Mängel Estrich

Diskutiere Mängel Estrich im Estrich, Mauer, Putz und Stuck Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo. Ich hätte Fragen zum Thema Estrich. Bei uns kam vor gut 4 Wochen Fließestrich in die Wohnung. Nun in der Heizphase bilden sich mehrere...

B2000

Benutzer
Dabei seit
17.01.2015
Beiträge
59
Zustimmungen
0
Ort
Bayern
Hallo.
Ich hätte Fragen zum Thema Estrich.

Bei uns kam vor gut 4 Wochen Fließestrich in die Wohnung. Nun in der Heizphase bilden sich mehrere lange Risse.
Meine Frage nun: wer verharzt die Risse und wer trägt die Kosten?

Die Firma welche den Estrich verlegt hat will diese nicht verharzen, da er nicht isoliert hat , sondern wir selbst.
Zudem ist er der Meinung, bei Rohre / Leitung muss eine Schüttung sein, kein Styropor.
Außerdem hat der Fließestrich bei zwei Stellen spürbare Hügel. Auch wenn einer gerade noch in der Toleranz ist (2 Meterlatte - 6mm Stichmaß), kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass dies in Ordnung ist, da man diesen wie erwähnt beim begehen merkt.
Der andere Hügel liegt bei 8mm - 2m Latte.
Als wir die Firma darauf ansprachen dass der Estrich so unterschiedlich und hügelig ist, kam als Antwort: der Wasserdruck war zu wenig. Der Estrich wurde in einem großen Silo gemacht.

Auf den Estrich (maxit 440) sollen - in naher Zukunft-Fliesen verlegt werden.

Ist es normal dass der Estrich seit Anfang an so unangenehm riecht?

Leider wurde nur das Silo von Maxit geliefert. Den Estrich verarbeitet und verlegt haben die Arbeiter welche auch den Trockenbau bei uns gemacht haben.
Wie kann man nun Klarheit bekommen was noch "normal" und in der Norm ist, und was wirklich Pfusch ist?
Bzw woher weiß ich wer den Pfusch reparieren muss?


Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
#
schau mal hier: Mängel Estrich. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
456
Zustimmungen
137
Hügel :
daraus das hier beachtet ? :oops:
Optimieren der Oberfläche und perfekte Nivellierung wird durch das Durchschlagen mit der Schwabbelstange erreicht. Herstellen von eventuellen Scheinfugen ab dem 2. Tag möglich. Fließmaß (1,3 l Prüfdose) ca. 34 - 38 cm
Fließmaß ? Hä Wat ?
guxu hier ( Hab ich auch nicht gewusst. Aber heut zu Tage findet man fast Alles im WEB 😁

Aufheizezeiten eingehalten ?:oops:
Vermutlich nicht denn die 21Tage sind ja schon 3 Wochen.
Ein Nachbar musste mehr als 2 Monate warten bis Er mit dem Fliesen bzw dem Parkett anfangen konnte.
Alle paar Tage kanm der Parkettleger vorbei und hat die Restfeuchte mit einem Gerät gemessen.
von daher sag ich mal Dumbatze, keine Ahnung oder volle Absicht um einen schnellen € zumachen,
nach dem Motto "Der Kunde hat keine Ahnung". 🤑


Deutschlande heute: Hier werden Sie beschissen.

Gute Nacht
Helmut
 

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
456
Zustimmungen
137
warum ist das ein dumbatz ?
Weil die vermutlich nicht die Verarbeitungsanleitung (ich weiß langes Wort ) gelesen haben.

Als wir die Firma darauf ansprachen dass der Estrich so unterschiedlich und hügelig ist, kam als Antwort: der Wasserdruck war zu wenig. Der Estrich wurde in einem großen Silo gemacht.
denn dann wäre Ihnen dieser Fehler nicht "passiert".
Was mich ein wenig wundert ist das mit dem Silo.
 

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
456
Zustimmungen
137
Ahhhhh ja!
gemäß dem alten Inbetriebsetzer Leitspruch
" glaube nichts, prüfe Alles"
hätten die sich das vorher mal ansehen können....
Auch hier gibt es noch einige Dörfchen deren H2O aus dem Wasserturm tröpfelt.
Das sind so dämliche Sprüche wie "wir haben 400V"... 362, 370, 422 watnu?
oder
" Unser Wasserstoff ist sauber " dann bestellt mal einen neuen Einsatz für das Flowmeter ( 1460$) .......
oder
"Die MSR-Luft ist trocken" komisch das dann Wasser aus den pneumatischen Reglern tropft......
sorry! das lässt sich beliebig fort setzen. o_O

Danke für Erklärung der Ursache :cool:
 
Thema:

Mängel Estrich

Oben