Kleine Gartenmauer verputzen (Putzdicke teilweise 2,5cm) - in einem Aufwasch?

Diskutiere Kleine Gartenmauer verputzen (Putzdicke teilweise 2,5cm) - in einem Aufwasch? im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen, ich habe ein Mauer zum Kellerabgang erstellt. Hier möchte ich gerne (erst mal) die der Terrasse zugewandte Seite) verputzen. Es...

G-Ultimate

Benutzer
Dabei seit
27.05.2012
Beiträge
54
Zustimmungen
2
Hallo zusammen,

ich habe ein Mauer zum Kellerabgang erstellt. Hier möchte ich gerne (erst mal) die der Terrasse zugewandte Seite) verputzen. Es geht um eine Fläche von 3x1m (LxH). Gemauert wurde mit Hohlbetonsteinen und oben drauf einer Mauerabdeckung.

Nun ist es so, dass die Mauer nicht bündig auf der Kellermauerwand aufliegt. Es sind teilweise ca. 2,5cm Abstand vorhanden (der Abstand liegt links bei 0, also bündig und erhöht sich nach rechts bis auf ca. 2,5cm), die man nun beim Verputzen ausgleichen müsste.
Hier mal ein Bild (Terrassenseite, d.h. dahinter geht es zum Keller(-abgang)):
Mauer2.jpg

1 = Neu erstellt
2 = Bereits vorhanden
Rot = Der Abstand zwischen 1 und 2, der verputzt werden muss, da auf dieser Seite nicht bündig
Dieser Abstand ist mal weniger (<3mm; zur linken Seite der Mauer wird es weniger) und mal mehr (2,5cm; zur rechten Seite der Mauer wird es mehr)

Als Putz kommt SM700 Pro zum Einsatz.
Wenn ich mich nicht irre, sollte ich hier auf die Nass-in-Nass Methode zurückgreifen, da eine Putzdicke von 2,5cm nicht mit einem Gang empfohlen wird.
Ist das soweit korrekt?

Mein Vorgehen wäre:
1. Grundieren
2. Erste Schicht Putz mit einer Stärke von ca. 1,5-2cm auf die rechte Seite der Mauer (halt der Bereich, der mehr Abstand hat) auftragen
3. 1-2 Stunden warten
4. Putz über die gesamte Mauer (und somit auch über den noch feuchten rechten Bereich) 5-10mm auftragen
5. Mit Kartätsche glätten
6. 1-3 Stunden (je nach Trocknungsverhalten) warten
7. Wenn fingerfest dann Filzen
8. Warten
9. Wenn angezogen/trocken mit der Kartätsche nochmal glatt abziehen (wobei ich gesehen habe, dass man diesen Schritt auch weglassen kann; bin mir da nicht so sicher)

Ist meine Herangehensweise so korrekt?
Eine weitere Frage zu Punkt 1 (Grundieren): Ich habe letztes Jahr die Mauer schon erstellt und auch ordentlich grundiert. Ist eine erneute Grundierung nötig oder reicht die von letztem Jahr noch?

Danke euch für die Hilfe.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.833
Zustimmungen
1.160
Ort
Ostholstein
grundiert ? da wird bei mauerwerk wird nur mit Zementschlämpe vorgearbeitet .https://www.youtube.com/watch?v=ckg7W6Xe3w0
Dann in zwei Gängen den Putzmörtel anwerfen und abziehen , einmal heute den ersten Gang zum Füllen und morgen nach dem annässen den zweiten [ etwa 10mm ] der dann fein abgerieben wird .feuchthalten dabei .
 

G-Ultimate

Benutzer
Dabei seit
27.05.2012
Beiträge
54
Zustimmungen
2
Vielen Dank für die Info. Das Grundieren war eher für die andere Mauer (Treppenaufgang) gedacht, da dort einiges an altem Putz abgeschlagen wurde. Daher hatte ich es einfach auch auf die Betonmauer aufgetragen.

So wie du das schreibst, werde ich es machen. Kann ich für die Zementschlämme auch das SM700 verdünnt nehmen oder sollte es schon speziell für Zementschlämme geeignetes Material sein?

Ich dachte, wenn ich einen ganzen Tag warte, ist die erste Schicht schon zu trocken für "Nass-in-Nass".?
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.833
Zustimmungen
1.160
Ort
Ostholstein
nur sand- zement - wasser !
naß in naß = bedeutet das die erste schicht nicht knochentrocken überarbeitet wird = daher - annässen .
sonst schiebt der anfänger die erste lage wieder hin und her.
 

G-Ultimate

Benutzer
Dabei seit
27.05.2012
Beiträge
54
Zustimmungen
2
Danke @pinne
Kann ich für die Schlämme auch herkömmlichen Zement (Link)nehmen? Also ohne selbst mischen zu müssen. Oder muss ich ohnehin den herkömmlichen Zement nehmen und mit Sand versetzen?
 

G-Ultimate

Benutzer
Dabei seit
27.05.2012
Beiträge
54
Zustimmungen
2
Also mit Sand oder den reinen Zement?
 

bendo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.05.2016
Beiträge
203
Zustimmungen
38
...2. Erste Schicht Putz mit einer Stärke von ca. 1,5-2cm auf die rechte Seite der Mauer (halt der Bereich, der mehr Abstand hat) auftragen...
Hallo,
in der technischen Beschreibung steht:
"...Zum Ausgleich von Strukturunebenheiten kann SM700 Pro bis zu einer Schichtdicke von max. 10 mm aufgetragen werden. Nach Bedarf Knauf Armiergewebe einbetten."

Der Profi schafft evtl. größere Schichtdicken, ich hatte bei mehr als 10mm oft das Problem, dass der modellierte Putz zu fließen beginnt (unten einen Bauch bekommt)...
Gruß, bendo
 

G-Ultimate

Benutzer
Dabei seit
27.05.2012
Beiträge
54
Zustimmungen
2
Hallo,
in der technischen Beschreibung steht:
"...Zum Ausgleich von Strukturunebenheiten kann SM700 Pro bis zu einer Schichtdicke von max. 10 mm aufgetragen werden. Nach Bedarf Knauf Armiergewebe einbetten."

Der Profi schafft evtl. größere Schichtdicken, ich hatte bei mehr als 10mm oft das Problem, dass der modellierte Putz zu fließen beginnt (unten einen Bauch bekommt)...
Gruß, bendo
Ja, das stimmt. Hatte ich mal im Badezimmer als ich ein etwas größeres Loch zugeputzt habe. Ist dann auch abgesackt.
Daher will ich es in diesem Fall ja auf zwei mal machen. Ob jetzt die erste Schicht 1-1,5-2 cm ist, spielt wahrscheinlich keine so große Rolle, zumal ja nicht vollflächig die 2-2,5cm aufgeputzt werden müssen.
 
Thema:

Kleine Gartenmauer verputzen (Putzdicke teilweise 2,5cm) - in einem Aufwasch?

Kleine Gartenmauer verputzen (Putzdicke teilweise 2,5cm) - in einem Aufwasch? - Ähnliche Themen

Fensterlaibung weggebrochen - wie wieder aufbauen?: Hi zusammen. Ich bin Neuling, musste lernen das auf dem Bau irgendwie immer was schief geht und stehe nun vor einem neuen Problem...
Handwerkerfehler beim Einbau einer Trockenbauwand? - Ratschläge erbeten: Guten Morgen, bei mir ist gestern vom Handwerker eine Trockenbauwand mit Tür eingebaut worden. Insgesamt geht es um eine Fläche mit den Maßen 250...
Bad-/ Gäste-WC Sanierung (Putzarbeiten an Decken und Wänden): Hallo zusammen, Schritt für Schritt möchte ich mein Bad und Gäste-WC sanieren. Die alten Deckenpaneele habe ich entfernt...
Fliesen einer Außenwand im Garten - wie gerade muss die Wand sein: eine Ausgangstreppe vom keller zum Garten soll gefliest werden. Der alte Putz der Wand sowie die alten Fliesen an Wand und Treppenstufen wurden...
Unteren Wandbereich innen abdichten: Hallo, nachdem es in WZ und SZ die ganze Zeit trocken war und ich voller Zuversicht Laminat gelegt habe, kam die Feuchtigkeit jetzt doch wieder...
Oben