Laminat verlegen - Holzboden leicht uneben

Diskutiere Laminat verlegen - Holzboden leicht uneben im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich möchte gerne demnächst Laminat selber verlegen und habe mich schon gut eingelesen. Ich habe in der Wohnung Holzdielen im...

  1. #1 LuckyChloe, 18.08.2019
    LuckyChloe

    LuckyChloe Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne demnächst Laminat selber verlegen und habe mich schon gut eingelesen. Ich habe in der Wohnung Holzdielen im Boden, die leicht uneben sind, aber meist noch innerhalb von 3mm.
    Im Wohnzimmer ist nun allerdings ein Bereich, der gewölbt ist, weil der Elektriker leider etwas darauf angemischt oder verschüttet hat.

    Hier mal ein Foto, es ist schon ein paar Wochen her und inzwischen eingetrocknet, allerdings dennoch gewölbt. Auf dem Boden war Teppich hartnäckig verklebt und dieser wurde so gut es ging abgeschliffen.

    Fragen:
    1) Eine Idee wie ich diese Unebenheit beseitigen kann ?
    2) Ist der Zustand vom Boden ansonsten so in Ordnung ? Es sind ganz kleine Klebespuren nur vorhanden.

    Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    1.100
    Hallo
    Von wieviel mm ist da denn die Rede? Nach den Bildern zu urteilen, liegt da ein Spanplattenboden in den die Feuchtigkeit eingedrungen ist und die Wölbung verursacht hat.
     
  4. #3 LuckyChloe, 19.08.2019
    LuckyChloe

    LuckyChloe Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ja richtig, dort ist feuchtigkeit eingedrungen und hat die Wölbung verursacht, die leider nicht wieder zurückgegangen ist. Ich hätte gedacht es trocknet aus und die Wölbung zieht sich zurück.

    Schwer zu sagen, ich habe nur eine Wasserwage mit 80cm länge und wenn man zu fuß über die Stelle läuft, merkt man schon eine verhärtung / Erhebung. Schätze ca. 10-15mm. Ich kann heute noch mal Fotos machen und das überprüfen.
     
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    1.100
    Das wäre deutlich zu viel. Eine Möglichkeit wäre, die Erhebung mit einem Elektrohobel abzutragen. Wenn es aber so ist, das sich die Platte hebt, also beim drauftreten ein deutliches Wippen zu spüren ist, sollte die Platte ausgewechselt werden.
     
  6. #5 LuckyChloe, 19.08.2019
    LuckyChloe

    LuckyChloe Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank! Ich werde es mal mit einem manuellen Hobel probieren. Machen sich denn 10mm so stark bemerkbar, wenn man eine gute Dämmfolie benutzt ? Ansonsten muss ich im Baumarkt mal nach neuen Platten schauen. Scheinen gewöhnliche Spannplatten zu sein.

    Hätte zu dem Thema noch einpaar Fragen:
    1. Ich habe in einem anderen Bereich eine kleine Vertiefung in den Platten, wie kann ich diesen Bereich ausgleichen ? Geht das mit normaler Spachtelmasse ? Ich möchte vermeiden, den ganzen Fußboden zu nivilieren.
    2. Am Rand zu der Wand stehen die Platten ca 1cm ab, wie auf dem 2. Foto zu sehen. In diesen Rand hat sich nun jede Menge Staub, Schmutz und Schutt gesammelt, welchen ich mit einem Industriesauger saugen werde. Sollte ich diese Lücken dann mit irgendetwas schließen ? z.B. Bauschaum ?
     
  7. #6 Schnulli, 19.08.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    879
    Der gewölbte Bereich auf dem Foto hat ja mit dem Bereich dort wo die Wasserwaage liegt nichts zu tun? Meiner Meinung nach ist daher der vorhandene Plattenboden überhaupt nicht für die Verlegung von Klick-Verlegesystemen egal welcher Art geeignet.
     
  8. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    1.100
    Ja, denn das lässt sich nicht ausgleichen und zu dem ist da Problem, dass die verbindung des Laminat darunter leidet und brechen kann.
    Die lässt sich gut mit der Trittschalldämmung ausgleichen, wenn sie nicht großflächig und zu tief ist.
    Nein, so lassen, denn das deckt dann die Wandabschlussleiste ab und Feuchtigkeit unter dem Boden kann so ungehindert entweichen.
     
  9. #8 Schnulli, 19.08.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    879
    Der Bereich unter der Wasserwage? Wie soll das gehen? Das kommt mir viel zu stark gewölbt vor.
     
  10. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    1.100
    Doch, doch, geht schon, wenn man verschiedene Dinge beachtet, wie z.B. dass die Spanplatten absolut plan liegen....u.s.w.
     
  11. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    1.100
    Oha, gut dass du mich darauf hinweist, dass hab ich gar nicht genau betrachtet. Das kann in der Tat zu Schwierigkeiten führen.
     
  12. #11 LuckyChloe, 19.08.2019
    LuckyChloe

    LuckyChloe Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch beiden für die Antworten.

    @Schnulli , nein das Foto ist nur als Beispiel gedacht. Ich habe keine neuen Fotos gemacht, werde aber heute wohl noch mal welche machen und die Wölbung versuchen auszumessen. Geht dies überhaupt zuverlässig mit einer 80cm Wasserwaage?

    Also vorher war auf dem Boden noch ein alter Teppich drauf, den ich wie gesagt abgekratzt habe. Auf diesem Teppich waren dann einfach die Laminatplatten verlegt und das war insgesamt eigentlich ganz in Ordnung. Habe keine großartigen Ungleichmäßigkeiten bemerkt. Dort wo die Wasserwage ist, ist zb. eine Kule. Dort könnte ich dann ja etwas Spachtelmasse nachtragen oder ? Die Vertiefung ist "nur" ca. 5mm.

    Ich möchte wie gesagt möglichst kostengünstig davonkommen und bevor ich den ganzen Boden in allen Räumen mit nivilliermasse ausgleiche, oder alle Platten austausche, dachte ich mir, ich könnte die einzellen Störpunkte per Hand angehen und beseitigen.
     
  13. #12 BeAllThumbs, 19.08.2019
    BeAllThumbs

    BeAllThumbs Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    47
    Was meinst Du mit "normaler" Spachtelmasse?
    Du könntest z.Bsp. diese hier nehmen + Vorstrich --> https://www.pci-augsburg.eu/fr/produkte/mmdb/PCI+STL+39.html
     
  14. #13 Schnulli, 19.08.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    879
    Besorg dir mal eine langes Richtscheit und leg es über alle Richtungen quer durch den Raum, dann siehst du was wirklich los ist. Mit der oben erwähnten Ausgleichsmasse kannst du dann auch gleich vollflächig einmal durch den Raum und muss nicht hier und da immer mal mit einem Klecks rumeiern. Denn wenn du irgendwo größere Wellen übersiehst dann bekommst du früher oder später Probleme mit der Klickverbindung des Laminats.
     
  15. #14 LuckyChloe, 19.08.2019
    LuckyChloe

    LuckyChloe Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte damit einfach irgendeine Spachtelmasse :)
    Danke, das schaut doch schon mal gut aus und laut Verbrauchsrechner benötige ich auch nicht mal viel davon.


    Danke, werde ich mir durch den Kopf gehen lassen. Gibt es da irgendetwas zu beachten ? Einfach mit einem Spachtel rauf und dann mit einer Richtlatte abziehen ?
     
  16. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    1.100
    Falls der Boden nivelliert werden muß, würde ich dieses Produkt empfehlen. Die Faserarmierung sorgt dafür, dass es zu keiner Rissbildung kommt, da die Masse elastisch bleibt.
     
  17. #16 Schnulli, 20.08.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    879
    eigentlich eher ausgießen, abziehen und mit einer großen Kelle glätten. Aber bevor du das machst leg dir erst mal eine lange Latte durch den Raum. Du musst erst mal schauen, wo wirklich die Problemstellen sind. Kleinere Dellen schafft die Trittschalldämmung. Die Ecken so wie unter der Wasserwaage müssen ausgeglichen werden.
     
  18. #17 LuckyChloe, 20.08.2019
    LuckyChloe

    LuckyChloe Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch. Also ich habe gestern eine 200cm Abziehlatte besorgt und noch mal nachgemessen, es sind in den schlimmsten fällen ca. 8-10mm. Dort wo die Wasserwage aufliegt sind es ca. 6mm. Bis 6mm war es doch bei 2m noch in der Norm? Aber soweit habt ihr mir schon mal sehr weitergeholfen. Vielen Dank.
     
  19. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    1.100
    Selbst 6mm sind für einen Laminat zuviel, der Untergrund sollte ausgeglichen werden.
     
  20. #19 Holzwurm50189, 20.08.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    105
    Mach den Boden glatt und möglichst planeben. Wenn die Dielen auf Erhöhungen "schweben" trittst du in kurzer Zeit die Klickverbindung weich. Dann kannst du alles rausnehmen, den Untergrund begradigen und neu verlegen, sofern das Zeugs noch verlegbar ist. Ich weiss jetzt nicht, warum du nicht von vornherein vernünftig arbeiten willst und mit nem vermurksten Boden die Wohnung nutzen willst. Und wie eine Trittschalldämmung von 1,5-2mm Stärke 6mm Unebenheiten ausgleichen soll, erschliesst sich mir auch nicht. 3mm Differenz auf 2m ist möglicherweise auch zuviel -> Verlegeanleitung lesen, dafür sind die Dinger dabei. Nicht weil der Hersteller Geld zuviel hat, oder zu gütig ist, damit du was zum Hintern abwischen auf der Baustelle hast.
     
  21. #20 LuckyChloe, 20.08.2019
    LuckyChloe

    LuckyChloe Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich will es ja richtig machen, aber ich will mir auch unnötige Arbeit sparen. Hier in diesem Beitrag steht ja:

     
Thema:

Laminat verlegen - Holzboden leicht uneben

Die Seite wird geladen...

Laminat verlegen - Holzboden leicht uneben - Ähnliche Themen

  1. Vinyl in 2 Fluren und einer Küche verlegen

    Vinyl in 2 Fluren und einer Küche verlegen: Hallo zusammen, Ich bin gerade dabei aus dem Keller in unserem Haus für mich eine abgeschlossene Wohnung nach oben zu "bauen". Aus dem Keller...
  2. Laminat / Vynil verlegen - kleiner Höhenunterschied

    Laminat / Vynil verlegen - kleiner Höhenunterschied: Hallo Leute, ich habe folgende Situation: In die Küche soll Vynil schwimmend verlegt werden, in den restlichen Räumen kommt Laminat drauf. Die...
  3. Niveauunterschiede beim Verlegen von Klickvinyl

    Niveauunterschiede beim Verlegen von Klickvinyl: Hallo, wir haben unser Schlafzimmer vergrößert, indem wir die Trennwand zu einem kleinen Flur entfernt haben. Da soll jetzt ein Klickvinyl oder...
  4. Laminat verlegen - Schwierigkeit mit Megaloc von Classen

    Laminat verlegen - Schwierigkeit mit Megaloc von Classen: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem Laminat von Herrsteller Classen gekauft und zwar mir dem Klick-System Megaloc, weil sie preiswert (nicht...
  5. Laminat Verlegerichtung

    Laminat Verlegerichtung: Hallo Ich möchte in meinen Hobbykeller Laminat verlegen. Nun stellt sich mir die Frage in welche Richtung ich das Laminat auslegen soll. Man soll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden