Massivholzboden auf verklebtem Vinyl verlegen?

Diskutiere Massivholzboden auf verklebtem Vinyl verlegen? im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich würde in meiner Wohnung gerne Kiefer-Massivholzdielen verlegen. Als Untergrund haben wir einen alten Dielenholzboden, auf dem...

  1. #1 JimmyJazz77, 25.10.2019
    JimmyJazz77

    JimmyJazz77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich würde in meiner Wohnung gerne Kiefer-Massivholzdielen verlegen. Als Untergrund haben wir einen alten Dielenholzboden, auf dem der Vorbesitzer eine Schicht OSB-Platten verschraubt hat. Darauf wurden dann eine weitere Schicht OSB-Platten verklebt. Zu guter Letzt wurde 3mm dickes Vinyl auf die OSB Platten geklebt.
    Ursprünglich hätte ich gerne die alten Dielen benutzt, aber durch die überklebte Verschraubung habe ich keine Möglichkeit, die OSB Platten sinnvoll (neben dem Job und dem Problem, dass die Wohnung bewohnt und natürlich möbliert ist) zu entfernen.
    Das Entfernen aller Schichten ist also leider keine Option - aber die OSB Platten bieten ja im Grunde eine gute Unterkonstruktion für den neuen Boden.

    Ich frage mich nun, ob ich beim Verlegen eines neuen Dielenbodens darauf verzichten könnte, das Vinyl zu entfernen. Könnte man auf verklebtem Vinyl Massivholzdielen verlegen?
     
  2. Anzeige

  3. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Wie werden die Dielen denn verlegt und was sind das für Dielen? Nut und Feder, verklebt, genagelt, geschraubt, schwimmend, mit Trittschalldämmung?
     
  4. #3 Holzwurm50189, 25.10.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    83
    Klar kannst du immer weiter drauf bauen. Nur ... irgendwann hast du nur noch 1,50m Deckenhöhe. Die nächste Frage wäre ... schaffen die Deckenbalken das Gewicht ? Versuch mal, den Vinylbelag mit nem Heissluftföhn vorsichtig zu erwärmen. Bei den meisten Klebern kannst du dann die Planken einfach im erwärmten Zustand abziehen. Vielleicht ist dann ja ein weiterer Rückbau einfacher. Ein weitestgehender Rückbau von dem alten Kram ist dringend zu empfehlen.
     
    Elektrofuzzi und Neige gefällt das.
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    1.023
    Da schließe ich mich den Ausführungen von @Holzwurm50189 an. Zudem finde ich Kieferdielen nicht die erste Wahl, weil die für einen Boden
    1. viel zu weich sind und
    2. ziemlich rasch nachfärben.
     
    pinne gefällt das.
  6. #5 JimmyJazz77, 25.10.2019
    JimmyJazz77

    JimmyJazz77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die Antworten!
    - Das sollen Seekieferdielen mit Nut und Feder sein, die ich entweder schrauben oder nageln möchte. Da im Rest der Wohnung schon alte Kieferndielen liegen, möchte ich allerdings kein anderes Holz verlegen, das würde nicht aussehen.
    - Der Boden soll im EG verlegt werden, darunter dürfte Betonboden liegen. Ich denke, der müsste das halten.
    - Ich habe definitiv keine Chance (!) die OSB-Platten rückzubauen. Das Vinyl (danke für den Tipp mit dem Heißluftföhn) wäre machbar, aber eben nicht unbedingt wünschenswert.
    - Da die Decken sehr hoch sind, würden die 2-3 cm mehr an Bodendicke nicht so viel ausmachen.
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    1.023
    Auf Vinyl nageln wird nicht gut gehen. Wenn, dann schrauben und zwar so, dass die Schrauben im OSB greifen.
     
  8. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Raumhöhe ist ja in dem Fall nicht so wichtig, aber wenn von der Türhöhe 2-3cm fehlen wird es für große Menschen irgendwann eng. Ansonsten so wie die Vorschreiber das ausgeführt haben. Rückbau (wenigstens des Vinyls) wäre optimal, sonst halt durchschrauben.
     
  9. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    77
    Ja die paar Millimeter die reisen was raus bei der Türhöhe.:)
     
  10. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Du bist schon ein echter Klugscheisser. Das Entfernen des Vinyl ist dafür da, dass man besser schrauben oder nageln kann. An der harten Oberfläche stoppt sonst die Schraube und reisst das Holz ums Gewinde kaputt bzw. der Nagel wird eher krumm, wenn er auf den Wiederstand stösst.
     
  11. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    77
    ? Ja Du hast recht.
     
  12. #11 Holzwurm50189, 26.10.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    83
    Der Rückbau des verklebten Vinyl ist schon allein der Tatsache geschuldet, dass durch den Vinylbelag keine diffusionsoffene Fläche vorhanden ist. Bisher puffert evtl. auftretende Kondensfeuchtigkeit durch die Nähte/Kanten aus, was jetzt durch den neuen Massivholzboden vermindert bzw. verhindert wird. Ergo ... wo staut sich die evtl. auftretende Kondensfeuchte aus der Kellerdecke oder dem nicht unterkellerten Erdreich ? Rischtisch ... unterhalb des alten Vinylbelag.
     
  13. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    77
    Und wenn der dann weg ist unter dem Kleber.......
     
  14. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    OSB ist ja auch nicht wirklich diffusionsoffen.
     
  15. #14 Holzwurm50189, 26.10.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    83
    Da steht ja zusätzlich auch Kondensfeuchte, und nicht Luftfeuchte, das ist zweierlei ;-)
     
  16. #15 JimmyJazz77, 27.10.2019
    JimmyJazz77

    JimmyJazz77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also, die Schrauben müssten lang genug sein, um durch das Vinyl und den Kleber bis in die OSB-Platten zu kommen, das macht Sinn.
    Aber ich kann mir nicht gut vorstellen, welchen Unterschied zusätzlich auf dem ohnehin recht undurchlässigen Vinyl und OSB verlegtes Holz für die Feuchtigkeit/Diffusion/Kondensation machen würde.
     
  17. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Entweder ist schon unterhalb des OSB der Bodenaufbau fachgerecht ausgeführt, dann gibt es auch keine Problem mit Kondensat. Oder unter dem OSB befindet sich keine ausreichende Dampfsperre und Isolierung, dann ist es auch egal ob da jetzt noch ne zusätzliche Schicht Vinyl draufliegt.

    Aber du solltest mal gucken ob du mit Nägeln/Schrauben gut durch das Vinyl durchkommst. Wenn du nachher jedes Loch vorbohren musst oder jede zweite Schraube durchdreht, dann ist es vielelicht weniger arbeitsintensiv, vorher das Vinyl zu entfernen.
     
  18. #17 JimmyJazz77, 28.10.2019
    JimmyJazz77

    JimmyJazz77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Future: meinst du, es könnte ein großes Problem sein, durch das Vinyl zu kommen? Es erinnert mich von der Flexibilität eher an Hartgummi.
     
  19. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Ist das Rollenware? Ich bin irgendwie von Vinyl-Klickdielen ausgegangen, die haben meist eine recht harte Oberfläche oder irgendwo im Inneren. Bei Rollenware kann man vermutlich tatsächlich einfach durchnageln.
     
  20. #19 JimmyJazz77, 28.10.2019
    JimmyJazz77

    JimmyJazz77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Rollenware ist es m.E. nicht. Das sind verklebte Streifen von etwa 20 cm Breite und 100 cm Länge ohne Nut und Feder.
     
  21. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Musst du halt Mal einen Nagel reinhauen und gucken was passiert ...
     
Thema:

Massivholzboden auf verklebtem Vinyl verlegen?

Die Seite wird geladen...

Massivholzboden auf verklebtem Vinyl verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Biegsames Abschlussprofil für Klick Vinyl an Wendeltreppe

    Biegsames Abschlussprofil für Klick Vinyl an Wendeltreppe: Hallo liebe Heimwerker, ich suche für den Abschluss eines Klick Vinyl Bodens an unserer Wendeltreppe ein flexibles Abschlussprofil. Der...
  2. Unbehandelte Terracotta Fliesen verlegen

    Unbehandelte Terracotta Fliesen verlegen: Hallo zusammen, ich habe etliche Stunden in diesem Forum verbracht und konnte einige meiner eigenen Fragen durch andere Beiträge beantworten....
  3. wie Laminat am besten verlegen am Geländer

    wie Laminat am besten verlegen am Geländer: Hallo zusammen, hoffe, dass das Thema hierher passt. Ich möchte einen Laminat-Boden verlegen. der Raum ist im OG und offen zum Wohnzimmer im EG....
  4. Laminat in Küche (ohne Ausbau) verlegen

    Laminat in Küche (ohne Ausbau) verlegen: Hallo, wir sind vor einem Jahr in eine neue Altbauwohnung gezogen in der in der Küche ein (damals) halbwegs ansehnlicher Vinylboden verklebt war....
  5. recher Kabel in Kante zwischen Wand und abgehängter Decke verlegen?

    recher Kabel in Kante zwischen Wand und abgehängter Decke verlegen?: Ich möchte gerne die Verkabelung für zwei unter der Decke aufgehängte Lautsprecher möglichst unsichtbar und ohne sichtbaren Kabelkanal verlegen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden