Mauer Vorgarten sanieren

Diskutiere Mauer Vorgarten sanieren im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo liebe Heimwerker, mein erster Post - und ja ich bin noch sehr bedarft, was das Heimwerken angeht. Daher benötige ich auch...

  1. #1 DanielsHaus, 28.03.2020
    DanielsHaus

    DanielsHaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker,

    mein erster Post - und ja ich bin noch sehr bedarft, was das Heimwerken angeht. Daher benötige ich auch Unterstützung/Einschätzungen/Ideen.

    Ich habe am Haus eine "Vorgarten"mauer. Wie auf den Bildern zu sehen, hat diese die letzten Jahre durch den Vorbesitzer nicht sonderlich viel Pflege erhalten und war auch zudem vorbewachsen mit sehr vielen Stauden/Pflanzen. Es sind haben sich teilweise Risse gebildet als auch ist der Putz abgebröckelt. Wie man sieht, ist die Wand unterhalb einer Straße, ich kann sie also nicht komplett neu aufziehen.

    Im Zuge der Neugestaltung des Vorgartens möchte ich nun die Mauer jedoch sanieren oder anders gestalten.

    Am liebsten würde ich eine Art Steinmauer-Struktur (Sandfarbe oder Betonlook) integrieren ohne aber eine Wand komplett neu mauern zu müssen. Wie könnte man dies durchführen d.h. gibt es da konkrete Ideen und wie müsste ich die Wand dafür vorbereiten, dass dies auch nachhaltig/wetterfest ist?

    Die andere Möglichkeit wäre es die Mauer in einer Art Sandsteinfarbe zu verputzen. Gibt es hier Möglichkeiten? Auch hier die grundsätzliche Frage, wie ich die Mauer erst einmal auf-/vorbereiten müsste, damit dies nachhaltig/wetterfest ist.

    Ich danke vielmals für Unterstützung im Vorfeld!

    Viele Grüße
    Daniel
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mauer Vorgarten sanieren. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Niedersachse, 28.03.2020
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    129
    Hallo Daniel,

    willkommen im Forum. Zu Deiner Mauer gibt's, wie so häufig, eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute ist, man bekommt es hin. Die schlechte, es wird eine Menge Arbeit erfordern.

    Bevor Du Dir Gedanken über die Art eines Neuverputzes machst (dabei werde ich Dir später natürlich auch helfen), sollte erst einmal eine genaue Schadensaufnahme erfolgen. Zu diesem Behufe solltest Du erst einmal alle losen und hohlen Putzstellen entfernen und die Risse großzügig freilegen. Alternativ, da Du ohnehin neu verputzen möchtest, kannst Du auch den alten Putz komplett entfernen.
     
  4. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.203
    Zustimmungen:
    736
    Dazu kommt auch noch , daß viel Nässe von hinten - durch die Auffahrt - da hinein dringt ! Drainage ??
     
  5. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    418
    Alles was lose ist abklopfen, dann erstmal mit was günstigem (Zementmörtel) die Löcher füllen und grob verputzen. Dann ist die Mauer vorbereitet um sie aufzuhübschen.

    Zweite Baustelle ist die Oberkante der Mauer, wo der Zaum drauf steht. Die sieht zumidnest auf dem Foto so aus, als könnte da Wasser ins Mauerwerk eindringen. Die Steinplatten, die obendrauf liegen sollte man also wenigesten neu verfugen und lose Platten vorher befestigen.Sonst dringt immer wieder Wasser von oben ein und der Putz löst sich in absehbarer Zeit.
     
  6. #5 Niedersachse, 28.03.2020
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    129
    Es hat schon seinen Grund, warum ich Daniel geraten habe, den Putz zu entfernen. Es geht jetzt erst einmal darum, zu sehen, wie Steine und Fugen aussehen; aufgehübscht wird später.

