Leiste verschieben

Diskutiere Leiste verschieben im Fenster und Eingangstüren Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo Leute, ich habe beim verlegen des Laminats einwenig gepfuscht. An zwei Stellen kommt das Laminat an die Leiste (Foto 1) der Tür zum...

  1. tiktak

    tiktak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe beim verlegen des Laminats einwenig gepfuscht. An zwei Stellen kommt das Laminat an die Leiste (Foto 1) der Tür zum Ausgangsbereich.
    Und ein Foto der Leiste (Bild 2).
    Wenn man nun in dem Bereich rauf trifft, knistert es total nervig. Meine Frage ist nun, ob man die Leiste nicht minimal nach hinten verschieben kann, und wie sind diese Leisten befestigt??

    Gruß
    Tik


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Leiste verschieben. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 08.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.872
    Zustimmungen:
    101
    Und mit einer Feile oder einem scharfen (Schnitz-)Messer kann man dem Laminat nicht bekommen :confused:
     
  4. tiktak

    tiktak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Mit einer Feile komm ich da nicht ran. Das ist 10mm dickes Laminat. Ich glaub nicht dass ich dass im eingebauten Zustand geschnitten bekomme.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 08.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.872
    Zustimmungen:
    101
    Mit einem echten Schnitzmesser (stemmende Bewegung) oder einem scharfen Stemmeisen bekommst Du das garantiert raus. Letzteres ist genau für solche Arbeiten gedacht.
    Hammer kann das noch vereinfachen:

    [video=youtube;BQV6iqoQqa8]http://www.youtube.com/watch?v=BQV6iqoQqa8[/video]

    Wenn Du nicht genügend Kraft hast, dann gibt es noch die Vibrationssägen (Multitool von Bosch, Worx Sonic oder Oberklasse Fein Multimaster)
     
  6. #5 selfmademan, 08.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2012
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    118
    Wenn du auf der Leiste keine Stellen findest wo sie verschraubt sein könnte (Kopf mit Holzschpachtel verschlossen) wird sie mit Silicon verklebt worden sein. Dann kannst du nur an zwei Stellen gleichzeitig mit einem breiten Stemmeisen unter die Leiste gehen und sie nach oben knippen. Sollte es Silicon sein spürst du das denn die Leiste gibt nach und geht in die Ausgangsstellung zurück. Also Stück für Stück mit den Stemmeisen die Leiste hochdrücken. Kann etwas Zeit in Anspruch nehmen wenn du nicht kaputt machen willst und die Siliconfläche groß ist.

    Je nach Länge des Laminats und ob die Nut und Feder wie früher verklebt ist, kannst du ein Verschieben vergessen.
    Es gibt Handsägen, deren Namen ich gerade nicht parat habe, die haben vorn oben eine große gezahnte Rundung. Du drehst also entgegen der üblichen Art zu sägen die Säge auf den Kopf und sägst mit der Rundung, hast also den Griff verkehrt in der Hand. Sie hat etwa den Radius von 10-12 cm.

    @ hare.. bitte verzeih wenn ich abkürze. :)
    Die Demo fand auf festem Untergrund statt.
    In unserem Fall federt der Laminat aber, also gibt nach sonst würde es ja auch nicht quitschen und schaben.
    Ich denke eine Sägeart kommt hier zum Tragen.

    Oh, ich habs. Es ist eine Furniersäge.
    http://www.conrad.de/ce/de/product/...2-VEN-Bahco-PC-12-VEN-300-mm/1516022&ref=list
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 08.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.872
    Zustimmungen:
    101
    Ich glaube nach wie vor, daß man das mit einem Messer oder Eisen machen kann, würde auch eher diagonal oder sogar flach ansetzen. Mit einem Schnitzmesser hebt man ganz kleine Späne ab, da benötigt man eigentlich auch nicht soo viel Kraft oder Gegenhalt, zumal der Boden irgendwann ja auch fester wird

    Mit der Säge mußt Du mindestens zwei Milimeter abnehmen und verkratzt Dir die Leiste und das Laminat, wenn Du mal danebenrutscht.

    Eine Minifräse alla Dremel könnte auch klappen oder vielleicht fällt Dir auch eine Führung für eine Nutfräse oder Tauchsäge ein ;)

    Edit fällt noch ein: Danach noch die Fuge mit farblich angepasstem Silikon oder Acryl verschließen ;)
     
  8. #7 selfmademan, 08.08.2012
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    118

    Du hast Recht. bei ungenauer Nacharbeit hilft nur eine schöne, farblich abgestimmte Siliconfuge.
    Mit einer Tauchsäge habe ich keine Erfahrung. Weiß jetzt nicht wie breit die Fuge wird wenn man an das Gehäuse des Gerätes denkt.
    Mit einem Dremel und Hartmetalfräser hab ich mal erfolgreich den gleichen Schlamasel behoben.
    Hab dann aber auf Grund der Begebenheit eine kleine Profilleiste statt Silicon an die Leiste, wie in dieser Situation, kleben können. Da war der Spalt auch abgedeckt.
     
  9. tiktak

    tiktak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Sollte die Leiste wirklich nur mit Silikon verklebt sein, wäre es doch das einfachste, diese, wie ich gedacht hatte, einfach 5 Millimeter nach hinten zu verschieben, oder stell ich mir das jetzt zu einfach vor???

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  10. #9 selfmademan, 08.08.2012
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    118
    Try and error.

    Wenn du dann noch die Tür schließen kannst?

    Drauf und dran, enter den Kahn.
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 08.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.872
    Zustimmungen:
    101
    Das sieht so alt aus, daß es wahrscheinlich mindestens verleimt ist. Du hast es doch bestimmt schon ausprobiert - keine Chance oder? Das Holz fängt ordentlich an zu knacken :rolleyes:
     
  12. tiktak

    tiktak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ausprobiert hab ich es noch nicht. Werde es jetzt aber mal machen. Und alt wird es auch sein. 40 Jahre, nehm ich an.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  13. #12 selfmademan, 09.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2012
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    118
    Wenn das so alt ist hast du vielleicht das Glück, dass die Leiste heile vom Boden abplatzt. Bei solch einer Arbeit habe ich mal erschrocken weil im Zeitpunkt des Loslassens ein Knackgeräusch entsteht. Rührt daher, dass der Leim uralt ist, eine andere Qualität wie heute hatte und alles furztrocken ist.

    Aber setz wirklich von der Fliesen-Linoleumseite an mehreren Stellen gleichzeitig an. Entferne vorher links und rechts das weiße Acryl, wenn ich das richtig erkenne.
     
  14. #13 tiktak, 09.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2012
    tiktak

    tiktak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mich der Sache mal angenommen. Weder Schrauben, Leim noch Silikon oder ähnliches. Die Leiste ist ziemlich genau zugeschnitten worden, und auf Spannung wurde sie auf beiden Seiten mit solchen Platten gehalten.

    [​IMG]

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     

    Anhänge:

  15. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    585
    Schwelle im weg

    Warum wurde die Schwelle nicht schon vor den Laminatarbeiten entfernt ?

    Jetzt hilft nur noch zweimal diagonal durchschneiden und mit dem Fäustel weg klopfen.
    Dann im Türbereich durch die Öffnung zwischen den Belägen Silikon einspritzen, aushärten lassen.Gegen das federn!
    Mit doppelseitigem Tape eine flache ,abgerundete Schwelle oder Messingschiene darüber.

    übrigens, der Anstrich hat ja ganz tolle Blasenkrater.
     
  16. tiktak

    tiktak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde jetzt gar nichts mehr machen. Die leiste hab ich drei, vier mm mach hinten klopfen können Sodas jetzt kein Kontakt mehr ist, das quitschen und knarren ist weg. Alles wunderbar. Und ja, die Blässchen haben schon was :)

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
Thema: Leiste verschieben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laminat acryl oder silikon

    ,
  2. laminat leiste oder silikon

    ,
  3. laminat verschiebt sich

    ,
  4. laminatbretter verschieben,
  5. laminat hat sich verschoben,
  6. laminat verschieben,
  7. bosch vibrationssäge,
  8. wie bekomme ich das knistern von meinem laminat weg,
  9. Minifräsen,
  10. laminat hat sich nach verlegen herausgeschoben,
  11. laminat stemmeisen,
  12. laminat hat verschoben,
  13. wie bearbeitet man laminat mit einem stechbeitel
Die Seite wird geladen...

Leiste verschieben - Ähnliche Themen

  1. LED Leiste für Garagentor (Empfehlung gesucht)

    LED Leiste für Garagentor (Empfehlung gesucht): Hallo ... unsere drei Garagentoren liegen trotz Strassenbeleuchtung im Dunkeln. Ich kann / darf aussenherum wegen einer Sandsteinfassade keine...
  2. Leiste von Außen oder innen verschrauben?

    Leiste von Außen oder innen verschrauben?: Hallo, ich baue einen sandkasten. Nun habe ich eine senkrechte Platte (WPC), An diese möchte ich im Oberen Bereich eine rundum laufende Leiste...
  3. Maschine zum Leisten befestigen

    Maschine zum Leisten befestigen: Als ich letztes Jahr einen neuen Fußboden bekommen habe, habe ich gesehen, dass der Bodenleger die Leisten an die Wand gehalten hat und mit einem...
  4. Leiste an Vollgipswand befestigen

    Leiste an Vollgipswand befestigen: Ich muss in einiger Zeit Aufhängeleisten an einer Gipssteinwand befestigen. Keine Yton Wand sondern eine 7cm dicke massive Gipssteinwand. Einen...
  5. Berliner Leiste - ca. 30mm tief

    Berliner Leiste - ca. 30mm tief: Hallo, wir renovieren gerade einen Altbau und wollen Berliner Leisten als Bodenleisten verwenden. Leider gibt an einigen der Fußboden recht große...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden