Kondenswasser unter Dampfdichter Folie

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von eiland, 21.08.2012.

  1. eiland

    eiland Guest

    Hallo zusammen,

    wir haben folgende Frage,

    kann sich unter einer dampfdichten Folie Kondenswasser bilden?

    Wenn ja, wie lange dauert es, bis dadurch ein Dielenboden unter dieser Folie durch Kondenswasser verrottet?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo :)

    Ich erkenne den Aufbau und damit das Problem noch nicht richtig ;)
     
  4. eiland

    eiland Guest

    Auf einem Dielenboden wurde angeblich dampfdichte Folie gelegt, dann Trittschalldämung und dann Laminat. Nun soll sich durch die Folie Kondenswasser gebildet haben und dadurch soll der Dielenboden verrottet sein. Ist das möglich und wie lange dauert es bis sich durch das Kondenswasser eine Verrottung bildet?
     
  5. #4 Schnulli, 21.08.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    was ist unter dem Dielenboden? Noch ein Raum? Bodenaufbau bekannt?

    Gruß
    Thomas
     
  6. eiland

    eiland Guest

    Da drunter ist das Fundament vom Haus. Aber was genau keine Ahnung.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hat das Fundament Bodenkontakt? Woher kommt das Wasser?
    Normal wird das Wasser unter dem Beton gesperrt.

    Ich würde tatsächlich zu einer "Notlösung" greifen und diesen Unterraum durch Gitter am Rand belüften, die auch durch die Folie durchgehen - am besten so, daß ein leichter Zug drunter durch.

    Oder den belag abnehmen, dann richtig mit Silikaten trockenlegen und alles wieder rauf.
    Eventuell noch eine Dichtschlämme aufbringen.

    Aber für den Preis kann man auch gleich den Boden aufreissen, eine Drainage und darauf eine Folie legen, dann neu betonieren. Estrich drauf und den Bodenbelag ;)
     
  8. eiland

    eiland Guest

    Woher das Wasser kommt, würden wir ja gern wissen wollen. Unser ehemaliger Vermieter beschuldigt uns nämlich, dass eben der Dielenboden durch das Laminat mit dieser dampfdichten Folie verrottet wurde. Wir selbst haben den Schaden leider nicht gesehen, da er es nicht für nötig hielt uns sofort darüber zu informieren. Und nun will er 3 Monate nach unserem Auszug, dass wir unserer Versicherung diesen Schaden melden sollen, damit die Kosten für die Erneuerung übernimmt.
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 22.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Dann melde es der Versicherung, die wird sich darum kümmern . . . und wahrscheinlich nicht zahlen, weil sowas nicht abgedeckt ist ;)
     
  10. #9 MacFrog, 22.08.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    @hare ,öiegt an der Versicherung , einoge haben solche sachen (Installationsfehler im Privathaushalt) mit drin , aber bestimmt nicht die günstigste Haftpflicht :)
     
  11. eiland

    eiland Guest

    Uns geht's viel mehr darum, weil wir wissen wollen, woher plötzlich das Wasser kommt. Er hatte letzte Jahr nämlich die Feuchtigkeit dort gemessen und gesagt, da ist nichts feucht.
     
  12. #11 harekrishnaharerama, 22.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Naja, so einen Rechtsstreit übernimmt die Versicherung lieber, als das sie zahlen. Wenn so ein Schreiben von der Versicherung kommt, dann gilt das meistens mehr. Vielleicht kann man auch eine andere dritte Partei hinzuziehen.

    Eine Folie zu verlegen ist partout nunmal kein Fehler . . . gibt ja auch Plastikbodenbelag, da hätte sich das Wasser drunter ebenso gefangen. Den Boden trocken zu legen, gehört zu den Aufgaben der Verwaltung, bzw. des Eigentümers.
     
Thema: Kondenswasser unter Dampfdichter Folie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kondenswasser unter laminat

    ,
  2. dampfdichte dichtungsschlämme

    ,
  3. wärmedämmdach belüftet werden

    ,
  4. wärmedämmdach hat schwitzwasser an der folie,
  5. schwitzwasser unter folie,
  6. kondenswasser im drempel,
  7. kondenswasser unter folie,
  8. kondenswasserbildung folie,
  9. dichtungsschlämmen dampfdicht,
  10. kondenswasser isolierung,
  11. kondenswasserbildung bei flachdach mit folie,
  12. dampfdichten folien ,
  13. dampfabdichten,
  14. tauwasser unter flachdachfolie,
  15. dielenboden folie drunter,
  16. wasser dampfdichter folie,
  17. dampfdichte folie,
  18. aufbau holzfußboden altbau verrottet,
  19. dielenfußboden kondenswasser
Die Seite wird geladen...

Kondenswasser unter Dampfdichter Folie - Ähnliche Themen

  1. Kunststoff-Fenster streichen oder mit Folie bekleben?

    Kunststoff-Fenster streichen oder mit Folie bekleben?: Unsere braunen Kunststoff-Fenster sind recht unansehnlich geworden, sind sind verblasst und fleckig. Jetzt würde ich sie gerne streichen, bin mir...
  2. Folie an Betondecke der Garage

    Folie an Betondecke der Garage: Servus, Meine Garage hat eine Betondecke und auf der Betondecke liegt Dachpappe zur Abdichtung. Ich will meine Garagendecke von innen neu weiß...
  3. Folie zwischen OSB-und Eternitplatten?

    Folie zwischen OSB-und Eternitplatten?: Hallo!:) Wir wollen jetzt eine Wand am unserem Haus mit Eternit verkleiden. Kann mir jemand sagen ob zwischen die OSB- und Eternitplatten noch...
  4. Haus Sanierung - Komisches Folie/Pappe unter den Fliesenkleber

    Haus Sanierung - Komisches Folie/Pappe unter den Fliesenkleber: Hallo Zusammsn, wir sind gerade dabei unseren neue gekauftes altes Haus (1969) zu renovieren, wir sind schon relativ weit, aber wir entdecken...
  5. Kondenswasser an der Aussendämmung

    Kondenswasser an der Aussendämmung: Hallo, im August 2014 wurde bei uns (Altbau) eine Aussendämmung mit Styropor gemacht. Seit ca. zwei Wochen (ca. Beginn 2015) stelle ich...