LED Einbauleuchten - welche Fassung (dimmbar)

Diskutiere LED Einbauleuchten - welche Fassung (dimmbar) im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich hab damals bei meinen Deckenspots auf Trafos und LED-GU5,3 gesetzt und bin damit nicht mehr so wirklich glücklich. Immer mal wieder Probleme...

  1. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    332
    Ich hab damals bei meinen Deckenspots auf Trafos und LED-GU5,3 gesetzt und bin damit nicht mehr so wirklich glücklich. Immer mal wieder Probleme wenn man verschieden leistungsstarke Leuchtmittel mischt und Dimmbarkeit ist sowieso kaum zu erreichen.

    Daher sollen zumindest die Deckenspots nach und nach umgebaut werden. erste große Frage ist die Fassung. Da es nur für die grundbeleuchtung sein soll und es nicht wichtig ist, dass die Spots einen bestimmten Abstrahlwinkel haben oder schwenkbar sind kommt so ziemlcih alles in Frage - GU10, E27, E14 ...
    E27 hätte natürlich den Vorteil, dass es die meist mit höheren Leuchtstärken gibt. GU10 wäre der geringere Platzbedarf.

    Dann wäre noch die Frage der Dimmbarkeit. Ich möchte mich da ungerne an einen Hersteller binden und nur noch Leuchtmittel kaufen, die genau für diesen speziellen Dimmer hergestellt wurden. Was bleibt dann übrig? Dimmbare Leuchtmittel die man mehrfach an und aus schaltet bis die gewünschte Leuchtstärke gewählt ist? Hab ich noch nicht ausprobiert, hört sich aber an als würde mich das schnell nerven immer Klickorgien am Schalter zu veranstalten.
    Oder gibt es mittlerweile Dimmer, die zumindest mit der Mehrzahl der GU10- oder E27-LED-Leuchtmitteln zurecht kommen?
     
  2. Anzeige

  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    948
    Du bekommst bei osram, philips oder auch Gira, berker, BuJ usw als Schalterhersteller sogenannte Kompatibilitätslisten in denen die Dimmer und Leuchtmittel aufgelistet sind welche Garantiert zusammen arbeiten und auch ab bzw bis zu welcher Anzahl
    Als Bsp mal eine Seite von osram
    Dann gibt es noch Eltako mit div Systemen, u.a Dimmmodule die auch mit vielen Leuchtmittel klar kommen

    mehr haben wir als Fachleute auch nicht + try and error und Erfahrungswerte

    Will man 100% sicher gehen und hat die Möglichkeit das am Schalter schon mehr als 3 Adern liegen und man zu den leuchten auch noch Strippen bekommt geht man auf Dali und andere Systeme die dann genormt sind und du jede Leuchte verbauen kannst die dann einen z.B Dali Treiber hat.
    Vorteil, du kannst unterschiedliche Leuchten ansteuern, Nachteil sind eben die Leitungen die man braucht und Mehrpreis

    Da ich LED nur im Industriebereich und mit Dali verbaue kann ich dir keine empfehlen aussprechen zu Leuchtmitteln und Dimmer die aktuell am Markt erhältlich sind, dazu mache ich das zu selten und die Technik überholt sich ja auch mehr od minder Quartalsmäßig
     
    Future gefällt das.
  4. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    332
    Was legt man denn da na Leitungen? einfach NYM-5adrig oder braucht es eien spezielle (geschirmte) Steuerleitung? Dali ist mir persönlcih noch zu teuer, aber es wäre viellecht wirklcih gut direkt die passenden Kabel vorzubereiten.

    Ansonsten tendiere ich grade dahin die kleinen Deckenspots durch nackte E27-Leuchtmittel zu ersetzen. Es gibt von ein paar Herstellern E27-Einbaufassungen, bei denen die Birne dann größtenteils aus der Decke schaut. Im LED-Bereich gibt es ja auch viele optisch ansprechende Leuchtmittel, die auch ohne Lampenschirm gut aussehen. Spricht da irgendwas gegen, also hat das gravierende Nachteile?
     
  5. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    948
    Ja, da braucht es nix besonderes

    Ist bei einigen leuchten aber auch schon fast kostenneutral.. Auch Dimmer sind nicht unbedingt teurer.
    Auch gibt es DALI Push bzw Push dimm Treiber die man dann nur mit nem Taster dimmen kann wobei man trotzdem dann 230V am Treiber braucht aber man eben dann nur nen Taster hat und keine Dimmer mehr braucht usw
    Dann gibt es noch z.B varianten wie easydim, ein mix aus Dimmen mit vorhandenen Schalter. Etwas gewöhnungsbedürftig und m.w. nur bei kompl. leuchten erhältlich aber nicht so schlecht das man es nicht beachten sollte

    Es gibt viele Versionen, alle kosten Geld und letztlich muß man selbst entscheiden..
     
    Future gefällt das.
Thema:

LED Einbauleuchten - welche Fassung (dimmbar)

Die Seite wird geladen...

LED Einbauleuchten - welche Fassung (dimmbar) - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand die "Ouyulong LED Deckenleuchte" gekauft?

    Hat jemand die "Ouyulong LED Deckenleuchte" gekauft?: Folgendes Lampenmodel möchte ich überall in meiner Wohnung von einem Elektriker anbringen lassen:...
  2. LEDs im Seilsystem gehen bei niedriger Dimmstufe aus

    LEDs im Seilsystem gehen bei niedriger Dimmstufe aus: Moin, seltsames Phänomen: Habe in meinem Seilsystem (ca 3m, 4 Spots) alle Spots gegen dimmbare(!) Osram-LEDs getauscht und einen dimmbaren(!)...
  3. Rätsel LED Röhre

    Rätsel LED Röhre: Hallo, es geht um Tageslicht Röhre. Wir haben eine 4er Lampe an der Decke hängen. Je 2 LED Röhre sind drin mit 2 Fake Startern. Röhre...
  4. Suche Glühbirne - LED Filament Eldea 40W

    Suche Glühbirne - LED Filament Eldea 40W: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Eltern haben eine dimmbare Deckenleuchte im Schlafzimmer. Dort sind 9 (!) Glühbirnen...
  5. Halogen gegen LED tauschen - möglich?

    Halogen gegen LED tauschen - möglich?: Hallo liebe Mitglieder, ich suche für meine Schreibtischlampe ein neues Leuchtmittel. Die Lampe hat zwei Stufen - Stufe 1 und Stufe 2 (wer hätte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden