Murks? Nein Danke!

Diskutiere Murks? Nein Danke! im Off-Topic Forum im Bereich Sonstiges; Sei dabei und mach mit! Melde Murks und sage es weiter! Zahllose Produkte gehen kurz nach Ablauf der Garantie kaputt. Dieser Murks muss...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #1
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Sei dabei und mach mit!
Melde Murks und sage es weiter!

Zahllose Produkte gehen kurz nach Ablauf der Garantie kaputt. Dieser Murks muss aufhören! Wir fordern nachhaltige Produktverantwortung der Hersteller! Wir machen Murks für alle sichtbar. Dazu brauchen wir viele Meldungen. Melde jetzt Deine Murkserlebnisse!


MURKS? NEIN DANKE!
 
#
schau mal hier: Murks? Nein Danke!. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #2
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Was lange hält, bringt kein Geld (für den Hersteller oder Verkäufer...)
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #3
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Das ist jetzt aber Provokation und nicht Deine Meinung, oder :confused:
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #4
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
@hare das ist leider Tatsache. Schau doch mal wie alt ALTE Maschinen geworden sind (80er /anfang 90er JAhre) und wie alt die aus diesem JAhrtausend meist nur noch werden! Das geht bei Tv und Hifi weiter , Handys und Autos wird es genauso treffen! Wieso werden den wohl bei vielen Tischlern und anderen HAndwerkern zb. alte Makita Akkuschrauber extra lang am leben erhalten,auch wenn Akkus teuer sind? Auch andere alte Bohrmaschinen ,ich arbeite ja übergangsweise grade in der Industrie ,wir haben dort Bohrmaschinen , die sind 30 Jahre alt und werden Liebevoll gepflegt ,obwohl neue garantiert billiger wären als die Instandhaltungskosten (alle viertel Jahre neue Kohlen, Kabel ständig.....)

Oder Waschmaschinen . Wir haben zb. eine 18 jahre alte Markenmaschine mit M . Diese hab ich vom SPERRMÜLL, sie wäscht bei uns (6pers. HAushalt) mind. 2x täglich. Außer eine defekte Pumpe (20€ Nachbau) noch KEINE Probleme. Meine ELtern haben sich vor 5 Jahren eine neue Gekauft , auch Deutsche Marke aber Low Budget , die hat 2 Jahre gehalten ,Totalschaden ,nicht rentabel (Motor, Elektronikfehler...) Also wieder ne M... Gekauft , und was macht Jährlich Stress obwohl die nur 1x alle 3 Tage laufen muss? Und das Ding hat auch über 1000€ gekostet. Da sist nunmal leider normal , das die HErsteller SOllbruchstellen einbauen. Die müssen auch leben :/
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #5
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Wie könnt Ihr das denn so unterstützen? Das ist ein riesiger wirtschaftlicher Schaden, den wir alle bei immer knapper werdenden Ressourcen tragen müssen - diese Haltung ist einfach unverantwortlich.

Hier geht es nicht um gute Arbeit sondern um Betrug, leicht verdientes Geld
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #6
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
ich bin auch dagegen , aber der Wirtschaftskreislauf funktioniert leider so :/ Sachen werden gekauft, verrecken und werden wieder neu angeschafft.

Thema Ressis : Die Geräte werden heut durch Wertstofftrennung schon (halbwegs) verwertet.
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #7
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Das ist jetzt aber Provokation und nicht Deine Meinung, oder
Meine nicht, aber bestimmt die aller Chefs und Hersteller von Gebrauchsgütern


Wie könnt Ihr das denn so unterstützen?

Entschuldige, aber was soll das denn? :confused:

Ich würd mir auch lieber was kaufen was lange hält und nicht aller x Jahre neu gekauft werden muss.

Ich hab zb einen Peugeot 106 D, BJ 2001, mitlerweile 250.000 km auf dem Tacho (damals neu gekauft). Klar muss ich an dem auch dieses und jenes machen (lassen), aber ansonsten ein sehr zuverlässiges Fahrzeug. Nur hab ich mit dem das Problem das ich damit ab 2014 nicht mehr auf arbeit fahren darf, da der gute nur ne gelbe Plakette hat und ich dann ein Auto mit grüner brauche.
Eine ausrüstung mit einem Partikelfilter ist nicht möglich da es für das Auto keine gibt.
Also was bleibt mir anderes übrig als mir notgedrungen dann ein anderes Auto zu kaufen (obwohl der "alte" dann noch läuft was ich stark annehme).

Und im übrigen unterstützt Du das auch, Du dürftest nichts mehr kaufen, müsstest unsere Regierung stürzen (die macht da auch mit) usw usw...
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #8
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
So hatte ich Dich bislang auch eingeschätzt . . . aber warum denn dann nicht diese Petitionen und die Initiative "Murks? Nein Danke" unterstützen:confused:
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #9
Zementguru

Zementguru

Benutzer
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
88
Zustimmungen
0
Ort
Bayern
Ihr werdet nichts an diesem System ändern-auch nicht mit Hungerstreik oder Unterschriftensammlung:p
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #10
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Ich denke schon, daß man das nicht aus den Augen lassen sollte. Es hat sich doch immer irgendwann was getan - oder zumindest ist das doch immer die Hoffnung und er Antrieb morgens aufzustehen.
Tests und Nutzerkommentare sind doch schonmal ziemlich effektiv, daraus könnte vielleicht auch was werden ;)
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #11
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Ökotest schrieb:
Wegwerfen fürs Wachstum: Kaum ist die Garantie abgelaufen, gehen Computer, Waschmaschine oder Outdoorjacke kaputt. Zufall? Eher nicht: Viele Produkte sind so gebaut, dass sie nicht lange halten. Doch zunehmend regen sich Unmut und Widerstand.


 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #12
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #13
selfmademan

selfmademan

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.07.2012
Beiträge
1.185
Zustimmungen
199
Ort
Sauerland
Ich kenne auch die Diskusion darüber und habe mir aber trotzdem den Film in ganzer Länge auch angeschaut.
Man muss wirklich die Ruhe bewaren bei solchen Erkenntnissen oder man kriegt einen Herzkasper. Das ist ja mit Verlaub gesagt schon hart an der Gesetzlosigkeit und verbrecherisch.

Nun ist es tatsächlich so, dass ich aus dem Wissen darüber unsere 30 Jahre alten Geräte wie Trockner, Waschmaschine, Herd, Kühlschrank und Geschierspüler selbst repariert habe. Ob Schalter, Pumpe, Heizung, Niveauregler, Schlauch oder Thermostat, ich habs getan.

Nur was ist mit den Energiekosten?
Ein Verkaufsargument der Hersteller und Verkäufer ist wohl auch, dass man gegenüber einem alten zum neuen Gerät Energiekosten spart.
Nun müßte man sich wirklich mal ein Energiekosten-Messgerät zulegen oder bei den Stadtwerken leihen, um dem nachgehen zu können.
Aber wann hat sich ein Neukauf amortisiert? Wenn die Geräte eh nicht mehr lange halten obwohl man zB für eine vermeintlich gute Waschm.1000€
bezahlt. Wenn der Heimwerker auf Grund der Technologie nicht mehr Hand anlegen kann explodieren die Reparaturkosten oder es ist schon für die Tonne
und die Energiekostenersparnis ist für die Katz. Reden wir jetzt mal nicht von Umweltverträglichkeit denn für eine Neuherstellung wird Energie aufgewendet wie auch bei dem Recycling.

Ergo, der Neugierde wegen werde ich ein Energiekosten-Messgerät kaufen und die ermittelten Werte mit den Angaben eines neuen Gerätes vergleichen.
Und wehe den Herstellern wenn ich für ein Jahr feststelle, dass ich für den Gewinn von 2 Kästen Bier den Haushaltsgeldbeutel so belastet habe. :mad::mad::mad:
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #14
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Neue Website um Murks zu fixen

Es gibt eine neue Website, die sich nur um die Reparatur von Gegenständen dreht (Englisch):
iFixit: The free repair manual
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #15
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Studie zu Geräte-Verschleiß

Der kaputte Konsum

Kaufen wir Produkte, die planmäßig kaputtgehen? Was Otto Normalverbraucher schon lange vermutet, soll ein Gutachten im Auftrag der Grünen belegen. Es enthält eindrucksvolle Beispiele für die Wegwerfgesellschaft - aber keine Beweise für eine große Verschwörung. Von David Böcking

Geplanter Verschleiß von Elektro-Geräten: Grüne legen Studie vor - SPIEGEL ONLINE
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #16
123harry

123harry

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.11.2012
Beiträge
1.998
Zustimmungen
253
Ort
Dresden
Hallo,stell dir doch mal vor es würde alles jahrelang halten,wo kommen wir da hin,wenn nichts mehr kaputt geht.Langweilig
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #17
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #18
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
STIFTUNG WARENTEST
Gerätehersteller planen mit dem Verschleiß


Lassen Hersteller ihre Geräte gezielt kaputt gehen? Die Stiftung Warentest widerspricht, einen geplanten Verschleiß konnten die Tester aber feststellen. Weiter

elektrogeraete-540x304.jpg

Fertigung von Backöfen in Oelde
 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #19
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Stefan Schridde über Murks und Haltbarkeit

 
  • Murks? Nein Danke! Beitrag #20

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
Ein schöner Selbstdarsteller, der Schridde. Der muss ja auch irgendwie zu seinem Geld kommen. Nu ist es aber gut, du hast uns genug darüber aufgeklärt, denke ich.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Murks? Nein Danke!

Murks? Nein Danke! - Ähnliche Themen

Ratschlag von Profi gesucht: Leitungsdurchmesser ausreichend?: Hallo! An unserem Haus (in Frankreich) haben wir ein neues Bad eingebaut; jetzt wurden die Wasserzuleitungen gelegt. Wir haben dabei soweit dem...
Suche Feinspachtel auf Gipsbasis mit langer Verarbeitungszeit die man auf Null abziehen kann: Hallo, ich begradige gerade die Wände im Flur (ist schief verputzt) und heute hatte ich mal wieder einen richtigen Dämpfer. Bis ca. 3mm Stärke...
Risse im Beton/Estrich vom Balkon, bitte um Hilfe.: Hallo zusammen. Kurz vorweg. Ich befinde mich aktuell in einer schwierigen depressiven Phase und muss jedem Druck und Belastung aus dem Weg gehen...
Überwinterungsstrategie 22/23: Hallo, es gibt wenige Sachen in der Welt, welche absolut sicher sind, wie z.B. das Amen in der Kirche, dass nach dem Sommer Herbst und Winter...
Treppe renovieren: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei ein altes Treppenhaus aus den Ende ~1960 zu renovieren. Es handelt sich um eine Eiche Treppe, die durch die...

Sucheingaben

murks nein danke akkuschrauber

,

murks nein danke peugeot

,

murks nein danke forum

,
murks nein danke
Oben