Loch in Kellerwand von innen dicht verschliessen?

Diskutiere Loch in Kellerwand von innen dicht verschliessen? im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen Ich suche nach einer Möglichkeit, wie ich 2 kleine Löcher in einer Betonaussenwand dicht von innen verschliessen kann. Die Löcher...

  1. lupoli

    lupoli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen

    Ich suche nach einer Möglichkeit, wie ich 2 kleine Löcher in einer Betonaussenwand dicht von innen verschliessen kann. Die Löcher gehen komplett durch die Wand. Da es sich um eine Wand im Keller handelt, und sich dieser unter der Erdoberfläche befindet, sind die beiden Löcher nur mit sehr grossem Aufwand von Aussen her zugänglich (ich müsste wohl mind. 2m tief Erde abtragen). Daher hoffe ich, dass ich die Löcher auch von innen her dicht verschliessen kann. Habt ihr Vorschläge, mit was ich die Löcher verschliessen könnte?

    Falls ihr euch fragt, woher die Löcher kommen: Es scheint, als ob beim Erstellen der Betonwand zwei Stücke Holz mit eingegossen wurden. Von Innen sah man sie bis gestern Abend nicht, weil sie mit einer ganz dünnen Schicht Beton/Putz verdeckt waren. Weil ich gestern unterhalb von der Stelle, wo jetzt die Löcher sind, festgestellt habe, dass es etwas feucht ist, habe ich die 2 braunen Fleck in der Wand entdeckt. Ein kleiner Druck reichte bereits aus, um die Putzschicht einzurücken. Aus den Löchern, die dadurch zum Vorschein kamen, konnte ich anschliessend viele kleine, verrottete Holzstücken herauskratzen... Offenbar haben die eingegossenen Holzstücke über die Jahre Feuchtigkeit von Aussen nach Innen gezogen und sind dabei verrottet (das Haus hat Bj. 1969).

    Vielleicht an dieser Stelle noch die Anmerkung, dass ich grundsätzlich kein Problem mit der Feuchtigkeit im Keller habe. Die relative Luftfeuchtigkeit liegt aktuell bei unter 40%, und die Bereiche neben den Löchern machen einen trockenen Eindruck.

    Bin gespannt auf eure Ratschläge!

    Viele Grüsse,
    Marc
     

    Anhänge:

    • loch.jpg
      loch.jpg
      Dateigröße:
      191,3 KB
      Aufrufe:
      33
  2. Anzeige

  3. #2 Schnulli, 11.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.278
    Zustimmungen:
    1.105
    Ich würde das wohl erst mal etwas größer aufstemmen, den alten Schmodder entfernen (nach hinten rein so tief wie es geht - wie dick ist die Wand?) dann hinten etwas Brunnenschaum reindrücken und davor mit Quellmörtel verschließen. Den Rest mit normalem Zementmörtel über die Wand plan ziehen, ggf. ein Tropfen weiße Farbe, fertig.
     
  4. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Es gibt ja wasserdichen Mörtel, z.B. sowas wie MEM Gummi-Mörtel, aber das Problem dürfte sein den möglichst tief in das Loch zu bekommen. Ohne zu sehen wie es auf der anderen Seoite vom Loch aussieht ist das vermutlich eher ein Glücksspiel.

    Also irgendeine Art Kartuschenpresse nehemn, Mörtel einfüllen und mit einem Schlauch versuchen den Mörtel bis in die hinterste Ecke zu pressen.

    Zusätzlich wäre noch die Frage, wie die Wand aufgebaut ist., Wenn es einfach blanker Ziegel ist, der gegen das Erdreich gemauert ist ohne irgendeine Abdichtung, dann lohnt sich ja kein großer Aufwand. Dann kann auch einfach ganz normaler Mörtel rein, der ist genau so wasserdurchlässig/-undurchlässig wie die Ziegelsteine.
     
  5. lupoli

    lupoli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen

    vielen Dank für eure bisherigen Antworten.

    Die Kellerwand ist nicht gemauert, sondern reiner Beton. Dicke: ca. 25cm. Ob/wie auf der Aussenseite hin abgedichtet wurde weiss ich nicht.
    Die Löcher grösser aufzustemmen geht nicht ohne den Beton wegzuschlagen. Die modrigen Überreste des Holzes kann ich gut mit einer schmalen Eisenstange rauskratzen. Die "Brücke" zwischen dem oberen und untern Loch ist auch Beton. Da gibt es folglich nichts modriges abzutragen.
     
  6. #5 Schnulli, 11.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.278
    Zustimmungen:
    1.105
    Ja, dann würde ich immer noch Brunnenschaum und Quellmörtel nehmen. Nur eben mit Fingerspitzengefühl und was zum Stopfen... zumindest für den Mörtel. ;) Wenn möglich nochmal mit Druckluft ausblasen.

    Wie tief kommst du rein?
     
  7. lupoli

    lupoli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Gummi-Mörtel kannte ich bis jetzt nicht. Scheint mir aber geeignet zu sein, um das Loch zu verschliessen. Bei meiner Recherche im Netz bin ich auch auf Brunnenschaum gestossen. Dieser wäre wohl auch eine gute Option, nur scheint dieser leider - wieso auch immer - in der Schweiz schwierig zu beschaffen zu sein. Während die grossen Baumarktketten in DE Brunnenschaum im Sortiment führen, sucht man in den Schweizer Ablegern derselben Baumärkte vergebens nach Brunnenschaum :( Gummi-Mörtel ist indes verfügbar.
     
  8. lupoli

    lupoli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    @Schnulli: Ich komme komplett durch die Wand. Sprich, bis zur Erde vor dem Haus ;)
     
  9. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Funktioniert der wirklich für so große Löcher? Ich dacht immer, der ist eher zum Verkleben gedacht, also so, dass man halt den Spalt zwischen 2 Schachtringen damit füllt und dann das Gewicht des oberen Schachtrings den Schaum bis auf wenige Millimeter Dicke komprimiert.
     
  10. #9 Schnulli, 11.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.278
    Zustimmungen:
    1.105
    Das ist vergleichbar mit ganz normalem Montageschaum - nur besonders wasserdicht. Warum es den in der Schweiz nicht gibt weiß ich nicht. Heißt er dort anders?
     
  11. lupoli

    lupoli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Da die Beschaffung von Brunnenschaum schwierig wird: Was haltet ihr von der Idee, Gummi-Mörtel mittels einer Kartusche ins Loch zu drücken? Quellmörtel wäre von den Quelleigenschaft her wohl noch besser, aber dieser würde dann wohl nicht abdichten, oder?
     
  12. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Du kannst die Materialien ja auch mischen. Mit Quellmörtel oder Brunnenschaum eine feste Grundlage hinten im Loch schaffen. Dann mit Gummimörtel oder Dichtschlämme eine 100%ig wasserdichte Barriere schaffen. Und dann mit billigem Mörtel auffüllen.
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    773
    Herkömmlichen erdfeuchten Beton ( kies+zement + wenig H²O) anrühren und mit der vorhandenen Eisenstange einpressen, nach 4 cm etwas geknüllte Haushaltfolie ( gegen nässeeinzug ) darauf pressen und den rest wie vor !
    einfach - billig - effektiv !
     
    Spaxoderwas gefällt das.
  14. #13 Spaxoderwas, 11.03.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    224
    Hallo,
    solange wie kein drückendes Wasser Dir den ganzen Schmaddel wieder rausschiebt, seh ich das genau wie @pinne . Gut saubermachen, die Stelle, und alles was lose ist, muss weg.
    Gruß
     
  15. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    724
    Kann man in der Schweiz Sachen, die man nicht im Baumarkt kriegt, nicht einfach im Internet bestellen? In Deutschland geht das :D
     
  16. lupoli

    lupoli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Hi @xeno
    Bestellen im Internet ist leider auch nicht so einfach... Ich habe zwar Schweizer Händler gefunden, die Brunnenschaum vertreiben. Aber die beliefern nur Firmen. Und eine Bestellung in DE ist immer etwas schwierig, da entweder gar nicht in die Schweiz geliefert, wird, oder dann meist mit nur sehr hohen Versandkosten. Dann kommt noch Zoll und Co. hinzu. Aber ich muss gestehen, ich habe nur kurz gesucht. Vielleicht finde ich noch was.
     
  17. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
  18. #17 Schnulli, 12.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.278
    Zustimmungen:
    1.105
    Stopf eben den Mörtel rein und gut is… Da ich oftmals den bequemsten Weg gehe hätte die Schaumlösung eben den Vorteil gehabt, dass man hinten in der Wand nicht umständlich stopfen muss und wahrscheinlich sowieso Hohlräume bleiben würden. So wäre die hälfte halt halb voll mit Schaum
     
  19. bendo

    bendo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,

    die Schweiz ist ja bekanntermaßen nicht besonders groß ;)… Wo wohnst Du denn und wie weit ist es bis zum nächsten Baumarkt in Deutschland?
    Grüße
     
Thema:

Loch in Kellerwand von innen dicht verschliessen?

Die Seite wird geladen...

Loch in Kellerwand von innen dicht verschliessen? - Ähnliche Themen

  1. Risse/Löcher in den Wandfugen wieder richtig instandsetzen ???

    Risse/Löcher in den Wandfugen wieder richtig instandsetzen ???: Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage. In meiner Wohnung haben sich größere Risse in den Mauernfugen gebildet, in denen ich meine flache Hand...
  2. Sandstein-Loch für Dübel-Befestigung auffüllen

    Sandstein-Loch für Dübel-Befestigung auffüllen: Geschätztes Forum Bei meinen Schwiegereltern hat sich bei einer Sandstein-Mauer die Fensterschutzgitter-Befestigung gelöst. Es handelt sich...
  3. Loch schließen

    Loch schließen: Hi, ich muss 2 Stromkabel (Klima und Wallbox) durch den Keller nach draußen legen. Hierfür bohre ich zwei Löcher und komme draußen im Erdbereich...
  4. Verschließen von Versorgungslöcher - Löcher im Boden

    Verschließen von Versorgungslöcher - Löcher im Boden: Hallo Zusammen, in meinem Hausanschlussraum im Erdgeschoss ist ein großes Loch, welches ich jetzt endlich mal verschließen will. Am Anfang...
  5. Loch Kellerwand verschließen

    Loch Kellerwand verschließen: Liebe Heimwerkergemeinde! In unserem Heizungskeller ist ein Rohr (DM ca 20cm) zur Sauerstoffzufuhr in der Wand. Das soll jetzt raus, weil bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden