Keller Altbau renovieren/sanieren

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von DeadCode, 13.07.2014.

  1. #1 DeadCode, 13.07.2014
    DeadCode

    DeadCode Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Ich habe vor einiger Zeit das 80-jährige Haus meines verstorbenen Vaters übernommen. Das Haus liegt in einem kleinen Dorf in den Alpen.

    Nun würde ich gerne den Hauptraum des Kellers sanieren. Aus Kostengründen - und auch um Erfahrungen zu sammeln - würde ich dies gerne selbst erledigen.

    Momentan ist der Keller im folgenden Zustand:

    Allgemein:
    - Der Keller ist nicht beheizt und ganzjährlich etwa 15℃ kühl
    - Die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit liegt bei rund 60%

    Boden:
    - Der Boden ist zur Hälfte betoniert (kantig), wobei an Randstellen einige grössere Löcher/Einbuchtungen vorhanden sind
    - In der betonierten Fläche befindet sich ein Schacht und ein offenes Rohrende, welches mehrere cm aus dem Boden ragt. Ich weiss jedoch nicht, welchen Zweck dieses erfüllt
    - Die restliche Fläche ist mit grobem Kies und Erde gefüllt und die Oberfläche liegt 3cm tiefer als der Betonboden

    Wände:
    - Die Wände bestehen aus Bruchstein
    - Höhe 2.40m
    - An einer Wand befindet sich eine Doppeltüre, welche direkt nach draussen auf die Hauptstrasse führt

    Decke:
    - Die Decke ist durchzogen mit dünnen Kanthölzern
    - Zwischen den Kanthölzern befindet sich eine Putzschicht, welche jedoch schon abfällt.
    - In der Mitte der Decke verlaufen die Wasserrohre, jedoch mit 10 cm Abstand zur Fläche
    -Über den Wasserrohren befinden sich zusätzlich Styroporplatten



    Nun will ich die nicht betonierte Bodenfläche auffüllen, so dass ich eine ebene, feste Fläche habe. Es muss nicht Beton sein, ein begehbarer Estrich sollte reichen. Wie muss ich dabei (vor allem bezüglich der Schichten) vorgehen?

    Ich hatte noch vor, die fertige Oberfläche mit Nivelliermasse zu vereinheitlichen und diese dann als Nutzschicht zu verwenden. Jedoch darf ich den Schacht nicht zudecken. Kennt jemand eine bessere Möglichkeit oder müsste ich de Schacht entsprechend anpassen lassen?


    Die Wände habe ich vor mit Mörtel zu füllen, um so eine ebenere Fläche zu erhalten. Welchen Mörtel müsste ich dafür verwenden? Da das Haus bei nahegelegenen Strassenabeiten ziemlich durchgeschüttelt wird habe ich etwas Angst der Mörtel könnte "rausgerieben" werden.

    Bei der Decke würde ich gerne den gesamten bröckeligen Putz sowie die Styroporplatten wegreissen und anschliessen Mineraldämmplatten anbringen.



    Ich wäre froh alle möglichen und Ratschläge zu erhalten. Wie man sieht bin ich nicht gerade erfahren in diesem Bereich.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Keller Altbau renovieren/sanieren

Die Seite wird geladen...

Keller Altbau renovieren/sanieren - Ähnliche Themen

  1. Dämmung der Fensterlaibung im Keller

    Dämmung der Fensterlaibung im Keller: Hi, ich habe ja nun meine Kellerwand mit 60mm XPS Platten gedämmt. Mittlerweile habe ich drei neue doppelt verglaste Fenster eingesetzt und möchte...
  2. Keller Dämmen

    Keller Dämmen: Hallo ich hab eine Frage zum Kellerdämmen von Außen ich kann nur die hälfet Dämmen da wo ich auf der Zeichnung alles blau markiert hab.Bei der Nr....
  3. Für bodenebene Dusche Abflussrohr in fremden Keller verlegen

    Für bodenebene Dusche Abflussrohr in fremden Keller verlegen: Hallo zusammen, wir haben uns eine Wohnung (Erdgeschosswohnung) gekauft und jetzt muss das Badezimmer saniert werden. Wir wollen eine bodenebene...
  4. Feuchtigkeitsproblen und Lösungen im Keller

    Feuchtigkeitsproblen und Lösungen im Keller: Hallo, Bin neu hier im forum und noch Anfänger was Handwerken betrifft versuche aber alles mal richtig zu erklären :) Habe heute im Keller bei mir...
  5. Trocken-Fußbodenaufbau im Keller mit geringer Höhe

    Trocken-Fußbodenaufbau im Keller mit geringer Höhe: Hallo zusammen, wir haben eine Ferienwohnung die sich im UG befindet, auf der der Bodenbelag (Laminat) direkt auf dem glattgespachtelten...