Luftfeuchtigkeit im Haus

Diskutiere Luftfeuchtigkeit im Haus im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Forum! Ich bin neu hier im Forum und möchte gleich eine Frage zur Luftfeuchtigkeit in meiner DHH BJ 2011 loswerden. Das Haus hatte eine...

  1. hoagie

    hoagie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum!

    Ich bin neu hier im Forum und möchte gleich eine Frage zur Luftfeuchtigkeit in meiner DHH BJ 2011 loswerden.

    Das Haus hatte eine fehlerhafte Kellerabdichtung. Diese wurde in den letzten beiden Jahren erneuert (inkl. Drainage). Der Keller ist komplett unter der Erde, das Haus aus Hohlblockziegeln gebaut. Innendrin im EG "amerikanische Bauweise", also komplett offene Küche. Dunstabzugshaube leider nur Umluft. Die einzige Innentür im EG ist die zum Gästeklo. Das Treppenhaus (Keller bis 2. OG) hat keine Türen und die Holztreppenstufen sind auch offen. Die Luft kann also sehr gut zirkulieren. Ich habe auch den Verdacht auf Baumängel im Flachdach, aber mangels Zeit und voller Konzentration auf den Keller habe ich das noch nicht weiter verfolgt. Ist dann evtl. Thema eines anderen Threads.

    Wegen der Feuchtigkeitsprobleme im Keller beobachte ich die Feuchtigkeit im Haus sehr genau. Natürlich lüfte ich regelmässig und vermeintlich richtig (Vergleich absolute Feuchte innen/außen). Die Feuchtigkeit steigt im EG aber sogar an, wenn niemand zuhause ist (Spülmaschine läuft nicht, alle Fenster zu). Wenn wir das Haus bei etwa 23 Grad und 53% rel. Feuchte verlassen, sind es nach zwei Tagen 59% relative Luftfeuchtigkeit bei gleicher Temperatur

    Natürlich habe ich den Verdacht, daß die feuchte Luft vom Dach / vom ggf. noch nicht ausreichend getrockneten Keller kommt, aber unterm Dach im 2. OG ist es immer deutlich trockener (23 Grad 50%) und im Keller ist die absolute Feuchtigkeit (Taupunkt) immer etwas geringer als im EG.

    Ist dies normales Verhalten? Bevor ich Probleme mit feuchten Kellern hatte, habe ich die Feuchtigkeitswerte nie so kontrolliert.

    Schon mal vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Luftfeuchtigkeit im Haus. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 selfmademan, 25.05.2018
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    97
    Ich glaube du bist nun etwas zu kritisch.
    Deine Werte auch wenn sie schwanken liegen im Rahmen.
    Schau mal die Tabelle an. Unbenannt.JPG
     
    Maggy gefällt das.
  4. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.911
    Zustimmungen:
    446
    in Ergänzung zu @selfmademan :
    Als Eigentümer sollten sie als erstes eine Echte Abluft in Bad und Küche einbauen / montieren lassen .
    Im Keller geschaltet mit den Waschgeräten . So vermeiden sie dort die von ihnen befürchtete Überfeuchtung .
     
  5. #4 Roland.P, 25.05.2018
    Roland.P

    Roland.P Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2017
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    83
    Feuchte Luft ist leichter als trockene Luft. Jetzt könnte man annehmen, dass im oberen Teil eines geschlossenen, aber vom Keller bis zum Dach offenen Gebäudes, die höchste Luftfeuchtigkeit bestehen müsste. Das ist aber nicht unbedingt so, weil die Temperaturverteilung in Bezug zur Gebäudehöhe auch eine Rolle spielt. Weil kalte Luft schwerer ist als warme Luft, wird aus einem kühlen Keller kaum Luft in darüber liegende wärmere Gebäudeteile aufsteigen. Darum ist es auch so schwer einen fensterlosen Keller zu lüften. Eigentlich ist in den höchstgelegenen Räumen mit der höchsten Temperatur und der größten Luftfeuchtigkeit zu rechnen. Weil das bei dir nicht so ist, habe ich die Vermutung, dass im Parterrebereich Feuchtigkeit in dein Haus eindringt. Wenn du glaubst, dass Feuchtigkeit in dein Haus eindringt, dann würde ich genau auf der Hausebene nach der Ursache dafür suchen, auf der du die höchste Feuchtigkeitskonzentration gemessen hast. Die geringen Unterschiede, die du gemessen hast, und die absoluten Werte, finde ich aber nicht besorgniserregend. Deshalb sehe ich eigentlich keinen Handlungsbedarf.
     
  6. hoagie

    hoagie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die vielen Antworten und entschuldigt die späte Antwort. Feuchte Keller sind nunmal nicht so ein schönes Thema wie Autos oder Computer, weshalb ich hier auch nicht sooo häufig vorbeischaue.

    Tatsächlich hat sich die Luftfeuchtigkeit wieder eingependelt. Lag wohl wirklich daran, daß es im Mai unglaublich feucht bei uns war - gerade als ich angefangen hatte, genauer auf die Feuchtigkeit zu achten.

    Unsere Kellerabdichtung war undicht, weshalb alles, was uns zugänglich ist (Doppelhaushälfte mit nicht unterkellerter Garage an der Seite) ausgegraben und neu abgedichtet wurde.

    Zum Test habe ich an drei Stellen im Keller den Fußboden bis zur Bodenplatte öffnen lassen und mußte leider feststellen, daß an einer Stelle anscheinend wieder Feuchtigkeit eingedrunken ist. Leider an der "Innenwand" zum Nachbarhaus. Unser Nachbar hat sich - noch, bevor wir das Haus übernommen habe - für eine Innenabdichtung bei einer Fachfirma entschieden und ist deshalb "raus".

    Da ich nicht mehr viel von Fachfirmen halte, die alle nur ihr (meist sehr teures) Produkt anbieten ohne dabei flexibel auf individuelle Probleme einzugehen, suche ich eine Lösung, die ich mit dem Handwerker "meines Vertrauens" umsetzen kann.

    D.h. ich plane, die Wand zu den Nachbarn mit "MEM Trockener Keller" abzudichten. Habe leider im Forum hierzu keine Erfahrungen gefunden. Hat sie vielleicht trotzdem jemand gemacht? Sehr leidiges Thema, aber da meine Seite jetzt trocken sein sollte muß ich einen Weg finden, die vom Nachbarhaus kommende Feuchtigkeit von unserem Teil fernzuhalten...
     
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    544
    Erstmal sicherstellen, dass es wirklich eindringende Feuchte von außen ist und keine Kondensationsfeuchte o.Ä. Das geht nur mit teuren Messgeräten (Bausachverständiger). Der sagt dir dann auch objektiv und unvoreingenommen, welche Möglichkeiten du zur Behebung hast. Eine andere Möglichkeit, wenn du keinen Fachmann im Bekanntenkreis hast, gibt es nicht um die Lage zu beurteilen. Oder du kaufst dir die Messgeräte selbst und eignest dir das Wissen an.

    ALLE Firmen, die dich "kostenlos" beraten werden dir am Ende ihr Produkt verkaufen. Und Do-it-yourself Maßnahmen bringen natürlich auch nur was, wenn das Problem überhaupt korrekt identifiziert wurde, was als Laie einfach nicht möglich ist (eigene Erfahrung).
     
  8. hoagie

    hoagie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Abdichtung war ja definitiv undicht - und da unser Nachbarhaus, mit dem wir uns die Bodenplatte teilen, nur innen abgedichtet hat, ist die Wahrscheinlichkeit leider hoch, daß da noch was kommt.

    Ich hatte mal einen Baugutachter da, der nachdem er mit seinem Hämmerchen hier und da mal etwas Putz rausgehauen und gemessen hat, sich nur zu der Aussage hat hinreissen lassen, daß der Keller feucht ist ("ach!") für alles andere müsse man aufgraben und von außen nachschauen (um mir dann zu sagen, ob aufzugraben die richtige Möglichtkeit zur Behebung ist). Dafür gab es dann eine Rechnung über 350€.

    Ja, habe ich gemerkt. Inklusive eines Angebots mir eine Wand, die über einen Meter hoch Feuchtigkeit gezogen hat, für 6500€ horizontal Abzudichten, obwohl nur mein Vorbesitzer zum vertuschen oder aus Blödheit die Wand mit Latexfarbe überstrichen hat und deshalb alles von der feuchten Bodenplatte hochgezogen ist. Die Wand trocknete sofort aus, nachdem ich den überstrichenen Putz entfernt hatte.

    Wenn jemand einen vernünftigen Fachmann im Rhein-Main-Gebiet kennt, nur her damit...
     
  9. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    544
    Da hattest du wohl eher Pech mit deinem Gutachter, kann natürlich auch passieren :(
    Meiner hatte mehrere Messgeräte mit denen man in den Querschnitt der Wand messen konnte und so feststellen, ob das Wasser von innen oder außen kommt... Diese kapazitiven Dinger mit der Kugel messen z.B. nur an der Oberfläche.

    Man hats nicht leicht bei sowas jemanden vernünftigen zu finden... Wenn man sich an irgendwelche Institutionen wendet und nach einer Empfehlung fragt: "Dürfen wir nicht geben, aber wir können Ihnene eine Liste von allen verfügbaren schicken" Toll.
     
  10. hoagie

    hoagie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß ja, daß eindringende Feuchtigkeit die Ursache war, habe ja auch schon aufgraben lassen und einen Großteil behoben. Aber es war ja klar, daß immer noch über die gemeinsame Bodenplatte etwas kommen kann (Nachbarhaus nur innen abgedichtet). Bevor ich jetzt einem Gutachter wieder so viel Geld gebe, laß ich es lieber gleich machen. Die Wahrscheinlichkeit ist in meinen Augen sehr hoch, daß das Wasser von aussen kommt.

    Mir geht es hier jetzt auch nicht um (unmögliche) Ferndiagnosen sondern wirklich nur um Erfahrung mit den MEM Produkten...
     
  11. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    474
    @xeno, du hast doch so was ähnliches genommen und warst nicht begeistert. In der Küche, unter dem Fenster? Oder wo noch mal?
     
  12. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. hoagie

    hoagie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Meine Eltern haben in ihrem damals ca. 30 Jahre alten Haus einen kleinen feuchten Teil, der von außen schwer zugänglich war mit "Trockene Wand" abgedichtet - das hält.

    Ich habe denen heute eine Frage per Kontaktformular gestellt und sehr schnell einen Rückruf mit sehr ausführlicher Beratung erhalten. Werde eine Innenabdichtung mit deren Gummi-Mörtel und "Trockener Keller" in Angriff nehmen. Und dann sehen wir weiter.
     
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    544
    Ich habe Porofin verwendet, was aber ja sowieso nichts bringen konnte. Weil das Problem eben keine Feuchtigkeit von außen, sondern kondensierende Feuchte von innen war. Ob das Porofin ansonsten gegen aufsteigende Feuchte was taugt, kann ich daher gar nicht beurteilen.
     
Thema: Luftfeuchtigkeit im Haus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftfeuchtigkeit haus

    ,
  2. gästeklo luftfeuchtigkeit

Die Seite wird geladen...

Luftfeuchtigkeit im Haus - Ähnliche Themen

  1. Geräusche aus der Kanalisation des Hauses

    Geräusche aus der Kanalisation des Hauses: Hallo liebe Leser, immer wenn meine Geschirrspülmaschine oder Waschmaschine das Wasser abpumpt entsteht ein Geräusch, das an das Schnauben eines...
  2. Dachfenster Rollladen DFR 2000 Solar der Firma Heim und Haus

    Dachfenster Rollladen DFR 2000 Solar der Firma Heim und Haus: Habe ein Problem mit der Endeinstellung beim Reinfahren des Dachfensterrollladens. Er bleibt ca. 20 cm vor dem vollständigen Reinfahren stehen....
  3. Haus um 1800 gebaut - dämmen

    Haus um 1800 gebaut - dämmen: Hallo, ich bräuchte Mal eine kleine Hilfe. Wir müssen unser Haus dämmen. Es war ursprünglich Mal eine schule und in 1800 gebaut. Vielleicht auch...
  4. Kinder aus dem Haus

    Kinder aus dem Haus: Hallo zusammen, ich bin der Ludwig und habe mich gerade hier angemeldet. Wie die Überschrift schon anmerkt, auch das letzte unserer Kinder steht...
  5. Drainage für's Haus hinter Terrasse

    Drainage für's Haus hinter Terrasse: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und das ist mein erster Beitrag. Und es geht gleich los mit einer für mich schwierigen Frage. Unser Haus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden