Leiste an neuer Terrassentür gerissen

Diskutiere Leiste an neuer Terrassentür gerissen im Fenster und Eingangstüren Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen! Vor knapp einem Jahr wurde bei mir eine neue Terrassentür eingebaut. Nun habe ich in der Leiste vor der Tür (außen) einen Riss...

  1. #1 chris0281, 25.09.2014
    chris0281

    chris0281 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Vor knapp einem Jahr wurde bei mir eine neue Terrassentür eingebaut. Nun habe ich in der Leiste vor der Tür (außen) einen Riss festgestellt. Bitte seht euch die Fotos an, da ich das entsprechende Teil und auch den Schaden nicht besser beschreiben kann.
    Entstanden ist dieser sicherlich dadurch, dass die Kinder natürlich immer genau auf diese Leiste treten müssen. Was ich mich jetzt allerdings frage ist, wer trägt die Schuld an diesem Schaden. Ich alleine, da man dieses Teil nicht betreten darf, ein Materialfehler, oder etwa ein Einbaufehler? Denn wenn ich diese Leiste belaste lässt sie sich einige Millimeter herunter drücken. Meines Erachtens müsste diese unterfüttert sein, so dass sie sich nicht herunter drücken bzw. treten lässt, und es somit auch nicht zu einer Beschädigung bei absichtlichem oder unabsichtlichem betreten kommen würde.
    Das man nicht immer auf diese Leiste treten soll, ist mir bewusst, aber es lässt sich auch nicht in jedem Fall verhindern, und darf meines Erachtens nicht direkt zu einem Schaden führen.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand von euch dazu weiterhelfen kann, bevor ich den Handwerker dazu kontaktiere.

    Vielen Dank!

    Gruß
    Chris
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeetrinker, 25.09.2014
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    52
    moin,
    gerade an solchen stellen hätte etwas sein müssen das begehbar ist. also stabil und unterfüttert.
    da wäre ein aluprofil sinnvoll gewesen, gerade weil die schwelle nicht ebenerdig ist sondern im ganzen eine stuffe ergibt.

    also bei der firma anrufen die das ganze montiert hat, nach einem jahr sollte das nicht so aussehen.

    mfg lalelu
     
  4. #3 Bigfoot0301^, 05.10.2014
    Bigfoot0301^

    Bigfoot0301^ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    man sollte ein Alubankprofil an den Fensterrahmen anschrauben und ordentlich unterbauen, dass sich die Alubank nicht herunterdrückt, wenn man mal darauf läuft. Mit einer Alubank ist auch gleichzeitig der Wasserablauf (vom Fenster weg) gegeben.

    Wenn an diese Balkontür nicht viel Wasser hinkommt, dann hätte man lieber eine Flachschwelle verbauen sollen, dass man nicht so eine Stolperfalle hat.

    mfG
    bigfoot
     
  5. #4 BauFlex, 05.10.2014
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Also, das Teil nicht betreten zu dürfen halte ich für eine schwieriges Unterfangen, da es doch einen Tür und somit einen Durchgangsbereich darstellt.
    Bin schon der Meinung, das es richtig unterfüttert gehört. Rede mit der Firma. Setz dir eine Natursteinstufe rein und frag in welchem Umfang die sich beteiligen wollen. So würd ich das machen.................
     
  6. #5 0815wissen, 05.10.2014
    0815wissen

    0815wissen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sieht aus wie ne normale Stegplatte. Ist durch den Überstand natürlich nicht so belastbar. Ein Tritt aus Naturstein ist natürlich die Komfortlösung und

    sieht sehr gut aus.

    Es geht sicherlich auch ein gekantetes Blech aus Alu oder Edelstahl was an solcher Stelle von vielen Bauelemente Händler genommen wird.

    Der Untergrund muß natürlich eben sein.
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    205
    1. Fehler : das Element ist 5cm zu kurz, denn dann würden auch Kinder direkt durchtreten auf die Fliesen ; 2. Fehler : die Abdeckkante gehört voll unterfüttert .
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 11.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.194
    Zustimmungen:
    388
    Wenn dies bekannt war und bei der Abnahme nicht bemängelt wurde trifft dem damaligen Handwerker kaum eine Schuld.
    Evtl. wurde es ja auch so besprochen, dass es so ausgeführt wurde... ich als Bauherr hätte dies zumindest nicht so gelassen.

    Aber versuchen kann man es... würde dann auch eine richtige Steinstufe davor setzten, dann ist Ruhe.
     
  9. #8 BauFlex, 11.10.2014
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Eine Abnahme, ob bewusst oder unbewusst brfreit allerdings nicht von der Gewährleistung. Im Endeffekt ist hier was falsch eingebaut worden und somit steht der Handwerker,bzw die aufgetragene Firma dafür gerade...... würde ich sagen
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 11.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.194
    Zustimmungen:
    388
    Da wir nicht wissen, was gesagt wurde, kann man lange rätseln... den wenn der Handwerker gesagt hat, "da dürfe man nicht drauftreten" und der Bauherr hat es akzeptiert, ist es erledigt.

    Da dies auch wie eine Fenstersimse ausschaut... hmm, weiß nicht, aber mal sehen was rauskommt.
     
  11. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    22
    Wenn man nicht drauftreten darf, muss ein Geländer drumrum.
     
  12. #11 BauFlex, 12.10.2014
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Abreden zwischen Bauherr und Auftragnehmer sind nur dann gültig, wenn die daraus resultierenden Änderungen und Ergebnisse auch fachmänisch ausgeführt werden.
    Mit der Aussage " Ich hab da mal etwas falsches eingebaut oder falsch eingebaut, aber dem Bauherren gesagt, deshalb dürfe er es nicht betreten und er hat es akzeptiert" wird sich niemand zufrieden stellen.
    Aus diesem Grund nennt man sich vom Fach. Sicher ist doch, das dort eine Aluminium- Austrittsschwelle hingehört hätte, welche die Betretbarkeit schon im Namen enthält.

    So sehe ich das...........
     
  13. #12 Mr.Ditschy, 12.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.194
    Zustimmungen:
    388
    Bin ja schon der selben Meinung, nur wäre es einfacher gewesen, dies damals evtl. gleich zu bemängeln... nun kann es unter umständen schwierig werden.

    Nur als Beispiel: Bei mir wurde die Küchenarbeitsplatte über Ecke verleimt, da meinte der Monteur doch tatsächlich, dass auf dem Stoß kein Wasser stehen bleiben darf, da der Leim nicht sooo wasserfest sei... auf meine Frage dann, warum er kein geeignetes wasserfestes Material hole, meinte er, dann könne man es erst Morgen montieren, da er keinen anderen dabei hätte... hätte ich da "ja" gesagt und nach Jahren einen Schaden, was wäre dann?!
     
  14. #13 BauFlex, 12.10.2014
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Jepp, leider liegen Welten zwischen Recht haben und Recht bekommen.
     
  15. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    22
    Kein sehr guter, aber ein guter Monteur. Der durchschnittliche hätte einfach den Mund gehalten ...
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 13.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.194
    Zustimmungen:
    388
    Eigentlich ja, aber sehe dies ein klein wenig anders... den der Leim war ja schon drauf und die Platte zusammen, konnten dann die Stöße nur noch grob säubern... und wäre ich nicht dabei gewesen, hätte da niemand ein Wort darüber verloren. Daher eher keine gute Firma, denn der Monteur arbeitet doch sicher nach Anweisung.

    Deshalb sag ich immer, bei Handwerker immer dabei bleiben und über die Schulter schauen... ist zwar für beide nervend, aber man erspart sich evtl. so manche spätere Unannehmlichkeiten.
     
  17. #16 Kaffeetrinker, 13.10.2014
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    52
    das sind dann aber die personen, die es selber kein stück mögen wenn man ihnen in deren arbeit rein redet, was immer diese beruflich auch machen.;)
     
  18. #17 Mr.Ditschy, 13.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.194
    Zustimmungen:
    388
    Wen meinst du damit, den Handwerker oder den Bauherren?
    Wenn der Handwerker seine Arbeit fachmännisch erledigt redet dem niemand rein... dann gibt es eher Lob und Bewunderung vom Bauherren. :)
     
Thema: Leiste an neuer Terrassentür gerissen
Die Seite wird geladen...

Leiste an neuer Terrassentür gerissen - Ähnliche Themen

  1. Länger Kratzer im neuen Parkett, wie wird es repariert?

    Länger Kratzer im neuen Parkett, wie wird es repariert?: [ATTACH] Ich bin in einen Neubau gezogen mit neuen Böden, leider ist die Küche nicht gefliest, sondern es ist Parkett (soweit ich weiß...
  2. Keine Verwendung für diverse Fräsköpfe, teilweise neu und unbenutzt!

    Keine Verwendung für diverse Fräsköpfe, teilweise neu und unbenutzt!: Leider kann ich den Link hier nicht posten, weil ich noch zu neu bin. Ihr findet sie bei ebay-Kleinanzeigen unter folgender Überschrift: Diverse...
  3. Rolladen-Band gerissen

    Rolladen-Band gerissen: Hallo! Ich bin neu in diesem Forum (und auch Neu auf dem Gebiet des Heimwerkens :) ) und bin mit Sicherheit demnächst öfter hier, da wir in das...
  4. Fenster ausbessern oder neu?

    Fenster ausbessern oder neu?: Hallo, als neuer Benutzer wende ich mich gleich mal mit einer Frage an euch. Das Haus, in dem ich wohne ist Baujahr 1978 und hat...
  5. Beton am Vordach gerissen

    Beton am Vordach gerissen: Wir haben ein Problem: Am Vordach aus Beton (mit Zinkblech belegt) sieht man von vorn Risse, ca. 5-8mm breit. Ich nehme an, dass der Beton an...