Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum?

Diskutiere Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich habe in unserem 9m² kleinen Schlafzimmer Teppichboden entfernt, 2,2mm Trittschall aufgebracht und einen 6mm Laminat verlegt...
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #1

biene

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.10.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,
ich habe in unserem 9m² kleinen Schlafzimmer Teppichboden entfernt, 2,2mm Trittschall aufgebracht und einen 6mm Laminat verlegt. Vor der Verlegung korrekt akklimatisiert, dann mit 1cm Randabstand korrekt verlegt. Alles war gut, also, Bett wieder eingeräumt. Am nächsten Tag zeigte sich an einer Fuge eine Wölbung (ca. 2-3mm hoch) auf einer Länge von knapp 25 cm. Das tiefer liegende Laminatbrett federt beim darauf treten, das nach oben gewölbte gibt auf Druck nicht nach. Ich habe alle Sockelleisten ringsum nochmals abgeschraubt, um zu sehen, ob irgendwo doch keine ausreichende Dehnungsfuge ist - alles okay. Ich verstehe es nicht, bin frustriert und ratlos.
Wie kann das sein? und noch wichtiger: Was kann ich tun??
Mein Gedanke ist, am höchsten Punkt der Wölbung quer zur Fuge einen "Entlastungsschnitt" in das aufgewölbte Laminatbrett zu sägen (mit einer "Mini-Kreissäge", bzw. Schattenfugensäge). In der Hoffnung, dass sich dann die Wölbung glättet. sollte noch ein kleiner Restspalt bleiben, würde ich diesen mit farblich passendem Wachs auskitten.
Wer weiß Rat?
Danke im Voraus :)
 

Anhänge

  • IMG_20221027_100917419.jpg
    IMG_20221027_100917419.jpg
    125,9 KB · Aufrufe: 27
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #2

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.236
Zustimmungen
1.551
Ort
50189 Elsdorf
Erste Vermutung: Wenn die ganze Fläche glatt ist, und nur das 1 Brett runter geht ... -> mangelnde Untergrundvorbereitung. Lösung: Alles raus, UG sauber vorbereiten, alles wieder rein
Zweite Vermutung: Spalter in der Trägerplatte. Produktionsfehler. Kann passieren. Kommt selten vor, ist aber möglich. Boden bis zur defekten Planke aufnehmen, Planke tauschen, Boden wieder rein
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #3

biene

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.10.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Danke für die schnelle Antwort 👍

Mmmh. Die erste Vermutung halte ich für unwahrscheinlich, ich hatte eigentlich sauber (vor)gearbeitet.
Wenn ich tatsächlich nochmals ausbauen sollte - kann ich das auch von der Seite her, von der ich begonnen hatte zu arbeiten oder muss ich zwangsläufig dort mit dem Ausbau beginnen, wo ich beim Einbau geendet hatte?
Und wenn der Ausbau von der Beginnseite her möglich ist, kann ich in diese Richtung auch wieder einbauen?
Ist meine "Notlösung" mit dem "Entlastungsschnitt" nicht auch halbwegs tauglich und wäre doch viel weniger aufwändig?
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #4

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.236
Zustimmungen
1.551
Ort
50189 Elsdorf
Und wenn der Ausbau von der Beginnseite her möglich ist, kann ich in diese Richtung auch wieder einbauen?
bei manchen Böden/Herstellern ist das je nach Klickverbindung möglich

sollte noch ein kleiner Restspalt bleiben, würde ich diesen mit farblich passendem Wachs auskitten
das mit der Sägerei ist Murks und dein Wachs wird dank der Bewegung wieder raus bröseln

Ausserdem ist es nicht damit getan, irgendwelche wilden Aktionen zu starten, ohne die Ursache zu kennen. Wenn alles andere gerade ist, und das 1 Brett geht runter/liegt niedriger, ist der Untergrund mies und nicht vorbereitet
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #6

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.236
Zustimmungen
1.551
Ort
50189 Elsdorf
@pinne wäre sehr ungewöhnlich, weil bei Klickverbindungen eigentlich nicht wie n Wilder drauf rumgeprügelt wird
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #7

biene

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.10.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Das Verrückte ist, dass der gesamte Boden satt und glatt lag, bevor die Möbel wieder eingeräumt wurden - es leuchtet mir einfach nicht ein, warum diese eine Stelle sich aufwölbt 🤷‍♀️.
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #8

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.236
Zustimmungen
1.551
Ort
50189 Elsdorf
Da war alles noch frisch und bspw. Nicht belaufen. Oder, bei hundertprozentigem Ausschluss ... kannst nur der Spalter sein. In der Zeit vom ersten Post bis jetzt hättest das schon ausgetauscht
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #9
JörgFischer

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
845
Zustimmungen
350
Ort
Münster
10mm Loch durchbohren, tox trika 10/61 einstecken und eine Tellerkopfschraube 8x80 Durchschrauben.

Zieht die Beule mit Sicherheit auf den Estrich
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #11
JörgFischer

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
845
Zustimmungen
350
Ort
Münster
Akzente setzt man dann in Edelstahl oder gelb verzinkt
 
  • Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum? Beitrag #13
JörgFischer

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
845
Zustimmungen
350
Ort
Münster
Ich glaub schon.
Alles andere wurde ja schon genannt und nicht gemacht 😄
 
Thema:

Laminat wölbt sich an einer Fuge - warum?

Oben