Loch im Dach-Außengebälk

Dieses Thema im Forum "Dach" wurde erstellt von Binewitsch, 14.11.2014.

  1. #1 Binewitsch, 14.11.2014
    Binewitsch

    Binewitsch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe einen Dachstuhl/ein Dach, bei dem man an der Front die Balken sieht. Links und rechts am Dach kommen einem
    also 4 Balken sozusagen mit der Schnittstelle entgegen. (Doof, wenn man die Fachausdrücke nicht kennt ...)

    An einem der Balken, der also mit der Schnittstelle voran zu sehen ist, befindet sich ein Loch, das in den letzten 2 Jahren
    größere geworden ist. So, als ob dort ein Vogel ein Loch gebohrt hätte.

    Ich möchte feststellen lassen, was für ein Tier (war es "nur" ein Vogel oder sind es Schädlinge) dort war
    und dann entsprechend handeln (lassen).

    Ein Zimmermann und Dachdecker hatte sich die Sache bereits angesehen, hat mir aber keine Auskunft bezüglich des Loches
    gegeben (geben wollen), sondern mir nur einen Vorschlag zur Verkleidung der Balken gegeben.

    Nun meine Frage: Würdet ihr eher einen Schädlingsbekämpfer (und dann einen Zimmermann) anrufen, der erst mal schaut WAS für ein Tier es ist ? Somit könnte man auch feststellen, ob die ganze Sache schlimm ist.

    Dürft ihr hier auch Empfehlungen abgeben ? Ich wohne im PLZ-Bereich 64390.

    Danke vorab für alle guten Tipps !!!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 14.11.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Nennt sich Hirn-, Stirnseite oder Querschnitt.
    Ich kenne keine Insektenart, die große Löcher ins Holz bohrt. Fotos wären toll.

    Vögel - selbst Spechte - lassen sich erstens leicht vertreiben und machen sich eigentlich auch nicht am Haus zu schaffen.
    Schwalben kleben vielleicht ein Nest dran.

    Wespen sind auch unwahrscheinlich - unbesehen ;)
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 14.11.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    260
    Bist du denn schon mal hochgeklettert und hast dir dies genauer angeschaut... dabei könnte man auch ein Foto machen und hier einstellen.
     
  5. #4 HolyHell, 15.11.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Aha. Jetzt bin ich aufgeklärt :rolleyes:
    Wie vertreibt man denn einen Specht? Jetzt komm nicht mit dieser Flatterband/ CD´s/ Windspiel aufhängen Geschichte. Das juckt den Specht nämlich mal gar nicht.
    Da der Vogel unter Artenschutz steht fällt auch die Luftgewehr Variante flach.

    Also mein lieber Hare: Was tun?

    Nebenbei solltest Du mal Deiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen und mal eine Suchmaschine mit den Wörtern "Vogel in Wdvs" füttern. Das bestätigt dann auch den zweiten Teil des oben zitierten Satzes.
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 15.11.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ich hatte das aus Erfahrung geschrieben - habe noch nie gehört, daß Spechte Probleme bereiten oder nicht wegfliegen. Ich sehe aber beim Blick ins Netz, daß es tatsächlich dazu kommen kann:

    http://www.spechtschaden.de/files/spechte.fassadenhacker.pdf

    Ist für mich neu gewesen :eek:
     
  7. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    " habe noch nie gehört, daß Spechte Probleme bereiten oder nicht wegfliegen."

    Genaues weiß man nicht aber mal wieder schnell was geschrieben und Ja Wespen "Fressen" auch Holz um ihr Nest zu bauen.

    sep
     
  8. #7 Binewitsch, 28.11.2014
    Binewitsch

    Binewitsch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    sorry, dass ich mich die ganze Zeit nicht gemeldet habe und
    DANE für eure Antworten.

    Ich denke, dass ich selbst mal auf eine hohe Leiter steigen und tatsächlich ein Foto machen werde.
    Mit Blitzlicht kann man ggf. auch einen Blick ins Innere des Loches werfen.

    Ich werde berichten .....

    Ein baldiges schönes Wochenende wünscht

    Binewitsch
     
  9. #8 Markus78, 01.12.2014
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Ich glaube nicht das Du beim fotografieren viel sehen wirst...Es sei denn das Loch in der Pfette (so sollten Deine Dachbalken heissen) ist so groß das die Kamera hineinpasst...:p


    Du könntest mal evtl. versuchen mit einem Schlitzschraubenzieher am Holz in Lochnähe herumzuprukeln ob der Balken morsch ist oder viel Holzstaub im Loche liegt...

    Falls das Holz aber einen festen Eindruck macht und nicht splitterartig leicht herauszubröseln ist sollte der Balken an sich doch Schädlingsfrei sein und das Loch kann "so" verschlossen werden...
    Ein Foto hilft hier auch gut weiter damit man sich Gedanken über die Art des Verschliessens machen kann.

    Wenn die Pfette an der Stirnseite gerade ist kann man z.b. eine Schieferschindel aufnageln oder mit Edelstahl/Kupfer eine Abdeckung kreieren.Hierbei muss natürlich beachtet werden das dann kein Wasser zwischen Abdeckung und Holz ziehen kann...
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 01.12.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    260
    Musst du erst eine Leiter für das Foto besorgen?
     
  11. #10 Markus78, 02.12.2014
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Na bei der Kälte draussen festgefroren....Mach mal keine Witze Ditschy...;)
     
  12. #11 Binewitsch, 04.07.2016
    Binewitsch

    Binewitsch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Markus78,

    uiii, es ist schon so lange her, dass ich dieses Thema eröffnet hatte.

    Und ich muss mich entschuldigen, dass ich nicht geantwortet habe.
    Der Vollständigkeit tue ich das jetzt; vielleicht hat ja noch jemand ein ähnliches Problem.

    Ich habe einen Fachmann gefunden, der sich den Balken aus der Nähe (Gerüst) angesehen hat.
    das Loch war faustgroß und bereits 45 cm lang. Die Vögel haben sich richtig wohl(ig) drin gefühlt ;-)
    Der beschädigte Teil des Balkens wurde abgesägt, ein neues Teil darauf befestigt und die alle
    Pfetten mit Schindeln verkleidet, damit sie die nächsten 25 Jahre :) vor Witterungseinflüssen geschützt sind.

    Viele Grüße

    Binewitsch
     
    Markus78 gefällt das.
Thema: Loch im Dach-Außengebälk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pfetten löcher bei neuem dach richtig zu machen

Die Seite wird geladen...

Loch im Dach-Außengebälk - Ähnliche Themen

  1. Dach über die Terasse

    Dach über die Terasse: Halloauf dem Foto [ATTACH] wie kann ich das am besten von unten zumachen, man hatte mir mal gesagt das ich dafür die grünen Gipskarton platten...
  2. Dach mit Trapezblech

    Dach mit Trapezblech: Hallo Zusammen, mein Pultdach (5% Neigung) muss erneuert werden. Die Fläche beträgt 125qm. Material ist Trapezblech gefärbt mit einer...
  3. Löcher in Wand wie schließen? Bitte um Hilfe.

    Löcher in Wand wie schließen? Bitte um Hilfe.: Hallo. Ich habe wieder einmal eine Frage. Vor kurzem wurde im Rahmen einer kleinen Sanierungsmaßnahme der Wände an unserer Terrasse ( die...
  4. Loch in der Tür. Hilfe! Neue Tür. Farbe?

    Loch in der Tür. Hilfe! Neue Tür. Farbe?: Hallo Leute, Uns ist ein Missgeschick unterlaufen und haben jetzt ein Loch in einer unserer Türen. Mein erster Gedanke war ein neues Türblatt....
  5. Loch in Holztüren

    Loch in Holztüren: Hi zusammen, ich bin neu hier und werde demnächst eine Erdgeschosswohnung zu renovieren haben. Ich habe auch hohle Holztüren vorgefunden, welche...