Laminat mit Wärmedämmung

Diskutiere Laminat mit Wärmedämmung im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Ein kleinere Wonzimmer von ca. 25qm soll mit Laminat ausgelegt werden. Es ist also mit einer mittleren Beanspruchung zu rechnen. Es sollte...

  1. #1 albatros60, 23.06.2018
    albatros60

    albatros60 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ein kleinere Wonzimmer von ca. 25qm soll mit Laminat ausgelegt werden. Es ist also mit einer mittleren Beanspruchung zu rechnen. Es sollte eventuell Laminat in Holzoptik sein. Wichtig wäre noch an erster Stelle eine wirksame Wärmedämmung (nicht Trittschalldämmung)als Unterlage,da sich unter diesem Raum der Keller befindet (Fusskalt). Was wäre hier empfehlenswert? Was ist weiterhin auch entsprechend bei der Auswahl des Laminats zu beachten in Bezug auf Materialstärke und Art der Ausführung (z.B. Klicksystem oder besser nicht). Es handelt sich um eine Eigentumswohnung in einem Wohnblock (Bj. 1976), wo der Untergrund ein glatter Estrichfussboden ist. Zu erwähnen wäre noch das die größte Belastung eine Couch und eine Kompaktschrankwand darstellen. Für hilfreiche Antworten dazu und was alles noch zu beachten wäre, bin ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gerold77, 23.06.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    179
    Ich würde an erster Stelle eine Dämmung der Kellerdecke empfehlen! Eine wirksame (weil dicke) Wärmedämmung direkt unter dem Laminat halte ich nicht für sinnvoll.
     
    pinne und albatros60 gefällt das.
  4. #3 albatros60, 23.06.2018
    albatros60

    albatros60 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nun gut, das ist ein Hinweis auf meine Fragen, die ich habe. Kellerdecke ist teilweise mit Styroporplatten verkleidet (von den Eigentümern die dazu einverstanden waren). Gibt es denn aber keine Möglichkeit bei Einbau von Laminat die trotzdem noch vorhandene Fusskälte einzuschränken. Auf das und noch die anderen Fragen eine Antwort zu erhalten wäre natürlich noch besser. Danke!
     
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    680
    Da gibt es eine ganze Menge Produkte. Such einfach mal nach "Wärmedämmung unter Laminat" und entscheide, was für dich in Frage kommt.
     
  6. #5 albatros60, 24.06.2018
    albatros60

    albatros60 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bitte nicht böse sein Männer, aber selbstverständlich habe ich vor meiner Anfrage gegoogelt. Wenn alle speziellen Fragen damit geklärt werden könnten bräuchte es keine Foren mehr ;-) Bei Google und Co. finde ich jede Menge Hinweise und habe nun gehofft über dieses Forum dazu ein paar praktische konkrete Erfahrungswerte und Tips zu erhalten (siehe Fragestellung). Diese sollten mir bei der Entscheidungfindung und "was für mich in Frage kommt" helfen. Ich wünsche noch einen schönen Sonntag und verbleibe doch noch in der Hoffnung auf konstruktive Hilfe. Vielen Dank!
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    680
    Dann würde ich Kork empfehlen. Die Eigenschaften von Kork braucht man hier jetzt wirklich nicht zu erläutern, die lassen sich googeln. ;)

    Die Materialstärke richtet sich danach, wie hoch du aufbauen kannst. Generell kann gesagt werden, je dicker umso besser. Dickeres Laminat hat ein besseres Quell- und Schwindverhalten und ist formstabiler, dünnes Laminat hat den Nachteil, dass die Verbindungen auch dünner ausgeführt sind und damit auch labiler sind.

    Die Stärke der Nutzschicht (das Overlay) ist ebenfalls ein Kriterium, weil diese am stärksten beansprucht wird. An der Verpakung erkennbar durch die Bezeichnungen:
    - 21, 22 und 23 bezeichnen die private Nutzung.
    - 31, 32 und 33 bezeichnen die gewerbliche Nutzung.

    Die erste Zahl (2 od. 3) bezeichnet den geeigneten Bereich,
    - 2 Privat
    - 3 Gewerblich

    Die darauf folgenden Zahlen (1 - 3) bezeichnen die Belastbarkeit,
    - 1 schwach
    - 2 normal
    - 3 stark

    Zudem ist ein gutes Laminat an der Struktur der bedrucktes Papier mit Holz od. Steinstruktur-Nachahmungen (die Deckschicht) zu erkennen. Je ausgepräkter die Struktur, umso besser die Qualität. Gute Böden verfügen under der Deckschicht über ein sogennantes Antistatik-Papier, das unangenehme statische Entladungen verhindert.

    Auch die Trägerplatten sind verschieden. Manche verwenden HDF od. MDF Platten, wobei HDF hohe Belastung besser abhaben können. Gute Böden haben an den Kanten und Klicksystemen eine Versiegelung, die gegen Feuchtigkeit schützen.

    Achte auf ein gutes Klicksystem.
    Die Verbindungssysteme lassen sich grob in drei Kategorien unterteilen:
    - die mit Schlagklotz verbunden werden müssen (herkömmlich Klicksystem genannt)
    - die die von oben eingehängt werden (Locksystem)
    - die die Klick und Locksystem haben (Stirnseitig Klick und Längsseitig Lock)
    - die mit Verriegelungssystem (Fold-Down)
    Ich persönlich bevorzuge Locksysteme die im gehobenen Preissegment liegen und wenn es noch etwas teurer sein darf Beläge mit Fold-Down.

    So, ich hoffe dir einige nützliche Tipps gegeben zu haben.

    Dazu noch meine persönliche Meinung. Hier wäre es Wert, über einen Parkettboden nachzudenken, welcher geklebt wird. Damit vereinst du alle Anforderungen und ist nicht teurer als ein sehr guter Laminat.
     
    albatros60 gefällt das.
  8. #7 albatros60, 24.06.2018
    albatros60

    albatros60 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Recht vielen Dank Sigi! Das ist doch mal eine Antwort, die mir mehr als weiter hilft und von großer Fachkompetenz zeugt!!! Damit nicht genug, hast du mir mit dem Parkettboden noch eine überlegenswerte Alternative aufgezeigt. Jetzt mache ich mich auch in Diese Richtung kundig. Auch zu der Frage wie es bei Parkett mit der Wärmedämmung aussieht. Also nochmal von ganzem Herzen ein großes Dankeschön!
     
  9. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.655
    Zustimmungen:
    398
    Zur Wiederholung :
    Die Dämmung der Kellerdecken* ist die Bessere Lösung für ihr Wärmeproblem ; denn : Dann wird der Beton unter dem Estrich "warm" und ihr Klickparkett - @Neige -liegt auf einem Raumwärmespeicher !

    * Die Platten sollten aber eine Einheitlich glatte Oberfläche haben - Armierungskleber .
     
    Gerold77 und Neige gefällt das.
  10. #9 albatros60, 25.06.2018
    albatros60

    albatros60 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon in meinem Text geschrieben ist ein Teil der Kellerdecke von unten gedämmt. Leider muss hier das Einverständnis der Miteigentümer vorliegen. Und gerade der Bereich unter dem besagten Wohnzimmer konnte deshalb nicht mit gemacht werden.
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.655
    Zustimmungen:
    398
    Wo ein Wille da ein Gebüsch !

    Das Einverständnis des Kellernutzers unter ihrem Wohnzimmer , sollte kein Problem darstellen . Müssen sie halt mitmachen , beim räumen und anbringen !
     
  12. #11 albatros60, 25.06.2018
    albatros60

    albatros60 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal, um diese Sache abzuschließen. Durch mich und auf meine Kosten wurde die Kellerdecke der Räume die mir zugänglich gemacht wurden schon vor Jahren mit Dämmung versehen. Leider haben 2 Eigentümer nicht zugestimmt und somit ist eine Dämmung unter dem Wohnzimmer nicht möglich, da sich unter anderem dort ein Kellerraum davon befindet!!!
     
  13. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    416
    Hm. Wäre zu überlegen ob man bei der Eigentümer Versammlung nicht mal nachfragen kann. Ist ja doof!
     
  15. #13 Neige, 25.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2018
    Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    680
    @albatros60
    Ich denke du bist dir darüber bewust, dass die Lösung mit einer Dämmung unter dem Bodenbelag nicht die 1005ige Lösung ist. Es hilft lediglich bis zu einem gewissen Grad.

    Mein Vorschlag wäre also (in der Annahme, dass du es selbst machen möchtest) folgender, egal ob Lamint oder Parkett schwimmend verlegt:
    1. Dampfbremse (2mm PE Folie)
    2. Kork als "Isolierung" und Tritt/Gehschall
    3. Bodenbelag

    Eben auch deshalb mein Vorschlag ein Parkett zu verlegen. Nicht weil das eine absolute Wärmedämmung darstellt, vielmehr darum, ein Wärmeempfinden zu erzeugen. Das macht sich beim Holzboden sehr gut bemerkbar. Holz leitet Wärme schlechter als Laminat und dass ist gut so, denn Holz speichert quasi die Wärme, während andere Beläge die Wärme weiterleiten. Das ist der Grund, warum Laminat als kalt empfunden wird, genauso wie z. B. Fliesen. Daher spricht man auch von Wärmeleitfähigkeit/Wärmedurchlasswiderstand bei Belägen über einer Fußbodenheizung.
     
    pinne und Maggy gefällt das.
Thema:

Laminat mit Wärmedämmung

Die Seite wird geladen...

Laminat mit Wärmedämmung - Ähnliche Themen

  1. Neuer Bodenbelag nötig. Laminat einfach über Linolium verlegen?

    Neuer Bodenbelag nötig. Laminat einfach über Linolium verlegen?: Ich benötige einen neuen Fußboden in einer Wohnung, die ich renovieren möchte. Momentan ist, glaube ich, Linolium verlegt. Jedoch teilweise sehr...
  2. Einbauschrank auf Laminat?

    Einbauschrank auf Laminat?: Hallo zusammen, wir wollen im Wohnzimmer einen Einbauschrank (eigentlich Regal, aber das dürfte ja in etwa aufs selbe rauskommen) bauen. Der...
  3. Laminat verlegen

    Laminat verlegen: Hallo zusammen Ich werde das erste mal Laminat verlegen und habe folgende Frage. Muss ich den Laminat von einem Raum beginnen und dann von dort...
  4. Treppenabsatz Laminat - Wie fixieren

    Treppenabsatz Laminat - Wie fixieren: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem: Im obersten Stock, dort wo die Treppe endet, ist auf dem Absatz nachträglich Laminat auf einen...
  5. Wasserschaden bei Laminat

    Wasserschaden bei Laminat: Guten Morgen, gestern ist uns leider etwas dummes passiert. Wir hatten zuhause im DG das bodentiefe Fenster vergessen zu schließen als wir auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden