Luftfeuchtigkeit zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme" wurde erstellt von Gebber, 08.09.2016.

  1. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    nach meiner halbwegs erfolgreichen Dämmung und jetzt nach mehreren Malen des Umlegen des Dämmmaterials habe ich glaube eine angenehme Raumluft geschaffen, die auch zirkulieren kann.
    Hatte das mal, dass die Raumluft immer enorm drückend war.

    Jetzt zu meiner Frage: Die Luftfeuchtigkeit des Raumes beträgt immer zwischen 60% und 65%. Ist das dauerhaft zu hoch?
    Vor meiner provisorischen Dämmung mit Glaswolle hatte die Raumluft 39% Feuchtigkeit.
    Als ich mit Steinwolle gedämmt habe, lag sie teilweise bei bis zu 72%. Jetzt mit Holzfaserdämmung bei geschrieben 60%- 65%. Ist dies nun dauerhaft zu hoch wegen Schimmelbildung etc? Bald wird es kühler da wird sie doch sicherlich etwas sinken?!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 08.09.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
  4. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja hat mit dem anderen Thema zu tun. Nur jetzt bin ich mir nicht sicher ob 60%-65%Luftfeuchtigkeit schon zu viel sind? (wegen Schimmelbildung)
     
  5. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Aber es ist doch auch ein extremer Unterschied. Ich nehme 2 Schichten Glaswolle und bekomme 39% Luftfeuchtigkeit, bei Steinwolle bis zu 72% und bei Holzfaser je nach wie dick 59%-66%
     
  6. #5 Qwertzuiop2, 08.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    93
    Entweder Restfeuchte im Material, die sich verzieht oder Verarbeitungsfehler oder einfach schwüles Wetter.
    Die Dämmung bestimmt ja nicht die Luftfeuchtigkeit. Das tut ja wenn schon die Dampfbremse/sperre.
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    200
    Naja, wenn ich das lese

    dann kommt mir der Gedanke, das es evtl. keine Dampfsperre gibt? Denn wie könnte man sonst das Material mehrmals umlegen? Sicherlich hast Du nicht immer wieder die Dampfsperre fest gemacht?

    Also was ich jetzt mal gemacht habe, ich habe mal für Dich gegoogelt. Dann sollte alles klar sein. Ab 70% dann Schimmelbildung möglich.

    http://www.luftfeuchtigkeit-raumklima.de/tabelle.html

    http://aero-check.de/luftfeuchtigkeit/senken/

    Lesen mußt Du jetzt selbst. ;)
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  8. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten. Ich habe die Frage geschrieben weil ich schon auf die Richtwerte was Luftfeuchtigkeit im Raum angeht gelesen habe und dort halt bis 60% steht. Ich war mir unsicher ob die 5% den Kohl jetzt Fett machen oder nicht?! Deswegen habe ich gefragt. Bei der Dämmung der Geschossdecke war schon eine minimale Dämmung bestehend aus Teerdachpappe, Bissel Glaswolle vereinzelt und Lehm glaube ich vorhanden. Aber wenn man im Sommer gelüftet hat, hat man eigentlich nur für den Dachboden gelüftet, weil die Wärme sofort wieder herab gestiegen ist.
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    200
    Das wird hier auch keine wissen. Normal mißt man die Luftfeuchtigkeit ja gar nicht.
    Ist eine DAMPFSPERRE vorhanden (Plastikfolie der besonderen Art)

    Wir haben uns dieses Jahr ja ein Klimagerät gekauft. Wurde mir eigentlich von abgeraten, deswegen hab ich extra nix teures genommen. Ich glaub von Hornbach war das um 300 €, das kann man auch als Luftentfeuchter laufen lassen. Haben wir aber noch nicht gemacht, weil bei uns nicht erforderlich.
    Aber wie es vor 1-2 Wochen so heiß war hab ich es immer mal 30 Minuten laufen lassen, dann wieder für 1-2 Stunden abgeschaltet, weil es mir sonst kalt geworden wäre. Außerdem will ich nicht das unsere Stromrechnung explodiert. Also bisher haben wir da nix zu meckern.
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 09.09.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    253
    Man kann auch durch vieles hoch und runter gerammele, so viel wirbelt in der Luft verursachen, dass sich diese evtl. von alleine verändert! :D

    Geber, fand aber deinen anderen Thread schon recht verwirrend .... habs glaub bis jetzt noch nicht richtig verstanden, aber rätselraten und Kopfzerbrechen iss nicht ganz mein Ding, wenn ggf wichtige Angaben und Skizzen fehlen.
    Du siehst alles vor dir, wir haben nur deinen geschriebenen Text!


    Doch zu deiner Frage:
    Denke 65% ist schon hoch und kann durch falsches Lüften sicher schon modrig riechen und auch Schimmel entsehen. Doch da kommt es auf die Gegebenheiten an, die wir hier eh nicht kennen ... denn schon ein Schrank zu dicht oder an der falschen Wand/Ecke kann dies schon verursachen, usw.!
     
  11. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn es schon bisschen her ist wollte ich trotzdem noch einmal berichten. Nachdem ich auf der obersten Geschossdecke für ein wenig Zirkulation gesorgt habe und nicht alles dicht an dicht gelegt habe, ist meine Luftfeuchtigkeit wieder gesunken und war dann auf 46-55 nach dem Lüften. Vorher war sie dauernd auf mind. 60. Jetzt wo es kälter wird, ist die Luftfeuchtigkeit wieder etwas gestiegen.
    Als ich auch alles dicht an dicht hatte, konnte ich auch nicht wirklich pennen weil die Raumluft einfach zu warm war obwohl es nicht so warm im Zimmer war aber es hat die Zirkulation gefehlt. Irgendwie merkwürdig. Weil mehr Dämmung ja eigentlich besser ist.
     
  12. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir leid wenn ich nerve aber ich möchte nur wissen warum das so extrem mit der Luftfeuchtigkeit bei mir ist?!
     
Thema:

Luftfeuchtigkeit zu hoch?

Die Seite wird geladen...

Luftfeuchtigkeit zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Elektrischer Rolladen fährt nicht mehr hoch

    Elektrischer Rolladen fährt nicht mehr hoch: Hallo allerseits, ich habe schon mal ein wenig stöbern können aber nicht das rechte gefunden, was mir weiterhilft. Ich habe einen elektrischen...
  2. Elektrischer Rolladen fährt nicht hoch

    Elektrischer Rolladen fährt nicht hoch: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, nicht sehr erfahren in Heimwerker-Belangen aber auch nicht mit zwei linken Händen ausgestattet. Ich...
  3. Fenster zu hoch

    Fenster zu hoch: Hallo, der Handwerker hat bei uns das Fenster wie auf dem Bild zu sehen ist eingebaut. Offensichtlich ist es ja zu hoch, d.h. er hat sich...
  4. Abfluss-Rinne zu hoch verlegt bei Terrassenbau?

    Abfluss-Rinne zu hoch verlegt bei Terrassenbau?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne die Möglichkeit nutzen, ein paar Fragen zu unserem Terrassenumbau zu stellen. Unser Handwerker...
  5. Bodengleiche Dusche, Abfluss zu hoch

    Bodengleiche Dusche, Abfluss zu hoch: Hallo, nachdem ich einen Wasserschaden hatte und die Duschtasse rausgeflogen ist, verfolge ich die Idee, eine Bodengleiche Dusche zu bauen. Auf...