LS vor oder nach FI?

Diskutiere LS vor oder nach FI? im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Danke, werde eine Skizze dazu mal anfertigen. Auch noch Danke an Schnulli, fürs Thema abtrennen. Kurze Frage noch zur Funktion des FI, muss ich...

  1. #1 Mr.Ditschy, 11.07.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.07.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Danke, werde eine Skizze dazu mal anfertigen.
    Auch noch Danke an Schnulli, fürs Thema abtrennen.

    Kurze Frage noch zur Funktion des FI, muss ich an das Teil eigentlich immer ran wie bei einer Sicherung?
    Also was passiert, wenn der auslöst ... ist der hin, oder aktiviert er sich wieder von alleine, oder muss ich wie bei einer Sicherung eine Taste drücken, oder löst er "nur" irgendwie die Sicherung aus und bleibt immer in Funktion?

    Denn frage mich dann, ob der FI nicht eher in den Sicherungskasten sollte.


    Mod-Edit:
    Neues Thema erstellt aus abgetrennten Beiträgen von hier:
    https://www.dasheimwerkerforum.de/threads/funktionsweise-fi.11893/
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: LS vor oder nach FI?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    754
    Der FI ist normal nicht defekt nach dem auslösen, wäre auch teuer auf der dauer ;)

    Solch FI s gibt es .. ab ich schätze 500€ aufwärts und nicht für Laien zu bändigen beim Einbau und prüfen

    Der FI löst wie ein Sicherungsautomat aus und wird auch so wieder eingeschaltet ( mechanisch gesehen )

    Wo wolltest du ihn denn einbauen ?

    er sollte je nachdem was er abschaltet auch entsprechend erreichbar sein wenn er mal ausgelöst hat
     
  4. #3 Mister_X, 12.07.2017
    Mister_X

    Mister_X Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Fi heute RCD.... und nicht vergessen die Sicherungen wie in der Zeichnung nach dem RCD.. Berechnung der Sicherung nach Kabelquerschnitt und Länge.... Installation und Prüfung bitte nur durch Fachpersonal.
     
  5. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    754
    Dem FI ist es egal ob die Sicherungen davor oder danach kommen.
    Viel wichtiger ist der Überlastschutz und dazu muss man die Daten Blätter lesen..
    INenn des FI ist nicht automatisch gleich INenn der Sicherung

    Nimmt man z.B ein eaton RCD mit 40A so darf die Vorsicherung max 25A betragen oder aber die nachgeschalteten Sicherungen erfüllen dies
     
  6. #5 Mister_X, 12.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2017
    Mister_X

    Mister_X Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Das ist logisch....steht auch im Datenblatt des jeweiligen RCD...der RCD muss für den Kurzschlussstrom der vorgeschalteten Sicherung ausgelegt sein.
    Dem RCD ja aber nicht den VDO Vorschriften.... je nachdem wo dieser RCD dann hängt muss er für die Vorabsicherung auch ausgelegt sein, das ist auch eine Kostenfrage, zumal der Verdrahtungsaufwand auch größer wird. Bei einem Stromkreis wäre das ja noch OK aber wenn du 20 Stromkreise hast dann sieht die Sache schon anders aus weil wenn die Sicherung nach dem RCD liegt must du diese auch für alle Stromkreise berechnen und wäre schlecht wenn du danach mit 1,5mm weitergehst und hast dann nach dem RCD eine 40A oder 63A Sicherung...kein Leitungsschutz mehr!!!!!!! So was macht man in der Installation nicht! Das wäre Tödlich!!!!
     
  7. #6 Schnulli, 12.07.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    836
    Es geht doch nur um die Reihenfolge FI -> Sicherung oder Sicherung->FI. Solange das zusammen passt ist die Reihenfolge des FI egal und nicht, wie du sagst,
     
  8. #7 Mister_X, 12.07.2017
    Mister_X

    Mister_X Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Egal es ist aber nicht richtig.... alle LS Automaten kommen nach dem RCD...schaue dir mal Anlagen und Hausinstallationen an oder frage einen anderen Fachman der wird dir das Bestätigen.... bin seit 30 Jahren Elektricker und habe noch nie gesehen das eine LS Automaten vor dem RCD setzt.....ist auch nicht logisch (Spannungsführenede Leitung) Spannungsfreischalten der Anlage mittels RCD...so hast du dann immer noch die Spannung an den Sicherungen anliegen..........TÖDLICH!!!!!
     
  9. #8 Schnulli, 12.07.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    836
    LS nach RCD ist ja auch sinnvoll, da dann die Möglichkeit besteht, diesen für mehrere Stromkreise zu verwenden. Hat eli doch oben schon erwähnt. Hat aber nichts mit "richtig" oder "falsch" zu tun. Denn diese Begriffe gibt es so pauschal in diesem Fall nicht. Es gibt ja auch diese FI-Zwischenstecker, direkt in die Steckdose einzustecken. Das ist nun schon sehr weit hinter dem LS aber deswegen noch lange nicht "falsch".
     
  10. #9 Mister_X, 12.07.2017
    Mister_X

    Mister_X Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Es geht ja auch nicht um richtig oder falsch nur wie es in der Praxis angewand wird...und um einen Laien nicht jetzt zu verwirren sollte man bei der Praxis bleiben.... alle Änderungen und Neuinstallationen an elektrischen Anlagen sind nur vom Fachman auszuführen!
     
  11. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    754
    Ich rede von INenn, nicht Ik
    Ist nicht das selbe.. Thema Überlast.. Die max Vorsicherung ist auf dem FI aufgedruckt, bedeutet aber nicht Überlastschutz



    Was sind VDO Vorschriften ? Wenn du die VDE meinst.. Quelle ?
    Viel spaß beim suchen ;)
    Solange wir von einem Stromkreis ausgehen was hier der Fall sein dürfte lt Fragestellung ist es konform und auch in der Praxis jeden Tag angewendet in jeder Nachrüstung im Altbau, sei es als Aufputz FI oder auch als Unterputzversion. Oder meinst du das in der Praxis der Elektriker ne neue Strippe legt von der Verteilung zu der neuen Steckdose die in einem alten TN-C Netz errichtet werden soll? Er setzt an ende nen 3TE AP Verteiler mit nem FI ( alternativ UP FI ) und baut ab da dann das TNS
    Das das ganze in einer Verteilung keinen Sinn ergibt ist klar
    (alle anderen Parameter lasse ich mal weg, die kennst du ja selbst )


    @Schnulli
    kannst du das Thema irgendwie abtrennen.. hier kommt zu viel Fach-chinesisch zusammen das es die Frage wohl sprengt bzw. @Mr.Ditschy nicht hilft

    sry fürs Thema sprengen :(
     
  12. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.892
    Zustimmungen:
    619
    Ich hab das auch in der Verteilung schon gemacht, drei 2-polige RCDs hinter die LSS gesetzt. Da es nur drei relevante Stromkreise fürs ganze Haus waren und man sonst die ganze Verteilung (alle LSS usw.) hätte neu machen müssen. Da war ich zu faul für. Aber gar kein FI im ganzen Haus fand ich einfach nicht ok, wenn man so einfach Abhilfe schaffen kann.

    Erwähnen sollte man die "Elektrofachkraft" der Badfirma, die dann später 2 Steckdosen im neu renovierten Bad einzeln abgesichert hat.
    Indem er 2 LSS an den RCD geklemmt hat an dem vorher der Badstromkreis hing. Reihenfolge also nun: (alter) 16A LSS -> 2-poliger RCD -> 2x 16A LSS -> Steckdosen für Waschmaschine und Trockner.

    Das sind eben diese Elektriker, die das seit 30 Jahren machen und einfach nach "Schema F" arbeiten anstatt mal zu gucken ob das überhaupt so angeschlossen ist wie üblich.
    Oder er hat genau gesehen was Sache ist und war auch zu faul die Verteilung umzubauen und hat es einfach so gemacht und gehofft, dass es nicht auffällt :D

    Da an der Doppelsteckdose nur eine Waschmaschien angeschlossen ist und sonst nichts, ist das auch nie aufgefallen, bis ich mal aus interesse nachgesehen habe, und bleibt auch so. :rolleyes:
     
  13. #12 Mister_X, 13.07.2017
    Mister_X

    Mister_X Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Ich hoffe du bist qualifiziert um solche arbeiten auszuführen, die Aussage "Da war ich zu faul für." ist lustig und darum passieren auch dann immer wieder Unfälle. Das kommt davon wenn man es nicht direkt richtig macht... darum sage ich wenn man nicht eine qualifizierte Ausbildung hat sollte man die Finger davon lassen..weil wenn was passiert ist das gejammere groß.
    Dann hast du diese Sache selber provoziert...und dann auf die Elektriker schieben. (Weis ja nicht was du als Elektrofachkraft bezeichnest.. ausgebildeter Elektriker oder nur Helfer!) Ich hoffe die 30 Jahre ist keine Anspielung auf meine Person weil ich das in einem Beitrag geschrieben habe. Haltet euch einfach an die Normen und Regeln dann passiert auch nichts...und dann den Fehler auf andere schieben finde ich jetzt nicht richtig. Aber egal ich sehe hier das keine Einsicht besteht wie man was macht und nicht. Alle Beharren auf ihr Recht und nur so ist es Richtig.....
    Warum änderst du es nicht, der nächste der dann kommt weis es nicht!


    So jetzt ist gut.... für mich ist die Sache hier erledigt und wir sind alle wieder lieb... :)
     
  14. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    754
    Dann zitiere die Normen wenn du meinst das die Argumentation falsch ist.

    ich hab dich auch so lieb, egal wer recht hat od net... Man kann nur aus einem Meinungsaustausch dazu lernen
     
  15. #14 xeno, 13.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2017
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.892
    Zustimmungen:
    619
    Keine Sorge, ich bin ausreichend qualifiziert um die reale Gefährdungslage beurteilen zu können, bei dir bin ich mir da aber nicht so sicher.

    Ich hab den Elektriker nicht persönlich gesehen, aber es wird schon ein richtiger gewesen sein.

    Da du dich in den Richtlinien/Vorschriften ja so gut auszukennen scheinst, würde mich tatsächlich interessieren wo die Passage zu finden ist, die untersagt, den RCD hinter den LSS zu setzen, statt davor ;)

    Und sag mir doch mal, was im schlimmsten Fall passieren könnte, wenn ich das so lasse ;)
    Ich würde die Verteilung gerne mal komplett neu machen, notwendig ist das aber nicht. Und so viel Langeweile habe ich auch nicht. Außerdem könnte das zu Problemen führen, weil die aktuellen Automaten träger sind als B-Automaten und diese dann bei gleicher Leitungsbelastung auslösen könnten.
     
  16. #15 Schnulli, 13.07.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    836
    Darf ich anmerken, dass diese Aussage für dich bisher aber auch zutrifft?
     
Thema: LS vor oder nach FI?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fi löst vor ls aus

    ,
  2. FI-schalter nach der Sicherung einbauen

    ,
  3. reihenfolge lss fi

    ,
  4. fi schalter nach der sicherung,
  5. sicherung vor oder nach fi-schalter,
  6. fi nach ls,
  7. ls vor fi löst aus
Die Seite wird geladen...

LS vor oder nach FI? - Ähnliche Themen

  1. mehrere LS / FI hintereinander

    mehrere LS / FI hintereinander: Hallo zusammen, wenn mehrere LS-Schalter oder FI-Schalter hintereinander geschaltet sind, welcher löst zu erst aus? Der erste LS bzw. FI oder der...
  2. Neue Umwälzpumpe - FI fliegt

    Neue Umwälzpumpe - FI fliegt: Servus! Ich habe die Umwälzpumpen an meiner Vaillant Öl Heizung getauscht. Die Typen habe ich mir vom Fachmann bestimmen lassen. Ich hab sie...
  3. Backofen löst (neuerdings) den FI der Küche aus

    Backofen löst (neuerdings) den FI der Küche aus: Hallo Heimwerkerforum, ich habe ein kleines Problem und hab auch schon eine zeitlang im netz gesucht. Mein BSH Backofen HT5HB38 (ca.6 Jahre alt)...
  4. FI Schalter — klassische nullung

    FI Schalter — klassische nullung: hallo zusammen, ich habe ein Haus Baujahr 83 in dem der Vorbesitzer teilweise selbst Kabel verlegt hat ohne Erde (grün gelb). Nun habe ich eine...
  5. neue Waschmaschine Sicherung fliegt bei anschalten (nicht FI)

    neue Waschmaschine Sicherung fliegt bei anschalten (nicht FI): Hallo zusammen. Ich hab ein Problem mit einem Waschtrockner von Samsung. Der kam letzte Woche neu ausm Versandhaus. Angeschlossen im Bad,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden