Kellerwände feucht

Diskutiere Kellerwände feucht im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, also zur Vorgeschichte das Haus ist ca. 150 Jahre alt... Die Sandsteine aus dem Boden haben wir schon gegen zwei Schichten Beton getauscht...

Bassmaster1978

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.08.2006
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo, also zur Vorgeschichte das Haus ist ca. 150 Jahre alt...
Die Sandsteine aus dem Boden haben wir schon gegen zwei Schichten Beton getauscht mit einer Schicht Sturodur dazwischen....

Aber durch die Wände kommt auch noch leicht Feuchtigkeit...

Jetzt sagt nicht Streich die Wände von Außen.....!!!!

Mein Problem ist das das Haus nicht vollständig Unterkellert ist, das einzigste Stück Wand wo ich rankomme von Außen sind ca. 2m² ! ! !

Also bleibt da nur die möglichkeit von Innen irgendwas zu unternehmen...

Ich hab noch Isolierzeugs von Cerisit ( CP43 ) womit wir das wenig vorhandene Fundament mit gestrichen haben...

Kann ich das Zeug von Innen an die Wand streichen???

Oder besteht dann die Gefahr das die Feuchtigkeit sich durch die Kapilarwirkung, in die Mauer oberhalb der Erde zieht und dort Probleme bereitet???

Ich hoffe das mir hier Jemand weiterhelfen kann ! ! !

Gruß Micha
 
#
schau mal hier: Kellerwände feucht. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Batida444

Benutzer
Dabei seit
24.08.2006
Beiträge
80
Zustimmungen
1
Ich würde mal sagen, von innen streichen hat soviel Sinn wie gar nicht zu streichen...

Denn du musst die Feuchtigkeit ja von der Wand fernhalten... Und da bleibt eigentlich nur ein isolieren von aussen.

Greetz
Günni
 

Bassmaster1978

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.08.2006
Beiträge
4
Zustimmungen
0
@Batida444 das weis ich auch das es das beste wäre von aussen zu Isolieren, aber wie ich oben schon erwähnt hatte komme ich an die Aussenwände nicht ran da das Haus weit über die Umrisse des Kellers hinausgeht auf zwei Seiten ca. 3m, eine Seite ca. 6m und auf der anderen Seite steht nachbars Haus, was aber wiederrum nicht unterkellert ist...
 

Seb

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.05.2007
Beiträge
179
Zustimmungen
1
Es gibt einen Wasser undurchlässigen Mörtel !!! Leider weiss Ich im moment nicht genau wie der heisst !!! Kann mich da aber gern mal schlau machen !!!
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Original von Seb
Es gibt einen Wasser undurchlässigen Mörtel !!! Leider weiss Ich im moment nicht genau wie der heisst !!! Kann mich da aber gern mal schlau machen !!!

...der wird ihm nur auch nichts bringen. Egal, was von innen draufgeschmiert wird, die Wand zieht das Wasser von außen. Es wird wohl keine Möglichkeit geben, von innen die Wand abzudichten.
Ich hab leider auch keinen Tipp für Dich :(

Charlie
 

Bassmaster1978

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.08.2006
Beiträge
4
Zustimmungen
0
ich hab halt nur angst das sich dann die Feuchtigkeit an den Wänden oberhalb des Kellers hochkommt.

Ich glaube ich werde mir erstmal nen Gerät besorgen um den Keller zu trocknen...
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Original von Bassmaster1978
ich hab halt nur angst das sich dann die Feuchtigkeit an den Wänden oberhalb des Kellers hochkommt.

Ich glaube ich werde mir erstmal nen Gerät besorgen um den Keller zu trocknen...

..jo, würde ich auch so machen und dann die Sache genau beobachten. Ansonsten ist der Rat eines Profis bestimmt nicht von Nachteil.

Charlie
 

Seb

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.05.2007
Beiträge
179
Zustimmungen
1
@ Charlie
Du hast natürlich recht !!! Die wand wird dann nur von der Vorderseite trocken jedoch niemals von innen bzw. das Mauerwerk. Da hilft halt wirklich nur von aussen das vernünftig abzudichten.

@ Bassmaster1978
Also normalerweise hast Du eine "sperre" zwischen keller und erdgeschoss, d.H. die feuchtigkeit sollte nicht bis oben dringen können. Ist allerdings nicht immer so. Und Ich denke das mit dem Bautrockner das kannste vergessen. Die feuchtigkeit die da nachkommt wirst Du damit nicht wegbekommen.
 
Thema:

Kellerwände feucht

Kellerwände feucht - Ähnliche Themen

Loch in Kellerwand von innen dicht verschliessen?: Hallo zusammen Ich suche nach einer Möglichkeit, wie ich 2 kleine Löcher in einer Betonaussenwand dicht von innen verschliessen kann. Die Löcher...
Feuchte Außenwand im Heizungsraum / Keller - von außen abdichten?: Moin moin, wir sind vor Kurzem in ein Mietshaus (Gebaut ca. Anfang des letzten Jahrhunderts) eingezogen. Dieses Haus hat einen Heizungsraum, der...
Feuchte Kellerwand - was tun???: Liebe Heimwerker und Profis, ich habe eine feuchte Kellerwand im Haus (Baujahr 1904, ca. 2000 saniert worden). Es handelt sich um die Außenwand...
Feuchte Wände streichen?: Moin moin alle zusammen, also kurz vorab: ich renoviere in einem alten haus nach und nach. Das Haus ist nicht beheizt da niemand derzeit darin...
Putz und streichen: Moin moin alle zusammen, also kurz vorab: ich renoviere in einem alten haus nach und nach. Das Haus ist nicht beheizt da niemand derzeit darin...

Sucheingaben

FEUCHTE KELLERWÄNDE STREICHEN

,

feuchte keller streichen

,

feuchte Wand streichen

,
wand zieht feuchtigkeit
, feuchten keller streichen, sandsteinkeller feucht, wie heist das gerät wo wasser aus wänden zieht, Kellerwände streichen, bruchsteinmauer streichen, nasse kellerwand streichen, sandsteinkeller trocknen, wand zieht wasser, feuchte wand sandstein, laminat kommt hoch feuchte wände, kellerwand streichen, feuchte mauer streichen, sandsteinkeller streichen, keller feucht isolieren streichen, Feuchte Wände isolieren, feuchtigkeit sandsteinkeller, bruchsteinmauer isolieren, nasse mauer streichen, feuchter keller streichen, womit wände im Keller streichen, kellerwand feucht streichen
Oben