Laminat in Küche (ohne Ausbau) verlegen

Diskutiere Laminat in Küche (ohne Ausbau) verlegen im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, wir sind vor einem Jahr in eine neue Altbauwohnung gezogen in der in der Küche ein (damals) halbwegs ansehnlicher Vinylboden verklebt war....

  1. S8881

    S8881 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind vor einem Jahr in eine neue Altbauwohnung gezogen in der in der Küche ein (damals) halbwegs ansehnlicher Vinylboden verklebt war. Darunter ist wohl nochmal eine mal eine Art PVC Boden stark verklebt. Der aktuelle Vinylboden ist von unseren Vormietern, den hatten wie so übernommen - was sich als nicht unbedingt die beste Entscheidung herausgestellt hat, denn: aus den Fugen kommt eine Art Klebstoß raus, den man regelmäßig entfernen muss. Das aber auch erst seit einigen Monaten. Das wäre jetzt auch nicht so schlimm, aber seit wir eine neue Waschmaschine haben und diese wohl wegen des zu weichen Bodens nur für kurze Zeit wirklich still steht, war jetzt der Gedanke:

    a) aktuellen Bodenbelag raus - das dürften wir - den Belag drunter (hässliches grau) müssten wir drin lassen
    b) Laminat verlegen

    Nun stellen sich mir hier einige Fragen:

    a) Muss ich zwangsläufig die Küche ausbauen? Der Sockel ist relativ hoch bzw. der Platz zwischen Boden und Schränken ist groß, da könnte man locker nochmal überall 1-2cm Platz für Laminat o.ä. haben ohne dass es irgendwelche Probleme mit Schränken o.ä. gäbe. Davon abgesehen, traue ich es mir nicht zu die Küche aus und wieder einzubauen.

    Hierzu ein Foto:
    upload_2019-10-26_10-28-36.png

    b) Ich gehe davon aus, dass man das auch mit eingebauter Küche hinbekommen würde - dann eben vor allem unter den Schränken nicht bis zur Wand, aber eben soweit, dass man es nirgendswo sieht. Daher im folgenden die Fragen:

    c) der Raum ist alles andere als rechteckig, Kurven, schiefe Wände - wie geht man das an? Schneidet man das Laminat eben so lange zurecht, bist es passt? Würden die Kurven Probleme machen?

    Das sieht dann so aus:

    upload_2019-10-26_10-28-8.png

    upload_2019-10-26_10-28-19.png

    upload_2019-10-26_10-28-47.png

    d) Könnten wir auch einfach Klicklaminat verwenden?

    e) Unabhängig davon, welches Laminat man verwendet - ich stelle mir vor, dass man vor allem unter den Schränken nicht ganz bis zur Wand kommt. Besteht dann in Zukunft die Gefahr, dass einige Laminatteile bei ungünstiger Belastung nach "hinten" wegdriften?

    Kühlschrank und die Waschmaschine (steht gegenüber vom Backofen) würde ich für die Zeit nat. rausnehmen, damit man vor allem unter diese beiden Geräte härteren Boden bekommt. Auch hier einige Fotos:

    upload_2019-10-26_10-30-22.png


    upload_2019-10-26_10-30-34.png

    Über eine Meinung hierzu würde ich mich sehr freuen.

    Mit besten Grüßen,

    Damian
     
  2. Anzeige

  3. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Ohne Ausbau der Küche sollte funktionieren, auch wenn das natürlih eine ganz schöne Fummelei werden kann. Wo ich eher Probleme sehe sind die Fussleisten. Normalerweise verlegt man ja das Laminat mit ein paar Millimetern Abstand zur Wand und verdeckt die Spalte dann mit der Fussleiste. Dafür müsstest du dann halt die alten weiss lackierten Fussleisten entfernen und neue anbringen. Oder du verwendest sehr breite Rohrabdeckleisten unter denen die alte Fussleiste verschwindet. Dawürden dann praktischer Weise auch die Heizungs- oder Wasserrohre drunter verschwinden. Aber da verliert man halt rundum ein paar Zentimeter vom Fussboden.
     
  4. S8881

    S8881 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir, wird wohl auf letzteres hinauslaufen, zumal ich genau sowas unsinnigerweise nicht verändern darf - es ist eben nur eine Mietwohnung und in einigen Jahren muss ich die wieder abgeben.
     