    Zu diesem Zeitpunkt die Putzlöcher mit Zementmörtel zu füllen, könnte fatal sein, da es eine eventuell nötige Austrocknung behindert. Jetzt ist die Bestandsaufnahme an der Reihe, dazu gehört auch, wie von Pinne angeregt, die Frage nach einer Entwässerung.
     
    swara gefällt das.
  7. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    418
    Du willst also den Prozess hier im Thread Schritt für Schritt coachen? Daniel darf also jetzt erstmal den Putz abmachen und dann darf er sich nochmal bei dir melden, damit du den nächsten Schritt enthüllst?
     
  8. #7 Niedersachse, 28.03.2020
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    129
    So ist es.
     
  9. #8 DanielsHaus, 29.03.2020
    DanielsHaus

    DanielsHaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sehr fein. Danke für die ganzen Antworten!

    Dann herrscht ja schonmal die Meinung vor, dass ich auf jeden Fall erstmal "freilegen" muss.
    Kann man das bei diesem Wetter (Wechsel von kalt, warm, trocken, nass) machen oder sollte man da lieber auf konstante Wetterbedingungen warten?
     
  10. #9 Niedersachse, 30.03.2020
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    129
    Da es aller Wahrscheinlichkeit nach ohnehin keine monatelange Sonnenphase geben wird, kannst Du ruhig beginnen.

    Weißt Du, wie die Mauer auf der Straßenseite aussieht? Ist sie von dort in irgendeiner Form abgedichtet? Wie wird das Wasser abgeführt?
     
  11. #10 DanielsHaus, 30.03.2020
    DanielsHaus

    DanielsHaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wie meinst du das "auf der Straßenseite"?
    Falls Du hinterfragtst, wie die Beschaffenheit hinter "meiner Mauer" ist, kann ich dazu leider nichts sagen.
     
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.203
    Zustimmungen:
    736
    . . .da ist aber die Ursache des sichtbaren Schadens !
     
  13. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    418
    Mach einfach ein Foto von der Strassenseite der Mauer vielleicht sieht amn aj ein offensichtliches Problem.

    Aber aller Wahrscheinlichkeit willst du ja die Mauer weder von Grund auf neu bauen noch an der Strassenseite bis zum Fundament freibuddeln. Bleibt also nur die Reperatur von deiner Seite. Du kannst halt mit vertretbarem finanziellen Aufwand kaum mehr machen als alle losen Stellen abzuschlagen und dann mit Zementmörtel aufzufüllen.
     
  14. #13 Niedersachse, 31.03.2020
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    129
    Ja, das meinte ich. Wir müssen also vom schlimmsten Szenario ausgehen: Auf der Dir abgewandten Seite liegt Schotter/Erdreich direkt an der Mauer, eine Abdichtung (Bitumen etc.) existiert nicht, bzw. ist undicht. Daher gilt es, unter den gegebenen Umständen die Mauer bestmöglich zu erhalten. Wie gesagt, der Putz muß ab, um Steine und Fugen zu begutachten.

    Ja, genau: Einfach auf die vermutlich bröseligen Fugen ein möglichst diffusionsdichtes Material – die besten Voraussetzungen, die Mauer in kürzester Zeit endgültig zu ruinieren.
     
  15. #14 DanielsHaus, 31.03.2020
    DanielsHaus

    DanielsHaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Eventuell ist aus den Bildern nicht hervorgegangen, dass sich die Mauer direkt an einer Straße bzw. den angrenzdenen Bürgersteig befindet. Daher noch einmal ein Bild davon.

    Ich habe nun mal angefangen und auf den Putz gehauen. Dabei hat sich gezeigt, dass manche Stellen großflächig per Hand abgemacht werden konnten; viele andere Stellen waren bzw. sind doch noch sehr fest mit dem "Rest" verbunden. Ich habe 3 Bilder vom Fortschritt gemacht, damit man sieht welche Schichten sich darunter befinden und auch eines von einem abgeschlagenen Stück, in welchem die 3 Schichten Material zu sehen sind. Ich kann leider nicht sagen um was es sich da handelt.
    Die freigelegte, dunkle Schicht ist eine Art Grob-Kieselgemisch.

    Ist es sinnvoll nun die komplette Mauer bis auf dieses Kieselgemisch freizulegen oder sollte ich das was auch noch sehr fest ist dran lassen? Die Flächen wo sich Risse gebildet haben, lege ich selbstverständlich frei.

    vG

    Daniel
     

    Anhänge:

  16. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    418
    Du siehst ja, dass es hier beide Meinungen gibt. die einen wollen es bis auf den blanken Beton freilegen um nur ja jeden versteckten Riss zu finden, ich stehe weiterhin dazu, dass das zuviel Aufwand ist. Alles was lose ist und sich mit einem Mauererhammer sofort löst runter und der Rest bleibt dran. Dann zementmörtel und fertig. Kann aber auch sein, dass das hier auf einem Missverständnis beruht und der Annahme, die Mauer wäre komplett aus Ziegeln o.ä. gemauert.
     
  17. #16 DanielsHaus, 01.04.2020
    DanielsHaus

    DanielsHaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Und dann? Ich möchte, wie im initialien Post beschrieben, gerne die Mauer auch etwas verschönern.
    Wenn ich wieder nur Zementmörtel drauf bringe, sieht sie wieder aus wie eine graue Maus.
     
  18. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    418
    Danach kannst du dich frei austoben. Entweder mit Farbe oder einem gefärbten Aussenputz.
     
    Maggy gefällt das.
  19. #18 DanielsHaus, 01.04.2020
    DanielsHaus

    DanielsHaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Gibts denn auch Möglichkeiten etwas Struktur á la "Gemauert" reinzubringen ohne jetzt wirklich eine solide Wand mit Backsteinen o.ä. davor zu mauern? Ich suche da noch nach kreativen Ideen.
     
  20. #19 DanielsHaus, 01.04.2020
    DanielsHaus

    DanielsHaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Achso: Was sind das denn für Materialien (3 Schichten), die da bis dato verwendet wurden? Kann das jemand von Euch einschätzen?
     
  21. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.710
    Zustimmungen:
    754
    Googeln hilft...

     
    Niedersachse gefällt das.
Thema:

Mauer Vorgarten sanieren

Die Seite wird geladen...

Mauer Vorgarten sanieren - Ähnliche Themen

  1. Renovierung Mauer - Schritte so richtig?

    Renovierung Mauer - Schritte so richtig?: Hallo zusammen, normalerweise komme ich beim Reparieren & Renovieren ohne Hilfe aus, aber beim Verputzen bin dann auch ich manchmal etwas...
  2. Richtiger Putz für Ausbessern von Mauer

    Richtiger Putz für Ausbessern von Mauer: Hallo liebes Forum, ein meiner Gartenmauer ist ein wenig der Putz abgebröckelt. Das möchte ich gerne reparieren. Leider bin ich mir sehr unsicher...
  3. Mauer auf der Terrasse setzen... welches Material ???

    Mauer auf der Terrasse setzen... welches Material ???: Hallo! Ich möchte auf der Südseite unserer Terrasse (bereits überdacht) eine Mauer erstellen, die in drei Höhen (2m, 1,60m und 1,20m) von der...
  4. Hochlochziegel nach Mauern noch feucht

    Hochlochziegel nach Mauern noch feucht: Guten Abend, ich will gerne wissen, wie lange Hochlochziegel nach dem Mauern noch feucht bleiben. Ich habe die Blöcke vor dem Mauern um eine...
  5. Erfahrungen/Empfehlungen - Mauer nach (teilweisem Fliesenabbruch)

    Erfahrungen/Empfehlungen - Mauer nach (teilweisem Fliesenabbruch): Ich habe an der Küchenwand einen Fliesenspiegel entfernt. Unter den Fliesen und auch ausserhalb des ehemaligen Fliesenspiegels kam natürlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden