Nasse Wand altes Bauernhaus

Diskutiere Nasse Wand altes Bauernhaus im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hi, hab folgendes. Die Mutter meiner Freundin hat ein altes Bauernhaus wo in eine Seite/Wand feuchtigkeit eindringt. Wir haben an dieser Wand...
  • Nasse Wand altes Bauernhaus Beitrag #1

auron2008

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hi,

hab folgendes. Die Mutter meiner Freundin hat ein altes Bauernhaus wo in eine Seite/Wand feuchtigkeit eindringt. Wir haben an dieser Wand schon einen schacht gegraben (ca. 1.20m tief). Dort haben wir eine Wasserader entdeckt und ein undichtes Rohr. Das Rohr haben wir abgeklemmt und es läuft dort nix mehr raus, aber die Wasserader bringt schon recht viel Wassermit sich wenn es z.b. regnet oder der boden feucht ist.

Das ist schonmal die Ursache für die feuchte Wand. Jetzt haben wir vor dort noch ein bissl auszuschachten um ein kleinen Gefälle zu bekommen, dort soll ein kleines Kiesbett mit einem Drainagerohr drauf in ein Kontrollschacht fließen und dort soll eine kleine Pumpe rein. An diese Wasserader solll zusätlich ein Rohr dran welches direkt in das Drainagerohr fließt. Die ganze Wand soll zusätzlich noch abgedichtet werden mit Bitumen.
Nu machen wir uns aber Sorgen dass dies nicht reicht, also könnte man noch eine Horizontalsperre einfügen. Da ich dies aber noch nie gemacht habe,habe ich en paar Fragen.
Also ich würde zuerst ein paar Löcher bohren (ca 3cm dick) diese würde ich mit dichtem Mörtel füllen. Diesen lass ich aushärten damit die Wand nich einstürtzt. Wenn dieser trocken ist, dann würde ich die nächsten bohren und wieder füllen usw. bis ich eine schließende schicht habe.

Ähm kann man das so machen ? Wenn ja,welchen Mörtel benötige ich dafür ?

Wäre über jeden Tipp sehr dankbar,denn einen Profi bzw eine Firma können wir es nicht machen lassen da das Geld sehr knapp sitzt.

mfg auron2008
 
  • Nasse Wand altes Bauernhaus Beitrag #2
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Hi, wenn du eine Horizontalsperre machen willst , dann sollte da FOLIE rein , eine längsfuge raus , und mit Folie wieder rein , immer stück für stück , ich hab hier bei den Innenwänden immer 50cm raus , folie rein undwieder mit Speiss zugeschmiert. Die Außenwände hab ich mit der Chemiekeule bearbeitet (MEM Trockene Wand) , ist nu 4 Jahre her und keine Feuchtigkeit mehr da!
 
  • Nasse Wand altes Bauernhaus Beitrag #3

auron2008

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Danke für die Antwort.

Also Längsfuge geht nicht weil es keine fugen gibt. Du meinst bestimmt das man ein stück herausfräßt/sägt und dies geht bei dem alten Haus nicht,weil dort die Steine jenachdem wie sie gepasst haben zusammengefügt wurden. Also fällt dasmit der Folie wohl weg wenn ich mir das ganze jetzt Vorstelle.
 
  • Nasse Wand altes Bauernhaus Beitrag #4
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
ok ,wenn das noch so eine "bruchstein"Baustelle ist , dann klappt das wohl leider nicht. Allerdings ist Mörtel auch nicht Wasserdicht . Das schlimmste wird aber schon weg sein wenn die Drainage fertig ist , sonst kann man auch im Keller eine Pumpe im Boden einbauen , die den Grundwasserspiegel senkt.
 
  • Nasse Wand altes Bauernhaus Beitrag #5

auron2008

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hmm also probieren wir's erst mal mit der Pumpe und Drainage. Dazu hab ich noch eine Frage. Wir haben schon eine Tauchpumpe, die pumpt allerdings erst wenn der Schwimmer schwimmt ^^. Meine Idee ist nun ein breites Rohr zu nehmen,den Boden schließen und abdichten. Das ganze dann tiefer einuddeln, Pumpe rein und das Drainagerohr reinleiten. Dann müsste die ja anspringen wenn das Wasser im Rohr hoch genug steht. Oder gibt es da noch einen eleganteren Weg ?

mfg auron2008
 
  • Nasse Wand altes Bauernhaus Beitrag #6
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Ja so ist das schonmal richtig überlegt , aber du solltest dir eine Pumpe besorgen , wo der Schwimmer im Gerät integriert ist (wenn nicht bereits vorhanden). Die Pumpen mit dem Kabel-Schwimmer können sich gern mal aufhängen im Rohr und dann pumpen die nicht oder so lange bis sie trocken laufen.
 
  • Nasse Wand altes Bauernhaus Beitrag #7

auron2008

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Dann vielen Dank,werde das so umsetzen und hier über Erfolg/Misserfolg berichten ^^ mal sehen ob die Wand trocken wird.

mfg auron2008
 
Thema:

Nasse Wand altes Bauernhaus

Nasse Wand altes Bauernhaus - Ähnliche Themen

Welche Materialien vertragen sich...Gips, Kalkmörtel, Zementmörtel, Ziegel etc etc: Weiter an der Renovierung eines alten Bauernhauses um 1850 in Frankreich (schmales Budget, viel Lernen und Ausprobieren, muss am Ende kein...

Sucheingaben

mem trockene wand erfahrungen

,

mem trockene wand forum

,

feuchte wände im bauernhaus

,
altes haus feuchte wände
, bauernhaus feuchte wände, altes bauernhaus feuchte Wände, feuchte Wände Löcher bohren, mem trockene wand erfahrung, feuchte wände bauernhaus, feuchte wände altes bauernhaus, feuchte wände altes haus, feuchtigkeit im bauernhaus, drainage altes bauernhaus, altes haus feuchte wände was tun, mem trockene wand bauexpertenforum, Hauswände nass, bauernhaus drainage, mem trockene häuser, wand trocknen bohren löcher, älteres haus mit wasserloch, trockene wand erfahrung, feuchte Mauern altes haus, altes haus feuchtigkeit, mem trockene wand, wasserloch im keller altes haus
Oben