Kratzer aus Messing Polieren. Methode/Material?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges Werkzeug und Zubehör" wurde erstellt von Pimpifax, 25.05.2016.

  1. #1 Pimpifax, 25.05.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Hallo allerseits.

    Kann mir jemand helfen, mit welchem Werkzeug/welcher Methode ich am besten Kratzer aus einer Messingplatte herausbekomme? Ich komme mehr vom Holz und da wird bei Kratzern ja geschliffen. Bei Metall, habe bereits gelernt ;), jedoch poliert. Allerdings bin ich einerseits bei der Wahl des Materials etwas überfordert. Andererseits würde ich gerne nur so wenig wie möglich, so viel wie nötig investieren, da ich nicht vor habe zukünftig weiterhin großartig Metall verarbeiten werde.

    Meine Recherchen im Fachhandel und Internetz ergaben, daß es von Wolfcraft zwei Polier-Sets gibt. Sicher nicht das Gelbe vom Ei, aber womöglich ausreichend. Der Unterschied beider Sets ist, daß das "Hobby"-Set eine Polierfilzscheibe, anstatt der Sisalkordelbürste vom "Profi"-Set hat. Die Braune Polierpaste wäre ansich für Messing (Buntblech) geeignet.

    Meint ihr ist eines der Sets für meinen Anwendungszweck geeignet/ausreichend? Bzw. welche/s der Sets/Polieraufsätze? Die Sisalkordelbürste kann man übrigens ggf. auch separat (zum Hobby-Set) dazu kaufen.

    Ich erwarte mir auch keine Perfektion. Ich will das Messing lediglich in einen einigermaßen vernünftigen Zustand bringen. ;)

    20160525_191746.jpg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 26.05.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    Hast du dein Glück schon mal mit Autopolitur versucht?
    Wenn es nur feinste öberflächliche Kratzer sind , sollte das gehen. Ich hab immer Politur von Rot/Weiß genommen , auch für Chrom und Kupfer , leider waren das (Ur-)altbestände unserer alten Tankstelle und inzwischen aufgebraucht , die war auch super . Gutes Baumwolltuch und dann dabei :)
     
  4. #3 Pimpifax, 26.05.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Also nachdem, was ich weiß tendiert Messing schnell mal zu Verfärbungen. Insofern wäre mir Autopolitur ein bißerl zu riskant. Dazu kommt, daß der braune Polierpastenblock für Buntmetall einzeln nur um die 4,- kostet. Also wesentlich weniger, als Autpolitur (die ich auch erst kaufen müßte).

    Gerade die Querkratzer (auf dem Bild zu sehen) sind zwar keinenfalls einen 1/2 mm tief, aber dennoch auch mehr als nur rein oberflächlich. Zumindest sind sie beim Drüberfahren zum Teil mit dem Fingernagel eindeutig zu spüren.
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Keine Garantie , aber versuchen sie sich mit AKO-Pads in Schleifrichtung ( wie vorgegeben), mit Spüli-wasser als Medium .= Zur gleichmäßigen Optik , danach Polieren mit Poliermitteln - als Korrosionsschutz.
     
  6. #5 Pimpifax, 27.05.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Danke für die Antwort. Nur möchte ich, wie bereits erwähnt, nicht experimentieren, sondern wäre eher für konkrete Erfahrungswerte dankbar. Diese dürften jedoch durch die Bank eher spärlich sein. Und das ist keineswegs sarkastisch gemeint. Deckt sich lediglich mit meiner bisherigen Erfahrung bezüglich des Nachfragens meines Anliegens im Bekanntenkreis, sowie auch im Fachhandel.
    Meine konkrete Fragen wären:
    - Ist eines der Sets, auf die ich im Anfangs-Beitrag verwiesen habe brauchbar?
    - Falls ja, welches der beiden?
    - Macht es ggf. Sinn zum "Hobby-Set" die Sisalkordelbürste dazu zu nehmen?
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    202
    Das Messingschildchen scheint ja nicht groß zu sein, darf man mal fragen was Du damit vor hast?
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 27.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    255
    Meines Wissens sind beide Sets nur zum Finish-polieren, die Kratzer muss man doch wie beim Holz auch erstmals verschleifen ... dann ggf. mit Schleifpolitur usw. bis zur Feinpolitur.

    Dennoch verfärbt sich Messing doch ohne einen Lackschutz immer wieder (ist ja wie beim Musikinstroment-Blechbläser)?!
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    202
    Bevor man da langwierige Experimente macht was dann nur teuer wird und doch nix bringt kann man sich ein neues Schildchen kaufen. Wenn du willst geb ich dir ne Adresse. Ich glaub nicht das das mehr als 10-15 Euro kostet. Bei uns gibt es Graveure die mit so was handeln.
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    # 4 ist aus erfahrung .
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 27.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    255
    ... und dass mit "keiner Garantie" auch! :D

    Aber dachte immer schon, dass allle anderen Beiträge hier im Forum im Gegensatz zu deinen nur träumereien sein können ... :p
     
  12. #11 Pimpifax, 30.05.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Hhm.. Davon ging ich eigentlich auch aus. Nur hat mir der Fachhändler dann genau das Gegenteil gesagt. Nämlich das Metall ncht geschliffen wird. :confused: Bzw. bekommt man hier in den Baumärkten maximal ein 1000er Papier und das ist devinitiv noch zu grob.
    Vielen Dank. Jedoch bin ich in Wien zu Haus. Da zahlt sich das mit dem Versand (aus D) wohl dann weniger aus. Dazumal ich lieber 10-15 Euro in Arbeitsmaterial investiere, daß ich weiterhin verwenden könnte und ich die jetzige Massingplatte nicht einfach wegschmeißen muß.
    Verstehe. Klang für mich im ersten Moment nicht so.
    Bin mir nicht ganz sicher, ob das jetzt auf mich, oder auf Pinne bezogen ist. Ich wollte jedenfalls niemand zu nahe treten, oder als undankbar rüber kommen. ;) Es ist nur manchmal leider schwer zu differenzieren, welche Tipps auf Erfahrungswerten basieren und welche lediglich als Hilfestellung gemeinte Ideen sind. Denn gerade letztere sind oft gut gemeint, enden aber nicht selten mit dem "Tod" eines Werkstücks (weils ja eben nur einen Idee war). Was ja wiederum auch voll "ok" ist, wenn man weiß zu vor worauf man sich einlässt. ;) Bzw. wenn genug Material/Budget zum Ausprobieren vorhanden ist. Was in diesem Falle bei mir jedoch nicht der Fall ist.
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    meine beiträge werden von dem einem grundsätzlich ..........betrachtet
     
  14. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    202
    @Pimpifax - och, Porto nach Wien ist für so ein Schildchen nicht mehr soooo teuer :)
    Dann hoffe ich mal, daß Du jetzt nicht div. Material einkaufst und es bringt dann nix. Ich wünsche Dir jedenfalls Erfolg.
     
  15. #14 Mr.Ditschy, 30.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    255
    Natürlich war pinne gemeint!

    Möchte hier aber nun wirklich nicht als Meckerer rüberkommen, doch meine mal, dass hier jeder mit zeitlichem Aufwand seine Gedankengänge aus Erfahrungen niederschreibt, solche Sätze wie von pinne sind dann doch anderen Usern gegenüber nur abwertend und tacktlos.
    Oder sind wir hier im Kindergarten, wo man immer erst einen Beführworter benötigt, ob sein Beitrag dann hilfreich ist/war > dafür gibt es den "Gefällt mir" Button ... aber pinnes Beführworter übernimmt er ja damit schon selbst?!

    Doch ob etwas richtig oder falsch ist, sieht man eher erst, wenn mehrere das selbe schreiben (oder siehe "Gefällt mir"), aber dann kommt selbst von pinne wieder Beiträge, dass er dies doch schon geschrieben hatte usw. ... man könnte ja manchmal schon meinen, es ist hier sein eigenes Forum und wenn er schon gepostet hat, hat niemand anderes etwas zu sagen!

    Naja, wie auch immer, vielleicht denke ich auch nur so, aber wenn man nun auch noch unter seine Beiträge eine "Gewichtung" schreiben soll, danm lasse ich lieber eine mögliche Hilfestellung.

    Chiao


    P.S.: Und auf die eigentliche Fargestellung geht mann kaum noch ein!
     
  16. #15 Pimpifax, 31.05.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Also ich habe mir jetzt mal grob durch gerechnet, was Material zum Aufarbeiten im Gegensatz einem neuen, mit Folie geschützen Messing-Blech kostet und nun ja... Ein neues Blech kostet nicht nur weitaus weniger, sondern ich erspar mir dazu auch noch Kraft und Zeit. So sehr ich es hasse verschwenderisch zu sein, habe ich mich daher nun dennoch dazu entschieden mir ein neues zu bestellen. Dennoch vielen Dank für eure Antworten.
     
    xeno und Maggy gefällt das.
  17. #16 Pimpifax, 01.06.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Zwar leider ein kleines bißchen zu spät, habe ich nun doch noch eine gute Anleitung bekommen. Und nachdem dafür ohnehin alle Materialien bereits vorhanden waren und mich der Ergeiz gepackt hat, habe ich das heute mal probiert. Und zwar folgendes:
    - Mit dem Exzenterschleifer K400 die gröbsten Kratzer raus schleifen
    - Mit einem K1000er Papier Hand-naßschleifen (Ich nahm dafür einfach WD40)

    Jetzt schaut das Ganze eigentlich schon ziemlich brauchbar aus. [​IMG] Ich hab auch nun doch noch eine Quelle aufgestellt , wo ich einen einzelnen Bogen 3000er Papier bekomme (kostet ja kaum was) und werd damit noch nachschleifen und das Ganze eventuell auch noch mit dem Wolfcraft Set (um 8,-) aufpolieren.
     
  18. #17 Mr.Ditschy, 01.06.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    255
    Hatten aber immer etwas probleme, die 1000er Schleifriefen mit dem 3000er herauszubekommen (waren nach dem polieren immer noch etwas zu sehen). Abhilfe ergab ein Zwischenschliff mit 2000er, dann erst das 3000er ... aber probiere es, evtl. ist das Polierset ja besser als dies was wir hatten.

    Doch lackierts du dies dann auch?
    Denn wenn nicht, machen kleinere Schleifriefen nichts aus, da das Messing nicht glänzend bleibt.
     
  19. #18 Pimpifax, 01.06.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Danke für den Tipp. Ist ja auch beim Holz eigentlich auch nicht anders. ;) Dann nehm ich mir einfach auch noch einen 2000er Bogen dazu.

    Nein, lackieren werd ich das Blech nicht.
     
  20. #19 Pimpifax, 01.06.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Also ich habe mir heute eine Polierpaste und ein 3000k Papier gekauft (2000er war aus) und ich muß sagen, ich habe die Wirkung der Polierpaste massiv unterschätzt. Selbt nur mit dem 1000er Schliff ist es mir schon zu spiegelnd. Ein Teil wird nämlich quasi ein Schutzschild unter dem Zylinder um das Holz der Türe vor dem Zerkratzen durch die andren Schlüssel am Bund zu schützen (große, alte Doppelschwingtüre aus der Gründerzeit) und wird dementsprechend auch hoher Benaspruchung ausgesetzt sein. Als zweites möchte ich jedoch kleine Plättchen um mit Schlagstempeln eine Signatur hinein zu hämmern für diverse Werkstücke (Schneidbrett, Buchstütze). Hierfür soll es zwar spiegelnd sein. Aber ich bekomme ja noch das folierte Blech, welches dann wohl so sein wird. Und wenn nicht, hab ich ja jetzt Material und Know-How ums so zu machen. ;)
     
  21. #20 Mr.Ditschy, 02.06.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    255
    Ja, es kommt halt immer darauf an, welche Endoberfläche man zum Schluss haben möchte! ;)

    Aber den Schlüsselschutz würde ich eher im Look "matt gebürstet" belassen.
     
Thema: Kratzer aus Messing Polieren. Methode/Material?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kratzer aus messing polieren

Die Seite wird geladen...

Kratzer aus Messing Polieren. Methode/Material? - Ähnliche Themen

  1. Welche Flachschleifscheibe für Material 1.2379? (Schleifmaschine)

    Welche Flachschleifscheibe für Material 1.2379? (Schleifmaschine): Einen Wunderschönen! Im Moment kämpfe ich mit meiner jetzigen Schleifscheibe und einem Fräsklotz auf meiner *aba* Schleifmaschine in der...
  2. Isolierung am Dachfenster - Was ist das für Material?

    Isolierung am Dachfenster - Was ist das für Material?: Hallo, wir wohnen in einerAltbau-Dachwohnung mit nahezu ausschliesslich Dachfenstern. Um die Dachfenster sind eine Art grau-weisse...
  3. Welche Dachrinne - Welches Material ist am besten ?

    Welche Dachrinne - Welches Material ist am besten ?: Hallo mal eine Frage an die Dach Experten, welches Material würdet ihr mir empfehlen Kupfer, Edelstahl, Kunstoff ?
  4. Metall im Schließblech kürzer kratzen? Beste Methode?

    Metall im Schließblech kürzer kratzen? Beste Methode?: Guten Tag, ich habe folgendes Problem: Aufgrund miserabler Vorarbeit an meiner Zimmertür, ist die Tür etwas schief (Tür hängt nicht proportional...