Laminat verlegen - Schwierigkeit mit Megaloc von Classen

Diskutiere Laminat verlegen - Schwierigkeit mit Megaloc von Classen im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich habe vor kurzem Laminat von Herrsteller Classen gekauft und zwar mir dem Klick-System Megaloc, weil sie preiswert (nicht...

frankfurter123

Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
67
Zustimmungen
4
Hallo zusammen,
ich habe vor kurzem Laminat von Herrsteller Classen gekauft und zwar mir dem Klick-System Megaloc, weil sie preiswert (nicht billig) und gut aussehen.
Nun beim Verlegen habe ich festgestellt, dass das Klicksystem Megaloc nicht wie andere Systeme funktioniert. Dies führt dazu, dass egal wie ich versucht habe, die zwei Laminat-Stücke zusammen zu klicken, entsteht sehr oft an der kürzeren Kante der Laminaten immer ein sehr dünner Spalt. Sowas kenne ich nicht von anderen Laminaten - wenn man zwei Stücke von davon zusammenklickt, sind Oberflächen der zwei Stücke glatt - einen dünnen Spalt gibts kaum.
Habt ihr schon Erfahrung mit Megaloc von Classen? wenn ja, können ihr mir bitte sagen wie ihr das beschriebene Problem gelöst habt?
Vielen Dank
VG
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.596
Zustimmungen
1.269
Hast du die Bretter auch noch mal mit Verlegeklotz und Hammer überredet?
Ich habe ähnlich "schlechte" Erfahrungen mit dem Masterclick von der Fa. Meister gemacht. Hat mich bei der letzten Renovierung ziemlich enttäuscht, obwohl ich von dem Hersteller bisher immer sehr überzeugt war....
 

Sven76

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.12.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ich hab kürzlich auch Furnierboden mit Clicksystem verlegt. Ohne Hammer und Verlegeklotz ging das auch nichts.

Zusätzlich hab ich auch die ganze Reihe erst zusammengesteckt und dann insgesamt in die andere Reihe gesteckt. Hat wunderbar geklappt.
 

frankfurter123

Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
67
Zustimmungen
4
Hi,
ich habe gedacht, dass alle Klickssysteme gleich oder sehr ähnlich sind, lag aber falsch.
Das Klicksystem von Classen, sogenannte Megaloc, ist anders als die der anderen "billigen" Anbieter. Es ist gar nicht möglich, die komplette Reihe zusammen zu "klicken", nur jedes einzelne Stück dann an das nächste. Selbst gibt der Hersteller mit Tolleranzgrenze von 0,15mm an.
VG
 

frankfurter123

Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
67
Zustimmungen
4
Hast du die Bretter auch noch mal mit Verlegeklotz und Hammer überredet?
Ich habe ähnlich "schlechte" Erfahrungen mit dem Masterclick von der Fa. Meister gemacht. Hat mich bei der letzten Renovierung ziemlich enttäuscht, obwohl ich von dem Hersteller bisher immer sehr überzeugt war....
Wenn du mit dem Finger über die Kanten der Laminaten fährst, spürst du dabei einen Spalt?
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.596
Zustimmungen
1.269
ich habe gedacht, dass alle Klickssysteme gleich oder sehr ähnlich sind, lag aber falsch
Nein, da gibt es schon Unterschiede. Sowohl was die Art und Weise als auch die Qualität betrifft.

Wenn du mit dem Finger über die Kanten der Laminaten fährst, spürst du dabei einen Spalt?
Was heißt "spüren".... den sieht man teilweise recht deutlich. Wie gesagt, das neumodische Gemache mit dem Klicksystem gefällt mir im Falle von Meister überhaupt nicht (es ist aber auch das Einzige das ich kenne und kann daher andere Hersteller nicht beurteilen). Ich fande das Altbewährte da irgendwie besser was die Verbindung auf der schmalen Seite betrifft. Kein Geschisse mit irgendwelchen Plastikverbindern da drin sondern einfach nur die Fräsungen aneinanderklicken und freuen.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.208
Zustimmungen
775
Ort
50189 Elsdorf
@Schnulli ... ich glaub, das liegt am Verleger :rolleyes:. Ich verkaufe seit über 30 Jahren Meister Laminatboden ... vielleicht kann ich dir helfen ... Vermutlich hast du das Folgebrett an der Längsseite zu steil angestellt und nicht ziemlich flach. Durch einen zu steilen Winkel schiebst du die Längsfeder UNTER die Querfeder, dadurch kann die Folgereihe das nicht verriegeln bzw. es kommt zu Höhenunterschieden.
 

frankfurter123

Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
67
Zustimmungen
4
Nein, da gibt es schon Unterschiede. Sowohl was die Art und Weise als auch die Qualität betrifft.


Was heißt "spüren".... den sieht man teilweise recht deutlich. Wie gesagt, das neumodische Gemache mit dem Klicksystem gefällt mir im Falle von Meister überhaupt nicht (es ist aber auch das Einzige das ich kenne und kann daher andere Hersteller nicht beurteilen). Ich fande das Altbewährte da irgendwie besser was die Verbindung auf der schmalen Seite betrifft. Kein Geschisse mit irgendwelchen Plastikverbindern da drin sondern einfach nur die Fräsungen aneinanderklicken und freuen.
Ich meinte nicht die lange Kante, sondern eher die kurze davon. Bei den langen Kannten siehtbman ja deutlich, ist wegen Designs auch so absichtlich.
Und ja, das alte System gefällt mir auch besser.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.850
Zustimmungen
2.212
Ort
Bad Dürrheim
Beim Megalocsystem (wie bei den allermeisten anderen such), werden die Dielen (Federseite zur Wand) von Links nach Rechts verlegt. Bei der ersten Reihe werden die Dielen eingeschoben oder einfach an der Stirnseite durch auflegen und eindrücken in der Verbindung eingerastet. Jede weitere Reihe die Dielen im etwa 30° Winken an der Stirnseite ansetzen und nach unten einrasten, dann verriegelt die Verbindung. Ein Hammer und Schlagklotz sind definitiv nicht notwendig und geht in der Tat ziemlich zügig.

Meister ( Masterclick plus), Haro (Top Connect), Egger (Uni fit), Logoclick (1clic2go) haben übrigens ein ähnliches System, das auf die gleiche Weise hervorragend funktioniert. Parador (Safe-Lock) funktioniert etwas anderst, aber ebenfalls einfach zu handhaben. (Die Systembezeichnungen hbe ich nicht im Kopf, von meinen Unterlagen abgeschrieben ;))

Die Systeme namhafter Hersteller haben aber eines gemeinsam, sie funktionieren tadellos ohne Hammer und Schlagklotz.

@frankfurter123
Hier mal eine Verlegeanleitung deines Boden (ab Min 3:18):
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.596
Zustimmungen
1.269
Durch einen zu steilen Winkel schiebst du die Längsfeder UNTER die Querfeder, dadurch kann die Folgereihe das nicht verriegeln bzw. es kommt zu Höhenunterschieden

Na ich hoffe doch mal nicht, dass ich das nicht gerafft habe :cool::p
Höhenunterschiede in den Paneelen habe ich nicht, beim Verlegen haben sich auch die Bretter schön aneinandergezogen. Man konnte schon "spüren", wenn die Verriegelung anzog. Aber eben nicht bei allen. Egal wie oft ich es probiert habe, und ich unterstelle mal, ich bin nich doof :D ich kann mir den Mini-Spalt auch nicht erklären.
Im Vergleich zu dem "klassischen System" finde ich es als Laie deutlich umständlicher. Die Plastikfedern fallen raus beim Verräumen der Bretter, dann wieder reinfummeln, ärgern, zur Säge gehen, auf dem Rückweg von der Säge wieder das rausgefallene Plastikdings suchen... das nervt echt... Oder hatte ich ne Montagscharge? o_O Egal, nu is durch, das System nehme ich selbst nicht mehr.

Die Systeme namhafter Hersteller haben aber eines gemeinsam, sie funktionieren tadellos ohne Hammer und Schlagklotz.

Ja, das war auch meine Erfahrung.... bisher.....dachte ich.... :cool:
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.596
Zustimmungen
1.269
Vielleicht tue ich mich auch schon mit Neuerungen schwer? :confused: Naja, ist ja nur das Jugendzimmer. Wenn da der Halbstarke irgendwann durch ist dann ist das wahrscheinlich eh wieder ein Fall für ne Kernsanierung :D. Ist zum Glück an unauffälligen Ecken passiert (warum auch immer), aber seltsam finde ichs schon....
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.208
Zustimmungen
775
Ort
50189 Elsdorf
@Schnulli - Meister nimmt Reklamationen sehr wichtig. Hast du beim Händler mal vorgesprochen ? Die Meisterwerke versuchen eigentlich, jede Unklarheit zu beseitigen. Ich als Händler habe nur die besten Erfahrungen mit Meister, was Beanstandungen angeht. Egal ob die Schuld bei Meister oder beim Verleger lag, es gab jedesmal eine fachlich richtige, konkrete Antwort und Lösung.
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.596
Zustimmungen
1.269
Hast du beim Händler mal vorgesprochen

Ja, aber aus anderen Gründen. In den Paketen waren verhältnismässig viele "beschädigte" Bretter (diverse Gründe..... Laminatschicht fehlerhaft, Ecken gebrochen...). Das kannte ich so von Meister bis heute überhaupt nicht (hab im ganzen Haus ja nix anderes verlegt...;)) Wurde aber auch alles problemfrei getauscht.

Ich als Händler habe nur die besten Erfahrungen mit Meister
Ich als Selbermacher ja definitiv auch... bisher... :) Und hab auch jeden in meinem Umkreis diesbezüglich bekehrt :D
 
Thema:

Laminat verlegen - Schwierigkeit mit Megaloc von Classen

Laminat verlegen - Schwierigkeit mit Megaloc von Classen - Ähnliche Themen

Laminat auf Linoleumboden verlegen / Tür zu tief: Hallo, ich hatte kürzlich die bereuenswerte Idee, Laminat in einem bereits bewohnten 20qm Zimmer auf vorhandenen Linoleumboden zu verlegen, da ich...
Laminat schwimmend, wie bei Treppe abschließen?: Allgemeine Infos vorab: Altbau, Einfamilienhaus, Komplett-Sanierung mit Modernisierungen vor Erstbezug (neue Elektrik, Sanitär, Fußbodenheizung...
Laminat verlegen - "Zusammenspiel" Raumlänge - Paneellänge?!: Hallo Forum, ich möchte einen Klick-Korkboden verlegen: Paneele LxB 90,5 x 29,5 cm Raum LxB 550 x 290 cm Ich hätte eigentlich vorgehabt, die...
Hilfe Laminat verlegen eilt!: Hallo habe klicklaminat gekauft der dünner ist als der der Was verlegt war. Ich muss an den kürzesten Seite die Paneele verbinden dann dieses...
Vinyl verlegen auf alten Laminat... auf Teppich?: Hallo zusammen, habe nun meine neue Mietwohnung und möchte dort einen neuen Vinylboden installieren - Vorzimmer, Schlafzimmer und Wohnküche...

Sucheingaben

laminat verlegen megaloc nicht eingerastet

Oben