Kühlschrank ist ne Tropfsteinhöhle, und Rückwand vereist ,wie Fehler eingrenzen?

Diskutiere Kühlschrank ist ne Tropfsteinhöhle, und Rückwand vereist ,wie Fehler eingrenzen? im Hausgeräte Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hi, in unseren 10 Jahre alten Einbau Kühlschrank mit HolzfFont ist seid längerer Zeit eine TropfsteinhöhLg Rückwand meist vereist und unter dem...

DerDirch

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Hi,
in unseren 10 Jahre alten Einbau Kühlschrank mit HolzfFont ist seid längerer Zeit eine TropfsteinhöhLg

Rückwand meist vereist und unter dem oberen gefrierfach sind überall Wasser Tropfen.

Wird wohl eine undichtigkeit sein,
nur wie am sinnigsten kontrollieren ?

Möchte nicht willkürlich tauschen ,sondern systematisch dem Fehler auf den Grund gehen.

Wie würdet ihr vorgehen? Kann mich ja nicht in den Kühlschrank setzen und gucken wo undicht🙈

Wäre über jeden Tipp sehr Dankbar.

lg
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
1.941
Zustimmungen
683
Ort
50189 Elsdorf
Dichtung bzw. Anpressdruck an diese kontrollieren
 

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.745
Zustimmungen
1.133
Ort
Ostholstein
ausheben und 36 std außer betrieb nehmen ? der kältefachmann wechselt die richtige platine .
 

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.325
Zustimmungen
1.541
Ort
Wüsting
Dichtung der Tür prüfen ob die noch abschließt und heile ist
Dichtung z.B dünn mit Butter/ Marmelade bestreichen, Tür Zu machen und wieder öffnen. Dann sollte am Rahmen rund herum dann auch die Butter kleben.. Wenn nicht liegt die Dichtung wohl net mehr an


Kannst du die Dichtung von außen erreichen kann man auch ein Papier unter legen und heraus ziehen.. Anhand vom Widerstand merkt man dies recht schnell

Ebenso ob die Rückwand noch fest ist und keine Luftblase drunter ist ( abtasten/drücken)
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
4.381
Zustimmungen
607
Ort
NRW
Hallo,
hinten an der Rückwand (Innen) sollte so eine kleine Kehle sein, wo sich das Wasser sammelt und zur Mitte geführt wird das kleine Loch (könnte verstopft sein) mal mit einem Stück Draht oder Kabelbinder vorsichtig durchstechen, das Wasser wird dann abgeführt nach unten auf dem Kompressor in eine kleine Schale wo es dann durch die Wärme vom Kompressor verdunstet.

Gruß,
 

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.325
Zustimmungen
1.541
Ort
Wüsting
Nur wenn er net mehr richtig regelt und eine hat

Ansonsten, auch Kondensatabfluss hat net jedes Gerät aber die Dichtung ist bei allen Geräten vorhanden
 

Spaxoderwas

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.09.2019
Beiträge
1.622
Zustimmungen
716
Ort
Oldenburg
Hallo,
Kondensatablauf dann, wenns Abtauautomatik ist, aber vor zehn Jahren wurde nichts anderes mehr verkauft. Könnten auch die Türscharniere sein. Die sind idR. von Hettich und gibt es in der Bucht. Häufig reicht aber auch ein winziger Tropfen Öl an die Scharniere. Am Öl kann’s nicht liegen, ist keins dran. Im Röhrchen vom Kondensatablauf ist häufig Gammel und in der Schale auf dem Kompressor ist das konzentrierte Böse, besonders dann, wenn im Kühlschrank mal Milch umgekippt ist und in die Rinne gelangt ist.
 

DerDirch

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Vielen Dank,
werde das mit der Butter ausprobieren.

Auffangrinne bzw das Loch ist frei.

ok bei der Platine wird’s umfangreicher.

Ich checke die vorgeschlagenen Punkte ab ,
wenn ich nachher zuhause bin.

Danke und Gruss
 

DerDirch

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Hab das mit der Butter ausprobiert,
war schon großzügig und kaum Abdrücke unten ,
seitlich nur da wo schon dick aufgetragen.

Hab jeze nicht cm Dick , sondern ne Schicht die man gut sieht,
dann zu gedrückt.

Überlege schon die Butter mit Lebensmittelfarbe zu färben,
das man es besser sieht.

Scheint, das es nicht richtig schließt auch der Vakuum beim öffnen des Kühlschrank fehlt bzw nur minimal.

Bei meinen großen Gefrierschrank, braucht man schon Kraft um die auf zukriegen so nen Vakuum.

Da bleibt mir wohl nur neue Dichtung,
wobei die gut aussieht nix porös auch gut elastisch,
oder Scharniere einstellen.

Wo ich schon grübel wie am besten.

Wäre über Tipps Tricks Dankbar.

lg
 

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.325
Zustimmungen
1.541
Ort
Wüsting
Schau erst einmal ob alles noch in Lot ist und ob der Kühlschrank fest steht.. Nicht das er nur verrutscht ist, auch das kommt vor
 

DerDirch

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Nun,
Kühlschrank ist wohl verrutscht und kriege den nicht 100% dicht,
Habe bisken rum gespielt/ geschoben aber bringt nix.

Baut minimal Innendruck auf,
Und laut Wasserwaage im lot.

Geht mir das Teil auf’n Zwirn
 
Thema:

Kühlschrank ist ne Tropfsteinhöhle, und Rückwand vereist ,wie Fehler eingrenzen?

Oben