Makita Akku Kreissäge

Dieses Thema im Forum "Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör" wurde erstellt von Coletrickle, 11.11.2015.

  1. #1 Coletrickle, 11.11.2015
    Coletrickle

    Coletrickle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi liebe Community,

    ich hoffe ich poste hier im richtigen Bereich.

    Ich würde meinem Vati gerne zu Weihnachten eine Makita Akku Kreissäge kaufen. Leider kenne ich mich da nicht wirklich aus. Sowohl bei Makita auf der Homepage, als auch auf Amazon werden verschiedenste Modelle angeboten, nicht immer mit ersichtlichen Unterschieden.

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    Ich hätte gerne 18V, aktuell gibt es ja auch Geräte die 2 Akkus nutzen, also 18V+18V...wäre das besser.
    Die Kreissäge soll auch mit dem Adapter und der Schiene funkionieren, sie soll zumindest einen guten Akku dabei haben. Ladegerät und kleinere Akkus (1,5Ah) sind schon vorhanden.

    Hier noch mal einen Link zu Makita

    http://www.makita.de


    Hier mal 3 Amazon Geräte

    http://www.amazon.de/Makita-Akku-Ha...947&sr=8-4&keywords=Makita+Akku+Kreissäge+18v

    http://www.amazon.de/Makita-Akku-Ha...947&sr=8-8&keywords=Makita+Akku+Kreissäge+18v

    http://www.amazon.de/Makita-Akku-Ha...947&sr=8-1&keywords=Makita+Akku+Kreissäge+18v


    Irgendwie sehe ich da bis auf die Akkus keine Unterschiede. Oder würdet ihr generell lieber zu Kabel raten. Mein Dad nutzt sie im Eigenheim...fragen kann ich nicht, da ja für Weihnachten. Mit Akku denke ich, ist man einfach flexibler.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    Vielen Dank Cole
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    133
    Bei Angebot 1+3 hast du nur 1x 1,5Ah Akku dabei, kein Ladegerät und z.t teil auch keinen Koffer. Bei 2 wäre alles dabei inkl 5Ah Akku´s

    Dann unterscheiden sie sich von den Sägeblättern / Schnitttiefen, Zubehör sowie Ausstattung der Säge selbst. Dazu kann Mr.Ditschy als Makita "jünger" sicher mehr sagen als ich ( Bosch User )
    Was genau will er denn damit machen und wie häufig ?

    Da unterhält man sich ja doch über einiges an Kohle

    Mfg
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 12.11.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Ich bin sehr skeptisch, was Akku-Kreissägen und Akku-Winkelschleifer anbelangt. Diese halten nicht lange durch. Gerade wenn man dann mal arbeiten möchte, müssen sie meist länger durchhalten und bleiben nach ein paar Schnitten stehen.

    Akkugeräte die viel Strom verbrauchen kann man eigentlich nur als Zweitgeräte nutzen bzw. wenn man keine Alternative hat - im Schrebergarten oder als mobiler Handwerker.

    Für die Werkstatt ist das nix, zumal die Akkus viel Geld kosten und halt auch recht schnell kaputt gehen; während das Netzgerät auch nach 10 Jahren Stand noch wie am ersten Tag läuft

    Makita hat ansehnliche Sägen auf dem Markt, würde aber vor allem mal bei Festool vorbeischauen ;)
     
  5. #4 Coletrickle, 12.11.2015
    Coletrickle

    Coletrickle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die bisherigen Antworten.

    Zum Thema Akku:

    Die Aussage, die Sägen machen schnell schlapp halte ich für grenzwertig. Genau wegen dieser Befürchtung habe ich in vielen Foren gestöbert bzw. bei Testseiten nachgelesen. Für den Normal Gebrauch soll die Dauer wohl mehr als ausreichend sein.

    Es soll schon Makita sein, da hier bereits ein Akkuschrauber und eine Akku Stichsäge bestehen die 1A funktionieren und demzufolge Akkus und ein Ladegerät.

    Dennoch bin ich bei Akku und Kabel offen. Der Preis spielt auch eine untergeordnete Rolle. Ist halt zu Weihnachten...Hauptsache mein Dad freut sich.

    Meine Eltern haben ein Einfamilienhaus, aktuell Arbeiter mein Vater im Obergeschoss am Bad. Irgendwann steht mal die Küche an. Zu tun gibt es immer etwas.
     
  6. #5 Schnulli, 12.11.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    195
    Hallo,

    wenn du Akkuschrauber und Akkustichsäge schon hast dann prüf mal was für Akkus da vorhanden sind und ob die Geräte bzw. die Akkus untereinander kompatibel sind. Dann würde ich aus dieser Serie auch wieder was kaufen. Das spart Ladegeräte und Akkukosten.

    Gruß
    Thomas (der vom Akkuwahn im Heimwerkerbereich nichts hält.... ;))
     
  7. #6 HolyHell, 12.11.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    169
    Die von Dir genannte Akku Säge hatte ich in meiner letzten Firma auch in Benützung. Die geht für Latten kürzen und dünnere (<3cm) Schalung voll in Ordnung. Eine Küchenarbeitsplatte wollte ich damit nicht unbedingt schneiden wollen.
    Für eine Führungsschiene braucht es einen Adapter. Also kannst Du dann die Schiene nicht direkt auf den Anriss anlegen was ungenauer wird.

    Ich würde mich anstelle Deines Vater´s über die Sp6000 freuen. Und wenn ich die 460€ aus Deinem zweiten Link nehme, kannste da auch noch zu der kurzen eine lange Schiene zukaufen.
    Und wenn Dein Papa die nicht haben will, kannst Du Dich gerne bei mir melden ;):)
     
  8. #7 Coletrickle, 12.11.2015
    Coletrickle

    Coletrickle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hast du ein Link für Amazon gibt mehrere SP6000 K1, J1.

    Nun sind das ja Tauchsägen, kann man diese eigentlich auch ohne Schiene nutzen wie ein Kreissäge.
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 13.11.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Das wird eine ziemlich wackelige Angelegenheit, weil man Druck ausüben muß, um das Blatt zu tauchen und gleichzeitig zu schieben. Ferner haben Tauchsägen nur einen kleinen, wackeligen Spaltkeil, der mittels Feder herausspringt und mehr als Sicherung dient, als eine richtige Führung darstellt

    Kurz: Kreissägen haben noch immer ihre Berechtigung. Es gibt sie eigentlich auch von jedem Hersteller. Auf einen Aluschuh für die Führung auf der Schiene würde ich jedoch wert legen. Es gibt ein praktisches Kappsystem mit kurzer Anschlagschiene von Festool und von Mafell - das ist besonders für Dacharbeiter, die viele Latten kürzen müssen gut geeignet, weil man praktisch ohne Auflage auf dem Dach direkt schneiden kann
     
  10. #9 Bankknecht, 13.11.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Der Spaltkeil ist bei Kreissägen aller Art ein Sicherheitsmerkmal und hat mit der Führung einer Kreissäge überhaupt nichts zu tun.

    Eine Kreissäge wird in der Regel zum durchführen gerader Schnitte eingesetzt, deshalb ist eine Tauchsäge mit Führungsschiene vorzuziehen.
    Eine Tauchsäge kann annähernd die Präzision einer Tischkreissäge erreichen, ein weiterer Vorteil ist die Tauchfunktion die es ermöglicht einen Ausschnitt in der Mitte einer Platte zu sägen ( z.B. Küchenarbeitsplatte).
     
  11. #10 HolyHell, 14.11.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    169
    Nur mal nebenbei: Die Makita hat keinen Spaltkeil.

    @ Coletrickle
    Sich Dir die mit dem besten Preis raus. Die Buchstaben hinter der 6000 stehen bei Makita nir für das Zubehör.
     
  12. #11 Mr.Ditschy, 16.11.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Hallo,
    hab selbst die Makita DSS501, ist klein und handlich bei 51mm Schnitttiefe und 136mm Sägeblatt, hat 3600U/h und wiegt 2,2kg bei einem 4,0Ah Akku (die angegebenen 2,7kg stimmen nicht).
    Die DHS630 und DHS680 wiegt dann gleich mal 1,0kg mehr, und dies wegen 57mm oder 66mm Schnitttiefe (gut, die DHS630 dreht dafür 5000U/h, statt 3600U/h) ... für mich reichen aber die 51mm Schnittiefe völlig aus und mir war die Leichtigkeit der Säge wichtiger < Zumindest bleiben seit dem meine beiden Sägen mit Netzanschluss im Regal liegen.

    Säge mit der Akku-Säge z.B. 20mm Fermacell-Platten, 22mm OSB-Platten, auch Laminat, Latten usw. mühelos durch ... mit zwei 4,0Ah oder 5,0Ah Akkus kann man immer arbeiten, wenn man nicht gerade stundenlang am Stück sägt, aber wer macht dies schon beim renovieren ... es gibt immer kleine Pausen (der zweite Akku ladet ja immer wieder nach und die vorhandenen 1,5Ah BL1815N könnten auch verwendet werden) < ideal wäre dann wenn mit Akku, das Set DSS501RMJ (ist mit Koffer, 2x4,0Ah Akkus und Ladegerät < ja hab mittlerweile 4 Ladegeräte und diese sind meist voll im Einsatz).

    Auf die Führungsschiene passt m.W. auch nur die SP6000 (Netzbetrieb), einen Adapter gibt es aber glaub erst ab der DHS680 Akku-Säge, soll aber eine wackelige Angelegenheit sein (hab ich selbst nicht probiert ... möchte mir daher selbst noch eine einfache Führungsschiene bauen)

    Weiter sollte echt beachtet werden, dass man auch bei einer Akku-Kreissäge meist einen Staubsaugerschlauch anschließt, so kann man meist gleich eine netzbetriebene Säge kaufen und das Kabel um den Schlauch wickeln ... wobei bei Akku man nicht den Komfort des selbsteinschaltenden Staubsauger mehr hat.
     
  13. #12 Bankknecht, 16.11.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
  14. #13 Mr.Ditschy, 17.11.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Oha, beachtet man irgendwie recht selten ...



    Sorry, hatte dies verwechselt, die 2,7kg mit 4,0Ah Akku stimmen.
     
  15. #14 Coletrickle, 19.11.2015
    Coletrickle

    Coletrickle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten. Habe meinen Das mal etwas ausgehorcht. Ich glaube die Tauchsäge bedient nicht wirklich sein Arbeitsspektrum. Er wird damit Latten, mal Bretter oder so kürzen. Ich glaube Akku würde er ganz gut finden, wobei Kabel für ihn auch Okay wäre...klang zumindest so.
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 19.11.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Ist denn eigentlich ein Baustaubsauger ect. vorhanden oder geplant zu kaufen?

    Wenn ja, wird man ihn sicher beim sägen anschließen, da wie ich lese, die meisten arbeiten innen stattfinden, oder? ... so könnte man gleich zu einer kabelgebundenen Säge greifen.
    (Denn wie gesagt, es fällt zwar bei einer Akku-Kreissäge und Saugschlauch das etwas störende Kabel weg, aber dass man immer den Staubsauger an/aus schalten muss, kann auch etwas nerven < vor allem, wenn man es zuvor gewohnt war).

    Wenn kein Staubsauger verwendet wird, würde ich klar zu einer Akku-Säge greifen.


    Bin gespannt, welche Säge es wird?
     
  17. #16 HolyHell, 19.11.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    169
    Um Latten und Bretter zu kürzen ist die Akku Hks ideal. Die ist schön klein, leicht und handlich.
    Wobei man ja jetzt auch wieder anführen könnte das Bretter und Latten auch mit der vorhandenen Stichsäge möglich sind :)
    Aber Du kennst Deinen Vater ja etwas besser als wir. Wenn Du denkst das ihm das Teil gefällt, dann bestell es und gut is.
     
  18. #17 Coletrickle, 20.11.2015
    Coletrickle

    Coletrickle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wieder einmal vielen Dank für die Antworten.

    Ich glaube es wird die Makita Akku DHS 680.

