    olli_xP

    olli_xP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Achso OK, also es ist nicht so, dass die PU Platten solche Nut- und Federungen haben und dadurch dass sie vollflächig geklebt werden sich auch dahinter kein Schimmel bilden kann?

    Es ging halt auch mit darum, die Innenputzarbeiten jetzt schon durchzuführen, damit nicht den ganzen Winter mit dem Schimmel in der Wohnung gelebt werden muss.

    OK werde mal das Trockenlegungsforum anschauen. DANKE
     

    Anhänge:

  6. #5 olli_xP, 14.12.2012
    olli_xP

    olli_xP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal.

    Also muss in jedem Fall zuerst aussen rum aufgegraben und die dortige Bitumen Sperrschicht erneuert werden, dann die Mauer einige Monate über Sommer trocknen lassen und dann vielleicht noch mit der Kieselsäure, obwohl hier ja kein besonders hoher Kapilarauftrieb zu beobachten ist, sondern einfach nur feuchte Wand bis 30-40 cm oberhalb Fussbodenoberkante.

    Schaut sich mal bitte nochmal jemand mein Bilder an und gibt nen Kommentar dazu? Danke und Gruss

    Lege das dann dem Vermieter vor... =]
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 18.12.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Das ist doch genau diese Kapillarwirkung, das Wasser kommt - wie auf den Bildern zu sehen - von unten hoch ;)
     
Thema: Nasser Putz im Innenbereich PU Dämmung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nasser innenputz

    ,
  2. nasser putz ratgeber

    ,
  3. nasser putz in fensterecke

    ,
  4. Nasser Außenputz,
  5. Wärmedämmung mit gespritzter Baumwolle im Innenbereich,
  6. dämmen mit putz im innenbereich,
  7. kleine feuchte stellen im putz im innenbereich,
  8. nasser putz,
  9. Hornbach pudämmung
Die Seite wird geladen...

Nasser Putz im Innenbereich PU Dämmung? - Ähnliche Themen

  1. 2cm Putz auftragen

    2cm Putz auftragen: Hi, Ich habe eine Tür mit Ytong Steinen zugemauert, doch leider gab es die Steine nicht in der passenden Grösse, sodass ich im anderen Zimmer...
  2. Vorsatzwand aus Ytong hinterfüllen im Innenbereich

    Vorsatzwand aus Ytong hinterfüllen im Innenbereich: Ich möchte eine Vorsatzwand aus 50mm Ytong hinterfüllen. Die eigentliche Wand ist mit Poroton Ziegeln gemauert und mit Gips Putz verputzt. Der...
  3. zu Ende Putzen

    zu Ende Putzen: Hallo Leute Ich will in den nächsten Wochen zu Ende Putzen lassen. Ich hatte ursprünglich den alten DDR Rauputz drauf(2cm dick). Wir hatten den...
  4. Putz erneuern

    Putz erneuern: Hallo Ich habe in einem Zimmer folgendes Problem : Eine Wand grenzt an unser Bad . Dort wurden vom Vorbesitzer neue Warum und Kaltwasserleitungen...
  5. Innenverkleidung Dach ohne Dämmung / Isolierung

    Innenverkleidung Dach ohne Dämmung / Isolierung: Hallo, Unser Gartenhaus hat ein Kaltdach, welches in einem guten Zustand ist. Der Boden soll im Sommer zum schlafen genutzt werden, im Winter...