Mörtel aus Spalt eines Edelstahl Bodeneinbaustrahlers entfernen

Diskutiere Mörtel aus Spalt eines Edelstahl Bodeneinbaustrahlers entfernen im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen, wir haben im November letzten Jahres unseren Garten neu gestalten lassen, dabei haben wir unter anderem Bodeneinbaustrahler aus...

  1. #1 meise1904, 14.03.2017
    meise1904

    meise1904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    wir haben im November letzten Jahres unseren Garten neu gestalten lassen, dabei haben wir unter anderem Bodeneinbaustrahler aus Edelstahl verbauen lassen.
    Leider waren die verwendeten Leuchtmittel zu hell, sodass wir diese nun austauschen wollten.
    Unser Landschaftsgärtner hat beim Verfugen des Natursteinweges leider versäumt die Bodeneinbaustrahler abzukleben, sodass Flüssigmörtel in den Spalt zwischen Edelstahl"wanne" und Edelstahldeckel (das folgenden Bild hilft eventuell dem Verständnis) gelaufen ist.
    Der Mörtel lässt sich mechanisch nicht mehr dem Spalt (weniger als 1mm breit) entfernen.
    Ich bin nun auf der Suche nach einem chemischen Lösungsmittel, dass den Mörtel auflöst bzw. lockert, aber den Edelstahl nicht angreift.

    Ein Bild vom Aufbau des Bodeneinbaustrahlers und des Mörtels in dem Spalt des Strahlers habe ich angehangen.

    Ich bedanke mich im Voraus für jegliche Hilfe!
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      16,4 KB
      Aufrufe:
      113
    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      206,3 KB
      Aufrufe:
      114
  2. Anzeige

  3. #2 Olli 850, 14.03.2017
    Olli 850

    Olli 850 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    31
    mach doch mal die Schrauben locker - was passiert dann ? soviel das die Dinger nicht raus gehen kann da doch nicht rein gelaufen sein.
     
    xeno gefällt das.
  4. #3 meise1904, 14.03.2017
    meise1904

    meise1904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Dann passiert rein gar nichts.
    Ich habe bereits die Glasscheibe eines Einbaustrahlers bewusst zerstört (Ersatz kostet 5,95€) und versucht mit einem Schraubendreher und Hammer den Deckel von unten rauszuhebeln. Dabei hat sich allerdings nicht der Deckel aus der Wanne gelöst, sondern der komplette Einbaustrahler aus dem Boden.
    Habe dann so lange den Schraubendreher zwischen Deckel und Wanne getrieben, bis sich der Deckel leicht verzogen, aber letztendlich aus der Wanne gelöst hat. Neue Glasscheibe eingebaut, Dichtring ausgetauscht, Einbaustrahler wieder befestigt, Schrauben wieder angezogen und alles war wie neu.
    Da ich aber nicht 10 Glasscheiben zerschlagen will und unter Umständen den ganze Einbaustrahler zerstöre, bin ich auf der Suche nach einer chemischen Lösung.
    Wie bereits gesagt, mechanisch lässt sich der Deckel nicht aus der Wanne lösen.
     
  5. #4 Qwertzuiop2, 14.03.2017
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Scheinbar ja doch. Wenn man sich die obere Ansicht anschaut, könnte ja auch etwas zwischen die Metallplatten gelaufen sein. Das gibt schon ne ganz gute "Klebefläche".
    Aber ich denke auch...Fugen freikratzen mit nem schmalen Schraubendreher, Schrauben raus und dann hebeln.
    Anders wirds wohl nicht...
     
  6. #5 meise1904, 14.03.2017
    meise1904

    meise1904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Fugen freikratzen habe ich probiert, dadurch dass die Fugen aber sehr schmal sind, bin ich des Öfteren abgerutscht und habe mir dabei mehr den Edelstahl zerkratzt, als ich Mörtel aus den Fugen bekommen habe.
     
  7. #6 Olli 850, 14.03.2017
    Olli 850

    Olli 850 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    31
    na ja der Flüssigmörtel wurde ja bestimmt erst verteilt NACHDEM der Strahler komplett verbaut war d.h. zwischen den Platten wird nicht viel Spielraum sein soll ja keine Feuchtigkeit rein kommen.Chemisch denke ich gibt es da nix soll ja auch nicht den Edelstahl angreifen. Denke auch vorsichtig rundum frei kratzen und vorsichtig versuchen die raus zu hebeln - immer Stück für Stück rundum nie nur von einer Seite hoch hebeln !
     
