Kleber/Spachtel über Putz

Diskutiere Kleber/Spachtel über Putz im Fliesen und Kacheln Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Zusammen Wir wollen unser Gäste WC aus 1979 rennovieren. Das Gäste WC ist bis auf ca. 1 Meter 50cm gefliest und dann knapp einen Meter...

  1. #1 pascal20, 23.08.2016
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zusammen

    Wir wollen unser Gäste WC aus 1979 rennovieren. Das Gäste WC ist bis auf ca. 1 Meter 50cm gefliest und dann knapp einen Meter Putz. Wir wollen nun nur noch die Ecke ums WC und die Armateur fliesen. Ich denke das klappt mit gutem Kleber (tendiere zum Lugato Spezialkleber) und Fliesenspachtel probemlos. Die gespachtelten Fliesen werden dann auch verputzt.

    Das würde dann natürlich zwischen dem bestehenden Putz und dem neuen auf den Fliesen eine Kante hinterlassen.

    Gibt es eine Möglichkeit den Putz oben "zu vergrössern", so dass es wieder eine Wand gibt, oder müssen die Fliesen runter?

    IMG_5596.JPG

    Grüsse
    Pascal
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 23.08.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Kommt ja drauf an, was Du haben möchtest. Das kann man zB mit Klebe-&Armiermörtel auffüllen. Kommt aber auch drauf an was Du hinterher für eine Oberfläche haben möchtest.
     
  4. #3 pascal20, 24.08.2016
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Das Ziel ist relativ einfach, Fliesen auf Fliesen beim WC und der Armatur und sonst wieder einen einfaches Putz (also auf der Restfliesenfläche und dem bestehenden oberen Putz). Ich hätte gerne einfach beim Putz von oben nach unten eine durchgehende Linie, also beides (Putz auf Putz und Putz auf Fliese) auf der gleichen Linie.

    Ich werde mich mal über den genannten Mörtel schlau machen, danke!
     
  5. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    436
    Ich vermute mal, dass der Putz am Übergang reißen wird, wenn du die Fliesen drunter lässt. Könnte aber auch gut gehen wenn du Glück hast, auf jeden Fall eine gute Haftgrundierung verwenden für die ganze Wand, wenn du die Fliesen drin lässt.

    Mein Plan wäre: Fliesen alle raus machen und komplette Wände gleichmäßig verputzen. Dann die Teilbereiche Fliesen und den Rest nach Wunsch gestalten.
    Falls die gestrichene Wand nicht tragfähig ist, muss da auch der Putz (teilweise) runter.
     
  6. #5 HolyHell, 24.08.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Ahh, Ok. Putz auf Fliese ist möglich, aber ehr nicht zu empfehlen. In dem Bereich sollten die Fliesen schon runter.
     
  7. #6 Schnubbi, 25.08.2016
    Schnubbi

    Schnubbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.07.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das ist zu schwer für die Fließen!
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    238
    Die neuen Keramikteile kommen besser heraus bei glatter Fläche , statt dem vorhandenen Spritzputz der Altfläche .
    Dann die neuen Putzflachen ebenso glatt = Gewebe in Haftkleber + Gipsputz .
    Den Übergang Fliesenpaket - obere Fläche auf 16 cm angleichen.
     
  9. #8 pascal20, 26.08.2016
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zusammen

    Besten Dank für eure Inputs, es tut mir leid dass ich mich nicht klar ausgedrückt habe.

    Daher noch ein Bild der Gesamtsituation:

    [​IMG]

    Es kommen nur Fliesen auf Fliesen, und zwar Anthrazit Feinsteinzeug hinten übers Eck bis zur Fensterhöhe und rechts bei der Armatur (da ein Beiger mit Steinlook). Aus der kleinen Duschnische (da wo der Vorhang ist) gibt es einen integrierten Einbauschrank, das heisst da will ich die Fliesen bis an die Decke verspachteln.

    Das neue WC soll mit einer Vorwandinstallation verkleidet werden, und der Boden mit dunklem Eichenvynil ausgelegt (wir haben keine Bodenheizung).

    Fliesen auf Fliesen mit einem guten Kleber macht mir eigentlich nicht so viel Sorgen, auch der Rest der Fliesenfläche sollte sich gut verspachteln lassen. Was ich aber nicht verstehe ist folgendes: Wenn ich ja nicht mehr ganz so hoch Fliese wie jetzt gibt es ja vom Boden ausgesehen: Fliesen -> Spachtel/Leichter Putz auf Fliese und dann den original Putz.

    Soweit ich das gesehen habe, könnte ich das oben mir Armierungsmörtel angleichen (so das es nur den Fliesenabschluss gibt), mit der Gefahr für Risse bei der unterliegenden Schnittstelle.

    Was ich nicht machen werde ist Fliesen auf Putz.

    Fliese auf Fliese traue ich mir noch zu, das ganze rausrissen aber nicht unbedingt :)

    Grüsse
    Pascal
     
  10. #9 HolyHell, 26.08.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Den oberen Putz mit einem Quarzgrund streichen, dann bis auf Fliesenniveau mit einem Klebe & Armiermörtel (nimm einen mit Leichtzuschlägen <-- ist einfacher) auffüllen.
    Fliesen reinigen und mit geeigneter Grundierung grundieren.
    Den Teil spachteln bis die gewünschte Oberfläche erreicht ist.
     
  11. #10 pascal20, 15.09.2016
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Danke HolyHell, in den nächsten Wochen wird das Loch noch aufgefüllt wo ehemals die Duschewanne war (da gab es vor Jahren einen Wasserschaden unter der Wanne, wurde aber nach Trockenlegung nicht mehr als Dusche gebraucht. Wenn das Loch zu ist (lasse ich machen, is doch ca. 15cm tief) werde ich in den Herbstferien loslegen. Hast du einen Produktetipp für den Quarzgrund und den Armierungsmörtel (wenn man das hier darf). Für die Fliesen (Grundierung und Kleber) planne ich Lugato Produkte zunehmen.

    Grüsse
    Pascal
     
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    238
    Beste Basis , hat Lugato auch im Programm zur Grundierung .
     
  13. #12 HolyHell, 15.09.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Beim Quarzgrund ist es eh Wurscht, das ist eh nur Sand mit Chemie.
    Und bei der Armierung würde ich auch das Produkt nehmen was bei Deinem Händler liegt (halt wie gesagt nur einen mit Leichtzuschlag nehmen!)
     
  14. #13 pascal20, 15.10.2016
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Kleines Update, habe mich nun doch entschieden die Fliesen komplett runter zunehmen.

    [​IMG]

    als nächstes muss der Kleber noch runter...
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  15. #14 xeno, 17.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2016
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    436
    Wie gehtst du jetzt weiter vor?
    Den gestrichenen Bereich mit Haftgrund streichen, Schnellputzprofile setzen und die Wände mit Ausgleichsspachtel verputzen?
    Wenn du das so machst, muss der Fliesenkleber gar nicht so penibel weg.
    Oder willst du die Wände nur freihand spachteln? Das würde bei mir sicher schief gehen... Ist die Frage wie eben die Wände später sein sollen.
     
  16. #15 pascal20, 19.10.2016
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hoi Xeno

    Bis in die Mitte (nicht mehr ganz so hoch) kommen wieder Fliesen, ich wollte oben "freihand spachteln" und dann ein Feinputz drauf aber deine Idee gefällt mir! Werde ich mir überlegen.

    Danke!
     
  17. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    436
    Wenn du keine Kanten (z.B. Schnellputzprofile) hast, über die du die Fläche eben abziehen kannst, geht das das garantiert schief... Ich würde die Wände erstmal komplett eben machen, dann ist das Fliesen auch ganz einfach im Dünnbettverfahren und dann kannst du in beliebiger Höhe aufhören und ab da dann spachteln/verputzen mit Dekoputz.

    Du könntest auch die zu fliesenden Bereiche uneben lassen und mit Fliesenkleber ausgleichen, das macht aber dann gar keinen Spaß.
     
  18. #17 pascal20, 28.10.2016
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Danke Xeno.

    Ich hoffe ich habe am Wochenende etwas Zeit, bin noch nicht weiter :) Wenn wir nicht noch zwei Badezimmer hätten würde mir meine Frau die Hölle heiss machen...Werde aber alles zuerst eben machen.

    Kommt der Dekoputz normalerweise nach dem Fliesen? Also ich Fliese, klebe das Abschlussprofil dran und ab da Putz? Wundere mich gerade wie der Anschluss am Besten rauskommt.

    Grüsse
    Pascal
     
  19. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    436
    Ja genau, erst fertig Fliesen und Verfugen und den Übergang gestalten und dann die Fliesen abdecken/abkleben und den Dekoputz aufbringen oder streichen, anders wird das nichts. Weil du dir sonst beim Fliesen/Verfugen die fertige Oberfläche wieder verschmutzt unter Garantie, oder die Fugen nicht ordentlich bis an den Rand verfugen kannst.

    Du kannst als Übergang zwischen Fliesen und Dekoputz entweder ein Fliesenprofil setzen (wird beim Fliesen in den frischen Kleber gedrückt, ca. 2mm Fuge zu den Fliesen mit Keilen sicher stellen, Fliesenfläche bündig zum Profil), oder ohne Profil den Übergang einfach mit Acryl machen (kein Silikon). Nach dem Trocknen kannst du dann bis auf das Acryl direkt an die abgeklebte Fliesenkante streichen/dekoputzen.

    Ist nur eine Frage was dir besser gefällt :)

    Ich fliese morgen auch mein Bad weiter, bin mal gespannt wie ich die Fenster hinbekomme ;)
     
  20. #19 pascal20, 20.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2017
    pascal20

    pascal20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zusammen

    Dauert alles vier länger als gedacht aber immerhin sind nun die Wand und Bodenarbeiten erledigt. Die Duschnische hinten rechts ist aufgehoben (da kommt nun noch ein Putzschrank.)

    Die Wände habe ich dort ganz aufgebrochen / bis auf den Backstein runter mit dem Lugato Reperaturmörtel zuerst ausgeglichen und dann alle Wände mit Rotband von Knauf neu verputzt. Danach gefliest und mit Marmoran Feinputz die restlichen Wände verputzt.

    Das Loch von der Duschwanne musste noch mit Estrichmörtel aufgefüllt werden.

    Als nächstes kommt das WC (mit einem Monolith Spülkasten). Das WC musste fürs Foto schon probestehen :).

    Alles in allem bin ich bis jetzt zufrieden. Beim Fenster ist es sicher nicht perfekt aber da mache ich vllt noch ein kleines Podest zum kaschieren.

    Grüsse
    Pascal

    [​IMG]
     
  21. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    436
    Rotband ist nicht so ideal fürs Bad, aber da es ja keine Dusche mehr gibt, kein Problem.
    Und selbst mit Dusche, wenn man immer vernünftig Lüftet gibts da auch kein Problem.

    Sieht doch gut aus ;) Bei dem Fenster kann ich dir leider nicht helfen, ich wusste da nämlich auch keine Lösung wie man das vernünftig machen soll wenn man nicht das ganze Fenster fliest oder gar nichts. Hab daher 3/4 hoch gefliest, bis über die Fenster, und ein Eckprofil verwendet.
     
Thema: Kleber/Spachtel über Putz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. putz über putz

    ,
  2. fliesenspachtel als fliesenkleberverwenden

    ,
  3. mit glattgewebe verputzen

Die Seite wird geladen...

Kleber/Spachtel über Putz - Ähnliche Themen

  1. Putz gerade abziehen bei 3cm Schichtdicke?

    Putz gerade abziehen bei 3cm Schichtdicke?: Hallo miteinander Wie kann ich eine Fläche von knapp 3m^2 (1.90x1.52) am einfachsten gerade verputzen, wenn die Schichtdicke 3cm betragen soll?...
  2. Loch im Putz, dahinter Zementplatte. Wie füllen/verputzen?

    Loch im Putz, dahinter Zementplatte. Wie füllen/verputzen?: Moin zusammen, ich habe in der Decke ein etwa 14 cm breites und 1,5 cm tiefes Loch. Da ging mal ein Rohr für den Abzug durch. Von hinten habe ich...
  3. Neue Abwasserrohre auf Putz schalldämmen

    Neue Abwasserrohre auf Putz schalldämmen: Wir habe in einem Haus aus den 30er Jahren die letzte Bleiabwasserleitung stillgelegt und gegen Rückstau verschlossen. Aus statischen Gründen...
  4. Auf lackierten Wandfliesen Putz auftragen, Unsinn?

    Auf lackierten Wandfliesen Putz auftragen, Unsinn?: Wir sanieren ein Badezimmer. Basis ist: -- braune Fliesen aus den 80er -- vor 16 Jahren erfolgreich mit 2 Komponentenlack weiß gestrichen, vorher...
  5. Putz mit warmen Wasser (60°) angesetzt. Folgen?

    Putz mit warmen Wasser (60°) angesetzt. Folgen?: Hallo, heute haben meine Verputzer die Putzmaschine versehentlich mit warmen Wasser (60°C) betrieben. Hat das ausser auf meine Gasrechnung...