Mit Gipskarton Rausfasertapete verkleiden

Diskutiere Mit Gipskarton Rausfasertapete verkleiden im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Guten Morgen, ich hätte eine Frage bezüglich der neugestaltung meines Schlafzimmers. Kurz zur Info, die Wände wurden vor 35-40 Jahren mit...

  1. #1 hmmmmmmmm, 21.01.2021
    hmmmmmmmm

    hmmmmmmmm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    ich hätte eine Frage bezüglich der neugestaltung meines Schlafzimmers. Kurz zur Info, die Wände wurden vor 35-40 Jahren mit Raufasertapete beklebt danach gestrichen danach wieder beklebt und wieder gestrichen (das ist dass was ich weiss - vielleicht sind da sogar noch mehr Schichten drauf). an einer Aussenwand lösst sie sich sich leicht ab an den anderen Wänden hält sie extrem.

    Jetzt hab ich mir einmal die Arbeit angetan und im Vorraum das alles entfernt und schön gemacht nur die Arbeit war extrem... alleine die ganzen Löcher durch das runter machen von der Tapete usw war echt mühsam das alles wieder schön und Glatt zu bekommen - ist ein Ytong Haus.


    Jetzt hätte ich die Idee einfach die Wände im Schlafzimmer mit einer ganz dünnen Lattung und Rigips zu verkleiden. Ist das Technisch möglich? Zwecks Schimmelbildung usw oder wird davon eher abgeraten? Ich kann zirka 2-3 cm an die Wand aufbringen insgesamt (habe gesehen das es 6mm Gipskartonplatten gibt die zwar teuer sind aber ja soll so sein und dann eine 18 milimeter Lattung)

    kann man das machen? wird davon abgeraten? oder macht es eher Sinn alles runter zumachen und alles neu? Wände darunter sind nicht verputzt sondern damals wurde anscheinend direkt drüber tapeziert.


    Bitte nicht Steinigen für die Anfrage ^^ aber wenn ich mir rein theoretisch Arbeit ersparen könnte wäre es ein Gewinn.
     
  2. Anzeige

  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    Hallo,
    bei einem Ytong Haus sind die Wände eh schon sehr glatt zumal, wenn die Steine vernünftig gesetzt wurden, dann hat man wohl die Wände nur überspachtelt um eine ganz glatte Fläche zu bekommen, du könntest also, wenn alles herunter ist nochmal alles neu mit Wandspachtel abziehen, die starken Beschädigungen zuerst mal etwas vorspachteln und man hätte wieder einen vernünftigen Untergrund für darauf zu arbeiten, streichen / Tapete kleben. Rigips geht auch man sollte aber bei Außenwände keine Isolierung dazwischen setzen wegen der von dir schon erwähnten möglichen Schimmelbildung, bedenke aber das, wenn du die Wände jetzt aufdicks, das auch die Steckdosen und Schalter wohl etwas nach vorne gesetzt werden müssten, dafür gibt es aber Putzausgleichsringe.
    Hier wird keiner gesteinigt, dafür ist das Forum ja da, wenn möglich Fragen zu beantworten.

    Gruß,
     
    hmmmmmmmm gefällt das.
  4. #3 hmmmmmmmm, 21.01.2021
    hmmmmmmmm

    hmmmmmmmm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sep,

    vielen dank für die ausführliche Antwort, ja das mit allem runter ist leider etwas schwer.... ich hab gott sei dank nur einen Lichtschalter und 3 Steckdosen das wäre somit zum verkraften... isolieren würde ich drinnen sowieso nicht.... dadurch die aussenwand aussen sowieso isoliert ist würd ich hier nichts mehr machen.. würde auch den rigips unten nicht komplett verschliessen würde da eher eine schöne leiste montieren damit hier auch noch eine zirkulation stattfinden kann und kein stau stattfindet....

    ich würde wenn ich aufdicke richtung 14 oder 18 mm latten gehen und wahrscheinlich dann die 0,6 oder 0,9 rigipsplatten nehmen um no wenig als möglich platz zu verlieren - und damit noch dahinter eine gewisse zirkulation stattfinden kann..


    also anhand deiner aussage wäre es möglich =) wenn ich das so richtig verstanden habe..

    und zu deinem punkt mit hier wird keiner gesteinigt haha das kenn ich auch anderes gerade aus facebook =)
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    Das wäre natürlich noch besser.
     
  6. #5 Klotzkopf, 21.01.2021
    Klotzkopf

    Klotzkopf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2020
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    40
    ? !
    Die Tapetenschichten lassen sich in kurzer Zeit mit einem Dampf Tapetenablöser entfernen.
    Bild_2021-01-21_195511.png

    gibt es zu leihen.
    Danach Spachteln - evlt schleifen - das müsstest Du bei Rigips auch.
    ggf weiß streichen damit keine Schattierungen durch die neue Tapete zu sehen sind.
    Damit gibt es auch keine Schimmel-Probleme
    Tapezieren nicht bei trockener Heizungsluft im Winter oder bei 30° im Sommer und offenem Fenster.
    Die Tapeten ziehen sich sonst so schnell zusammen das sich sich an den Stößen von der Wand lösen.
    Happy Bastel
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6.179
    Zustimmungen:
    980
    Die Gipskarton Dünnversion - für Rundungen - kann man auch vollflächig verkleben ! Schalter-Steckdosen vorher demontieren = die passen nachher wieder dort rein !
    Das Schimmeltheater sollte man nicht übertreiben !
    Oder gar diese dünnere Bauplatte ? Statt Raufaserentfernung =https://toom.de/p/bauplatte-1200-x-600-x-4-mm/3103859
     
    Maggy gefällt das.
  8. #7 hmmmmmmmm, 22.01.2021
    hmmmmmmmm

    hmmmmmmmm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    ich hab mich jetzt mal dazu entschlossen das ich die tapeten mal runter nehme... hab mir jetzt so einen Dampfentferner bestellt der sollte nächste woche da sein. dann seh ich mal das ganze übel was sich hinter den wenden abspielt ^^ je nachdem wie die wände dann aussehen werd ich entweder die gipskartonlösung mit einer lattung machen oder spachteln und ausmalen. ich hab gestern mal versucht die tapeten an einer stelle von der wand zu bekommen es ist doch möglich, es bleibt zwar leider der kleber / die letzte schicht an der wand kleben das war mir aber eh klar haha. mit dem dampf entferner sollte es dann doch um einiges leichter gehen hoffentlich. diese platte von dir pinne sieht echt interessant aus... ich weiss aber nicht ob ich die so einfach kleben könnte da ich mir sicher bin das die wände nicht 100% gerade sein werden da müsste ich dann wahrscheinlich wieder einiges ausgleichen nehme ich mal an.

    Mein Vorteil ist das der Raum nicht wirklich riesig ist und zugleich ich auf nichts acht geben muss bis auf die klimaanlage die an der wand hängt. somit sollte das entfernen und das vorarbeiten relativ schnell von der hand gehen.
     
  9. #8 hmmmmmmmm, 22.01.2021
    hmmmmmmmm

    hmmmmmmmm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    eine frage hätte ich das sowieso noch... ich würde den ytong grossflächig verspachteln. gibt es da gut zu verarbeitende materialien? nach dem spachteln und anschleifen sollte die dann streichfähig sein oder muss ich dann noch ein anderes material auftragen?
     
  10. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    Gut aber etwas Teuer von Ardex, man bekommt aber auch im Baumarkt gutes Material man sollte aber nicht das billigste nehmen, nach dem Trocknen alles schleifen, geht z.B. gut mit einem Schleifbrett, Schleifpapier 80 Körnung geht auch mit 130 Körnung. das setzt sich aber schneller zu, dann überprüfen, ob man alles beim Spachteln erwischt hat oder ob noch Macken zu sehen sind, 100% halten mal eine helle Lampe an der Wand aber dann könnte Otto Normalo etwas überfordert werden, um das was er dann sieht zu beseitigen, was Spachteltechnik angeht, wenn dann alles fertig gespachtelt und geschliffen ist, am besten einen LF Tiefgrund streichen bevor man Dispersionsfarbe streicht, dann zieht die Farbe beim Streichen nicht so schnell an.
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 23.01.2021
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    552
    Ich würde tunlichst Hohlräumer vermeiden.

    Ideal ist wenn du alles runterbekommst und die Wände nur mit bsp Uniflot abziehst und schleifst, dass genügt um streichfertigen Untergrund zu bekommen.
    Wenn du ohne die alte Tapeten abzunehmen umsetzt, würde ich eher die Platten direkt auf die Wand anbringen und verspachteln, also damit kein Hohlraum entsteht.
     
  12. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    Weist schon wie Rigips Platten richtig mit Ansetzbinder auf Wänden verklebt werden .... da gibt es immer Hohlraum.
     
  13. #12 Mr.Ditschy, 23.01.2021
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    552
    10er Zahnspachtel und drauf damit, dann verspachteln, fertig. ;)
     
  14. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    Dann hättest Du bei mir noch nicht einen 1 m² aufgetragen, wo Du nicht schon vor der Tür wärst.:)
     
  15. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6.179
    Zustimmungen:
    980
    @ sep , nur weil du das nicht kennst mit dem 6 mm gipskarton ?
     
  16. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    "Knauf Renovierboard GKBI 6,5 mm."
    In der Tat die kannte ich noch nicht, habe mir das jetzt erst mal angesehen, bin von normalen Rigipsplatten Stärke ausgegangen.;)
     
  17. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    231
    und wenn man mit dem Ellenbogen anstößt, hat man ein Loch? Wie soll man an der Wand ein Bild aufhängen, oder gar ein Regal anbringen?
     
  18. #17 hmmmmmmmm, 25.01.2021
    hmmmmmmmm

    hmmmmmmmm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    guten morgen,

    so hab jetzt mich doch dazu entschieden alles von der Wand abzumachen, sprich die Tapeten komplett runter zu nehmen.. dann werd ich mal schauen wie die wand darunter aussieht.. mal alle Löcher ausbessern und enventuell gleich komplett verspachteln / verputzen und zu streichen ist wahrscheinlich die einfachste möglichkeit alles so hinzubekommen damit das ergebniss am schönsten ist. spachtelmasse muss ich mir noch organisieren und farbe werd ich aber alles im baumarkt bestellen und abholen nach dem ich das übel mal richtig gesehen habe haha.

    Gibt es für Ytong eine bevorzugte Spachtelmasse? oder ist es Prinzipell egal welche ich nehme? nach dem Spachteln noch mit einem zusätzlichen Haftanstrich vorher drüber gehen oder direkt nach dem abtrocknen und schleifen (und natürlich staubfrei machen) streichen?
     
  19. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    Siehe # 9
     
  20. #19 hmmmmmmmm, 25.01.2021
    hmmmmmmmm

    hmmmmmmmm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Passt =)

    also tapete runter, spachteln und schleifen danach wenn alles fertig ist tiefengrund drauf und neu streichen... ich denke so sollte es passen oder? =)
     
    pinne gefällt das.
  21. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    454
    Ja so sollte es Passen!
     
Thema:

Mit Gipskarton Rausfasertapete verkleiden

Die Seite wird geladen...

Mit Gipskarton Rausfasertapete verkleiden - Ähnliche Themen

  1. Gipskarton Fugen an Massivwände aber auch an andrer Gipskartonplatte - wie verschließen?

    Gipskarton Fugen an Massivwände aber auch an andrer Gipskartonplatte - wie verschließen?: Hab mich schon etwas eingelesen in das Thema wie ich diese Anschlussfugen zukriege ohne das später Risse komme, etwas Unsicherheit bleibt aber...
  2. ~27 kg an 20mm Gipskarton an zwei Haken?

    ~27 kg an 20mm Gipskarton an zwei Haken?: Hallo, ich bin neu in eine Wohnung gezogen und habe mir übereifrig einen schweren Spiegelschrank (~22kg + ~ 5kg Zeug was reinkommt) geholt. Nun...
  3. Gipskarton und Haftgipsputz im Keller

    Gipskarton und Haftgipsputz im Keller: Hallo Ich wollte eigentlich nur mal eure Meinung hören. Aktuell arbeite ich für eine Baufirma. Wir haben die Tage Gipskarton in einem Keller...
  4. Anschluss Fuge Gipskarton Plan auf Mauerwerk

    Anschluss Fuge Gipskarton Plan auf Mauerwerk: Hallo erstmal. Wir haben im Wohnzimmer eine ~ 2m lange Niesche (siehe Bild), welche von zwei Ziegelmauern ausgebildet wird. In diese wird ein...
  5. Trockenbau im Bad Gipskarton VS. Bauplatten

    Trockenbau im Bad Gipskarton VS. Bauplatten: Hallo zusammen,:winken wir sanieren grade einen ca. 100Jahre alten Altbau und wollen bald mit dem Bad anfangen. Nun haben wir uns durch diverse...