Können Heizungsrohre "bedingt" verstopft sein

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von donron, 12.08.2015.

  1. #1 donron, 12.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2015
    donron

    donron Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sacchverhalt:
    Ich wohne im obersten Stockwerk eines Hochhauses. Bis letztes Jahr lief mit der Heizung immer alles problemlos. Letzten Sommer wurde an der Heizung "herum gebastelt". Die Heizungskostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip wurden durch Wärmemengenzähler ersetzt. Dazu wurden Absperrventile eingebaut, die als Strangregulierventile ausgelegt waren.

    Im September testete ich meine Heizung. Die Heizkörper erwärmten sich nicht. Bei der Ursachenanalys stellte einmal der Hausmeister die automatische Steuerung der Heizungspumpe auf manuell und auf volle Leistung um. Prompt erwärmten sich die Heizkörper in meiner Wohnung. Nur hielt natürlich die Pumpe die Vollleistung nicht lange durch. Danach funktionierten die Heizkörper wieder nicht mehr.

    Nach meinen Reklamation stellte später die Hausverwaltung die Pumpe wieder auf manuell und eine hohe Leistung um. Danach erwärmten sich meine Heizkörper.

    Inzwischen ist die Pumpe wieder vermutlich auf Automatik umgestellt. Meine Heizkörper erwärmen sich seit Monaten nicht. Die Hausverwaltung behauptet jetzt, das würde innerhalb meiner Wohnung liegen.

    Ist das möglich? Meine Wohnung ist wie gesagt im obersten Stockwerk. Und so richtig verstopft können meine Rohre ja gar nicht sein, da die Heizkörper bei hoher und manuell eingestellter Leistung der Pumpe funktionieren. Kann es denn so etwas, wie eine "partielle" Verstopfung überhaupt geben? Oder kann die Ursache überhaupt wirklich innerhalb meiner Wohnung liegen?

    Zum Thema Entlüftung der Heizkörper: Die waren und sind stets bestens entlüftet. Das wurde natürlich immer als erstes mehrfach geprüft.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 altsanierer, 12.08.2015
    altsanierer

    altsanierer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    37
    Ich denke, dass nach Umbau der Anlage der hydraulische Abgleich, der dafür sorgt, dass sich der Zulauf möglichst gleichmäßig verteilt, nicht richtig durchgeführt wurde. Dies sollte nachgebessert werden.
     
  4. #3 Schnulli, 12.08.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    Im Moment ist keine heizsaison. Die Heizung wird wohl aus sein. Insofern können sich die Heizkörper "seit Monaten" auch nicht erwärmen.

    Gruß
    Thomas
     
  5. donron

    donron Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem besteht seit Anfang April. Da war es noch sehr kalt. Und die von der Hausverwaltung beauftragte Gesellschaft, die im übrigen auch die neue Installation vorgenommen hat, hat sich seitdem um die Problematik nie gekümmert.
     
  6. #5 MacFrog, 13.08.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Da wird
    • Entweder der Hydraulische Abgleich nicht (richtig) gemacht worden sein (so das du keine Wärme mehr abbekommst)
    • Elektronische Pumpe(n) verbaut , die nicht richtig einreguliert wurden
    • Heizkurve in der Regelung falsch eingestellt (Umschaltung Sommer/Winter bei falscher Temperatur) oder
    • deine Wärmemengenzähler noch zu knapp reguliert (siehe auch Hydraulischer abgleich)
    Da darf der Installateur nochmal antanzen :)
     
  7. donron

    donron Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt habe ich von einem Mitbewohner sinngemäß folgendes gehört: Der Durchfluss wäre von 100 auf 60 (?) reduziert worden, damit die Wärmemengenzähler richtig zählen.

    Was könnte das konkret bedeuten? Und wie kann sich das auf mein Problem auswirken?
     
Thema: Können Heizungsrohre "bedingt" verstopft sein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkörper verstopft

    ,
  2. können heizungsrohre verstopfen

    ,
  3. heizungsrohr verstopft

    ,
  4. heizung verstopft,
  5. verstopftes heizungsrohr,
  6. heizkoerper verstopfz,
  7. heizungsrohr verstopfung
Die Seite wird geladen...

Können Heizungsrohre "bedingt" verstopft sein - Ähnliche Themen

  1. Heizungsrohre richtig verlegen

    Heizungsrohre richtig verlegen: Guten Tag, unser Haus ist teilweise aus Holz und innen mit Holzpaneelen verkleidet. Vom Vorbesitzer wurde eine Warmwasserheizung nachgerüstet....
  2. Heizungsrohre passen nicht

    Heizungsrohre passen nicht: Hallo zusammen, ich hätte da mal ein Problem. Bei mir kommen aus dem Boden 2 mal 15 mm Kupferrohr als Vor- und Rücklauf der Heizung. Nun sind...
  3. Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein

    Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein: Hallo! Ich würde gerne einen alten Heizkörper meine Gaszentralheizung geben einen neuen und größeren austauschen. Bei dem neuen Heizkörper...
  4. Angle-Angle Laminat an Heizungsrohren verlegen

    Angle-Angle Laminat an Heizungsrohren verlegen: Hallo, habe mal eine Frage an euch. Hier kurz die Info. Habe mir neues Laminat mit dem System "Angle-Angle" gekauft. Dieses soll den alten...
  5. WC verstopft! Was kann ich machen?

    WC verstopft! Was kann ich machen?: Bei mir ist mein WC verstopft ;( Ich habe einen kleinen Racker daheim und auch öfters mal Feuchttücher ins Klo geworfen. Kann es vielleicht daran...