Kirschholz-Parkett aufarbeiten

Diskutiere Kirschholz-Parkett aufarbeiten im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, wir haben 11 Jahre altes Kirschholz-Fertigparkett in einem teilweise sehr schlechten Zustand. Nun möchten wir es abziehen...

itti

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

wir haben 11 Jahre altes Kirschholz-Fertigparkett in einem teilweise sehr schlechten Zustand. Nun möchten wir es abziehen lassen und dann Versiegeln. Von der Optik wäre mir Öl am liebsten. Da wir aber in einigen Bodenbereichen eine hohe Belastung haben (z.B. am Esstisch) haben wir uns tendenziell eher für eine Lackversiegelung entschieden.

Wir haben noch recht kleine Kinder und wollen möglichst lösungsmittelfrei arbeiten, zumindest aber eine Minimalbelastung bei guter Abriebsqualität erzielen.

Der Boden ist bei starker Sonneneinstrahlung zum Teil deutlich ausgeblichen/ aufgehellt. Gibst es zum Beispiel auch die Möglichkeit einer vorherigen Beizung o.ä.?

Hat jemand einen "Masterplan" oder aber einen Tipp für einen entsprechenden Lack, letzter Öko-Test diesbezüglich ist von 2005.

Viele Grüße,

Birte:)
 

Watcher

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.05.2011
Beiträge
23
Zustimmungen
0
Hi Birte!

Ich persönlich würde immer das Öl vorziehen, da es wesentlich leichter zu verarbeiten ist, und wenn man schon so einen schönen Naturboden hat, finde ich es ungünstig diesen chemisch zu behandeln. Ausserdem können Macken o.ä. bei geölten Böden recht einfach und schnell rausgeschliffen und nachgeölt werden ohne das man es zu sehr sieht. Gute Parkettöle oder Hartwachsöle bieten ausserdem auch einen recht guten Schutz für das Holz.
Die Farbe des Parketts kehrt meist nach dem Schleifen und anschließendem Ölen von selbst zurück. Um die Färbung vor dem Ölen zu erahnen, kannst du nach dem Schleifen mal stellenweise mit einem nassen Lappen das Holz anfeuchten.
Geölt sieht das Parkett dann ähnlich aus.
Wenn die Farbe dann doch zu schwach ist, kann der Boden natürlich auch gebeizt werden.
Das solltest du aber vorher mal ein wenig üben, da man beim Beizen einiges beachten sollte, um sich den Boden nicht zu versauen.

LG Watcher
 

Ulrich Eberhart

Moin Birte,
also ich würde dir empfehlen dich an Profis zu wenden. Ich stand vor 2 Jahren in etwa vor dem gleichen Problem und wusste nicht was besser ist. Dann habe ich mich an eine Firma bei mir in der Nähe gewandt. Thiemann heißen die und die haben mich erst einmal kostenlos beraten. Da ich aber gemerkt habe, dass die da Ahnung von haben, habe ich die das dann für mich machen lassen. Und dann sahen meine Holzböden wieder tiptop aus. Hier der Link zu deren Hiomepage:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Hallo und Willkommen im Forum ;)

Wollt Ihr das selber machen, die Produkte kaufen oder alles dem Handwerker überlassen :confused:
 
Thema:

Kirschholz-Parkett aufarbeiten

Sucheingaben

parkett ausgeblichen

,

kirschholzparkett

,

parkett aufarbeiten

,
parkett ausgebleicht
, parkett aufarbeiten ohne schleifen, verblichenes holz aufarbeiten, parkett stellenweise ausgeblichen, parkett ausgeblichen was tun, Parkettboden Beizen, Kirschholzboden, kirschholz parkett, aufarbeiten von parket, gute parkettoele, kirschholz versiegeln, geöltes parkett beizen, holztüre aufarbeiten, fertigparkett ausgeblichen, parkettboden beize, altes parkett aufarbeiten, Parkett ausgeblichen schleifen, boden kirchholz, holzboden schleifen kleine stelle, parkett altes holz, parkett beizen, parkettboden hat sich aufgehellt
Oben