Kleiner Spalt bei Taptenstöße Malervlies glatt abdecken

Diskutiere Kleiner Spalt bei Taptenstöße Malervlies glatt abdecken im Tapeten und Wandbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, wir haben ganz frisch mit Erfurter Malervlies 150g/m² tapeziert. Dieses soll jetzt überstrichen werden. Die Tapette ist komplett...

Majestic

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

wir haben ganz frisch mit Erfurter Malervlies 150g/m² tapeziert.
Dieses soll jetzt überstrichen werden. Die Tapette ist komplett glatt. Also keine Rauhfaser.

Nach dem trocknen sind jetzt aber kleine Spalte zwischen den einzelnen Bahnen (1-2mm).
Kann ich die mit Spachtel oder so schliessen damit man sie nicht mehr sieht sobald sie überstrichen wurde?
Oder sollte man das mit Acryl schliessen?

Dieses Problem haben wir auch an den Decken.
Ein bekannter Maler meinte einfach Spachtel von Rigips rein und kurz drüber schleifen.

Gruß
Peter
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.850
Zustimmungen
2.212
Ort
Bad Dürrheim
Ich würde Spachtel nehmen, rufe aber @pinne zu Hilfe, der kann dazu mehr sagen.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.959
Zustimmungen
1.207
Ort
Ostholstein
Danke !
Den Vearbeitungsfehler sieht man selbst leider immer !
Mit halbtrockenem Fugenfüller bekommt ihr zwar den "Abstand" egalisiert - Überschüssiges sofort feucht wegwischen- aber der glatte Streifen bleibt !
Mit Mut : nach links und rechts je 6 - 7 cm abschneiden und abziehen , viel Kleber neu mit breitem Pinsel auftragen - einen etwa 21 cm breiten Streifen mittig ankleben und mit Doppelschnitt einbauen !* Mit der Andrückrolle den Kleber dann an die neuen Seiten verteilen, was rauskommt wegwischen! s.o.

ERST : üben auf einer größeren Platte !!!
*https://forum.frag-mutti.de › Forum › Heimwerken & Technik › Heimwerken
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerold77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.01.2017
Beiträge
1.606
Zustimmungen
457
Ort
Koblenz
Ich würd auch nur Fugenfüller/Gips-Spachtelmasse nehmen, kein Acryl!
 

Majestic

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Vielen Dank für eure Antworten :)
Ich werde es heute abend mal testen.... Würde erst das mit Gips ausprobieren, da nahezu alle übergänge leicht aufgegangen sind.
Eigentlich ist es ja wirklich eine Glatte Vliestapete die noch 2 mal überstrichen werden soll.
WEnn das nicht klappt, oder man es zu sehr sieht, werde ich da neue Stücke einsetzen....
 

Majestic

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ja :)
Und bei den Decken, wo das gleich Problem passiert ist, war sogar ein Beruflicher Maler dabei gewesen.
Er konnte sich das auch nicht erklären das sie sich so leicht öffnen.

Haben sogar Vlieskleber von Sonnit und anderen Kleister ausprobiert. Es ist bei beiden aufgetreten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.440
Zustimmungen
1.173
Ort
56244 Goddert
Ich denke nicht das es was mit dem Kleber zu tun hat. Einfach nicht dicht genug geklebt. Vermutlich noch kräftig ausgestrichen, das sich die Tapete gelangt hat. Und beim trockenen dann wieder zusammen gezogen.

Was @pinne vorgeschlagen hat ist wohl das Richtige.... aber ICH würde das nicht machen wollen. Dann eher alles runter und neu und richtig...
 

Majestic

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Das ist möglich... Will ich absolut nicht ausschliessen....
 

Gerold77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.01.2017
Beiträge
1.606
Zustimmungen
457
Ort
Koblenz
Kann auch passieren,wenn man die Tapete zu lange mit dem Kleister ziehen/ruhen und damit breiter (und länger) werden lässt. Beim Trocknen zieht sie sich dann wieder stark zusammen und der Spalt ist da.
 

Majestic

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Der Kleister wurde an der Wand aufgebracht und dann direkt die Tapete
 

Gerold77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.01.2017
Beiträge
1.606
Zustimmungen
457
Ort
Koblenz
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.440
Zustimmungen
1.173
Ort
56244 Goddert
Das Material ist DIMENSIONSSTABIL ! - wird also nicht breiter oder länger ! Es wird trocken mit der RÜCKSEITE ins Kleberbett eingebaut .

Was denkst du wie es passierte?
Mir ist das mal bei einer Vliestapete passiert. Ich hab die nach herkömmlicher Art Einzelmeister. Mit Wand einkleistern komm ich nicht klar.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2014
Beiträge
4.453
Zustimmungen
557
Ort
BW
Tja, die Fehlerursache zu suchen hilft erst, wenn neu tapeziert wird (aber frage mich eh, wenn glatt, warum spachtelt man die Fläche nicht und streicht nur?).
Würde nun die Stöße ein bis zweimal sachte abspachteln (sofern die Tapete hält), dann ein Streichversuch wagen ... wenn das verspachtelte sichtbar ist, muss ggf. die ganze Fläche dünn abgespachtelt werden usw. (aber alles ohne Grate).

Streifen reinflicken wäre mir viel zu mühselig und danach ist das auch noch zu sehen ... dann lieber neu.
 

holger3571

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.12.2019
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo

Ich habe das selbe Problem. Ich habe auch einen kleinen Spalt und weiß nicht wie ich ihn zu machen soll????
Das Problem ist, ich bin ganz alleine. Ich muss eine knapp 5 m lange Bahn an due decke machen. Es sind nur 5 Bahnen. Ich machen jetzt schon mehrere Wochen rum.

2 Rollen vlies schon.

Ich werde jetzt kleine Stücke schneiden wohl und dann Ansätzen.

Ich hätte niemals gedacht das es so extrem schwer ist eine Decke zu Tapezieren.

Grüße H.
 

Schraubenlöffel

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.07.2020
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Wenn die Decke nicht wirklich gerade ist, ein bauch hat oder sonst wie krumm. Kann man zwei geraden bahnen nicht wirklich nebeneinander kleben. Es sei denn man schneiden die Überlappungen raus. Bei 5 Meter Bahnen überkopf..... ne danke:
Ich habe bei 5 Bahnen 80% nebeneinander und am Ende 4 mal 1mm Abstand und 1 mal etwas Überstand. Wobei die ja fast 4 meter nebeneinander kaufen und formstabil sind.
Ich spachtle die nun zu und sieht man was, wars der Maler
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.959
Zustimmungen
1.207
Ort
Ostholstein
schlaumeier ! wer da spachtelt macht stuckarbeit !
da legt man auf ganzer länge 6 cm übereinander und trennt mit dem tapeziermesser mittig freihand im rechten winkel .
 

Schraubenlöffel

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.07.2020
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Das gefranse und gezicke und hinterher habe ich statt einem Spalt gleich zwei. Nö ich spachtler das aus. Und die ganz kleinen die man eh kaum sieht mit Acry oder einfach dick Farbe. Die Leute schauen eher auf meinen dicken Bauch als an die Decke
 
Thema:

Kleiner Spalt bei Taptenstöße Malervlies glatt abdecken

Sucheingaben

vlies tapeten spalten ausbessern

,

malervlies spachteln

,

tapeten spalten ausbessern

,
tapete stoß ausbessern
, spalt zwischen vliestapete, Malervlies Lücken schliessen, malerflies ubergänge, vlies tapeten übergänge kaschieren, spalten bei malervlies?, malervlies stöße spachteln, tapeten beim streichen breite spalten Fugen, glattvlies nähte spachteln, spalt in der vliestapete, vliestapete stöße spachteln, kleiner spalt tapeten, tapeten fugen schliessen, rauhfaser stöße sichtbar, tapeten spalt, glattvlies tapete Fuge , malervlies spalt, tapeten spalt ausbessern, Fuge zwischen Malervlies, tapete nähte kaschieren, malervlies stoßnaht, vlies mit acryl ausbessern
Oben