Küchenzeile in den Raum hinein

Diskutiere Küchenzeile in den Raum hinein im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Vielleicht bin ich heimlich Österreicherin??? Ich hab gegoogelt. Es stimmt. Hab ich auch nicht gewusst. Also wenn ich in Österreich 50g...
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.471
Zustimmungen
2.655
Ort
Bad Dürrheim
@Kaiserbert
Ich hätte gerne noch gewusst, wie der Schreiner den Schrank an der Wand befestigt hat und ob eine Blende zwischen Wand und Schrank ist.
 

Kaiserbert

Benutzer
Dabei seit
25.07.2021
Beiträge
81
Zustimmungen
12
@Neige nein, es ist keine Blende dazwischen und auch kein Abstand zur Wand. Ich hatte das kritisiert damals, aber er meinte wäre nicht nötig , da die Schubladen trotzdem aufgehen, was auch stimmt.
 

Kaiserbert

Benutzer
Dabei seit
25.07.2021
Beiträge
81
Zustimmungen
12
@Neige habe mal Fotos gemacht. Allerdings fällt mir grade auf, dass es dann mit dem Einstellen der Schubladen oder möglicherweise dem Wechsel der Fronten etwas schwierig werden müsste, da man da ja auf der rechten Seite gar nicht an die Schrauben kommt. Es sei denn man hat irgendeine Ratsche mit Kreuzschlitz. Dann könnte es gehen.

Ich hab mal im Baumarkt geschaut. Es gibt dort solche Metallprofile, die man unter die Spanplatte machen kann, damit si2 vor Feuchtigkeit geschützt sind. Siehe Fotos. Gibt es in U und L Querschnitt
 

Anhänge

  • 20220527_224035.jpg
    20220527_224035.jpg
    171,4 KB · Aufrufe: 18
  • 20220527_224010.jpg
    20220527_224010.jpg
    182,6 KB · Aufrufe: 15
  • 20220527_180234.jpg
    20220527_180234.jpg
    311,3 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.471
Zustimmungen
2.655
Ort
Bad Dürrheim
Hallo @Kaiserbert

Um ehrlich zu sein gefällt mir das so ganz und gar nicht.

Die Söckelfüße sind zu nah und stützen nur den unteren Boden. Wäre mir nicht stabil genug.

Zunächst wären die IKEA Füße gar nicht genommen worden, weil die mir zu lommelig sind und für mich keine ordentliche Standfläche haben (zumindest für eine Insel).

So hätte ich die Insel mit den tiefengekürzten Unterschränken montiert:
Zunächst die Füße gegen diesen Sockelfuß getauscht und so montiert, dass die Seiten gestützt werden. Vorne ab Vorderkante Korpus um 2cm nach hinten versetzt und hinten bündig zum unteren Boden. Den höhenverstellbaren Fuß dann in den Gleiter eingeklebt.
Insel 1.PNG

Dann ein Schrank provisorisch gestellt, die exakte Position ermittelt, um eine Leiste an der Wand zu befestigen, an der dann der Schrank befestigt wird.
Insel 3.PNG

Die Leiste ist etwas schmäler , wie die Blendleiste Frontseitig (rechts im Bild) um den Winkel noch korrigieren zu können.
Insel 2.PNG

Nun wird der Schrank exakt ausgerichtet und mittels Schrauben an der Wand fixiert.
Insel 4.PNG

Danach die 2 nächsten Schränke gestellt und ausgerichtet und untereinander verschraubt. Die Füße werden dann abwechselnd eingedreht und die Fliese wo der Fuß aufsteht mit Kleber versehen. Dann den Fuß zu ursprünglichen Position zurückdrehen. Durch das Verkleben des Fuß mit dem Gleiter wird der Schrank gut am Boden fixiert.
Insel 5.PNG

An der Rückwandseite werden sogenannte Einhängebeschläge angebracht, mit denen die Rückwand an den Korpusseiten eingehängt werden,
Am hinteren Teil des Korpus die Rahmenteile
Insel 6.PNG

und an der Rückwand die Plattenteile
Insel 7.PNG

Insel 7-1.PNG

die dann einfach eingehängt wird
Insel 7-3.PNG

Fortsetzung im nächsten Post......
 

Anhänge

  • Insel 6-1.PNG
    Insel 6-1.PNG
    159,4 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.471
Zustimmungen
2.655
Ort
Bad Dürrheim
Von hinten sieht dass dann so aus:
Insel 8.PNG

dass die Platte nicht auf dem Fußboden steht, verwendet man Wangenschuhe, die es für verschieden Stärken der Platte gibt. Ein Wangenschuh verwendest du auch für die seitliche Wange, die so montiert wird, dass diese mit der Front bündig ist.
Insel 9.PNG

und von innen mit Schrauben befestigt wird:
Insel 10.PNG

Dann erfolgt die Montage der Blende zur Wand hin. Zunächst wird diese angepasst
Insel 11.PNG

und wie die Wange frontbündig verschraubt:
Insel 12.PNG

So sieht dass dann aus:
Insel 13.PNG

Im nächsten Post die Montage der Arbeitsplatte.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.471
Zustimmungen
2.655
Ort
Bad Dürrheim
Die Platte verschraube ich nie an den Traversen der IKEA Schränke, weil mir persönlich die viel zu instabil sind. Dazu verwende ich Winkel, wie im letzten Bild des oberen Post zu sehen ist.

Um die Insel (in deinem Fall mit tiefengekürzten Schränken) nochmal zu sichern, verwende ich Stockschrauben die mit Dübel in der Wand befestigt werden
Insel 14.PNG

und Plattenseitig Distanzhülsen die in die Stirnseite der Platte geklebt werden:
Insel 15.PNG

Die Platte wird dann eingeschoben
Insel 16.PNG
Insel 17.PNG

So bekommt das ganze nochmal Stabilität. Natürlich kann man auch Winkel nehmen, aber ich finde es schöner, wenn da keine hässlichen Teile an der Wand zu sehen sind.

Verschraubt wird die Platte dann an den Winkel.
Insel 18.PNG

Zum Schluß die Sockelblende an den Füßen mit Sockelklemme und Klemmhalter aufgeklipst ....
Insel 19.PNG
.....und fertig ist ein denke ich stabile Insel.
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
1.071
Zustimmungen
207
Wieder voll die Profilösung!
:)
Spricht etwas dagegen, einen Sockel aus Siebdruckplatten zu bauen (4 Bretter mit 4-6 Kantholzstücken in Ecken und Längs) und die Schränke dann da drauf zu stellen?
Ich habe demnächst etwas ähnliches vor...
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.471
Zustimmungen
2.655
Ort
Bad Dürrheim
Spricht etwas dagegen, einen Sockel aus Siebdruckplatten zu bauen
Im Grunde genommen nicht, kommt ganz darauf an was du genau geplant hast.
Mit Kanthölzer hast du nicht die Möglichkeit zum nachjustieren, zudem ist es einfach schwieriger, die Schränke genau in Waage zu setzen.

Hier mal dargestellt, wie ich es ab und an gemacht habe, sollte es wegen der Stabilität erforderlich sein.
Insel.png

Unter die Platte montiere ich Doppelbodenstützen (sind aus verzinktem Stahl und haben eine gute Standfestigkeit).
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
1.071
Zustimmungen
207
Mit Kanthölzer hast du nicht die Möglichkeit zum nachjustieren,
Die Böden dort sind erstaunlich gerade und ich habe auch klotzhölzchen
kommt ganz darauf an was du genau geplant hast.
Ich muss eine Küche umziehen und dabei wird auch die Anordnung der Unterschränke geändert.
Unter Anderem wird auch der "Tresen" von 1m45 auf 95cm gekürzt (der 50cm Schubladenschrank kommt woanders hin).
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
8.738
Zustimmungen
1.550
Ort
56244 Goddert
@jaybee Kanthölzer kann man nicht nachjustieren. Die Schränke stehen ja.
Einzig, das der rechte Schrank so dicht an der Wand steht, das würde mir nicht gefallen. Ist aber auch Gewohnheitssache. Die Klötze nur zur Sicherheit der Ehefrau...

Sicher ist die Version von @Neige die Beste. Aber ist das nicht wie mit Kanonen auf Spatzen schießen? Unter jeden Schränkchen von 40x37 cm befinden sich 4 Füße und dann kommen noch die Fußblenden dazu. Normal sind die ohne Tragefunktion, aber das könnte man ja ändern, das die Bretter richtig aufstehen.

Und auf die Rückseite eine komplette Platte, weil es auch schöner aussieht als die normalen Rückseiten.

Na, der TE kann sich jetzt was aussuchen. Vorschläge hat er jetzt genug. Ich frag mich aber, warum hat der Schreiner, der das hin gestellt hat, nicht fertig gemacht. Hätte nicht wirklich viel mehr gekostet.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.471
Zustimmungen
2.655
Ort
Bad Dürrheim
Unter jeden Schränkchen von 40x37 cm befinden sich 4 Füße
Im Beispiel von @Kaiserbert stehen mir die Schränke nicht sicher genug, selbst dann wenn die Stellfüße weiter nach aussen wandern, weshalb es als zusätzliche Stütze Sinn macht, eine Wange links seitlich in der Breite der Arbeitsplatte zu montieren. Hier aber fürchte ich, dass da die Platte zu kurz ist.

Die Montage der Platte selbst und dass mag vielleicht
mit Kanonen auf Spatzen schießen
sein. Wie geschrieben, lässt sich da auch mit Winkel oder Leiste arbeiten, die an die Wand geschraubt werden und die Platte halten. Mir persönlich gefällt das aber nicht und mach das aus dem Grund mit Bolzen (was ich nicht gezeichnet habe ist, dass der Bolzen von unten noch mit einem Stift gesichert ist).
Meines Erachtens ist bei einer so schmalen Insel Stabilität wichtig, schon allein deshalb, falls jemand an die äußere Kante stößt. Allein den Schrank an der Wand zu befestigen, reicht mMn nicht, denn stößt da vorne jemand wuchtig an die Insel, kann es vorkommen, dass der Schrank zerlegt wird.

Klar, ich betrachte eine Montage aus einem anderem Winkel wie wenn jemand das für sich selbst macht.

Hier hat der Schreiner sogar etwas, ich beschreib es mal als Leichtsinn, wenn nicht gar aus Bequemlichkeit gehandelt. Ich jedenfalls hätte die Insel so nicht montiert und sollte das so gewünscht sein, den Auftrag abgelehnt.

Hätte nicht wirklich viel mehr gekostet
Na ja, Mehrkosten wären da schon angefallen.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
8.738
Zustimmungen
1.550
Ort
56244 Goddert
Mit den Mehrkosten hatte ich gemeint hinten die Platte drauf und vorne sowie seitlich unten die Stützbretter. Dann wäre alles fertig gewesen. Mann bzw Frau hätte nix mehr gesehen.

Und wenn ich Schreiner beauftrage denke ich sollte es vernüftig gemacht sein. Also ich hab bei uns seinerzeit nix überprüft. Küche wurde aufgebaut, es gibt nix wesentliches zu beanstanden. Außer die Dunstabzugshaube...ja mei 🙄

Wäre es bei mir ich würde die Konstruktion mal Härtetest unterziehen....
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
1.071
Zustimmungen
207
Falls du Tipps benötigst, gerne.
Danke. Es dauert wohl noch ein paar Wochen, da die neue Küche quasi noch im Rohbau ist.
Da ich noch nicht weiß, wie die Küche aufgebaut ist, können da ja Überraschungen warten.
Die Unterkonstruktion ist aber wohl stabil, da jetzt eine Steinplatte drauf ist.
Die soll nacher durch eine normale Arbeitsplatte ersetzt werden.
Aber dazu mach ich dannnen neuen Thread auf, wenn es so weit ist.

Mit den Höhen der Arbeitsplatte bin ich noch am Überlegen. Die Person die sie nacher benutzt ist 1m65 groß...
Gibt es eine Faustregel wie "10cm tiefer als der Ellbogen" oder so?
 
Thema:

Küchenzeile in den Raum hinein

Küchenzeile in den Raum hinein - Ähnliche Themen

Nicht tragende wand entfernen Bodenbelag: Hallo zusammen, Ich bin gerade im Begriff eine Immobilie zu kaufen und möchte die Wand zwischen EZ und Kü entfernen. Die Wand ist ca 15 dünn, ich...
Anbau an Altbau - Fußbodenheizung-Problematik: Hallo Zusammen, Achtung, langer Text ... Würde mich dennoch freuen, wenn mir jemand helfen könnte. ;-) Wir sind gerade dabei einen Anbau an...
Klapptisch an Wand - Bohrtiefe, Dübelmaße?: Hallo alle - erster Beitrag hier. Ich habe mal im Forum geguckt - und bin nicht sicher, ob ein existierender Beitrag über ein ähnliches Thema...
Dampfsperre ja/nein /welche: Moinsen, auf der Suche nach Hinweisen bin ich über dieses Forum gestolpert. Eventuell kann mir hier jemand weiterhelfen. Einfamilienhaus aus...
Große Fliesen im kleinen Raum ,Anfängerfragen: Hallo, ich plane in meinem Bad und später auch Küche und Flur große Fliesen zu verlegen. Im Bad 90x50cm und Flur und Küche sogar 120x60cm. Würde...
Oben