Marder im Haus bzw. im externen Heizraum-was tun dagegen?

Diskutiere Marder im Haus bzw. im externen Heizraum-was tun dagegen? im Eure Projekte und Anleitungen Forum im Bereich Sonstiges rund ums Heimwerken; Hallo mitnand, ein leidiges Thema: aber vielleicht hat jemand ja einen Tip: ein (od.mehere) Marder habe ich im Haus (Unterdach) bzw. im externen...

Wallack

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.01.2022
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hallo mitnand,
ein leidiges Thema:
aber vielleicht hat jemand ja einen Tip:
ein (od.mehere) Marder habe ich im Haus (Unterdach) bzw. im externen Heizraum-was tun dagegen?
Habe alle Löcher, Spalte etc., die fand, dicht gemacht.....doch diese blöden Viecher kommen doch
irgendwo rein.
Was kann man machen?
Gibts vielleicht eine Lösung mit Gerüchen die diese Viecher nicht mögen?
Jemand sagte mit laß 14 Tage einen Hund rund ums Haus pinkeln....das sind die Viecher weg....
Nun: ich habe keine Hund.....und ob das auch wirklich so ist?
 

Gast23836

Moin.

Google Mal nach deinem lokalen Hegering und frag dort nach, ob sie dir eine Lebendfalle aufstellen können und sich danach dem Kerlchen annehmen.

Ansonsten gibt's Wildschreck in Pulverform im Landhandel, wie beispielsweise der Raiffeisen Märkte.

Marder sind ziemlich findige Tiere, wenn es darum geht dahin zu kommen, wohin sie wollen.
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.948
Zustimmungen
1.404
Ort
NRW
Hallo,
das wird nicht einfach, habe mich da auch mal einige Zeit mit herumgeschlagen, mit Geruchsmittel die das Tier vertreiben sollten, Falle aufgestellt, obere Jagdbehörde nachgefragt kann man nichts machen, Tiere sind geschützt, letztendlich beim ersten Schnee habe ich dann gesehen das der Kerl beim Nachbar unter die Wellplatte rein Kamm weil der keine Köpfe drauf hatte, im Sommer habe ich dann das Dach geöffnet sieh Foto, durfte dann die Isolierung erneuern, ach Ja ein verwestes Jungtier lag dann auch noch zwischen der Glaswolle danach war bis heute Ruhe in der Wohnzimmerdecke.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    2,9 MB · Aufrufe: 48

Gast23836

Steinmarder haben von 16. Oktober bis 28. Februar Saison.
Nachstellen mit Falle von Befugten auf jedenfall i.O.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.499
Zustimmungen
1.281
Ort
50189 Elsdorf
Die schieben sogar Dachpfannen hoch und schlüpfen rein. Kollege hat dann das Regenfallrohr mit nem Stachelband geschützt und was vergleichbares an der gesamten Länge der Dachrinne. Seitdem ist Ruhe
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
8.738
Zustimmungen
1.550
Ort
56244 Goddert
Meine Tochter hatte vor Jahren neues Auto, da war einer mehrmals drin. Dann hat sie was gekauft, das wurde an die Batterie angeschlossen und Ruhe war.

Vielleicht eine Idee? Mit Strom wie auf ner Weide vertreiben? Nicht töten. Nur Nachts betreiben, das keiner aus der Familie einen gewischt bekommt?
 

Wallack

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.01.2022
Beiträge
12
Zustimmungen
0

Wildschreck-Granulat​

Biologisches Wildvergrämungs- und Fernhaltemittel

wenn ich das am Boden (ca2x5m)über meinem Heizraum austeile....meinst Du das dies hilft?
 

Gast23836

Jupp. Kurz. Bis der Marder sich dran gewöhnt hat.
Damit bekommst du ihn raus, aber er bleibt nicht draußen.
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.634
Zustimmungen
608
Dann hat sie was gekauft, das wurde an die Batterie angeschlossen und Ruhe war.
eben nicht. Diese Dinger pfeifen die ganze Nacht und sind eine Qual für alle, die nicht völlig taub sind. Die Steigerung ist, wenn zwei oder mehr Fahrzeuge im eigenen Rhythmus pfeifen.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.649
Zustimmungen
2.352
Ort
Wüsting
Es gibt diverse. Konzepte, auch ohne Hochfrequente Töne solange die Geräte nicht defekt sind
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
8.738
Zustimmungen
1.550
Ort
56244 Goddert
eben nicht. Diese Dinger pfeifen die ganze Nacht und sind eine Qual für alle, die nicht völlig taub sind. Die Steigerung ist, wenn zwei oder mehr Fahrzeuge im eigenen Rhythmus pfeifen.
Ganz bestimmt nicht. Ich trag Brille, aber höre wie ein Luchs und das Auto stand bei uns vor der Haustüre. Die Kontakte haben leichten Strom verteilt. Ich weiss auch nicht nett, aber sie hatte das Auto 2 x in der Werkstatt.

Bei Hochfrequentem Pfeifen hätte unsere Katze vermutlich auch das Weite gesucht.
 

Seebach

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.02.2020
Beiträge
125
Zustimmungen
32
Diesen Thread leider erst heute gelesen; möchte dennoch meine Erfahrung bezüglich Marder fangen, mitteilen. Dieser machte sich verschiednetlich bemerkbar, zu sehen bekam man den nicht, nur durch die Losung festzustellen.
Nun legte ich eine Mäusefalle in einen schmalen Kübel, Höhe ca.60 cm. Zu meiner Überraschung war da tags darauf ein lebender Marder gefangen, der sich wohl die Maus zu Leibe geführt hat und mangels genügend Anlauf nicht mehr aus dem Kübel kam. Frech, wie der war, knurrte er mich noch an, half aber nicht, Deckel auf den Kübel und ab in den naheliegenden Wald. Nun war man den Kerl endlich los; dachte ich. Marder sind bekanntlich sehr standorttreu was sich im nächsten Jahr zeigte. Er hatte sich im Garten vervielfältigt. Ein Junges lag ausserhalb dem Bau, ich schob es wieder in das Loch. Und das war's wohl. Meine Hilfe hatte der falsch verstanden, Menschen am Nest hatte er als Angriff erachtet und er flüchtete auf Nimmer-Wiedersehen. Schade.😉
 
Thema:

Marder im Haus bzw. im externen Heizraum-was tun dagegen?

Oben