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    1.023
    Hallo @S8881
    Sei zunächst mal herzlich Willkommen hier im Forum. Ohne dich jetzt gleich schocken zu wollen, aber mir kommt beim Anblick das Grauen. Da wurde schon zu Beginn Fehler über Fehler begangen, wie dass z. B. die Stöße nicht ordentlich gemacht sind...... Darauf jetzt im Einzelnen einzugehen macht wenig Sinn, Kapp ist eh schon verschnitten. Wundert mich also nicht, dass da alles quillt.
    Hier wäre der nächste Murks vorprogramiert. Zum einen bekommt man dann nur mit Mühe Waschmaschine und Spülmaschine ausgebaut, sollte das notwendig werden und zum anderen ist Laminat nicht unbedingt in einer Küche geeignet., sofern man da nicht auf wasserfesten Boden zurück greift.

    Ich würde mit dem Vermieter noch mal reden, ob und inwieweit er bereit ist, sich kostenmäßig an der Sanierung zu beteiligen, denn mMn muß da alles raus einschl. Küche und neu gemacht werden. Alles andere wird mit Verlaub, nur verschlimmbessert.

    Wenn der Vermieter nicht bereit ist zu investieren, lebe damit solange du drin bist, alles andere ist hinausgeworfenes Geld.
     
    Holzwurm50189 gefällt das.
  6. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Die andere Frage wäre vermutlich, wie lange du da planst zu wohnen. Wenn du weisst, dass du da 10 Jahre oder mehr bleibst, dann mach dir die Mühe das mit dem Vermieter auszuhandeln. Also ob er alles oder wenigstens einen Teil bezahlt, bzw. was du in Eigenleistung machen darfst/kannst/willst.

    Wenn du nur "kurz" da wohnen willst und den Boden zwingend verändern willst, dann nimm PCV als Auslegeware von er Rolle. Oder halt billiges Laminat/Vinyl, das du dann in der Nut/Feder verklebst. Das sollte ein paar Jahre halbwegs ansehnlich bleiben, auch wenn der Boden küchentypisch beansprucht wird.
     
  7. #6 Holzwurm50189, 26.10.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    83
    Laminat/Vinyl in N+F verleimen bzw. mit deinen Worten: verkleben ... das hat man bis 1997 gemacht, seitdem gibts Klickböden ... Ich würde mal drüber nachdenken, den Ursprungszustand wieder herzustellen ... den ganzen Driss raus, und die schönen alten Kieferndielen aufarbeiten, die ja vermutlich noch vorhanden sind. Fußleisten und Heizungsohre frisch weiss gepinselt ...
     
    sep und Neige gefällt das.
  8. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Verleimen ist halt auch bei Klick eine billige Alternative zu den wassefesten Klickverbindungen. Hab ich vor vielen Jahren in meiner ersten Küche gemacht und das hat recht gut geklappt. War nur als Billig-Alternative gedacht.
     
Thema:

Laminat in Küche (ohne Ausbau) verlegen

Die Seite wird geladen...

Laminat in Küche (ohne Ausbau) verlegen - Ähnliche Themen

  1. Unbehandelte Terracotta Fliesen verlegen

    Unbehandelte Terracotta Fliesen verlegen: Hallo zusammen, ich habe etliche Stunden in diesem Forum verbracht und konnte einige meiner eigenen Fragen durch andere Beiträge beantworten....
  2. Fußbodenleisten und Laminat im Keller schimmeln

    Fußbodenleisten und Laminat im Keller schimmeln: Hallo! Wir haben Anfang letzten Jahres (2018) ein Haus gekauft und alles renoviert. Im Keller haben wir überall die Vertäfelung von den Wänden...
  3. wie Laminat am besten verlegen am Geländer

    wie Laminat am besten verlegen am Geländer: Hallo zusammen, hoffe, dass das Thema hierher passt. Ich möchte einen Laminat-Boden verlegen. der Raum ist im OG und offen zum Wohnzimmer im EG....
  4. Massivholzboden auf verklebtem Vinyl verlegen?

    Massivholzboden auf verklebtem Vinyl verlegen?: Hallo zusammen, ich würde in meiner Wohnung gerne Kiefer-Massivholzdielen verlegen. Als Untergrund haben wir einen alten Dielenholzboden, auf dem...
  5. Mini-Durchlauferhitzer für die Küche aber...

    Mini-Durchlauferhitzer für die Küche aber...: An der Warmwasserleitung meiner Küche kommt von einer weiter entfernten Vaillant-Gastherme aus so gut wie kein warmes Wasser an oder es dauert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden