Kellerwände dämmen, wie?

Diskutiere Kellerwände dämmen, wie? im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen! Wir haben uns ein Haus gekauft und wollen in diesem gerne den Keller als Einliegerwohnung vermieten bzw. über Airbnb oder...

  1. maze-m

    maze-m Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Wir haben uns ein Haus gekauft und wollen in diesem gerne den Keller als Einliegerwohnung vermieten bzw. über Airbnb oder booking.com anbieten.
    Daher wollen wir den Keller dämmen, sodass wir nicht 'für draußen heißen'....

    Wie würdet ihr hier dämmen? Sollen nur die außenliegenden Wände gedämmt werden, oder alle Kellerraum-Wände?

    Was für eine kostengünstige Dämmung könnt ihr empfehlen, sodass die Wände vorallem nicht anfangen zu schimmeln.

    Vielen Dank für eure Anregungen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kellerwände dämmen, wie?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spaxoderwas, 22.12.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    198
    Hallo,
    Kellerräume sind keine Wohnräume. Kellerwände von innen zu dämmen, ist nicht unproblematisch. Ich habe es hier schon oft geschrieben, Feuchtigkeit schlägt sich an kalten Stellen nieder, auch hinter Dämmung, das kann zu Schimmel führen. Ich würde das Vorhaben mit einem Bausachverständigen oder Architekten besprechen. Die Chance etwas falsch zu machen, liegt bei 100 Prozent.

    Gruß
     
    omega2031 und pinne gefällt das.
  4. #3 Spaxoderwas, 22.12.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    198
    Ach ja,
    und kostengünstig wird das nicht, wenn es vernünftig werden soll
    Gruß
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    770
    Würde mich auch interessieren.
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    739
    Permanent auf unterer Stufe des Thermostat Ventil die Räume wärmen = entzieht die angesammelte feucht-kälte des Mauerwerk .#
    Im Sommer sind die [ steuerfreie ? ] Gäste dankbar für den kühlen Aufenthaltsraum .
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    770
    Unsere Ex FeWo ist doch schon lange dauerhaft vermietet. Und wenn sich da jemand fest beim Einwohnermeldeamt anmeldet ist nix mehr mit steuerfrei... dann haben die einen ganz schnell am Wickel.

    Klar im Sommer ist die Wohnung herrlich kühl. Bliebe sie aber auch, wenn sie gedämmt würde.
    1 Wand ist ja frei stehend, eine grenzt an Innenwand. Die beidem Außenwände würde ich schon gerne machen. Es gibt da so 7mm Climador Dämmplatten. Sollen so dämmen als wäre da 24er Stein vor gesetzt.

    Oben machen wir damit jetzt nach und nach die Außenwände. Ist ja Fertighaus. Wird im Sommer evtl auch kühler bleiben
     
  8. #7 Spaxoderwas, 23.12.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    198
    Hallo,
    es ist sicherlich eine Variante, die Räume permanent zu heizen, damit bleiben die Wände warm und nix kann kondensieren. Kellerwände und Böden, die sich im Erdreich befinden, sind kühl, Temperaturen vielleicht so um 8 Grad. Bringt man Feuchtigkeit in diese Räume, wird sich diese Feuchtigkeit an Wänden und Böden niederschlagen. Ist die Menge nicht zu groß, wird das auch wieder wegtrocknen. Baut man jetzt Wandverkleidungen, Möbel oder Fußbodenbeläge ein, schlägt sich die Feuchtigkeit immer noch nieder, kann aber nicht mehr trocknen. Es beginnt zu schimmeln.
    Eine innen eingebaute Isolierung ist aus zweierlei Gründen problematisch, erstens kann sich auch hier hinter Feuchtigkeit ansammeln, zweitens kann sich der Taupunkt der Wand nachteilig verschieben. Durch die Isolierung wird die Wand noch kälter und die Gefahr der Kondensation größer. Eine Isolierung gehört eigentlich immer auf die kalte Seite.
    Das heißt nicht, das man das nicht machen kann, es müssen nur Regeln beachtet werden, sonst ist das Ergebnis zwangsläufig Schimmel und damit einher gehend, der typische muffige Geruch und am Ende Bauschäden.

    Gruß
     
    Niedersachse gefällt das.
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    770
    Ja, in einer vermieteten Wohnung ist es so üblich, das die permanent beheizt wird.

    Selbst im Räumen, die bei uns nicht beheizt werden, Waschraum, Heizungsraum Gas, haben wir es immer noch um die 16°. In der Werkstatt jetzt auch, bei Frost kann es mal unter 10° gehen.
     
  10. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    427
    Und mal über die Wohnraumhöhe nachdenken. Um Keller in Wohnraum zu verwandeln ist es vor den Wänden eigentlich ncoh wichtiger, dass der Boden halbwegs warm/gedämmt ist. Wenn amn da immer mit dicken Stiefeln rumlaufen muss um keine Frostbeulen an den Füssen zu bekommen ist das sicher kein vermietbarer Wohnraum. Da muss man eigentlich schon in Richtung 5-10cm für halbwegs ordentlichen Bodenaufbau einplanen. Und dann sollten ja trotzdem noch 220cm Wohnraumhöhe übrig haben (oder was das jeweilige Land vorschreibt).
     
  11. #10 Spaxoderwas, 23.12.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    198
    @Future
    Nochmal die Eingangsfrage lesen, es ging um Schimmel
    Gruß
     
  12. #11 Spaxoderwas, 23.12.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    198
    Hallo,
    wenn man Böden dämmt, gilt auch hier, Feuchtigkeit schlägt sich hinter der Dämmung nieder. Wenn Fußböden gedämmt werden im Keller, muss auch dort eine Dampfbremse eingebaut werden. Auch eine Fußbodendämmung ist eine Innendämmung und damit nicht unproblematisch.
    Gruß
     
  13. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    427
    Es geht darum einen Kellerraum zu vermieten und es ist durchaus sinnvoll darauf hinzuweisen was sonst noch an Problemen dazu kommen kann. Dann erübrigt sich vielleicht auch gleich die Frage nach der Dämmung.

    Und bevor die Bauart und das Klima im Keller nicht bekannt sind ist jegliche Idee, ob mit Dampüfbremse oder Hartschaum oder Dämmwolle oder was auch sonst immer eh reine Raterei.
     
  14. #13 Spaxoderwas, 23.12.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    198
    Hallo,
    @Future
    du hast Recht, wie immer, und ich hab meine Ruhe

    Gruß
     
  15. #14 omega2031, 23.12.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    71
    Es gibt Keller, die so angelegt sind, dass sie feucht werden. Oder welche, wo mit der Zeit die Horizontalsperre flöten geht. Früher wurden Keller nicht so gut gedämmt wie heute. Man muss es sich genau anschauen und zunächst vom Schlimmsten ausgehen. Dann ist man nachher weniger enttäuscht.
     
  16. #15 Spaxoderwas, 23.12.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    198
    Hallo,
    dies ist mein letzter Beitrag zu diesem Thread. Mir läuft hier Zuviel durcheinander.
    Es gibt feuchte Keller durch eindringende Feuchtigkeit von außen. Das ist schwer zu beheben,zumal dann, wenn man nicht an alle Kellerwände rankommt.

    Dann gibt es feuchte Kellerwände durch kondensierende Luftfeuchtigkeit, besonders im Sommer. Das ist eher der Normalfall, weil Kellerwände nunmal kalt sind und sich Feuchtigkeit an kalten Stellen niederschlägt. Dadurch zu beheben, das man wenig oder keine Feuchtigkeit in den Keller einbringt. Auch elektrische Entfeuchter bringen Abhilfe.

    Undicht werdende Horizontalsperren sorgen eher für aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk oberhalb des Erdreichs.

    Die ganze Geschichte ist angewandte Physik und lässt wenig Raum für Spekulationen.
    Was den Ausbau von Kellerräumen zu Wohnräumen angeht, es ist sicher alles möglich, preiswert wird es nicht, wenn es gut sein soll.
    Ansonsten gilt, kann man so machen, dann ist es halt Kacke.
    In diesem Sinne, allen eine friedliche und besinnliche Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr

    Gruß
     
    Niedersachse gefällt das.
Thema:

Kellerwände dämmen, wie?

Die Seite wird geladen...

Kellerwände dämmen, wie? - Ähnliche Themen

  1. Loch in Kellerwand von innen dicht verschliessen?

    Loch in Kellerwand von innen dicht verschliessen?: Hallo zusammen Ich suche nach einer Möglichkeit, wie ich 2 kleine Löcher in einer Betonaussenwand dicht von innen verschliessen kann. Die Löcher...
  2. Kellerwand dämmen (und abdichten)

    Kellerwand dämmen (und abdichten): Hallo zusammen, meine Grundmauer liegt derzeit frei. Die Mauer hat bereits eine entsprechende Grundierung, folgen sollen zwei...
  3. Kellerwand abdichten und dämmen, wie tief?

    Kellerwand abdichten und dämmen, wie tief?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. meiner außenliegenden Kellerwand. Meine Kellerwand verläuft nicht wie üblich. Mein Haus hat eine...
  4. Kellerwand von innen dämmen

    Kellerwand von innen dämmen: Hallo zusammen, konnte leider kein passendes Thema dazu finden, falls ich was übersehen habe hoffe ich das ich mir das verzeiht ;-) Möchte mir...
  5. Kellerwand Nitrat belastet und dämmen?

    Kellerwand Nitrat belastet und dämmen?: Hallo, eine Untersuchung hat ergeben das mein Keller mit Nitrat, Cloride und Sulfate belastet ist. Da wohl Sanierputz nach ein paar Jahren wieder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden