Nachträgliche Schalldämmung für den Boden

Diskutiere Nachträgliche Schalldämmung für den Boden im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, hab leider zu dem thema sogut wie keine Ahnung. Ich möchte in einem raum mit teppich den Schall nach unten etwas dämmen meinem Nachbarn...
  • Nachträgliche Schalldämmung für den Boden Beitrag #1

MarcelB

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.07.2013
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo,

hab leider zu dem thema sogut wie keine Ahnung.
Ich möchte in einem raum mit teppich den Schall nach unten etwas dämmen meinem Nachbarn zuliebe.
in dem Altbau (wohnung war eigentlich Dachboden) hört der Leider in dem Raum nachts jeden schritt und regt sich besonders auf wenn nachts mal ne katze von der fensterbank auf den Boden springt.

der Boden ist nicht unbedingt perfekt eben und es liegt nur teppich drauf.

Nach etwas googeln bin ich auf folgende ideen gekommen.

2mm rollkork unter den teppich
3mm PE Schaumfolie unter den Teppich
oder beides.

würde das sinn machen? kostengünstig wäre das ja, aber würde es merkbar was bringen? oder gibt es da sinnvollere möglichkeiten?
 
  • Nachträgliche Schalldämmung für den Boden Beitrag #2
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
107
Ort
Salzwedel
Willkommen im Forum :)

Schall kann man nur mit Masse beikommen, je schwerer desto tiefere Frequenzen werden unterdrückt.
Wenn Du schon einen Teppich hast, dann wird zumindest die obere Hälfte des Trittschalles absorbiert, eine 2mm Korkschicht + 3mm Schaumfolie bringt da kaum weitere Besserung
Schallschutz ist sehr teuer (Schallschutzmatten) oder mit großem Aufwand verbunden ;)
 
  • Nachträgliche Schalldämmung für den Boden Beitrag #3

MarcelB

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.07.2013
Beiträge
2
Zustimmungen
0
also ich weiß ja nicht ob ich da jetzt mit nem falschen verständiss rangehe.
aber es geht mir dabei weniger als den schall zu dämmen als mehr darum zu verhindern das er überhaup erst entsteht.

Wenn ich jetzt musik laut aufdrehe wird der kork das kaum dämmen, das ist mir klar.

aber bei mir gehts ja ehr um die katze die aus 1m höhe auf den boden springt.

wenn ich da jetzt die 3mm PE folie und darüber 2mm kork und darüber den teppich lege würde das doch den "aufprall" auf eine größere fläche verteilen und damit verhindern das es überhaupt laut wird.

oder sehe ich das falsch?
 
  • Nachträgliche Schalldämmung für den Boden Beitrag #4
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
107
Ort
Salzwedel
Da hast Du natürlich recht, der Trittschall wird noch ein wenig reduziert, je nachdem was für ein Teppich drauf ist.
Mach doch einfach mal ein Experiment mit einer Schachtel und einem Ball, wenn Du noch etwas von Deinem Teppich hast ;)
 
Thema:

Nachträgliche Schalldämmung für den Boden

Sucheingaben

schallschutz boden nachträglich

,

schalldämmung boden nachträglich

,

schalldämmung boden altbau

,
nachträgliche schalldämmung fußboden
, nachträglicher schallschutz fussboden, schallschutz fußboden, nachträglicher schallschutz fußboden, Altbau schall Dämmung boden, boden schalldämmung wohnung nachträglich, schaumfolie schalldämmung, nachträglicher schallschutz boden, teppich lärmdämmung katzen, nachträglich schalldämmung Boden, schallschutz fußboden altbau produkte, boden schalldämmen, altbau boden geräuschdämmung, fussboden nachträglich schallisolieren, boden schalldämmung, schalldämmung boden, schalldämung boden, boden schalldämmung im altbau, boden schalldämmung hilfe forum, schallschutz boden nachträglich teppich, nachträgliche schalldämmung boden
Oben