    Nun gibt es auch hier verschiedene Modelle, gehe ich Recht in der Annahme, dass alle Modelle gleich sind und diese sich lediglich im Umfang des Zubehörs unterscheiden? Sonst habe ich auf der Makita Seite keinerlei Unterschiede festmachen können.

    DHS 680 RMJ = Ladegerät und 2 Akkus 4,0 Ah (mit Sägenlatt)
    DHS 680 RTJ = Ladegerät und 2 Akkus 5,0 Ah (mit Sägeblatt)
    DHS 680 Y1J = ohne Ladegerät mit 1 Akku 1,5 Ah (ohne Sägeblatt, dafür aber mit Führungsschienenadapter)

    Unterste gibt bei Amazon für 266€. Ein 4,0Ah Akku kostet ca. 70€, ein 5,0 Ah Akku ca. 100€. Ein Ladegrät hat ja mein Dad schon. In der Summe wäre man also mit 2 Akkus bei 400€ (4,0Ah) oder 460€ (5,0Ah).

    Das mittlere Modell kostet bei Amazon 466€, was natürlich vom Preis besser ist, da man hier ja auch wieder ein Ladegerät hat zum gleichen Preis.

    Das oberste Modell gibt es nur bei einem Marktplace Händler und kostet neu 430€.

    Was meint ihr?
     
  19. #18 Mr.Ditschy, 20.11.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Wenn kein weiteres Ladegerät benötigt wird, würde ich wohl eher die 3. Variante nehmen (DHS680Y1J), dazu zwei sweperate 4,0Ah Akkus (sind preislich und von der Leistung eh am besten).
    So hast man noch einen weiteren nützlichen leichten 1,5Ah Akku für andere Maschinen/Lampe und den Koffer mit Führungsschienenadapter ... dies für ca. 400€.
     
Thema: Makita Akku Kreissäge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. makita dhs 680 test

    ,
  2. dhs 680

    ,
  3. makita dhs680

    ,
  4. makita akku handkreissäge 680 test,
  5. Unterschied DHS 680 Y1J DHS 680 RMJ,
  6. makita dhs 680z,
  7. makita 680,
  8. makita dhs680rtj test,
  9. dhs630rtj unterschied zu dhs630y1j,
  10. Unterschied makita 501 und 610,
  11. test dhs680,
  12. makita dhs 680 y1j,
  13. makita dhs 630 oder dhs 680,
  14. akku handkreissäge dhs680 erfahrungen,
  15. erfahrungen dhs680,
  16. dhs680,
  17. Makita HS7101J1,
  18. makita dss501 test ,
  19. makita 680 test,
  20. makita 501 schiene bauen,
  21. Makita DHS680 test,
  22. makita 630 oder 680,
  23. lieber akku oder kabelgebundene kreissäge ,
  24. makita akku säge warum hat die keinen spaltkeil
Die Seite wird geladen...

Makita Akku Kreissäge - Ähnliche Themen

  1. Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?

    Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?: Hallo, Ich wollte mal wissen, welcher Akkuschrauber der 'beste' Allrounder ist: Metabo, Makita oder Bosch/Bosch Blau? Ich brauche einen...
  2. Makita Akku-Handkreissäge DSS501

    Makita Akku-Handkreissäge DSS501: Hallo zusamen, Ich bin kurz davor mir die oben genannte Handkreissäge anzuschaffen. Sie soll für alle kleineren Arbeiten rund ums Haus herhalten....
  3. LED-Baustrahler mit Akku

    LED-Baustrahler mit Akku: Guten Abend, wir brauchen für unser Bauvorhaben einen leistungsfähigen LED-Baustrahler mit Akku. Wichtig ist uns, dass er robust, hell und lange...
  4. Handdampfreiniger Akku?

    Handdampfreiniger Akku?: Hallo. Gibt es irgendwo einen Handdampfreiniger mit Akku oder zumindest einen Handdampfreiniger, der wenn man ihn vom Strom aussteckt ein paar...
  5. Makita im Bauhaus ... ist ein Maktec!

    Makita im Bauhaus ... ist ein Maktec!: Hallo, bin im Bauhaus über einen Makita 18V Schrauber gestoßen, doch nach näherem betrachten, ist dies ein Maktec-Schrauber in einer Makita-Hülle...