Mietwohnung, Decke (Stroh, Holz, Beton) klingt hohl, wie muss ich mir Struktur vorstellen?

Diskutiere Mietwohnung, Decke (Stroh, Holz, Beton) klingt hohl, wie muss ich mir Struktur vorstellen? im Schrauben, Dübel, Haken, Ösen Forum im Bereich Der Innenausbau; Mietwohnung oberste Etage (Flachdach). Die Decke klingt überall hohl, macht keinen sehr stabilen Eindruck. Eine TV Klemmstange ( uni-prof-24...

  1. #1 blume123, 11.09.2019 um 20:17 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2019 um 20:25 Uhr
    blume123

    blume123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mietwohnung oberste Etage (Flachdach). Die Decke klingt überall hohl, macht keinen sehr stabilen Eindruck.
    Eine TV Klemmstange ( uni-prof-24 Druckverteilerplatte-fuer-Boden-Decken-Stange.html )
    sollte eigentlich ohne Bohren zwischen Boden und Decke geklemmt werden. Vom Vermieter wurde schon jemand geschickt, der dies begutachtete. Es wurde zu einer Druckverteilerplatte geraten (Holz, Metall egal) die einfach dazwischen geklemmt wird. Die Decke soll wohl aus Stroh, Holz und dann Beton bestehen (deshalb der hohle Klang).

    Will jetzt die Stange aber doch zumindest oben mit 2 Schrauben befestigen ( siehe Foto unten ; Holz- oder Alluplatte). Meine Fragen diesbezüglich sind nun:

    1. Wie genau muss ich mir die Deckenstruktur vorstellen? Finde nichts im Internet (Stroh, Holz, Beton)?
    2. Wird die Decke eventuell instabiler, wenn man 2 Schrauben (Abstand ca. 6-7cm) anbringt?
    3. Welche Dübel brauche ich bei meiner Decke und wie tief sollten die Schrauben in die Decke eindringen?
    Also Länge der Schrauben?

    Will meinen Vermieter nicht schon wieder mit so was belästigen. Und Stroh und Holz hört sich ja nicht so an, als könnte man da gut was befestigen? Dachte ich finde im Internet was dazu.
    Normales Mietshaus mit mehreren Etagen, in den unteren Etagen sind die Decken massiv, da klingt nichts hohl.
    Bin mir sicher, dass das bei ähnlichen anderen Mietshäusern auch so ist, ich habe also kein Deckenproblem!;)
    Kenne mich leider damit nicht aus, weiß nicht wie Decken in Mietshäusern in der oberen Etage (direkt unter Flachdach) so gebaut sind?
    Hoffe jemand kennt sich da aus?
    Hoffe ich bin hier richtig, habe nichts mit "Decken" gefunden.
    Danke!
    00.JPG Dies ist nicht meine Decke!;)
    01.JPG
    Das ist meine Decke, vielleicht erkennt einer von euch hier schon was?
    TV Stange soll 1m weiter rechts angebracht werden.
     
  2. Anzeige

  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.558
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    das könnte eine Heraklithplatten Decke sein, die auf einer Lattenkonstruktion befestigt ist und dann Verputzt.

    sep
     
  4. blume123

    blume123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielen Dank! Das kannst du auf meinem unteren Foto erkennen?
    Ob die Person, die vom Vermieter zu mir geschickt wurde und mir sagte es sei "Stroh, Holz und darüber Beton" sich sicher war oder
    nur eine Vermutung äußerte, weiß ich leider nicht.
    Unabhängig davon, wie sollte man jetzt vorgehen? Einfach an der Stelle, wo die TV-Stange hin soll ein Loch bohren um zu testen wie
    fest die Decke ist? Falls es Heraklithplatten sind, muss ich wohl sehr tief bohren bzw. ich brauche lange Schrauben?
    Gerade gegoogelt...sieht so aus als würde innerhalb der ersten 10cm nichts halten?
    Die Stelle, wo die TV-Stange hin soll, ist ca. 30-40cm versetzt zum Lampenanschluss (mein unteres Foto, wo die Kabel aus der decke kommen)
    und ca. 60-80cm Abstand zur Außenwand. Da dürfte ja nichts sein, da die Kabel vom Lampenanschluss meist parallel verlaufen?
    Sorry, wenn ich mich nicht richtig ausdrücke, bin blutiger Anfänger...will aber für 1-2 Bohrungen an der Decke nicht extra jemand kommen lassen.
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.558
    Zustimmungen:
    5
    Nein aber nach deiner Beschreibung vermute ich das, sieh dir das doch mal da am Kabelauslass an ob das wie Gepresstes Stroh aussieht.
    Wenn Du ein kleines Loch rein bohrst (Kabel beachten) und da eine Stück geraden Draht durchdrückst, müsste man sehen wie viel Hohlraum nach oben ist, wenn Du nicht gerade auf die Unterkonstruktion tiefst. Sollte das "Dach" auch eine Betondecke sein dürfte es schwierig werden da etwas zu Dübel sollte der Zeichenraum groß sein.
     
