Lust auf ein Forschungsprojekt mit Bosch und der TU München?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von TUM_LUP, 02.06.2012.

  1. #1 TUM_LUP, 02.06.2012
    TUM_LUP

    TUM_LUP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir vom Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement der TU München führen gerade ein so genanntes Lead-User Projekt mit der Firma Bosch (Bereich Automotive Electronics) durch.

    Es geht darum, für geregelte Elektroantriebe neue Anwendungsgebiete im Heimbereich zu finden. Also überall, wo Ihr Euch vorstellen könnt, dass
    geregelte Elektroantriebe Arbeit im Haus abnehmen können: vom Bereich Automatisierung (Türen, Toren, Fenster) über Anwendungen wie
    verstellbares Home Entertainment sowie Solaranlagen, bis hin zur Vernetzung all dieser Komponenten im gesamten Haus.

    Hierbei setzen wir nun auf Euch:

    Habt Ihr Ideen, wie und wo man geregelte Elektroantriebe im Haus sowie Garten einsetzen kann?

    Habt Ihr sogar selbst schon in dieser Richtung "gebastelt"?

    Wenn Ihr eine der Fragen mit ja beantworten könnt oder jemanden kennt, der das kann, seid Ihr herzlich eingeladen, uns darüber zu informieren.
    Entweder direkt hier, per PN oder per Mail an T.Hartmannsgruber@mytum.de.

    Ziel des Projekts ist es, Nutzer, die in diesem Bereich "voraus" sind und deren Bedürfnisse noch nicht erfüllt werden können zu identifizieren, um
    mit diesen einen Workshop bei Bosch abzuhalten.

    Das heißt, es bietet sich für Euch die einmalige Möglichkeit, an innovativen Produktkonzepten mitzuarbeiten und quasi selbst zum "Erfinder" zu
    werden.

    Zusammenfassende Informationen zu den Antrieben und unserem Projekt findet Ihr auch im angehängten Informationsschreiben.

    Wir freuen uns auf eine rege Diskussion und über all Eure Antworten.

    Viele Grüße

    Thomas Hartmannsgruber
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 02.06.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Eine Anzeige reicht mir und dann bitte unter News&Info oder Sonstiges (auch @Moderator)

    Danke ;)
     
  4. #3 Schnulli, 02.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Hallo,

    eine seltsame Aufforderung... Was passiert mit den Ideen, wenn die plötzlich gut sind? Lasst mich raten: Bosch zahlt dafür einen kleinen Obolus und der Ideenbringer hat sonst keine Rechte mehr daran :confused::D
    Ansonsten gibts Wahnsinns-Ideen zum Beispiel auch zu Genüge im Netz. Hier vielleicht. Nehmt euch ein paar Stunden Zeit für die Homepage, in ein paar Minuten ist die nicht verinnerlicht. ;)

    Gruß
    Thomas
     
  5. josh

    josh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    zabex.de nicht vergessen ;)
     
  6. #5 Schnulli, 02.06.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    richtig :) der gehört auch dabei.
     
  7. #6 TUM_LUP, 08.06.2012
    TUM_LUP

    TUM_LUP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten.
    Wir werden uns die vorgeschlagene Seite mal anschaun.

    Zu der Frage von Schnulli:

    Wie gesagt ist das Ziel ein gemeinsamer Workshop bei Bosch, an dem Nutzer aus möglichst verschiedenen Bereichen Ideen entwickeln sollen.
    Der jeweilige Benefit für die Teilnehmer ist zum einen, dass diese die einzigartige Möglichkeit bekommen, an einem Innovationsprozess teilzunehmen und wesentlichen Einfluss auf diesen haben. Die gemeinsam entwickelten Ideen können natürlich auch interessant für jeden Teilnehmer sein und diesen bei zukünftigen Vorhaben als Input dienen. Außerdem bietet sich die Möglichkeit "Bastler" aus verschiedensten Bereichen kennen zu lernen und neue Kontakte zu schließen.

    Eine finanzielle Vergütung von Seiten Bosch wird es nicht geben. Für jemanden der motiviert genug ist, sollten jedoch oben genannte Gründe schon Anreiz genug sein ;)

    Bei weiteren Rückfragen könnt ihr euch gerne melden.

    Beste Grüße
    Thomas

    TUM LUP Team
     
Thema: Lust auf ein Forschungsprojekt mit Bosch und der TU München?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. phg 600-2 ce läuft nicht mehr

    ,
  2. TU-München bosch

Die Seite wird geladen...

Lust auf ein Forschungsprojekt mit Bosch und der TU München? - Ähnliche Themen

  1. Bosch Sicherheishinweis

    Bosch Sicherheishinweis: Die Fa. Bosch hat für Winkelschleifer der Serien GWS 20, GWS 22, GWS 24, PWS 20, PWS 1900 und PWS 2000 eine Sicherheitswarnung ausgegeben...
  2. Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?

    Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?: Hallo, Ich wollte mal wissen, welcher Akkuschrauber der 'beste' Allrounder ist: Metabo, Makita oder Bosch/Bosch Blau? Ich brauche einen...
  3. Rückruf Gasherd der BSH Gruppe ( Siemens/Bosch )

    Rückruf Gasherd der BSH Gruppe ( Siemens/Bosch ): Die BSH gruppe ruft von Siemens und Bosch die Gasherde zurück aus dem Zeitraum 2009 bis 2011 Alle info´s hier ob das Gerät betroffen ist kann...
  4. Bosch (blau) Winkelschleifer

    Bosch (blau) Winkelschleifer: Hallo, wer kann mit denn den Unterschide der Schleifer erklären? GWS 19-125 CI Professional 219,00Euro GWS 19-125 CIE Professional 229,00Euro GWS...
  5. Bosch Stichsäge (blau) an Haushaltsstaubsauger

    Bosch Stichsäge (blau) an Haushaltsstaubsauger: Hallo Forum, ich habe mir eine Stichsäge Bosch gst 160 geleistet. Hat jemand eine Idee, wie ich meinen Haushaltsstaubsauger an diese Maschine...