Mauersperrfolie vergessen

Dieses Thema im Forum "Fassade" wurde erstellt von chutor, 29.12.2014.

  1. chutor

    chutor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vor gut 11 Jahren haben wir vor unser Einfamilienhaus noch einen Anbau gesetzt. Dieser ist mit einem Spitzdach freistehend und durch einen Übergang (Flachdach), ca. 1,5 Meter mit dem alten Haus (21 Jahre alt) verbunden. Dazu wurde der Verblender (holländische Handform) und der Kalksandstein auf eine Breite von 3 Meter und Höhe von 2,5 Meter entfernt. Beide wurden mit einem Träger abgefangen. Alles hat die letzten 11 Jahre hervorragend gehalten, bis nun am Heiligen Abend nach mehr als 15 Tagen Dauerregen mit Orkan, der den Regen genau auf den Giebel des "alten Hauses" drückte, der holländische Verblender durchsappte und das Regenwasser von Innen herunterlief und schliesslich dann durch die Decke an der Wand herablief. Nicht viel, aber immerhin so stark, dass man das nun an der Wand sieht, bzw. der Gipsputz teilweise "aufgeblüht ist".

    Das bekomme ich aber relativ leicht in den Griff.

    Für mich stellt sich nun die Frage, was mache ich aussen? Die Mauersperrfolie nachziehen lassen, kostet zwischen 2.500 und 3.000€. Das Geld habe ich leider momentan nicht. Ich frage mich, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, das Mauerwerk an der Wetterseite zu versiegeln, um zumindest erst ein mal eine gewisse Zeit zu überbrücken, bis ich wieder Geld habe mir diesen Umbau leisten zu können.
    In den letzten 11 Jahren ist es nicht einmal vorgekommen, dass der Stein durchsappte, nun kann man sagen, Glück gehabt, aber der Regen ist hier nie so intensiv gewesen wie vor Weihnachten und die Kombination Orkan und Regen über 14 Tage ist sehr selten.

    Was könnt Ihr / Sie empfehlen? Gibt es Erfahrungen im Impregnierung von holländischen Verblendern? Wenn ich damit 2-3 Jahre überbrücken kann, würde mir das schon helfen. Leider zahlt die Versicherung den Schaden nicht.

    VlG und Danke für Hinweise, Tipps und Ideen.

    TC
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 29.12.2014
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Hallo,kannst nur versuchen Versiegelungsflüssigkeiten auf Basis der Nanotechnologie.Ich hatte gute Ergebnisse mit Sandstein gemacht
     
  4. #3 ichwardasnich, 29.12.2014
    ichwardasnich

    ichwardasnich Guest

    Moin,
    wie wär es denn, wenn Du dem eingetretenen Wasser einen anderen Ausgang ermöglichst, z.B. durch Öffnen von einigen Stossfugen oberhalb des Trägers und zwar so, das das Wasser ablaufen kann, bevor es auf die Geschossdecke läuft. Wo müsste denn Deiner Meinung nach die Sperrfolie sitzen?

    Gruß
     
  5. #4 MacFrog, 30.12.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Die Sperrfolie ist ja auch eig. gegen aufsteigende Feuchtigkeit. Sie wird ja in der Regel Auf dem Fundament gesetzt bzw in der 1. Steinreihe,da nützt sie dir ja nix wenn das Wasser an der Fassade durch den Stein drückt. Ich würde es auch mit einer Versiegelung versuchen , habe meinen Altbau von 1903 2007 mit einer flüssigen Horrizontalsperre von MEM Trockene Wand geimpft , seitdem ist alles Trocken. (Vorher stieg das Wasser bis in den Giebel!)
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 30.12.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Hallo hier im Forum.

    Versicherungen zahlen ab Windstärke 8, wenn dies bei dir so war, zahlen die auch.


    Sonst hab ich deinen Beitrag so verstanden, dass die Klinker sich mit Waser zu sehr vollgesaugt haben und innen runterlief... ist das richtig, oder was heißt "durchgesappt"?
    Kann mir dies zwar kaum vorstellen (ist ja dann ein komischer Klinker), aber wo soll da dann eine Sperrfolie rein, kapier dies nicht...

    Wenn die Steine zu sehr saugten, haben wir ggf mit Fassadensigel die Oberfläche imprägniert (war aber eher gegen Algenwuchs)... vielleicht hilft dies?!
     
Thema: Mauersperrfolie vergessen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebelumbau in gerade wand

Die Seite wird geladen...

Mauersperrfolie vergessen - Ähnliche Themen

  1. Erhöhung des Kaminschornsteins wurde vergessen

    Erhöhung des Kaminschornsteins wurde vergessen: Hallo! Wir leisen im Juli eine Gasheizung einbauen, davor war der Schornsteinfeger da um festzustellen, was wegen der Gazheizung noch verändert...