Material für neue Wasserleitungen

Diskutiere Material für neue Wasserleitungen im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, und noch ein Beitrag von mir. Kurze Frage an die Experten: haben Kupferrohre als Wasserleitungen Nachteile? Hintergrund meiner...

  1. philbo

    philbo Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    und noch ein Beitrag von mir.
    Kurze Frage an die Experten: haben Kupferrohre als Wasserleitungen Nachteile?

    Hintergrund meiner Frage ist, dass in unserem Haus die Wasserleitungen erneuert werden sollen, da dies in Eigenleistung erfolgt, ist der Plan hierfür Kupfer zu verwenden und die Leitungen zu löten.

    Der Sanitärhändler hat mir so ein AL-Verbundmaterial empfohlen und würde eine Presse dazu verleihen. Schwiegervater möchte aber löten. Spricht da aus eurer Sicht etwas gegen bzw gibt es etwas, was wir bedenken sollten?

    Wie sieht der Vergleich aus preislicher Sicht aus, vor allem, was die Verbindungsstücke etc betrifft.?

    Vielen Dank im Voraus,
    Gruß
    Philipp
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 23.12.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.870
    Zustimmungen:
    93
  4. #3 MacFrog, 23.12.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.289
    Zustimmungen:
    246
    Kupfer ist nicht in allen Regionen das Ideale .Besser sind hier , obwohl ich selber kein Freund davon bin , die MEhrschichtverbundrohre Aus Alu/Kunststoff. Hier ist der MEterpreis etwa halb so hoch wie bei CU aber die Verbinder.
    Grund warum ich (Gas-Wasser-Inst und Heizungsbauer) es ungern verbaue :
    Formstücke bei vielen Herstellern auch aus Kunststoff , können auch mal brechen!
    Keiner weiß , wie sich das Zeug in 20 Jahren verhält!
    Weichmacher! Sind dort garantiert auch drin und werden an das Wasser abgegeben (Siehe auch Nachteil PET-Trinkflaschen!)
    Oft Systemwechsel ,fast nie untereinander Kompatibel
    Für Verschraubungsfreies verbinden werden Presszangen benötigt , auch hier viele verschiedene Pressbacken
    Formstücke (Bögen , Übergänge) unverhältnismäßig teuer.
    Gummi-Oringe zum abdichten .... Was passiert mit Gummi im alter?....

    Leider müssen wir Lötis das zeug zumindest im normalen Privatbenutzerhaushalten verbauen , da viel schneller zu verlegen und daher günstigere Angebote möglich.
    Ich hab bei mir alles weiterhin in Kupfer gelegt , da bekommt man auch in 50 Jahren noch teile für. Problem bekommt man aber bei zu hartem oder zu weichen Wasser (Lochfraß) . Hare sein Bedenken kann ich aber zumindest Gesundheitlich , nicht teilen , dafür trinken wir zu geringe Mengen Trinkwasser.
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  5. #4 harekrishnaharerama, 23.12.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.870
    Zustimmungen:
    93
  6. philbo

    philbo Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    wir haben jetzt auf Kupfer gesetzt. Einen besonders niedrigen ph-Wert haben wir hier bei uns nicht, habe mir den o.g. Artikel durchgelesen, das dürfte in unserer Stadt unproblematisch sein.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 11.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.870
    Zustimmungen:
    93
    Der Geschmack könnte sich ebenso ändern
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 belzebu, 12.12.2017
    belzebu

    belzebu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, diesen älteren Beitrag habe ich gefunden und er hilft mir. Ich war unentschlossen, wie ich beim Dachgeschossausbau mit Wasser- udn Heizungsrohren vorgehen soll. Der Nachbar (macht Bau-Projektierungen), meinte, warum nicht Kupfer, er hat noch viele Fittings und würde mir auch löten.
    2009 hatten wir unser Bad auch neu mit Kupfer gemacht.
    Ich glaube, ich werde das auch mit Cu machen.

    niX für unGut
    belZebu
     
  10. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    16
    Wenn schon Kupferrohre und Fittinge vorhanden + Montage Erfahrung würde auch ich Kupfer, gelötet empfehlen!

    Mit diesem Material kann man eigentlich nichts falsch machen. Einschränkung, bei Weichwasser und dies bei einem Ph unter Ph6!
     
Thema: Material für neue Wasserleitungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neue wasserleitungen material

Die Seite wird geladen...

Material für neue Wasserleitungen - Ähnliche Themen

  1. Neues Bad im 1 OG

    Neues Bad im 1 OG: Hallo zusammen Ich habe schon geschaut in den Threads aber nichts gefunden zu meinem Problem. Wir haben ein Haus gekauft jetzt ist das so das...
  2. neue Waschmaschine Sicherung fliegt bei anschalten (nicht FI)

    neue Waschmaschine Sicherung fliegt bei anschalten (nicht FI): Hallo zusammen. Ich hab ein Problem mit einem Waschtrockner von Samsung. Der kam letzte Woche neu ausm Versandhaus. Angeschlossen im Bad,...
  3. Garage/Carport neu decken mit EPDM

    Garage/Carport neu decken mit EPDM: Hallo zusammen, ich habe ine Garage und ein Carport und auf beiden liegen 18 Jahre alte Bitumenbahnen welche so langsam durchlässig werden. Nach...
  4. Neues Zahnkranzbohrfutter

    Neues Zahnkranzbohrfutter: Hallo in die Runde, wünsche euch allen ein Gesundes und Frohes Neues Jahr. Nun zu meinem Problem.Ich möchte gerne ein Zahnkranzbohrfutter...
  5. Bad renovieren - alte Wasserleitungen entfernen?

    Bad renovieren - alte Wasserleitungen entfernen?: Hallo zusammen, ich möchte demnächst unser Bad im Keller von Grund auf renovieren. Alte Fliesen raus, Leitungen verlegen, Elektro neu verlegen,...