Nasse Außenwände um die Heizung herum

Diskutiere Nasse Außenwände um die Heizung herum im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, meine Eltern haben vor ca. 10 Jahren ein Haus gekauft, dessen Hypothek leider noch läuft und das ein großes saugendes Geldfass ist. Vor...

Susanne

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.10.2013
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo,

meine Eltern haben vor ca. 10 Jahren ein Haus gekauft, dessen Hypothek leider noch läuft und das ein großes saugendes Geldfass ist.

Vor ein paar Jahren wurden unter anderem einige der alten Heizkörper ersetzt.

Jetzt habe ich heute zufällig gesehen, dass auf einer Seite die Hauswand außen exakt an den Stellen, an denen in 2 Räumen die Heizkörper sitzen, klitschnass ist (wie eine Höhlenwand - direkt daneben war es trocken).

Die Wasserflecken haben exakt die Form und Lage der Heizungen (unter dem Fenster fängt es an und hört außen auch über dem Boden wieder auf).

Das Geld ist insofern sehr knapp, als das "tausend" weitere Projekte anstehen.

Kann man in so einem Fall notdürftig etwas machen (das Wasser erst mal beseitigen, die Stelle von außen trocken legen?)?

Kann es sich um ein Problem bei der "Installation" der Heizung vor ein paar Jahren handeln?

Allerdings gibt es auf dieser Hausseite noch ein drittes Zimmer, in dem sich auch eine "neue" Heizung/ Heizkörper zu dieser Außenwand hin befindet, und diese Stelle ist komplett trocken, also nicht betroffen.


Man muss dazu sagen, die Heizungsanlage ist sehr alt, die Heizkosten in den letzen 2 Jahren extrem gestiegen auf 1000 € dreimal im Jahr, und das auch nur, wenn im Sommer wenig geheizt wird (und für 2 Personen im Haus). Meinen Eltern wurde gesagt, dass eigentlich eine neue Heizungsanlage (und ein neuer Schornstein etc.) benötigt würde, die 10.000 € kosten würde - dieses Geld ist nicht da, sitzt ihnen aber ständig im Nacken, so dass sie im Winter immer hoffen, dass die Heizung noch einen Winter hält.
Mit den Außenwänden dürfte es ebenso sein; zumal meine Vermutung ist, dass sie von den Handwerkern etc. immer nur die höchsten möglichen und nie die günstigsten Beträge bzw. Möglichkeiten genannt bekommen.
Also es wird nicht gesagt, was man für wenig Geld erst mal machen (lassen) könnte, damit ein Problem sich nicht verschlimmert oder erst mal behoben wird, obwohl man mehr machen *könnte*.



Liebe Grüße,
Susanne
 
Zuletzt bearbeitet:
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Willkommen im Forum :)

Sicherlich kann man Mauern trocken legen, meist mit Kieselsäure, die bei einfachen Nässen gestrichen aufgetragen wird oder bei schlimmer Nässe in das Mauerwerk gespritzt wird, um zum Beispiel das Aufsteigen durch die Kapillarwirkung zu verhindern. Die Poren werden dabei durch Kieselsäuresalze zugesetzt, sodaß das Mauerwerk nicht mehr im Stande ist, Wasser aufzunehmen. Das muß eventuell viele Male wiederholt werden, ist dann aber permanent.

Erstmal sollte man den Putz vorher abschlagen und dann das Mauerwerk direkt trocken legen, dann einen neuen Außenputz aufbringen. Das Trocknen sollte sich von selbst über die Jahre erledigen ;)
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Das mit dem trocknen per verkieselung klappt ganz gut,so hab ich meine 110 Jahre alte Kiste auch trocken bekommen. Alle 10cm Loch bohren und trichter rein mit Flüssiigkeit , paar tage warten und löcher wieder verschließen. (Streichen kann auch reichen , hab es aber gleich radikal gemacht) . Wr haben nun seit 2007 Ruhe,und wir hatten die aufsteigende Feuchtigkeit bis in den Giebel! Kosten sind überschaubar , Kanister mit dem zeug kostet ca 40 € + paar Trichter . Das könnt ihr auch selber machen. Wichtige Frage : Einschaliges oder 2 Schaliges Mauerwerk? bei letzteren muss die Prozedur bei euch von außen gemacht werden , sonst gehts auch von innen.

Thema Heizung : Modernisierung sollte mit Schornstein,egal ob Gas Brennwerter oder Öl (ohne Tankanlage) für +-7500 machbar sein.

Mich wundert aber,das es grade hinter den Heizkörpern NASS ist, meist ist es andersrum , da die HK Strahlung das Mauerwerk trockenhält! Habt ihr Wasserverlust ?Dann nützt auch das verkieseln nix.
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Gute Frage! Feststellen woher das Wasser gekommen ist - spätestens beim Abschlagen des Putzes sieht man ob es von draußen oder drinnen gekommen ist ;)
 
Thema:

Nasse Außenwände um die Heizung herum

Nasse Außenwände um die Heizung herum - Ähnliche Themen

Die Ecke einer Außenwand ist nass.: Hallo, Ich schreibe dies in der Hoffnung, verschiedene Perspektiven und Ideen zu erhalten. Diese Geschichte ereignete sich vor einigen Monaten...
Suche nach der Ursache des Schimmels: Hallo zusammen, ich suche hier zwar nicht nach einer Mietrechtsberatung, doch erlaubt mir bitte die Hintergrundgeschichte. In der von mir...
Feuchtigkeit Keller: Hallo zusammen, vermutlich zum X-Mal das Thema, aber so ganz bin ich noch nicht fündig geworden. Wir sind letztes Jahr in unser Eigenheim gezogen...
Feuchtigkeit in Außen/-innewänden: Hi, ich wohne in einem Neubau seit ca. 2 Jahren, Massivbauweise. Im August habe ich zum ersten Mal an zwei Außenwänden gesehen, dass dort die...
Fusskalter Keller / Idee: Hallo Handwerkerkönige, folgendes Problem habe ich: Wie viele andere werde ich vermutlich im Winter wieder vermehrt von zuhause arbeiten...

Sucheingaben

nasse aussenwand wäschetrockner

,

hauswand nass durch heizung

Oben