  8. #7 meise1904, 14.03.2017
    meise1904

    meise1904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Um das ganze dicht zu halten ist ja noch ein Dichtring drin. An dem Einbaustrahler, wo ich die Scheibe zerschlagen habe, ist der Mörtel auch ca. 1cm unter den Deckel gelaufen. Der Mörtelhersteller teilte mir grade mit, dass sich der Flüssigmörtel beim Trocknen noch ausdehnt. Ich sollte es mal mit Zementschleierentferner probieren, ich weiß aber, dass das Zeug den Edelstahl angreift.
    Gegen Phosphorsäure hingegen ist der Edelstahl (1.4401) aber wohl beständig, bin mir nur nicht sicher ob dadurch auch den Mörtel auflockert.
     
  9. #8 Olli 850, 14.03.2017
    Olli 850

    Olli 850 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    31
    was sagt denn der Landschaftsgärtner eigentlich dazu der das ganze ja verursacht hat ? Er muss ja auch gesehen haben das die Schrauben ja nicht nur zur Optik da sind sondern um eventuell mal das Leuchtmittel zu wechseln. Ich denke mit dem Chemiekram wirst du nicht weit kommen.
     
    Maggy gefällt das.
  10. #9 meise1904, 14.03.2017
    meise1904

    meise1904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Er hat seinen Fehler eingesehen und kommt auch für den entstehenden Schaden auf.
    Seiner Aussage nach ist ihm das in 14 Jahren noch nie passiert.
    Ich will den Schaden aber lieber selber beheben, dann weiß ich wo ich dran bin ;)
     
    Maggy gefällt das.
  11. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    589
    Gute Frage.

    Eigentlich sollte der die 10 x5,95 € stillschweigend über nehmen und froh sein wenn nicht noch Geld fürs machen in Rechnung gestellt wird.
     
    xeno und meise1904 gefällt das.
  12. #11 Mr.Ditschy, 17.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    543
    Könntest evtl. mit heiß/kalt versuchen (aber keine Ahnung ob dies hilft), Salzsäure ist wie du sagst nichts (wäre noch eine Lösung gewesen) ... sonst zerdepper die Scheiben und gut ist es.
    Wenn man Pfusch beseitigen muß, darf es ruhig auch etwas kosten. ;)
     
  13. #12 meise1904, 18.03.2017
    meise1904

    meise1904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kleines Update:
    Alle Scheiben zerschlagen, Scherben ausgesaugt, Edelstahldeckel mit einem Montiereisen ausgehebelt, unterlaufener Mörtel entfernt, Scheiben ausgetauscht, alles verschraubt und wie neu.
    Kosten werden vom Landschaftsgärtner getragen.
    Danke für eure Hilfe!
    Gruß
    meise1904
     
    Maggy gefällt das.
Thema:

Mörtel aus Spalt eines Edelstahl Bodeneinbaustrahlers entfernen

Die Seite wird geladen...

Mörtel aus Spalt eines Edelstahl Bodeneinbaustrahlers entfernen - Ähnliche Themen

  1. Fliesen entfernen in Eigenleistung?

    Fliesen entfernen in Eigenleistung?: Hallo zusammen, wir möchten gerne unsere Fliesen in Eigenleistung entfernen und haben dazu einige Fragen: welches Werkzeug brauche ich dafür?...
  2. Holzreste in Betondecke entfernen

    Holzreste in Betondecke entfernen: Hallo, in unserer Sichtbetondecke befinden sich noch einige, mit Beton vermischte "Holzreste" der Schalungsbretter. Diese stehen teilweise heraus,...
  3. Verklebte Parkettdielen entfernen

    Verklebte Parkettdielen entfernen: Hallo zusammen, wir haben im Wohnzimmer Eichendielen-Parkett, welche verklebt wurden. Jetzt sollen an einer Ecke 2-3 Dielen entfernt werden, da...
  4. Steinteppich entfernen

    Steinteppich entfernen: Guten Abend, wir haben leider im EG und in den Bädern Steinteppich. Das Haus haben wir 2016 gekauft und 2013 wurde das Haus neu gebaut-wir haben...
  5. Stegrost/Metallrost Rost entfernen

    Stegrost/Metallrost Rost entfernen: Hallo zusammen, evtl. kennt wer die folgende Problematik. :) Am Ende einer Einfahrt liegen sogenannte Stegroste/Metallroste zur Abdeckung einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden