Klarlack gegen "Nachkleben"?

Dieses Thema im Forum "Zimmertüren" wurde erstellt von ebisebio, 20.05.2013.

  1. #1 ebisebio, 20.05.2013
    ebisebio

    ebisebio Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe das klassische Problem, dass nach dem Lackieren der Zimmertüren die Tür bei längerem Schliessen am Gummi klebt.
    Habe dazu auch schon ein bisschen gelesen, aber Vorschläge wie Talkum oder ähnliches überzeugen mich nicht wirklich.

    Nachdem ich bei der ursprünglichen Lackwahl nicht darauf geachtet hatte, überlege ich jetzt, dass es ja wohl auch Lacke geben muss, bei denen das Problem nicht besteht?
    Ist es vielleicht eine Option, die Auflagefläche der Gummis an der Tür ( oder die ganze Tür) mit einem speziellen Klarlack zu überziehen und das Problem damit dauerhaft zu lösen?

    Danke für Eure Hilfe !
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 20.05.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum :)

    Ich persönlich finde die Idee mit dem Talkum ok, Glycerin sollte es auch tun und ist durchsichtig
    Der Lack war wahrscheinlich auf Ölbasis und braucht noch ein wenig, bis er die Endfestigkeit erreicht ;)
     
  4. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Hast wahrscheinlich mit einem Acryllack (Wasserbasis) gestrichen, bei einem Lack auf Lösungsmittelbasis sollte sich das mit der Zeit geben wenn der Lack richtig durch getrocknet ist ansonsten könnte man es mal mit einem Stift versuchen womit man auch Autotürdichtungen behandelt, damit diese im Winter nicht fest kleben.

    sep
     
  5. #4 ebisebio, 22.05.2013
    ebisebio

    ebisebio Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!

    Danke für die Tipps!

    Da es am einfachsten zu besorgen war, hab ich erstmal mit einem Stift für Autotürgummis probiert. Scheint tatsächlich etwas zu helfen, mal schauen wie lange der Effekt anhält.

    Ich hatte mit einem Lack auf Wasserbasis gestrichen und stelle jetzt auch fest, dass die Türen (weiss!) doch sehr empfindlich sind.
    Macht es Sinn das ganze nochmal mit Klarlack zu überstreichen und dabei auch das Problem mit den Gummis loszuwerden?
    Was müsste das für ein Lack sein, ich habe irgendwo mal was von Blockdichte gelesen?
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 22.05.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Klarlack müsste dann auch mit dem darunter liegenden chemisch harmonieren, darf ihn nicht anlösen oder ähnliches. Am besten der selbe Hersteller.

    Blockdichte meint Deckkraft?

     
  7. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    @harekrishnaharerama
    Mal wieder so ein Sinnfreie Antwort die mit der Fragestellung nichts zu Tun hat.

    "Blockfest" das ist das Problem bei Wässerigen Acryllack es gibt zwar auch PU Lacke (Wasserbasis) da soll es das auch nicht so geben ansonsten zählen Kunstharzlack (Lösungsmittelhaltig) dazu und das ist wichtig wenn zwei Lackflächen aufeinander Treffen wie z.B. bei Fenster wenn sie Lackiert werden, da sollte man auch drauf achten das die Farbe Blockfest ist.
    Mit Klarlack jetzt überlackieren würde ich nicht, warte mal ab normalerweise sollte sich das geben mit dem Kleben.
     
  8. #7 ebisebio, 21.06.2013
    ebisebio

    ebisebio Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Geschafft!

    Hallo,

    vielen Dank für eure Erklärungen und Tipps!
    Nachdem sich das Kleben nicht gebessert hatte und ich nicht jede Woche mit dem Türgummizeugs rummachen wollte, hab ich doch mal einen Test gewagt.
    Ich hab eine transparente Holzschutzlasur drübergepinselt und darauf geachtet, dass sie "blockfest" ist. Und wirklich, dass hat das Problem gelöst!

    Kann ich nur weiterempfehlen!
    Gruss
    Ebisebio
     
Thema: Klarlack gegen "Nachkleben"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klarlack klebt was machen

    ,
  2. lackierte tür klebt

    ,
  3. türen kleben nach lackieren

    ,
  4. acryllack klebt was tun,
  5. lacke die nicht kleben,
  6. lackierte türen kleben,
  7. was machen wenn türe nach dem malen leicht klebt,
  8. lackvfarbe auf ölbasis klebt nach dem streichen,
  9. Lack Türen kleben,
  10. klarlack auf lack wasserbasis,
  11. klarlack wasserbasis nicht klebend,
  12. türen kleben nach streichen,
  13. tipps damit türen nach dem stereichen nicht festkleben,
  14. alter klarlack klebt,
  15. tür klebt nach streichen,
  16. tür lack klebt,
  17. klarlack auf wasserbasis lack klebt
Die Seite wird geladen...

Klarlack gegen "Nachkleben"? - Ähnliche Themen

  1. Tisch (sorry keine Tür) lasiert mit Klarlack streichen?

    Tisch (sorry keine Tür) lasiert mit Klarlack streichen?: Hallo, ich habe einen Holztisch, der als Rohholz mal mit Dickschichtlasur gestrichen wurde. Leider klebt das gute Stück jetzt etwas (ca. 3...
  2. Klarlack über Bienenwachslasur

    Klarlack über Bienenwachslasur: Hallo! ich war gerade auf der Suche nach einem Heimwerkerforum, über Google hab ich das hier gefunden und hab eine Frage: (bzw. zwei, aber die...