L Steine setzen

Diskutiere L Steine setzen im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Guten Morgen zusammen. mein Name ist Martin, lebe in dinslaken und habe im letzten Jahr ein EFH mit meiner Freundin gebaut und im Oktober des...

  1. #1 Mafa1986, 25.09.2018
    Mafa1986

    Mafa1986 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen.

    mein Name ist Martin, lebe in dinslaken und habe im letzten Jahr ein EFH mit meiner Freundin gebaut und im Oktober des selben Jahres bezogen.
    Nachdem wie uns in diesem Jahr an einigen Dingen im und am Haus versucht haben, kommt nun ein etwas herausfordernde Aufgabe auf uns zu.

    Hinter er unserem Haus haben wir einen Streifen mit einer Breite von ca. 3 Metern. Ein Teil des Streifens ist bereits mit einem Gehweg versehen (rund 1 Meter). Der übrige Streifen besticht die meiste Zeit mit Wildwuchs, die ordentlich vor dem gesetzten Zaun wuchert.

    Nun wollen wir hier pflastern, bspw. Mit Rasensteinen, die wir mit einem feinen Schotter füllen wollen.

    die Herausforderung die ich sehe sind die zu setzenden L Steine vor dem Zaun. Mittlerweile ist mir bewusst, dass diese zu erst hätten gesetzt werden sollen, also auch bevor der Zaun montiert wurde. Warum ich L Steine setzen möchte? Zwischen Gehweg (A) und Zaun hat der übrige Streifen (1) von rund 1,8 Metern ein Gefälle, welches am äußersten Ende 20cm tiefer liegt.

    Ich habe aber einmal eine grobe Skizze angelegt.

    meine Vorgehensweise wäre nun.

    1. den Streifen ausheben bis auf Höhe 3
    2. die nun offen liegende Schicht verdichten.
    3. bis wir ein Beton Fundament ausbilden können in welches die L Steine gesetzt werden können
    4. nachdem die Steine gesetzt würden wir die Fläche mit Trägermaterial auffüllen und wieder verdichten
    5. im Anschluss Sand auffüllen in den wir die Steine setzen können
    6. wieder verdichten

    Details zum Steine setzen habe ich ersteinmal ausgelassen, da wir den L Steinen beginnen würden

    gibt es eurerseits Anmerkungen, die für eine nachhaltige Umsetzung förderlich wären?

    bin für jede Hilfe und jeden TiP dankbar, da es unsere erste wirkliche GaLa Arbeit ist.

    Grüße

    M.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: L Steine setzen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 25.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    581
    Mir erschließt sich nur nicht ganz, warum ihr gerade die L-Steine verwenden möchtet? Evtl. versehe ich das Konzept noch nicht so ganz (Kaffee fehlt noch um die Uhrzeit :D) aber wenn es doch nur um eine Befestigung der schrägen Fläche geht dann würde ich da an den Zaun so dicht wie es geht einfach einen geraden Randstein setzen. Denn die sind, so finde ich zumindest, leichter zu setzen. Oder soll der Randstein deutlich über der Grasfläche nach oben hin überstehen? Die Skizze betrachtet: Habt ihr Bedenken wegen "Druck" auf die L-Steine nach rechts weg und/oder die geraden Randsteine lassen sich aufgrund der Nähe zum Zaun nicht vernünftig in ein Fundament einbringen?
     
  4. #3 Mafa1986, 25.09.2018
    Mafa1986

    Mafa1986 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi Schnulli,

    wir dachten, dass die L Steine langfristig die richtige Lösung wären, auf Grund einer besseren Stabilität :) Aber das ist auch der Grund warum ich mich mit der Frage an euch richte.

    Denkst Du dass die weitere Vorgehensweise die richtige ist? So habe ich es zumindest in diversen Beiträgen gelesen. Die Oberkante des L Steins bzw. des Randsteins sollte dann auf der Höhe des Randsteines sein, welcher am Weg entlang des Hauses verbaut wurde.
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.151
    Zustimmungen:
    435
    Das Gefälle beträgt vom Haus weg, bzw vom gepflasterten Weg doch nur 20 cm?
    Da wird in der Zukunft doch kein Auto fahren, sondern Rasen eingesät oder Blümchen gepflanzt?

    Wo gibts denn L-Steine in 20 oder 30 cm Höhe zu kaufen? Bei Hornbach hab ich mal geguckt da fangen die bei 50 cm an, also musste man mind. so tief aufgraben. Kosten tun die 85€ pro LfM.!

    Also wir würden es mit Sicherheit so machen wie @Schnulli es schrieb. Randsteine! Die kosten ca. 4-5 € das Stück.
    Wie man die setzt da gibts Anleitungen schriftlich und per Video im Netz zu Hauf!
     
  6. #5 Mafa1986, 25.09.2018
    Mafa1986

    Mafa1986 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maggy.

    Wie geschrieben wollen wir auf der Fläche Rasensteine legen, die mit feinem Schotter gefüllt werden sollen. Richtig, ein Auto wird nicht drüber fahren :)
     
  7. #6 Schnulli, 26.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    581
    Achso, du willst dann die eingezeichnete Schräge auch angleichen mit dem oberen Weges. Ich hatte es zunächst so verstanden, dass du die Schräge belassen willst und nur befestigen möchtest. Ja, dann wirst du wohl tatsächlich nicht um L-Steine herum kommen, weil du wahrscheinlich von der Zaunseite her auch nicht vernünftig einen Randstein setzen könntest und dieser zusätzlich noch viel zu tief in die Erde müsste. Wenn 20 cm oben herausschauen sollen dann müssten ja nach alter Väter Sitte ca. 40 cm in der Erde/Fundament verschwinden.

    Du benötigst dann für die L-Steine ein durchgehendes Streifenfundament, auf welchem danach mit Zementmörtel die L-Steine aufgesetzt werden. Zu der Tiefe des Fundaments kann ich dir aber leider nichts sagen, habs nicht so sehr mit Beton.
    Eventuell ist auch anstelle eines Streifenfundaments eine Kiesschicht möglich. Darauf dann den L-Stein auf ein Mörtelbett und mit Mörtel ein Dreieck ausbilden, so dass der komplette Fuß ein einem "Dreieck aus Zement" einbetoniert ist.
    Ob tatsächlich das reine Aufstellen des Steins auf eine Schicht Mörtel (auf einem Kiesbett) ausreicht kann ich nicht beurteilen, möglich ist aber auch diese Variante.
    Ich denke, eine von letzteren beiden Varianten würde ich machen. So ein dickes Streifenfundament ist in diesem Fall glaube ich nicht notwendig.
     
    Mafa1986 gefällt das.
  8. #7 Mafa1986, 26.09.2018
    Mafa1986

    Mafa1986 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das hilft mir schon einmal sehr :) ich halte euch vermutlich mit weiteren Fragen während der Umsetzung auf dem Laufenden!
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.151
    Zustimmungen:
    435
    20163341.jpg
    Ich denke man kann erkennen, das es hier fast 2 m! runter geht. Nur mit Randsteinen befestigt. Seit fast 25 Jahren. Der vorderste vor 5-6 Jahren. Nicht mehr schön, aber selten Aber es balancieren auch keine Kinder drauf rum, höchstens mal ein Kater.
     

    Anhänge:

  10. #9 Schnulli, 26.09.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    581
    Das entspricht aber nicht dem was Fragesteller vor hat. Es geht dort um das "gerade Auffüllen" auf eine Höhe von 20 cm bis an den Zaun heran.

    Aber wo ich dies gerade schreibe fällt mir ein: Wäre das Weglassen der geplanten Steinkante nicht auch eine Option? Die Schräge könnte auf dem letzten halben Meter auch mit einem Rasengitterstein hergestellt werden, der die 20 cm eben schräg liegend ausgleicht.
     
  11. #10 Mafa1986, 26.09.2018
    Mafa1986

    Mafa1986 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Schnulli dann hätte ich vermutlich aber keine Gelegenheit mehr dort etwas abzustellen, da das Gefälle ja nach wie vor gegeben wäre, oder verstehe ich dich falsch?
     
  12. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.151
    Zustimmungen:
    435
     
  13. #12 Schnulli, 26.09.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    581
    Ja aber nur auf der letzten Steinreihe am Zaun.

    @Maggy einigen wir uns auf: es wird wohl beides funktionieren, wenn es richtig verbaut wird ;)?
     
    Maggy gefällt das.
  14. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    417
    Bis fast an den Zaun werden die - aus Berlin bekannt - L Steine gesetzt und der Plattenweg bis dahin verbreitert =ergibt Abstellflächen und Übungsflächen für den Go -Kart der Kinder . Bis dahin div. Terrakottatöpfe mit Ganzjahresbepflanzug .
     
  16. #14 Mafa1986, 02.10.2018
    Mafa1986

    Mafa1986 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    DD245424-5CED-4795-A709-1E8AB63A5A56.png Hallo zusammen.

    ich bin mit meinem Vorhaben nun einen Schritt weiter. Ich habe nun für den Unterbau Mineralbeton (0-22) und Brechsand (0-5) geplant. Alternativ zum Pflaster werden wir Rasengittersteine legen, die später mit Kies gefüllt werden.

    Im Rahmen der Planung haben sich nun Fragen ergeben, die ich gerne mit euch teilen möchte,

    Beim Unterbau mit dem Mineralbeton (0-22) habe ich nun eine Höhe von 10cm eingepalnt. die darüberliegende Schicht aus brechend wollte ich in 2cm anlegen.

    Ich habe noch einmal eine Skizze angelegt und beigefügt. Ebenfalls haben wir die L Steine gegen Randsteine getauscht. Hintergrund ist das die belastungs benutzungsbedingt gering ausfallen wird.

    Meine folgenden fragen sind:

    1. ich hebe die Fläche aus um zunächst die Randsteine zu setzen. Diese würde ich Süd den bestehenden Boden setzen, nicht auf die aufgetragene mineralbeton Schicht. Wenn das ok ist, wäre meine Frage ob der Boden, auf den die Steine gesetzt werden, vorab mit der Rüttelplatte verdichtet werden muss.

    2. sind die Dimensionen der Schichten ausreichend? Nach Rücksprache mit dem Berater im Baumarkt kann man bei solchen Wegen von den Vorgaben abweichen.

    3. wie kann ich die Verringerung der Höhe durch das Rütteln der Mineralbeton und Brechsand Schicht berechnen, damit ich mit den Rasengittersteinen auf eine Ebene mit dem bestehenden Weg komme?

    Vielen Dank für eure Mühen
     
Thema:

L Steine setzen

Die Seite wird geladen...

L Steine setzen - Ähnliche Themen

  1. Wie finde ich das richtige Ersatzteil für mein Kurbelgetriebe (L 3:1)?

    Wie finde ich das richtige Ersatzteil für mein Kurbelgetriebe (L 3:1)?: Hallo zusammen, Ich möchte gern ein Rolladen-Getriebe austauschen, bin aber nicht ganz sicher, ob ich das richtige Ersatzteil gefunden habe. Das...
  2. Trennwand auf Terrasse verschönern - Stein oder Holz (-optik?)

    Trennwand auf Terrasse verschönern - Stein oder Holz (-optik?): Hallo zusammen, ich muss zugeben, ich bin ein ziemliches Greenhorn, aber ich habe mir vorgenommen auf unserer Terrasse die Trennwand zu unseren...
  3. Fenster von DIN-R auf DIN-L ändern

    Fenster von DIN-R auf DIN-L ändern: Moin liebe Heimwerkerkollegen! Ich habe ein Fenster, wo die Scharniere auf der linken Seite sind und das Fenster sich rechts und natürlich auf...
  4. Stützmauer schütten oder Tiefbord setzen?

    Stützmauer schütten oder Tiefbord setzen?: Hallo Leute, wir wollen bei uns die Einfahrt pflastern, an der Grenze habe ich jedoch eine Stelle da weiß ich nicht genau wie. Auf der einen Seite...
  5. Wand und Steine im Kinderzimmer bröckelig

    Wand und Steine im Kinderzimmer bröckelig: Hallo Leute! Das Kinderzimmer ist soweit endlich fertig. Decke neu, Fenster, Fensterbrett, Risse im Estrich verschlossen und mit Kunstharz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden