Matratze auf Spanplatte? Wie?

Dieses Thema im Forum "Möbel und Möbelbau" wurde erstellt von TWG, 29.10.2012.

  1. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    In unserer sozialen Einrichtung leben für einen bestimmten Zeitraum junge Menschen. Dieses Jahr haben wir neue Matratzen angeschafft. Leider sind die Unterkonstruktionen vor etlichen Jahren selbst gebaute Hochbetten mit einem selbstgebauten "Lattenrost", also nur Kanthölzer nebeneinander. Dieser Abstand ist aber zu groß für Kaltschaummatratzen, bei denen der ABstand zwischen den einzelnen Rosten höchstens 3 bis 4 cm sein darf. Daher haben wir nun überlegt, ob wir Spanplatten kaufen und die auf diese Latten legen und darauf die Matratzen. Dass das nicht optimal ist, ist klar, aber Lattenroste sind da nicht wirklich reinlegbar.
    Daher die Frage: Was ist besser? Spanplatte oder Sperrholzplatte? Welche Dicke sollte es sein? und wie groß und in welchem Abstand müssen wir Löcher reinbohren zur Belüftung?
    Herzlichen Dank für die Hilfe im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 howie67, 29.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Warum kauft ihr nicht diese einfachen-Lattenroste wo nur Latten sind, diese sind durch ca.1cm breite Bänder verbunden?
    Die bekommt man relativ günstig in Läden wo man auch Betten und Matratzen bekommt.
    Diese dann auflegen und die erste und letzte Latte anschrauben, fertig.

    Hab gerade mal gegoo...., Rollrost nennt sich das dann.
    Hier mal danach gesucht. Billiger geht es wohl kaum.
     
  4. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hmm, wie soll ich das erklären. Die Betten sehen so aus. etwa auf 2 Meter Höhe sind die Matratzen. Diese liegen auf einer Konstruktion, die damals auf die Außenleisten angeschraubt wurden, heißt: Latte, 6cm gar nichts, Latte, 6 cm gar nichts usw.. Also hält so ein Rollrost nicht darauf. Dennoch bin ich für solche Ideen offen :)
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 29.10.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Willkommen im Forum :)

    Mach' am Besten mal ein Foto. Die Matratze muß Luft kriegen, auf einer Platte fängt die an zu schimmeln - also für eine Rostlösung ;)
     
  6. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke!
    schonmal lieben Dank für die Beiträge. Ich habe nun zwei Fotos gemacht. Wenn mir jemand erklärt, wie ich die Fotos hochlade, versuche ichs ;-)
     
  7. #6 howie67, 29.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    dann kauft doch einfach 2cm breite latten in der selben stärke wie eure bereits vorhanden Latten und schraubt die mittig in euren 6cm abstand, dannn sind es immer nur noch 2cm luft, und da sollten die Matratzen dann gut liegen.
    Na ?

    Ähm, Fotos: Beim Beitrag schreiben, oben in der reihe das 3 Symbol von rechts anklicken, dann Bild aussuchen und hochladen...
    oder als Anhang anhängen...
     
  8. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Foto.jpg

    bild von unten
     
  9. #8 howie67, 29.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Aber selbst wenn ihr da Verlegeplatten drauf schraubt (12-15mm reichen) wird da bestimmt nichts passieren wenn ihr die Matratzen 1x in der Woche gut lüftet und evtl. beim beziehen immer wendet.
     
  10. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    so, geschafft, danke. Zum senden des zweiten Bilds hat der AKku des Handys leider nicht mehr gereicht. Egal. Ja, diese Idee war auch meine erste (Zwischen die bestehenden Latten neue einsetzen). Allerdings sind diese Latten relativ dick, heißt viele Meter Latte. Und es müssen fünf Betten so bearbeitet werden. Daher dachte ich, es kommt mit Platten zum einen viel kostengünstiger und vor allem weniger zeitintensiv.
    Kann man mit dem Foto was erkennen?
     
  11. #10 howie67, 29.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hab ja schon geschrieben.
    Platte geht auch.
    Und wenn Ihr mal bei euch in der nähe bei Tischlern anfragt oder größeren Holzhändlern?
    Wenn Ihr da euer problem erklärt, evtl gibt es da ja dann was billiger?
    Einfacher und schneller (bestimmt auch billiger) sind die verlegeplatten, Sperrholz ist zu teuer, da könnt ihr auch Latten kaufen....
     
  12. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke! Ich denke, mit einer Platte ist die beste Lösung, weil es dann auch ganz eben ist.
    ich habe jetzt bei der Baywa nachgefragt, dort gibt es eine Spanplatte mit dem Maß 92x205 cm.
    Sie hat eine Dicke von 19mm. Dies sollte wohl reichen, oder? Kostet 14,29€ pro Stück. für die beiden 140x200 Meter Betten muss halt eine längs halbiert werden und neben eine 92cm Platte gelegt werden.
    Wäre eine "Verlegeplatte" evtl. noch günstiger?
    Und wie sollen die Belüftungslöcher gebohrt werden? Denn bei unseren Bewohnern ist das leider mit der Verlässlichkeit nicht allzu weit her bzgl. regelmäßige Belüftung.
     
  13. #12 howie67, 29.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Aus was sind den die Platten bei der Baywa?

    Und wer bohrt euch denn die Löcher in die Platten?
    Das werden ja elend viele Löcher nebeneinander....
    Da sollte eher eine Oberfräse genommen werden und genau da wo euer zwischenraum ist (zwischen den Latten) lange schlitze in die Platten fräsen, um so breiter um so besser.
     
  14. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    :confused:
    ich habe einfach nach Spanplatten gefragt und er sagte, ja, Spanplatten haben sie. (tut mir leid, ich habe echt keine Ahnung :eek: ) Was wäre denn gut, was schlecht?
    Die Löcher würden wir selbst reinbohren mit einer Löchfräse (heißt das so??) Haben wir bestimmt in unserer Werkstatt. Nur welchen Durchmesser und Abstand die brauchen, um die Belüftung zu gewährleisten, ist mir noch nicht klar.
    Ich entschuldige mich für mein absolutes Unwissen :)
     
  15. ikke

    ikke Guest

    Lattenrost

    Alles vorhanden und bewährt als Liegestätte !
    Neue Matratzen bräuchten nur noch Sperrholzstreifen , die quer zu den Latten auf geschraubt werden; so quillt der Schaum nicht durch die 6 cm.
    10 cm breit mit ca 10 cm Abstand - und die Schaumplatten sind zwangsbelüftet !
     
  16. #15 howie67, 29.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Spanplatte sollte schon gehen, musst nur fragen ob die relativ glatt ist, sonst machst Du ja eure Matratzen kaputt wenn die da drauf liegen.

    Wer hat den eure Werkstatt unter sich? Ist Er / Sie gut im Hand/Heimwerken? Einfach mal nachfragen, am besten wäre eine Oberfräse, mit einfachen Bohrern macht ihr euch da zum A...
    Und eine Kreissäge mit längsanschlag habt ihr nicht zufällig? Sonst könntet ihr auch die Latten evtl aus Brettern selber sägen...
     
  17. #16 TWG, 29.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2012
    TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ikke: ahhh, das ist ja eine Idee, die mir noch gar nicht in den Sinn gekommen ist. In meiner Vorstellung hört sich das recht leicht umsetzbar an. Wie hoch dürfte denn dann solch ein Längsstreifen sein, damit er der Matratze nicht "schadet?
    Denke, die findet das mittel- und langfristig nicht so gut, wenn Höhenunterschiede von 19 mm alle zehn Zentimeter sind. Aber der Tipp ist gut!
    @howard: die Werkstatt gehört zu unserer Einrichtung. Da aber unsere Bewohner immer wieder wechseln und ich, wie man sieht, nicht der geborene Fachmann bin, muss ich mich die Woche mal umsehen, was wir da haben, das Equipment und das Bohren an sich, sollten nicht das größte Problem sein (sage ich zum jetzigen Zeitpunkt noch ;) die Idee mit "nichtdurchgängigen Querverstrebungen" finde ich allerdings auch ganz gut
     
  18. ikke

    ikke Guest

    Roste

    ....nun mal eben 3 mm reicht vollkommen, es hat doch nichts zu tragen, soll doch nur Druck verteilen !
     
  19. #18 howie67, 29.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Längs/Querstreifen sollte auch gehen.
    Nur sollten die an den kanten sehr gut geschliffen sein, sonst habt ihr bald kaputte Matratzen...
     
  20. TWG

    TWG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    das stimmt, darauf müssen wir unbedingt schauen. Auch dass die überall glatt sind, sonst zerfetzt es unseren Bezug.
    Gut, jetzt muss ich mal sehen, welches glatte Material es gibt, dass 3 mm dick sowie 10cm breit ist und 2 Meter lang.
    Ich danke euch ganz herzlich für die Ratschläge!
     
Thema: Matratze auf Spanplatte? Wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. matratze auf spanplatte

    ,
  2. spanplatte als lattenrost

    ,
  3. spanplatte unter matratze

    ,
  4. spanplatte 140x200,
  5. brett statt lattenrost,
  6. sperrholzplatte 140x200,
  7. matratze auf sperrholzplatte,
  8. spanplatte für bett,
  9. kaltschaum matratze auf spanplatte,
  10. platte unter matratze,
  11. spannplatte statt lattenrost,
  12. platte statt lattenrost,
  13. spanplatte mit löchern,
  14. matratze auf holzplatte,
  15. lattenrost platte,
  16. verlegeplatten als lattenrost,
  17. osb platten statt lattenrost,
  18. kaltschaummatratze auf spanplatte,
  19. spanplatte gerade,
  20. sperrholzplatte unter matratze,
  21. hochbett matratze belüftung,
  22. welche matratze auf holzplatte,
  23. Holzplatte für Bett,
  24. lattenrost selber bauen,
  25. osb platten bett
Die Seite wird geladen...

Matratze auf Spanplatte? Wie? - Ähnliche Themen

  1. Spanplatte wasserdicht?

    Spanplatte wasserdicht?: hi, mit was muss ich eine Spanplatte streichen, damit sie wasserdicht wird? erst Grundierung, und dann? es sollen Aquarien drauf stehen.... lG...
  2. Tragfähigkeit von OSB-Platten/Spanplatten

    Tragfähigkeit von OSB-Platten/Spanplatten: Ich möchte ein Regal in einer Nische bauen. Getragen werden sollen die Böden (115cm x 50cm) von einem dreiteiligen Rahmen aus gehobelten...
  3. 1,5m hohe Trennwand mit Rigips/ Spanplatte bauen

    1,5m hohe Trennwand mit Rigips/ Spanplatte bauen: Guten Abend zusammen, Ich möchte gerne eine ca. 1,5m hohe Trennwand in mein Schlafzimmer bauen, welche dann nur an der Unterseite ( Fußboden )...
  4. Boden in Gartenhaus erneuern! Spanplatte oder besser nicht?

    Boden in Gartenhaus erneuern! Spanplatte oder besser nicht?: Hallo liebe Forums-Gemeinde! Ich möchte bzw. muss in meinem Gartenhaus den Boden erneuern. Dieser ist zum einen nicht mehr eben, sondern etwas...
  5. Steinriemchen auf Spanplatte o.Ä.

    Steinriemchen auf Spanplatte o.Ä.: Hallo, ich bin dabei folgendes zu bauen: [ATTACH] und Habe jetzt Steinriemchen hier liegen (recht schwer, da sie keine Gfk-Nachbildung...