  6. blume123

    blume123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort, werde ich mal so probieren.
     
  7. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    716
    Stroh klingt aber nicht nach "Sauerkraut" Platten

    gurgel mal nach Strohdecke..
    Strohmatten auf Holz und dünner putzschicht. Somit müssten ausreichend Holzlatten vorhanden sein um einen Befestigungspunkt zu ermöglichen
     
  8. blume123

    blume123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Denke mal du willst damit andeuten, dass meine "Strohdecke" stabiler ist als ich denke?
    Werde die Decke in den nächsten Tagen mal genauer unter die Lupe nehmen und mal ein kleines Loch bohren.
    Bringt so ein Multidetektor was? Hatte mal einen (ca 20 Euro) der zeigt bei einer gesamten Wand elektrische Leitungen an,
    habe ich wieder zurück geschickt. Mag sein, dass das stimmte, aber habe dem Ding nicht getraut. Man könnte ja ein besseres Gerät
    in einem Baumarkt mieten. Würde das was bringen? Gibt es da Geräte, die Holz zuverlässig anzeigen?
    Für den Fall, das meine Probebohrung mir keine neuen Erkenntnisse bringt?
    Und sehe ich das richtig, beim Bohren Sicherungen NICHT rausmachen und es kann einem nichts passieren?
    Werde zwar schon keine Leitung treffen, aber ich dachte ich frage mal, weil ja wie gesagt ein Gerät bei mir mal angezeigt hat, dass
    bei einer kompletten über 6m langen Wand überall Leitungen sein sollen. Kann zwar nicht stimmen, aber ich frag mal besser.
    Keine Sorge bohre ja jetzt die Decke und weiß ja wie die Leitungen so verlaufen.;)
    Danke für die bisherigen Antworten!
     
  9. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    716
    Die sind schon recht stabil.. aber die Holzlattung ist nicht immer geschlossen.. Oft sind die Latten 1-2cm auseinander so meine Erfahrungen in über 30 Jahre
     
  10. blume123

    blume123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    OK, vielen Dank. Bin leider immer noch nicht dazu gekommen (Probebohrung), war schon zu dunkel, bei Tageslicht wohl besser!;)
    Denke mal bei so einem geringen Abstand, bringt es wohl nichts sich z.B. ein Bosch GMS 120 zu mieten. Außerdem sind selbst
    bei solchen teureren Geräten noch erschreckend viele negative Bewertungen. Die Aussagen erinnern doch stark an mein 20 Euro
    Multidetektor...da kann man sich auch gleich ne Glaskugel kaufen oder?;)
     
  11. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    716
    Ich habe solch Geräte noch nie verwendet, kann also keine Aussage dazu machen
     
  12. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.558
    Zustimmungen:
    5
    Glaube nicht das es sich um eine Pliesterlatten Decke handelt weil er von Beton Decken schreibt, die wurden meisten bei Holzbalkendecken verbaut.
     
  13. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    716
    Die haben bestimmt die Böden aufgeschüttet was dann gleichzeitig auch die Betondecke über den Hohlraum erklärt
    Wurde bei uns im Norden oft gemacht um die alten Holzböden raus zu bekommen
    Die Decke hat man so belassen
     
  14. blume123

    blume123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten!
    Ich kann nur sagen, der Vermieter/Bauunternehmen (halbe Stadt besteht aus Wohnungen dieses Bauunternehmens meist 3 Etagen, Reihenhäuser)
    schickte jemanden und der sprach von einer Strohdecke (Stroh, Holz) darüber Beton, der das Flachdach trägt.
    Ob dies nur eine Einschätzung war oder ob er sich sicher war, weiß ich leider nicht. Boden wohl Estrich, PVC.
    Weiß nicht ob euch das weiterhilft!;)
    @eli du sprachst von "bei uns im Norden"...sagen wir mal im Bereich Hannover, Braunschweig irgendwo...muss ja nicht jeder wissen,
    wo ich wohne!;)
     
  15. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    716
    Ich bin mehr in der Region zwischen bremen und holland on tour gewesen

    Mal sehen was deine Probebohrung zeigt
     
  16. blume123

    blume123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Werde dann berichten...immer noch nicht dazu gekommen...ein Problem jagt das Nächste, man kommt zu nichts!;)
    Hatte nochmal den Herrn der hier war kontaktiert...sprach von "Sauerkrautplatten" und riet zu Kippdübeln!
    Habe schon mehrfach die Decke abgeklopft, klingt alles gleich...
    Ich frage mir hier deswegen nen Wolf, weil schon alles mit Rauhfaser zapeziert und gestrichen ist, also wären mehrere Testbohrungen
    nicht so toll und weil es blöd wäre die TV Stange schon zu bestellen, wenn man nicht weiß, welche Probleme noch auf einen zu kommen.
    Dann kriege ich sie nicht befestigt, entdecke dann zu spät irgendwelche Mängel und kann nicht mehr umtauschen.
    Hatte ich schon einmal!
    Werde dann hoffentlich morgen oder übermorgen von meiner Testbohrung berichten!:rolleyes:
    Danke nochmal für die Antworten!
     
  17. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.558
    Zustimmungen:
    5
    Also Heraklithplatten.
    Ich würde da auch nicht mehre Löscher Bohren,sollten die Platten gleich auf Beton befestigt sein kommt
    man ja nicht weit mit dem Bohrer, da könnte man auch mit langen Dübeln befestigen.
    Oder diese Befestigung.
     
Thema:

Mietwohnung, Decke (Stroh, Holz, Beton) klingt hohl, wie muss ich mir Struktur vorstellen?

Die Seite wird geladen...

Mietwohnung, Decke (Stroh, Holz, Beton) klingt hohl, wie muss ich mir Struktur vorstellen? - Ähnliche Themen

  1. Glasfasertapete unter der Decke entfernen?

    Glasfasertapete unter der Decke entfernen?: Guten Abend, in meinem Haus möchte ich die alte Glasfasertapete los werden. An den Wänden hat es mit viel Kraft geklappt. An der Decke möchte ich...
  2. Abgehängte Decke Altbau

    Abgehängte Decke Altbau: Erstmal ein Hallo an alle :) Ich weiß es gibt unfassbar viele Beiträge im Internet zur abgehängten Decke, allerdings gibt es zu viele...
  3. Deckenlampe nach 10 Jahren rausgefallen -> neu bohren? dünne Decke!

    Deckenlampe nach 10 Jahren rausgefallen -> neu bohren? dünne Decke!: Hallo, siehe Fotos im Anhang! Meine Deckenlampe ist nach ca. 10 Jahren "abgebrochen" und hängt nun an den Kabeln. Sie war mit nur 1 Schraube in...
  4. Warum wird mein Lack an der Maserung des Holzes Gelb?

    Warum wird mein Lack an der Maserung des Holzes Gelb?: Hallo, ich bin neu hier und starte auch direkt mal mit einer Frage und zwar habe ich meine holzwand mit aceton gereinigt und dann mit weißem...
  5. Halogendeckenbeleuchtung an der Decke wird immer schwach

    Halogendeckenbeleuchtung an der Decke wird immer schwach: Hallo zusammen. Habe eine Holzdecke mit Halogenstrahlern. Nun wurde sie auf einmal sehr schwach. Flackerte auch. Was kann das sein? :(
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden