Lieferanten/Hersteller für Vinylboden - Empfehlungen?

Diskutiere Lieferanten/Hersteller für Vinylboden - Empfehlungen? im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich möchte in der Küche VinylBoden schwimmend verlegen und habe festgestellt das die Auswahl nicht so gross ist wie bei normalem Laminat. Auch die...

  1. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Ich möchte in der Küche VinylBoden schwimmend verlegen und habe festgestellt das die Auswahl nicht so gross ist wie bei normalem Laminat. Auch die Preise sind wohl höher. Da ich hier auch für Laminat eine gute Empfehlung erhalten habe, wollte ich mal nachfragen ob es auch Empfehlungen für Vinyl gibt?

    Danke
     
  2. Anzeige

  3. #2 Holzwurm50189, 21.08.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    61
    Beispielsweise http://www.ipc-v.de/designplanken/designplanken.html Die habe ich selber im Verkauf seit ein paar Jahren und schon mehrere 100qm verkauft und verlegt. In jedem Fall ein ca. 5mm Vollvinyl, nichts auf Holzträger. Dann kannst du die Planken auch putzen, gerade wo auch mal mit Fettspritzern zu rechnen ist. Bei diesem Importeur Phtalatfrei, diverse Prüfzeugnisse, auch bezüglich Raumluftemissionen, nur aus frischen Kunststoffen hergestellt, kein Recyclingmaterial. Einen guten Klickboden gibts schon ab 20-25€/qm. Bei dieser dünnen Ware ist die Unterlegbahn das A und O. Unbedingt drauf achten, dass eine relativ harte Unterlage mit mindestens 200kpA benutzt wird, 400 oder sogar 600 kpA wären ideal. Sonst trittst du die Klickverbindung in kürzester Zeit weich und dein Boden ist hinüber, der verzeiht nämlich gar nix. Gaaanz wichtig wie bei allen Produkten: Verlegeanweisung lesen ... die ist nicht zum Hintern abputzen gedacht ;-)
     
    Dodger und Neige gefällt das.
  4. #3 BeAllThumbs, 21.08.2019
    BeAllThumbs

    BeAllThumbs Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    42
    https://lamett.eu/de/

    Ob diese Böden auch phtalafrei sind weiss ich jetzt nicht.
    Liegt jetzt seit über einem Jahr in der Küche, und sieht aus, wie am ersten Tag.
     
    Dodger gefällt das.
  5. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Links...

    Leider findet man auf den Seiten relativ wenig Infos. IPC-V kann man scheinbar auch nicht online bestellen, bei Lamett (gefällt mir besser von Infos/Aufmachung) sind die Infos im Onlineshop leider irgendwie dürftig... bei Obi/Bauhaus finde ich nur Parador und Billigkram...

    @BeAllThumbs: welche Qualität hast du denn verlegt bei dir?

    Wichtig wäre mir das ich es online bestellen kann/liefern lassen.
     
  6. #5 Holzwurm50189, 24.08.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    61
    Auch im Zeitalter von Onlineshops gibt es lokale Händler. Was hältst du beispielsweise von der Idee, da mal anzurufen oder ne Mail zu senden, und einen Händler in deiner Region zu erfragen. Da kannst dir das Material live ansehen, fühlen, spüren. Möglicherweise karrt der dir das auch noch vor die Haustür, so wie ich das hier mit meinen Kunden auch mache. Vor allem siehst du die Farben/Farbtöne im wahren Leben. Diese werden auf Papier und an Monitoren immer verfälscht dargestellt. Wenn es dann eine bestimmte Farbe/Farbton sein muss, wird man möglicherweise enttäuscht, muss den Driss, wenns dann noch geht, zurück schicken. Dodger ... woher kommst du denn ? Vielleicht hab ich nen Händlertip oder eine andere Möglichkeit für dich, was IPC angeht. Im höheren Qualitätssegment, was nicht auch unbedingt höheres Preissegment heissen muß, gibt es beispielsweise noch die Hersteller Objectfloor, Moduleo, Karndean
     
    Maggy, BeAllThumbs, Niedersachse und einer weiteren Person gefällt das.
  7. helaba

    helaba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Parador
     
  8. #7 BeAllThumbs, 25.08.2019
    BeAllThumbs

    BeAllThumbs Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    42
    Typ Lugano
    Und ich kann Dir auch - wie @Holzwurm50189 - nur empfehlen, zum örtlichen Baustoff- oder Holzhandel zu gehen, um Dir Material, Farbe usw. im Original anzuschauen.
    Ich habe mir im Baustoffhandel versch. Muster mit nach Hause genommen, und letztlich einen anderen Boden, als im Prospekt ursprünglich ausgesucht, gekauft.
     
  9. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    @Holzwurm50189 : nicht das mir diese Idee nicht gekommen wäre. Leider bietet IPC garkein Händlerverzeichniss und bei Lamett ist kein Händler in der Nähe verfügbar. Falls du noch Ideen für Mannheim hast: gerne her damit. Evtl. fahre ich morgen nochmal nach Frankenthal... dort wäre ein Lamett-Händler. Aber das ist schon ein Stückchen.

    Prinzipiell weiss ich was mich bei den Bodenbelägen erwartet. Im Bauhaus haben die Parador und billigere... auch in Bezug auf die Farbe bin ich mir ziemlich schlüssig. Zur Not könnte ich ja kostenlose Muster bestellen zum schauen.

    Nicht das hier der falsche EIndruck entsteht, ich bin prinzipiell für lokales Einkaufen... aber ich wohne in der Stadt und bewusst ohne Auto. Die Materialien und auch die Schuttentsorgung mach ich mit dem Lastenrad. Aber Laminat oder halt hier Vinyl ist damit zu umständlich. Und bei Laminat habe ich nach Empfehlungen hier sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  10. #9 Holzwurm50189, 26.08.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    61
    Mail und Telefon helfen weiter, wenn kein Online-Händlerverzeichnis da ist, die wollen ja schliesslich verkaufen ;-)
     
  11. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Na, wenn sie verkaufen wollen, sollte man doch erwarten das relevante Infos verfügbar sind. Wir leben schliesslich im Jahre 2019 und der Kunde will sich informieren und vergleichen und nicht das kaufen was der Händler gerade mal verfügbar hat... ich werde mal schauen. Auf alle Fälle nochmal zu Bauhaus und wohl auch nach Frankenthal... dann entscheide ich.
     
  12. #11 Holzwurm50189, 27.08.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    61
    @Dodger ... das nennt man Händlerschutz. Wenn du auf ner HP Händlersuche deine Postleitzahl eingibst, bekommst bei manchen Lieferanten auch nur 1 in deiner Nähe angezeigt. Als Händler habe ich den Vorteil, dass meine Beratungsleistung auch honoriert wird, wenn es zum Verkaufsabschluss kommt, und nicht irgendwer irgendwo den Abschluss bekommt, nur weil er das Zeugs 1€ billiger anbietet ... sowas nennt man auch Beratungsklau. Ohne jetzt hier irgendwen dessen beschuldigen zu wollen, sondern um einfach mal aufzuzeigen, wie heute Beratungsleistung vor Ort geschätzt wird.
     
  13. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    @Holzwurm50189 : ich versteh grundsätzlich deinen Hintergrund. Aus meiner Sicht denkst du aber nicht weit genug. Ich als Kunde möchte mich unabhändig informieren. Und wenn ein Hersteller Informationen vorenthält um damit eine "Händlerleistung" zu erzwingen, dann passt das heute einfach nicht mehr. Ich informiere mich ja gezielt vorher im Netz um schonmal die Hersteller einzugrenzen. Danach kann ich auch vorbereitet in ein Händlergespräch gehen, wenn ich es will.

    Ein Händler bietet ja auch nie alle Marken. Warum er welche anbietet kann ich ja nicht erkennen. Genausowenig kann ich erkennen was der Aufpreis für Beratungsleistung ggf. ist. Die von dir in den Raum geworfenen 1Euro (meinetwegen pro QM) bezweifel ich da mal... bei 25 oder 50% um mir dann Informationen aus einem Prospekt zu liefern die der Händler exklusiv hat, da fühl ich mich dann verarscht.

    Ich entscheide mich ja auch bewusst dafür etwas selbst zu machen. Und da möchte ich auch von einem Hersteller alle relevanten Infos zugänglich haben. Gerade bei IPC finde ich die Informationspolitik durchaus kritikwürdig... hier scheint man das Onlinezeitalter etwas verschlafen zu haben. Ich kann als Kunde nicht mal die Produktlinien erkennen die für mich infrage kommen... das macht Lamett deutlich besser.

    Ich habe von IPC heute einen lokalen Händler genannt bekommen, den ich auch noch aufsuche. Leider bin ich halt unvorbereitet, weil ich nicht weiss welchen Hersteller ich präferiere etc. also mal schauen. Bei Interesse berichte ich gerne.
     
  14. #13 Holzwurm50189, 27.08.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    61
  15. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Durch deine Links hatte ich mich schon durchgeklickt. Schau dir mal im Vergleich die Lamett-Seite an... 2 Klicks und ich habe die Vinylböden (geht natürlich auch noch besser, aber IPC is da schon schlecht). Ich habe mir einige Infos über Internethändler zusammensuchen können (z.B. das die meisten Vinyllaminate Klebelaminate sind etc.).

    Ich war heute auch beim "Händler" den der IPC-Vertrieb mir genannt hat. Sehr lustig. Der Händler war Top, sehr nett und professionell, ABER: es war garkein richtiger Händler. Eigentlich ein Bodenservice... die machen alles und haben u.a. auch IPC im Programm, ABER: nur einen Boden und eigentlich auch nur für einen Grosskunden, deshalb auch nur eine Linie im Programm (die mich auch nicht überzeugt hat).

    Richtig überzeugt hat mich Windmöller Vinyl... ich muss jetzt schauen das ich mir Laminett noch anschaue (wobei ich da morgen erstmal anrufe bevor ich jetzt 30 km fahre)...

    Evtl. hat ja jemand Erfahrungen mit Windmöller.
     
  16. #15 Holzwurm50189, 28.08.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    61
    OK. Der typische Onlinekäufer ist halt nicht umzustimmen. Informier dich stundenlang online, glaube dem heiligen Internetgral, such dir alles selbst zusammen, was du benötigst. Was dabei rauskommen kann, steht hier in diesem Forum oft genug beschrieben bzw. im Zweifelsfall kannst du ja fragen, wenn du nicht weiter kommst. Ich möchte der Partner meiner Kunden zu sein. Das maßgeschneiderte Produkt für jeden Kunden herauszufiltern, egal ob Niedrigpreis oder Hochpreis. Mit Fachwissen, Erfahrung, auch mit selbst Verlegung von den Produkten, die ich verkaufe. Ich freue mich, wenn diese Kunden beim nächsten Mal wieder vorbeischauen, weil ich Sie überzeugen konnte. Das ist mein Verständnis von Fachhandel.
     
  17. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Sorry Holzwurm, aber deinen Frust kann ich nicht verstehen. Ich bin auch alles andere als ein "typischer" Onlinekäufer.

    Ich sehe es ähnlich wie du. Nur muss man um als Käufer Partner sein zu können sich auch ausreichend informieren können. Früher gab es nur Kataloge/Prospekte. Heute gehört ein ordentlicher Internetauftritt einfach dazu. Ein Händler hat aber NIE alle Produkte, sondern nur die, die er für seine Kunden braucht... das kann nie den Markt abbilden (und muss es ja auch nicht).
     
  18. Dodger

    Dodger Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    So, mal ein kleines Update und Danke auch an Holzwurm für seine zahlreichen Anregungen. Leider bin ich bei Lamett und IPC nicht weitergekommen. Der lokale IPC-Händler hat nur das billigste Vinyl und will auch nix anderes besorgen (er ist auch kein richtiger Händler, eher verarbeitender Betrieb). Lamett ist hier im Umkreis bis 50km garnicht mit Vinyl vertreten... die aus dem weiteren Umkreis liefern alle nicht. Dafür das ich in einem Ballungsraum lebe (bzw. Metropolregion wie es sich offiziell schimpft) bin ich ziemlich ernüchtert.

    Deutschlandweit sind ja beide gut aufgestellt. Ich werde mich heute Abend nochmal durch die Datenblätter von IPC hangeln. Die Anregung mit den Megaplanken von Holzwurm hat mir doch den Mund wässrig gemacht :) Da Ich noch die Wände/Fliesen habe, is eh noch etwas Luft bevor ich Torschusspanik bekomme :)
     
Thema:

Lieferanten/Hersteller für Vinylboden - Empfehlungen?

Die Seite wird geladen...

Lieferanten/Hersteller für Vinylboden - Empfehlungen? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen/Empfehlungen - Mauer nach (teilweisem Fliesenabbruch)

    Erfahrungen/Empfehlungen - Mauer nach (teilweisem Fliesenabbruch): Ich habe an der Küchenwand einen Fliesenspiegel entfernt. Unter den Fliesen und auch ausserhalb des ehemaligen Fliesenspiegels kam natürlich...
  2. Ersatzteil/Hersteller gesucht, Photoquiz :)

    Ersatzteil/Hersteller gesucht, Photoquiz :): Hallo liebe Heimwerker! Der Vorbesitzer von meinem Haus hat im Wintergarten Schiebetüre, davon geht eine Tür nicht mehr. Habe die...
  3. Hersteller Kellerfenster

    Hersteller Kellerfenster: Kennt jemand den Hersteller dieses Kellerfensters? Eingemauerte Zarge, Rahmen und Fensterflügel (Einscheibenglas) sind aus Stahlblech, der Rahmen...
  4. Empfehlung gesucht zum Verputzen der Wohnung

    Empfehlung gesucht zum Verputzen der Wohnung: Hallo liebe Heimwerkende, ich suche nach Ratschlägen und habe mich daher hier in dieses Heimwerker Forum verirrt. Ich habe schon einige Themen...
  5. Übergang Vinylboden - Badfliesen

    Übergang Vinylboden - Badfliesen: Guten Tag liebe Community, wie auf dem Bild unten zu sehen habe ich ein Problem beim Übergang von Vinylboden ins Bad! Der Absatz ist Recht hoch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden