laminat verlegen

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von Klauspeter, 16.01.2013.

  1. #1 Klauspeter, 16.01.2013
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    hi , ich wollte im flur laminat verlegen .

    im moment sind fliesen drunter , aber diese sind nicht gerade eben verlegt .

    meine Frage :

    wird diese unebenheit durch stärkere trittschalldämmung ausgeglichen ?

    muss ich ausgleichsmasse darunter machen ?

    gibts da irgendwas zu beacten ?

    mfg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 16.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo Klaus-Peter :)

    Hast Du mal eine Abrichtlatte draufgehalten? Wieviel mm Zwischenraum hat es denn da?

    Generell: Die Trittschalldämmungen sind von unterschiedlicher Festigkeit, je fester, desto weniger kann man ausgleichen, gleichzeitig ist jedoch die festere mehr dämmend als die leichte ;)
     
  4. #3 Klauspeter, 16.01.2013
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    also ich habe nichts draugehalten , das hat man so gesehen .

    ich schätze mal max 5mm an manchen stellen (das ist ehr hoch gegriffen )
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 16.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Also 5mm ist eine Menge Stoff, das bekommst Du nicht raus. Trittschalldämmung kann lediglich kleine Beulen, Nasen oder Rillen überbrücken, ansonsten auf größere Flächen (Trittschall ist etwa 2-5mm dick) wird alles über 0-2mm kritisch, vor allen Dingen an den Fugen sieht man es schnell.

    Ich würde entweder etwas flexibles verlegen - Acryl oder Teppich oder die Fliesen rausnehmen, mit einem Ausgleichsspachtel den Boden ebnen und darauf dann das Laminat verlegen
     
  6. #5 Klauspeter, 03.02.2013
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    GIbt es die möglichkeit ganz dünn ausgleichsmasse auf die fliesen zu gießen ?
    oder abschleifen oder oder oder .. wollte die massivfliesen jetzt nicht rauskloppen und neuen estrich verlegen ...
     
  7. goofy

    goofy Guest

    Ist dein Eigentum?
    Wenn ja warum holst Du die Platten den nicht raus
    ob Du auf den Platten Spachtels oder die Fliesen
    raus nimmst und dann den Boden mit Ausgleichsmasse
    ausrichtest (Spachtels), sparst dir so wahrscheinlich auch Türen zu
    Kürzen.

    goofy
     
  8. #7 Klauspeter, 03.02.2013
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    ja ist mein eigentum , das problem ist , das rausholen würde ich mir gerne ersparen da es echt eine schweinearbeit ist .
    die teile sind nicht mit fliesenkleber gemacht sondern mit einem dickbett ^^..
    die türen kommen eh neu rein ;)
     
  9. gast

    gast Guest

    Ich benutze mal diesen Thread für meine Frage:

    Ich möchte im Schlafzimmer Laminat verlegen. Ein "Brett" (kenne den Fachbegriff nicht) ist ca. 1,30m. Es passen 3 komplett nebeneinander. Dann fehlen noch ca. 10cm. Wie richte ich den Laminat am Besten aus, ohne großartig Verschnitt zu haben?

    Oder kann ich einfach diesen 10 cm Steifen einfügen ohne Nachteile zu haben?

    Bin über jeden Tipp dankbar.
     
  10. #9 Schnulli, 12.03.2013
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    10 cm Versatz ist etwas wenig. Kürze das erste Brett zunächst ca. 10 - 20 cm, um auf einen Versatz von ca. 20-30 cm zu kommen. Mit dem Abschnitt vom letzten Brett der Reihe kannst du dann in der nächsten Reihe vorne wieder anfangen.

    Gruß
    Thomas
     
  11. #10 Klauspeter, 05.05.2013
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    ich greif das nochmal auf ...

    da ich nochnicht dazu gekommen bin .

    ich könnte doch eine ausgleichsmasse eifach über die fliesen kippen und verteilen die sich selbstniviliert . falls , ja , was kann ich dafür nehmen ? da im haus gleich die treppe zum keller runtergeht wollte ich da wo es runtergeht holz ranschrauben und davor an dem rand ein wenig foie auslegen damit es nicht da runterläuft in den keller .


    das nächste ist : im wohnzimmer ist eine neue schiebetür reingekommen , bei der alten ware bis in die wohnstube eine fensterbank verbaut , diese wurde entfernt . d.h. das gestell steht noch auf holzkeile und dem fensterschaurm sowie li+re fixierungen .
    draussen ist die fensterbank schon eingesetzt .
    nun muss ich darunter irgendwas vergießen sodass ich ein wenig stabilität reinbekomme und ads loch weg ist .. gleichzeitig wird es bis zur alten bodenhöhe aufgegossen .. und dann mals chaun wie gerade es eingesetzt wurde ;) aber was nehme ich dafür `? also fürs gießen ...(material)
     
  12. #11 harekrishnaharerama, 05.05.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Die Fliesen müssen mit Haftgrund bearbeitet werden, sonst platzt Dir der Spachtel ab.
    Am Rand kannst Du auch einfach ein Brettchen/Styropor kleben.
    Die beweglichen Fugen müssen frei gehalten werden oder wieder geschnitten, sonst kann's Spannungsrisse geben.

    Dat mit dem Wohnzimmer hab' ich nicht so richtig kapiert. Was heißt "ein bisschen" Stabilität?
    Tief nimmst Du Beton, darauf dann Feinestricht (dann u.U. noch die Nivelliermasse) ;)
     
  13. #12 Klauspeter, 13.05.2013
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    also kauf ich mir jetzt haftgrund (welches genau ?) und dann streich ich die fliesen damit ein , danach lege ich eine folie an den rändern ( wo es zumkeller runtergeht) und mache styropor dort fest , danach schütte ich die ausgleichsmasse drauf (welche?) .

    muss ich dann noch irgendwas begradigen oder tut diese alles alleine ?

    MFG
     
  14. #13 Schnulli, 13.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2013
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    Vorab: Es geht dir nur um den Flur? Wieviel Fläche ist das? denn nur als Hinweis: Ausgleichsmasse (ich glaube ich erwähne es immer wieder :)) ist auf großen Flächen ziemlich teuer.

    Im Baumarkt nachfragen für "Fliese auf Fliese kleben" (auch wenn es nicht ganz dein Anwendungsfall ist; es ist egal, ob Ausgleichsmasse oder Fliesenkleber drauf haften soll ;)). Die wissen dann, was du brauchst.

    Die Ausgleichsmasse ist einigermassen selbstnivellierend. Du solltest aber etwas mit einer großen Glättkelle o.ä. nachhelfen. Achte auf die Hinweise auf dem Sack. Es gibt Unterschiede bei der Mindest/Höchstdicke der Ausgleichsmassen.

    Gruß
    Thomas
     
  15. #14 Klauspeter, 13.05.2013
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    die fläche ist ca. 15 - 20m²
    sie wird nur dünn ca. 5mm aufgetragen .... da die fliesen unebenheiten haben
     
  16. #15 carlosss, 23.06.2013
    carlosss

    carlosss Gesperrt

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben zur Zeit im Kinderzimmer Auslegware. Da unsere Kinder dort essen und trinken, sieht diese mittlerweile nicht mehr schön aus. Nun überlegen wir, ob wir im Kinderzimmer Laminat verlegen. Bekommt man dies als Laie selbst hin? Und was muss ich bei den unterschiedlichsten Laminat-Sorten beachten?
     
  17. #16 harekrishnaharerama, 23.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
Thema: laminat verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laminat auf alten fliesenkleber

    ,
  2. laminat auf fliesenkleber

    ,
  3. auf fliesenkleber la

    ,
  4. wie kann man alten fliesenkleber unter laminat entfernen,
  5. alten fliesenkleber entfernen bevor ausgleichsmasse danach laminat,
  6. alter fliesenkleber ausgleichsmasse,
  7. muss fliesenkleber entfernt werden wenn ich lamit lege,
  8. kann man laminat auf fliesenkleber verlegen,
  9. muss ich nach dem fliesen entfernen den fliesenkleber überhaupt entfernen wenn ich danach laminat verlege,
  10. fliesen boden einebnen laminat
Die Seite wird geladen...

laminat verlegen - Ähnliche Themen

  1. Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden

    Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe vor in meinem Ferienhäuschen auf dem bestehenden Fliesenboden einen Laminatboden zu verlegen. Zudem soll...
  2. Heizungsrohre richtig verlegen

    Heizungsrohre richtig verlegen: Guten Tag, unser Haus ist teilweise aus Holz und innen mit Holzpaneelen verkleidet. Vom Vorbesitzer wurde eine Warmwasserheizung nachgerüstet....
  3. Übergang Laminat Holzschwelle ?

    Übergang Laminat Holzschwelle ?: Moin, wie würdet Ihr den Übergang vom Laminat zur alten Holzschwelle machen ? Die Dehnungsfuge muss wohl bleiben, oder kann da elastisches...
  4. Linolium Laminat kleben

    Linolium Laminat kleben: Hallo Ich hab vor Linolium Laminat in eine Türleibung zu kleben. Nur was für einen Kleber nimmt man da am Besten? Der Untergrund ist Putz oder...
  5. Laminat und Türzargen

    Laminat und Türzargen: Hallo alle, ich lese immer wieder, Holztürzargen werden gekürzt, damit die Diele darunter verlegt werden kann. Öhmmm, und warum legt man die...