Mosaik/Buntsteinputz auf Korktapete

Dieses Thema im Forum "Tapeten und Wandbeläge" wurde erstellt von nookie, 09.07.2016.

  1. nookie

    nookie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich bin gerade dabei zu renovieren. Und zwar möchte Mosaik/Buntsteinputz auf eine Wand anbringen die sich vom Keller/EG/1.OG/DG hinaufzieht. Wir haben eine DHH aus 1977 mit offenen Treppen. Wie es nunmal so ist kam unter der 1. Tapete eine Korktapete zum Vorschein, die sich natürlich bescheiden lösen lässt.
    Nun meine Frage:
    Kann ich die Korktapete dran lassen und dadrauf den Mosaik/Buntsteinputz auftragen oder haftet der Putz nicht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    ehrlich ? nein !
    die korkfläche sollte entfernt werden , die ist als träger nicht geeignet .
     
    HolyHell gefällt das.
  4. #3 harekrishnaharerama, 09.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Kork ist ein Material, daß extrem wasserempfindlich ist, viel zu weich und nur einfach mit dem Untergrund verklebt ist.

    Daher schließe ich mich Pinne(s Entsetzen) an. Es sollte kein Problem sein, den Kork, Kleber und eventuelle Farbreste von der Wand zu entfernen.
    Den freien, mineralischen Untergrund mit einem Haftvermittler danach zu einstreichen und darauf dann putzen bzw. spachteln ;)
     
  5. nookie

    nookie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hm auch wenn die Korktapete nur ca 1mm dick ist? Sind keine Platten.

    Die geht verdammt schlecht ab, aber muss ich wohl durch ......

    Danke trotzdem
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    tut mir leid , ist aber leider so. :( sie ärgern sich sonst später viel mehr , wenn der mosaikputz abfällt .
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 10.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Wenn man mit einem Schaber (Siehe Bild) am Putz entlang fährt, also praktisch die oberste Schicht der Wand angreift, sollte es weniger schwer sein - keine Scheu, gespachtelt wird ja eh, um die Unebenheiten zu entfernen. Danach dann aushärten lassen und dann kann der Buntstein drauf ;)

    5 Euro bei Hornbach
    sieht etwa so aus[​IMG]
     
  8. #7 nookie, 25.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2016
    nookie

    nookie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Mal ein kleines Update.

    Die Korktapete ist ab, ging am besten mit einem schmalen angeschliffenen Spachtel.
    Die Rückseite der Tapete, so ne Art Filz, ist zur Hälfte ab. Heute ist der Rest dran.
    Habs mit warmen Wasser, ein Schuss Spüli und Essig Essens einweichen lassen und dann mit Spachtel abgeschabt.
    Nächste Woche soll dann der Bundsteinputz dran. Damit der besser hält, soll man vorher an die Wand Sperrgrund auftragen.
    Die Wand ist Weiss gestrichen.
    Nun meine Frage.
    Geht auch Haftgrund? Davon hab ich noch genug.
    Und wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Haftgrund, Sperrgrund, Tiefengrund, normaler Grundierung usw.
    Kann mir das einer kurz Erklären?
     
  9. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Haftgrund , wenn ein nichtsaugender Untergrund beschichtet werden soll : Aluminiumprofile . Zinkblech .
    Sperrgrund , dichtet ab ; Wasserflecken z.B.
    LF Tiefgrund , [Putzgrund] festigt den mineralischen Untergrund , reduziert das saugen des Untergundes.
     
    xeno und Maggy gefällt das.
  10. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    In deinem Fall wäre Tiefengrund sinnvoll und falls der Putz Flecken hat, die durchschlagen könnten und darauf nach dem Durchtrocknen nochmal Sperrgrund.
    Wenn du eh Sperrgrund verwenden solltest, kannst du evtl auch auf den Tiefengrund vorher verzichten.

    Haftgrund ist nicht sinnvoll, der ist z.B. für Fliese auf Fliese verlegen ;)
    Aber vielleicht hast ja auch eigentlich Tiefengrund gemeint den du noch übrig hast? Das ist die milchige Flüssigkeit die man im Prinzip überall verwenden kann wo es was mit saugendem Putz zu tun hat, vor dem Verputzen, vor dem Tapezieren, vor dem Dekoputz...
     
  11. nookie

    nookie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ja ich meinte Tiefengrund ;)
     
    pinne gefällt das.
Thema:

Mosaik/Buntsteinputz auf Korktapete

Die Seite wird geladen...

Mosaik/Buntsteinputz auf Korktapete - Ähnliche Themen

  1. Mosaik aus Bruchmarmor zwischen bestehende Fliesen

    Mosaik aus Bruchmarmor zwischen bestehende Fliesen: Hallo Forum, hallo liebe Handwerker, bevor ich zu meiner eigentlich Frage komme, stelle ich mich kurz vor: Mein Name ist Dirk, ich bin 46 Jahre...
  2. Höhenunterschied alte Wandfliesen 8mm für neue Mosaik-Fliesen 5mm wie anpassen?

    Höhenunterschied alte Wandfliesen 8mm für neue Mosaik-Fliesen 5mm wie anpassen?: Guten Tag, in meinem Bad habe ich alte Fliesen von der Wand entfernt um diese gegen Mosaik-Fliesen zu tauschen. Die alten Fliesen hatten eine...