Kurzes, leichtes Aufblitzen der Lichter trotz Schalter aus! Woran liegts?!

Diskutiere Kurzes, leichtes Aufblitzen der Lichter trotz Schalter aus! Woran liegts?! im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich habe ein folgendes, sehr eigenartiges Phänomen in meiner Wohnung. Und zwar folgendes: Trotz ausgeschaltetem Zustand habe ich im konkreten...
Pimpifax

Pimpifax

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.02.2014
Beiträge
167
Zustimmungen
7
Ort
Wien
Ich habe ein folgendes, sehr eigenartiges Phänomen in meiner Wohnung. Und zwar folgendes:

Trotz ausgeschaltetem Zustand habe ich im konkreten bei zwei Elektrogeräten und einer Lampe beobachtet, daß sie immer wieder mal kurz, ganz leicht aufblitzen. Es handelt sich dabei einerseits um eine Verteilersteckdose mit beleuchteten Schaltern im "EIN" Status. Daran hängt ein Audio-technisches Gerät, daß ansich passiv funktioniert, lediglich die LEDs werden beim unter Strom setzten eingeschalten. Und dann wäre da noch eine klassische 220V Decken Lampe mit einer E27 Energiesparlampe. Das Aufbliten der Lampe ist jedenfalls so leicht und kurz, daß es mir erst im kompletten Dunklen auffiel.

Meine einzige Theorie, als Laie wohlgemerkt! wäre, daß hier irgendetwas mit der Erdung nicht stimmt. Denn wie sollte denn sonst ein Stromfluß entstehen, wenn die Schalter, sozusagen Hardwaremäßig auf "Aus" sind? Aber wie gesagt, letztendlich bin ich kein Profi und mein Wissen ist daher begrenzt!

Hat jemand vielleicht einen Dau, woran das liegen könnte?! Ist das lediglich lästig, oder gar gefährlich?!
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.878
Zustimmungen
1.461
Hallo,

Ja, das wollte ich gerade heraussuchen. Man beachte die Erläuterungen von eli, ein an sich also harmloses wenn auch nerviges Phänomen, wenn man LED oder ESL verbaut hat.

Gruß
Thomas
 
Pimpifax

Pimpifax

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.02.2014
Beiträge
167
Zustimmungen
7
Ort
Wien
Hallo Thomas.

Im besagten Thread wird jedoch ein permanentes, quasi Mitleuchten beschrieben, was für mich durchaus Logik hat und nachvoillziehbar ist. Bei mir handelt es sich allerdings ja lediglich um ein ganz kurzes aufblitzen! Ist das wirklich das selbe Phänomen? Bzw. wie kommt dieses denn zu Stande?

Grüße.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.778
Zustimmungen
2.421
Ort
Wüsting
Das die LED´s nicht "glimmen" sondern Aufblitzen liegt lediglich an der Internen Verschaltung der LED´s/ ESL

Man kann sich da bei dir in etwa so vorstellen das die "Spannung" aufgebaut wird bis z.B 100V.
Ist die Spannung erreicht schaltet die Elektronik der LED durch und die LED zündet.
Im selben Moment bricht aber diese "Spannung" wieder zusammen auf ~xV und die LED erlischt wieder innerhalb 0,x sec.
Und dann geht da ganze wieder von vorne Los, "Spannung" baut sich auf, LED zündet und bricht wieder zusammen...

Halte einfach mal einen Polprüfer an die Klemme, wenn er weit genug nach unten geht im Spannungsbereich könntest du es sehen. Ein Multimeter sollte auch gehen.

Ist und bleibt das selbe wie im anderen Thema, nur das bei dem anderen Fragesteller die Elektronik entweder früher angesprochen hat oder die "Spannung" schneller aufgebaut werden konnte

PS: Auch wenn ich hier von "Spannung" spreche so darf man das ganze nicht mit der Netzspannung verwechseln. Die kann zwar auch jenseits der 130V liegen aber der max Strom ist stark begrenzt und bricht deshalb auch zusammen

Mfg
 
Thema:

Kurzes, leichtes Aufblitzen der Lichter trotz Schalter aus! Woran liegts?!

Oben