Leinölfirnis, Selbstentzündung, Entsorgung?

Diskutiere Leinölfirnis, Selbstentzündung, Entsorgung? im Farben und Lacke Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, Ich habe vor 2 Tagen ein Möbelstück mit Leinölfirnis gestrichen. Auf der Verpackung steht, dass Lappen o.ä. sich selbstentzünden...

Minerva

Hallo,

Ich habe vor 2 Tagen ein Möbelstück mit Leinölfirnis gestrichen.

Auf der Verpackung steht, dass Lappen o.ä. sich selbstentzünden können. Meine Frage ist nun wie entsorge ich den Lappen? Ich habe ihn ausgewaschen und zu trocknen auf den Bakon gelegt und dann?

Was ist mit den Zeitungen, die ich untergelegt habe, wie entsorge ich die? (sie haben ja auch Leinöl abbekommen)

Wie ist das mit der Dose sie ist noch ca. 3/4 voll und das Schild und die Dose sind auch voller öl weil ich sie ja beim ölen angefasst habe. Kann ich sie einfach so in den Keller stellen? Ich habe eine Plastiktüte drumgemacht.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Lg Minerva
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Hallo :)

(Lein-)Ölfirnis ist eines der ältesten Versiegelungsmittel und brennt nicht mehr oder weniger gut als normales Öl.

Der Mythos oder die HIntergrundgeschichte zur Selbstentzündung stammt aus der Zeit, in der es noch viele Holzhäuser gab und mit Firnis die Dielen gebohnert wurden.

An Schwelbränden konnten sich die Firnisgase entflammen und so ein plötzlich großes Feuer erzeugen. Um Schwelbrände ranken sich auch diverse Mythen, weil sie über Jahre im Holz sitzen können und plötzlich durch den richtigen Windzug aufflammen können.

Desweiteren vermutet man auch, daß die Reibung der Dielen nach dem Bohnern die Firnis entflammen lassen kann.

Firnis an sich ist harmlos und relativ umweltfreundlich, aber erstmal auch antibakteriell und somit keimtötend.

Ich verschenke solche Sachen meist über Zweite-Hand-Anzeigen bei Ebay Kleinanzeigen, Quoka oder so ;)
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.878
Zustimmungen
1.461
Zuletzt bearbeitet:
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.118
Zustimmungen
1.655
Ort
Ostholstein
Firnis Explosiv

H. Die Entzüdlichkeit [Autoxidation] ist wohl gegeben , wenn der Leinöllappen in eine offene Dose kommt !

Wenn Du ihn an der Luft trocken werden läßt, ist er Hausmüll. Ebenso das trockene Papier.
Die Dose hingegen kann geschlossen in den Keller. Wenn die jahrelang offensteht würde daraus
Standöl ; das war in den 40er 50er Jahren der Lackfilmbildner
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Schau mal auf die Hinweise auf einer leinöldose und lies hier mal Leinöl

Zitat aus dem Wiki:
Die Selbstentzündung (von Leinöl+Terpentin) geschieht wahrscheinlich durch Autoxidation von Doppelbindungen bei großer Oberfläche und somit hoher Verfügbarkeit von Luftsauerstoff. UND Mit einem Flammpunkt von ca. 315 °C (Marcusson) und einem Siedepunkt oberhalb von 350 °C ist Leinöl ansonsten eher schwer entzündlich.

Alles im Bereich der Mythen . . .

Bäckereien und Mühlen gehen auch manchmal in die Luft - aber Selbstentzündung ?!?!?
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.118
Zustimmungen
1.655
Ort
Ostholstein
H. lerne lesen. Die Frage ist nicht dem Leinöl ,sondern dem Lappen gewidmet !

Vielleicht klappt es bei Dir besser mit Isoliersalz und Calzium.
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Es ist doch aber egal, ob Leinöl sich auf dem Lappen befindet oder woanders - der Flammpunkt ändert sich doch nicht
 

josh

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
394
Zustimmungen
9
Ort
Wildeshausen 27793
auf dem lappen ist die fläche aber mächtig viel größer und es hat dadurch mehr kontakt zu sauerstoff, die stetig ablaufenden oxidationen laufen also schneller bzw häufiger ab als bei einer kleineren oberfläche (pott leinöl ohne deckel zum bleistift...)... dadurch wirds wärmer und kann sich selbst entzünden...

das tischlereien und bäckereien und mühlen explodieren funktioniert ähnlich ;)

fein verteilter staub hat sehr viel mehr reaktionsfähige oberfläche als n haufen staub... da reicht dann der kleinste funken oder ne heiße oberfläche und ab geht die party :D

das mit den oberflächen findet man aber überall in der chemie :)
selbst beim auto liegt die explosionsartige verbrennung an der großen oberfläche der kleinen benzin-tröpfchen...
auch metallstäube brennen besser als metallblöcke
 
Zuletzt bearbeitet:
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Mit Terpentin oder Benzin ja, aber nicht bei Öl oder Diesel . . . sowas gehört ins Reich der Mythbusters

Könnte ja auch über Verdunstungskälte argumentieren - ist ja auch logisch
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.118
Zustimmungen
1.655
Ort
Ostholstein
Josh, danke für Deine Argumentationshilfe.
Mit unseren Tischler-und Malerlehrlingen haben wir den Versuch mit Erfolg durchgeführt.

Minerva, Du siehst, es gibt fachliche Argumente und wikipedisten !
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.878
Zustimmungen
1.461
Hallo,

Hare, irgendwie halte ich Wikipedia und Joshs Beitrag für sachlich, fachlich und quellenmäßig besser als die blanke Behauptung, es gehöre zu den Mythen ;). Dann braucht es nach deiner Aussage ja gar nicht nicht auf den Leinöldosen draufstehen. ;)

Gruß
Thomas
 
Pimpifax

Pimpifax

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.02.2014
Beiträge
167
Zustimmungen
7
Ort
Wien
Eine offenen Fläche bietet durch erhöhte Sauerstoff Zufuhr mehr Reaktionsmöglichkeit. Dadurch kann wiederun mehr Hitze enstehen.

Ein zusammengenüllter Lappen hat weniger Fläche, bedingt jedoch wiederum die Gefahr eines Hitzestaus.

:confused:
 

ichwardasnich

Moin,
@harekrishnaharerama:
Du verbreitest hier gefährlichen Schwachsinn. Leinölgetränkte Lappen neigen definitiv zur Selbstentzündung. Das ist keineswegs Mythos. Lappen ausgebreitet am Besten auf der Leine trocknen lassen, dann entsorgen.
Wer es nicht glaubt, kann es leicht selber ausprobieren. Ein zusammengknüllter, mit Leinöl getränkter Lappen wird sich stark erwärmen. Nur draußen ausprobieren.


Gruß
 
Thema:

Leinölfirnis, Selbstentzündung, Entsorgung?

Sucheingaben

leinölfirnis selbstentzündung

,

leinöl selbstentzündung

,

leinöl entsorgen

,
leinöl lappen entsorgen
, leinöllappen entsorgen, leinöllappen selbstentzündung, leinöl entzündlich, leinölfirnis entsorgen, öllappen entsorgen, selbstentzündung leinöl, leinölfirnis entzündlich, selbstentzündung leinölfirnis, leinöl selbstentzündlich, leinöllappen, selbstentzündung terpentin, terpentin lappen selbstentzündung, terpentin Lappen entsorgen, lappen mit leinöl entsorgen, terpentin selbstentzündung, firnis selbstentzündung, firnis entsorgen, leinöl lappen, leinöl lappen selbstentzündung, Wie entsorge ich Leinöl, entsorgung leinöl
Oben